ForenĂŒbersicht RSS

Tierrechtsforum:
Klagen

Anzahl BeitrÀge in diesem Thread: 24

Hinweis: Momentan können keine BeitrÀge erstellt werden.

Klagen

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Da ich langsam die Übersicht verliere, wer uns alles so verklagt oder damit droht, mache ich hier mal einen Thread dazu auf ;-) .

Achim

Re: Jagdstörung

Autor: krafft eva-maria | Datum:
[Link ergÀnzt - Mod]

hallo,
ich habe auch so ein erlebnis mit den JĂ€gern als auch mit der Polizei ,
es fing eigentlich ganz harmlos an und endet immer noch nicht ,weiß garnicht wie ich mich wehren soll.
Bei mir war es ein JĂ€ger , der Hauptkommisar a.d.war und der dann angeklagt wurde wegen datenmissbrauch .
Einmal bitte boulevard bĂŒnde schauen unter Rentnerpolizist als rechtsbrecher. [http://www.boulevard-buende.de/tolle-karriere-rentnerpolizist-als-rechtsbrecher-%E2%80%93-dafur-geht-er-uber-leichen/]

im moment habe ich glaube ich 2 anzeigen wegen störung der jagd. wie soll ich mich weiter verhalten.
mfg
moonlight

Re: Jagdstörung

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
> im moment habe ich glaube ich 2 anzeigen wegen störung der
> jagd. wie soll ich mich weiter verhalten.

Ohne nÀhere Informationen lÀsst sich das schwer sagen.

In manchen BundeslĂ€ndern ist, wie oben gesagt, Jagdstörung ein Ordnungswidrigkeit (so auch in "BĂŒnde" - wenn ich das richtig sehe Niedersachsen). Schlimmstenfalls gibt es also eine Ordnungsstafe. Theoretisch können man wohl auch bis zum EuGH durchklagen (vgl Urteil von 1998).

NĂ€heres siehe http://antispe.de/txt/jagdstoerung.html. Ansonsten: http://tierrechtsforen.de/hinweis.

Achim

Alsan möchte Informationen ĂŒber Vitamin D unterdrĂŒcken

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
In Verkennung des Zwecks der Schwarzen Liste schreibt Jan P. Struve, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Alsan-Werke: "Bitte entfernen Sie uns schnellstens aus dieser Liste, sonst werden wir tatsĂ€chlich zu rechtlichen Schritten greifen."

NÀheres unter "KlÀglicher Versuch, die Schwarze Liste zu diffamieren".

Achim

Gefro möchte Informationen ĂŒber Laktose tilgen

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Gefro-Inhaber Thilo Frommlet forderte mit Bezug auf die Schwarze Liste "Ihre LĂŒgen ĂŒber das GEFRO-Sortiment zu streichen", "Werde ich unseren RA Edwin Deng beauftragen gerichtlich Schritte gegen Sie einzuleiten. Gehen Sie davon aus, dass dann nicht nur Streitkosten sondern auch Schadenersatz ansprĂŒche auf Sie zu kommen."

Naja, heiße Luft (da wir natĂŒrlich ausschließlich Tatsachen nennen), nĂ€heres unter Skandalöse Gefro-Praktiken.

Achim

Thomas "Austry" Hanewald

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Kurz nachdem Jan Peifer der OGPI mittes einstweiliger VerfĂŒgung oder Anwaltsdrohung o.Ă€. einen Knebel verpaßt hat (uns hat er lediglich um 2004 "gebeten", seinen Namen in diversen BeitrĂ€gen zu "verfĂ€lschen", Ă€hnlich wie sein Kollege Stefan Bröckling) fĂŒhlten sich gleich mehrere angespornt, uns zensieren zu wollen. Beispiel:

Zitat: Ich weiß du hast wohl immer noch einen Hass auf mich, trotzdem bitte ich
dich im Guten, meinen vollen Namen aus deinen Foren zu entfernen, kĂŒrz
es von mir aus mit Thomas H. ab.

Ich will echt keinen aktiven Tierrechtler anzeigen mĂŒssen und du hast
sicher auch besseres zu tun als so alberne Strafen zu zahlen.


Also schrob Thomas Hanewald, aka Austry, unter dem Titel "Datenschutz und § 187 StGB".

Nun, §187 sagt:

Zitat: Verleumdung
Wer wider besseres Wissen in Beziehung auf einen anderen eine unwahre Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verĂ€chtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwĂŒrdigen oder dessen Kredit zu gefĂ€hrden geeignet ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu fĂŒnf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.


Ich habe sĂ€mtliche BeitrĂ€ge, in denen "Hanewald" vorkam, nachgelesen. Darin ist nichts enthalten, was auch nur ansatzweise unter diesen Paragraphen fallen könnte - die Aussagen sind alle belegbar (bzw. es gibt genĂŒgend Zeugen bezĂŒglich der Aussagen, die nicht mehr belegbar sind, weil die entsprechenden Quellen inzwischen geĂ€ndert wurden, so etwa hat er keine Bilder aus unserem Bildarchiv mehr auf seiner Website, soviel ich weiß).

Also nichts als heiße Luft von einem, dem wohl so manches peinlich ist, was er von sich gegeben hat ... Einsicht? Dann könnte er es ja zurĂŒcknehmen.

Achim

Rudolf "Rudi" Steffen

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Zitat: Im folgenden Beitrag wird von einem Detlef Arndt behauptet ich hÀtte ihm "die Schnauze einhauen" wollte. Diese Behauptung ist unwahr. Ich bitte um umgehende Entfernung des betreffenden Eintrags. Sollte der Beitrag nicht entfernt werden..., aber das wollen wir doch nicht? http://veganismus.ch/foren/read.php?f=4&i=3319&t=3316


So Steffen ebenfalls kurz nach dem Peiferschen Maulkorberlaß.

Okay, "..." könnte auch etwas anderes heißen, vielleicht will er es seinem Gesinnungskumpan aus dem Hummelreich gleichtun und Exkremente per Post verschicken? Ich gehe aber eher davon aus, daß die PĂŒnktchen juristische Schritte andeuten sollen.

Nun mag die Forderung, diese Passage zu entfernen, ja wenn auch albern sogar gerechtfertigt sein, schließlich bleibt Arndt bei seiner Praxis, sich auf Affirmation zu beschrĂ€nken (statt einach z.B. mal die Email zu zitieren, so sie denn existiert).

Allerdings sollte Herr Steffen sich nicht so sehr aus dem Fenster lehnen angesichts der Hetze, die er in seinen Tierschutzforen betreibt (bzw. betreiben lĂ€ĂŸt), etwa (die dortoge Suchfunktion ist nur der Elite zugĂ€nglich, aber mit Google geht's):

Zitat: Das Maqi-Forum ist sinnlos wie eine 10 Watt GlĂŒhbirne in der AOL Arena.
Es wird rigoros gelöscht, verfÀlscht und Gott A.S. (dersichselberzitierende)
lÀsst nichts gelten ausser seinem Wort. Das hat schon mehr als Sektencharakter.
Rudi Steffen 16.07.2006 23:13


Zitat: Durch ihn werden z.B. Menschen, die - awarum auch immer - vegetarisch werden wollen nieder gemacht werden.
So in dem Ton und der Selbstherrlichkeit kannst Du keinen Blumentopf gewinnen.
Schau Dir die Foren doch mal kritisch an.
Speicher Dir BeitrĂ€ge und wundere Dich ĂŒber die TextĂ€nderungen, die auf einmal fehlenden BeitrĂ€ge oder ĂŒber den widerlichen Ton des Egomanen Achim Stoesser, der auch vor LĂŒgen nicht zurĂŒck schreckt um sein Ansehen (?) *lol*) zu wahren.
Es kann nur immer wieder vor solchen sektiererischen falschen Propheten gewarnt werden.
FĂŒr A.S. gibt es keine Tierrechtsmagazine in Deutschland.
Dies betraf nicht nur die Voice sondern auch das Magazin der tierbefreier e.V.
Ein vor einigen Jahren in Cooperation entstandener UL- Text (wurde in der Voice und im Tierbefreier Magazin gedruckt) bezeichnet er als ein Plagiat seiner ErgĂŒsse.
Rudi Steffen 16.07.2006 23:23


Zitat:
Was Stösser angeht - wer anderen so ĂŒber das (Speziesismusalarm) Maul fĂ€hrt und selber unvegan wie nur was lebt sollte schon angeprangert werden.
Rudi Steffen 24.03.2006 21:01


Zitat: Zitat:
Wem hilft es, wenn Tierrechtler darĂŒber diskutieren, ob das Etikett an einer Bierflasche mit unveganem Kleber geklebt wurde?

Du sprichst sicher von Stösser? FÀhrt selber Auto spuckt aber nur grosse Töne. ;-)
Rudi Steffen 24.03.2006 20:55


Zitat:
Zitat:
Ich glaube gerne das es nervt, aber sieh es doch mal als konsequente Reaktion auf die Korinthenkackerei vieler Veganer, das Dies oder Jenes nicht vegan ist weil der Leim des Ettikets Kasein enthÀlt und vergleichbares.

Und wieder kein Stösserfreies Wochenende :-(
Du beziehst Dich auf den autofahrenden nicht vegan lebenden Achim Stösser, der in seinen Bergpredigten zwar immer grosse Töne spuckt und alles und jeden verdammt, aber selber gern Tierprodukte nutzt (oder beim Autofahren Tiere tot fÀhrt).
Rudi Steffen 11.03.2006 11:14


Zitat:
die formulierung ["Vegetarier sind Mörder", AS] halte ich auch fuer schwachsinnig.
Sebastian "yetzt" Vollnhals 18.07.2006 13:12


Zitat:
[vegetarier sind mörder] bezieht sich auf kleinsektenchef achim stĂ¶ĂŸer, der ist dieser ansicht. ich nicht und sonst wahrscheinlich auch keiner der anwesenden.
[Anonymer Schmierant "."] 18.07.2006 13:16


Achim

Re: Rudolf

Autor: Detlef Arndt | Datum:
Etliches aus vergangenen Jahren habe ich dazu noch auf Disketten gespeichert. Ich habe allerdings wirklich besseres zu tun, als alles permanent zu beweisen, was ein Rudi Steffen bestreitet. Selbst dass er versucht hat mich zusammen mit seinen damaligen Busenfreund Frank Hummel anzuzeigen, bestreitet er heute hin und wieder. Doch dafĂŒr muss ich keine 200 alten Disketten durchsuchen.

---------------------------------------------------------
Vegan-Central: 7 07.10.2004 - 20:06 Portrait Detlef Arndt
Rudi
Gender: Ort: Kobaia Registriert: 29.04.2004 BeitrÀge: 328 Notiz: 0

Die Beleidigungen gegen mich gehen soweit, das ich Strafanzeige wegen Verleumdung und ĂŒbler Nachrede gestellt habe, Detlef Arndt wird in den nĂ€chsten Tagen wohl Post der Hannoverschen Polizei bekommen.

Anzeigen oder Anzeigversuche gegen mich: [url]http://tierrechte.blog.de/2011/04/24/anzeigen-anzeigversuche-11047793/ [/url]

------------------------------------------------------------

Da es die von Frank Hummel so geliebte Hetz-Seite von Vegan-Central nun nicht mehr gibt, da der neue Admin Atta Troll einfach keine Lust mehr hatte und die ganze Seite einfach löschte. so dass alle alten VC-BeitrĂ€ge nun weg sind, wird ein Rudi Steffen vielleicht auch das noch versuchen zu leugnen. Aber auch fĂŒr diese albernen Anzeigeversuche gegen meine Person, gibt es reichlich Zeugen.

Universelles Leben klagt gegen Tierrechtler

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
NatĂŒrlich versuchte das Universelle Leben, vertreten durch Rechtanwalt Sailer, uns mundtot zu klagen ... ins Visier der Sekte gerieten wir durch unsere erfolgreiche AufklĂ€rungsarbeit (Universelles Leben - Sekte unterwandert die Tierrechtsbewegung und Universelles Leben - Eine Gefahr die Tierrechtsbewegung).

Es begann mit dem hilflosen Versuch einer UnterlassungsverpflichtungserklÀrung.

Da unsere Veröffentlichungen zum UL hieb- und stichfest sind, blieben nur Formalien: die Existenz einer Domain, die "Universelles Leben" im Namen enthielt.
"Universelles Leben" ./. Tierrechtsinitiative Maqi
Universelles Leben: einstweilige VerfĂŒgung gegen Tierrechtler

Schließlich bemĂ€ngelte Sailer die Nennung einer Adresse der "Prophetin" - peinlich, daß daraufhin Maqi-Recherchen ergaben, daß auf UL-Seiten die Adressen von UL-Kritikern genannt werden:
Universelles Leben gegen Tierrechtler

Achim

Bund deutscher Tierfreunde (Martina Klein, Harry Lermer)

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Martina Klein, 1. Vorsitzende des "Bund Deutscher Tierfreunde", und Harry Lermer, nach eigenen Angaben "nicht Chef einer Werbefirma bzw. DrĂŒckerfirma", gefĂ€llt es nicht, daß wer sich via Suchmaschine ĂŒber den Bund Deutscher Tierfreunde informieren möchte, an prominenter Stelle auf Kritik stĂ¶ĂŸt. Mit einer "Gegendarstellung" zu einem Satz aus einem Zeitungsartikel anscheinend unzufrieden, schrieb Lermer in einer Mail vom 26. Sep. 2008:
Zitat: wir haben zwischenzeitlich einen Anwalt zur Wahrung unserer Interessen beauftragt. [...] Welche Rechte zur Gegendarstellung ich habe, werde ich mit Ihnen wenn notwendig vor Gericht klÀren.
Ich behalte mir gerichtliche Schritte auf Beseitigung unwahrer Behauptungen ausdrĂŒcklich vor.


Auf der Seite der Kanzlei(?) des Anwalts (der u.a. auf Internetrecht und Gegendarstellungen spezialisiert zu sein scheint) heißt es:
Zitat: Denken: Eine Disziplin, die nie alt wird.

Wissen ist die Basis unserer Arbeit, Denken unser Anspruch. Im Denken liegt der SchlĂŒssel, der uns eint und aus uns ein Team macht, das sich gern und immer wieder neu den tĂ€glichen Herausforderungen stellt.

Denken heißt fĂŒr uns: Mitdenken, was unsere Mandanten bewegt. Ihnen AnstĂ¶ĂŸe geben. Das Neue suchen. Weiterdenken, indem wir vernetzt, interdisziplinĂ€r und fachĂŒbergreifend denken. Denken heißt: Fakten kritisch hinterfragen. Den Dingen auf den Grund gehen.

Denken heißt fĂŒr uns aber auch: Unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden, uns engagieren und bei allem wirtschaftlichen Denken ethische GrundsĂ€tze in unser Denken und Handeln mit einbeziehen.
http://www.schomerus.de/philosopie_index.html

Besonders der letztzitierte [OT: huch, ein Wort mit Doppel-tz] Absatz ist in diesem Zusammenhang natĂŒrlich recht brisant.

Wollen wir mal schauen, ob der Herr Anwalt im Sinn seines Mandanten diesem rĂ€t, zu versuchen, das ganze totzuschweigen in der Hoffnung, daß Gras darĂŒber wĂ€chst, oder ob er eher anderes prĂ€feriert und ihn tatsĂ€chlich auf die Gerichtsschiene setzt - mit dem Ergebnis, daß gewisse Fakten noch stĂ€rker in den Medien ausgebreitet werden (denn dann werden wir uns sicher nicht auf ForenbeitrĂ€ge beschrĂ€nken, sondern entsprechende Pressemitteilungen verfassen, die an der richtigen Stelle sicher auf fruchtbaren Boden fallen werden, u.a. bei der NĂŒrtinger Stattzeitung, aus der das monierte Zitat stammt und die eine entsprechende Auforderung zur Gegendarstellung erhalten hat).

Vorerst denke ich mir meinen Teil ;-) .

Achim

Aktion Tier droht mit Abmahnung

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
"Aktion Tier" liess einen ihrer AnwĂ€lte zur "Löschung oder Sperrung [bis] Freitag, den 4. Juni 2010, 18.00 Uhr" einiger Zitate aus einem Spiegel-Artikel ĂŒber die Machenschaften des Vereins verlauten, andernfalls "mĂŒssten wir unserem Mandanten empfehlen, Sie [Claude Martin als "Betreiber des Tierrechtsforums", AS] kostenpflichtig abzumahnen oder die Entfernung des Beitrags [des ganzen Beitrags? hört, hört! AS] gerichtlich zu erzwingen, was jeweils mit erheblichen Kosten fĂŒr Sie verbunden wĂ€re."

Siehe dazu "Aktion Tier" klagt.

Achim

Lars W. hat mich (angeblich) angezeigt "wegen RufschÀdigung"

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Lars W. drohte mir gestern 13:45 per wkw-PN, er werde mich "heute anzeigen wegen RufschÀdigung". Was war passiert? Nun, er wollte offenbar die Tatsache, dass in seinem angeblich veganen Forum, it de er diverse wkw-Gruppen zuspammt, Vegetarierpropaganda verbreitet wird ... tsts, dabei kann's jeder sehen, der seinen Spamlink anklickt.

Na, ich harre gepannt auf den BrieftrÀger (hm, wenn ich mich recht erinnere war das nicht seine erste derartige Drohung ...).

Zitat: Achim StĂ¶ĂŸer - Gestern, 13:21
Wie auch immer ist "veganopedie" voller Vegetarierpropaganda.

(vegane "Topliste"? http://veganekinder.de/www )

Zitat: Lars W - Gestern, 13:46
Achim es reicht mir jetzt mit Deiner RufschÀdigung. Du wirst Post erhalten!

Zitat: Lars W - Gestern, 15:38
da denkt der VEBU ĂŒber Achim:

http://www.tierrechtstermine.de/modules.php?name=News&file=article&sid...


[hier stand mein zensierter Beitrag]

Zitat: Lars W - Heute, 13:54
Ach Achim Du Sankastendiktator !

http://tofutown.blogspot.com/search?updated-max=2011-09-25T13:01:00-07...

LACH

Zitat: Lars W - Heute, 14:15
Das Maqi-Forum ist sinnlos wie eine 10 Watt GlĂŒhbirne in der AOL Arena.
Es wird rigoros gelöscht, verfÀlscht und Gott A.S. (dersichselberzitierende)
lÀsst nichts gelten ausser seinem Wort. Das hat schon mehr als Sektencharakter.

STIMMT zu 100% :-)

Zitat: Achim StĂ¶ĂŸer - Heute, 21:26
Tja, stimmt, im Maqi-Forum wird gelöscht, z.B. Vegetarierpropaganda und Ă€hnlicher Dreck (wie er etwa in Larsens Forum zuhauf zu finden ist, aktuell etwa fĂŒr "Salami" mit HĂŒhnereiern, um nur ein Beispiel zu nennen, es gibt da sogar einen ganzen "Vegetarierbereich" und zudem absurde esoterische Rubriken etwa zu "BachblĂŒten").

Hier dagegen werden *Fakten* gelöscht, so etwa mein Beitrag, den ich heute in der Mittagspause schrieb. Ich zitierte da zunĂ€chst die dĂŒmmliche PN, die Lars W. mir geschiockt hatte (fast wörtlich das, was er hier um 13:46 schrieb, nur deutlicher, so dass ich "Isser nicht putzig" und einen sprechenden Link auf http://tierrechtsforen.de/klagen folgen lies, sowie eine Antwort auf seinen Hetzlink von 15:35:
>>
Das denken anstĂ€ndige Menschen ĂŒber Vebu & Co: http://vegetarier-sind-moerder.de
<< (GedÀchtniszitat)
Und prompt begann der kleine Denunziant (er verschickt ja auch gern mal antivegane Hetzlinks ĂŒber mich per PN) zu toben, so dass mein Beitrag zensiert wurde und wkw mailte: "wir haben Beschwerden bezĂŒglich der Veröffentlichung privater Nachrichten erhalten.
Bitte beachte: Das Veröffentlichen privater Nachrichten aus dem Nachrichtensystem von wer-kennt-wen ist - unabhĂ€ngig von ihrem Inhalt - nicht erlaubt." Tja nun, ich muss seine PN ja nicht veröffentlichen, jetzt weiß auch so jeder, was das fĂŒr einer ist.
http://www.wer-kennt-wen.de/forum/showThread/c01dzocifei0/posting/last#posting

2bc?

Achim

Re: Lars [Wilczak] hat mich (angeblich) angezeigt

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Inzwischen beschwert er sich nicht nur regelmÀssig bei wkw *) (die mir immer noch nicht verraten haben, wo denn steht, dass ich nicht aus seiner PN ziterieren darf), nein, er belÀstigt mich auch per E-Mail:
Zitat: Hiermit fordere ich Sie auf, umgehend diesen Eintrag auf Ihrer Website zu löschen:

http://tierrechtsforen.de/1/6623/9625

Ich erlaube Ihnen nicht, meinen Namen oder den meines Forums auf Ihren Seiten zu veröffentlichen.

Mal davon abgesehen, dass ich dazu ja nun nicht seine Erlaubnis brauche, wusste ich bis zu seiner Mail nichteinmal, dass er Lars Wilczak heißt (okay, hĂ€tte natĂŒrlich bei denic nachschauen können, da steht ja Lars Wilczak als Domaineigner seines falsch etikettierten Vegetarismuspropagandaforums, aber so wichtig ist er ja nun nicht), sondern kannte ihn nur als "Lars W." (hm, herrscht bei wkw nicht Realnamenpflicht?), kann also seinen Namen - Lars Wilczak - gar nicht genannt haben. Putzig, dieser Lars Wilczak.

(Und den Namen seines falsch etikettierten Vegetarismuspropagandaforums habe ich auch nicht genannt, wenn auch ĂŒberwiegend aufgrund eines Tippfehlers.)

Achim

*)
Zitat: denunzieren

de|nun|zie|ren [V.3, hat denunziert; mit Akk.] 1 anzeigen (aus niedrigen persönlichen oder ĂŒbertriebenen politischen BeweggrĂŒnden); [...]
Zitat: "Der grĂ¶ĂŸte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant." – Hoffmann von Fallersleben

Tierschutzpartei gegen Tierrechtspartei

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Auch schon etwas lĂ€nger her, und es gibt Dringenderes als diese Witzfiguren, aber da das Thema in letzter Zeit des öfteren aufkam hier eine Dokumentation der juristischen Drohung der Tierschutzpartei gegen uns - pikanterweise ĂŒber den UmfeLd-Anwalt Dominik Storr: Tierschutzpartei gegen Tierrechtspartei.

Achim

RĂŒsselheim e.V.

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Sollte inzwischen hinreichend bekannt sein, die Schweinedealer-TierschĂŒtzer von "RĂŒsselheim e.V." sammeln Spenden en masse, kungelnd mit Reinhold Kassen (auch so ein DrĂŒckerfĂŒhrer, u.a. Animal Peace, Deutscher Tierhilfeverband etc.) und kaufen Bauern Schweine ab, prĂŒgeln sich mit anderen TierschĂŒtzern, karren Schweine mehrmals durch halb Deutschland (ein paar sollen ĂŒberlebt haben) etc. - nachzulesen und -sehen in diversen Presse- und Fernsehberichten.

Ein Andreas Krause lĂ€dt mich bei FB zu seiner Veranstaltung "RĂŒsselheim e.V. auf den Vagen Spring 2013 in Hannover", einem weiteren Spendenabzockevent ein, möchte aber anscheinend nicht, dass das kommentiert wird:

Zitat: Andreas Krause
Wer noch nix von RĂŒsselheim ev. gehört hat;....kein Problem, darum geht es:

Ziel und Zweck des Vereins ist es, die Reputation sogenannter Nutztiere und
und Schweinen im Besonderen in der Öffentlichkeit zu verbessern, um
die speziesistische und willkĂŒrliche Ungleichbehandlung sog. Nutztiere und
...Mehr anzeigen

https://www.facebook.com/events/341552039290580/?ref=ts&fref=ts

Zitat: Achim StĂ¶ĂŸer B[e]sser informieren. Ist Spendenabzocke, die dealen mit - lebenden und toten - Schweinen.
vor 23 Stunden via Handy · GefÀllt mir


Darauf pöbelt Krause haltlos rum (huch):

Zitat: Andreas Krause Besser informieren Herr StĂ¶ĂŸer, Sie sind ja bekannt dafĂŒr, daß Sie gern haltlos herumpöbeln, daher gebe ich nichts auf Ihren Kommentar.
vor 6 Stunden · Bearbeitet · GefÀllt mir


Da verwechselt er wohl sich mit mir ... er ist es, der pöbelt (ob er dafĂŒr bekannt ist, weiß ich nicht), ich bin dafĂŒr bekannt, solche Machenschaften mit unumstĂ¶ĂŸlichen Beweisen aufzudecken *augenroll*.

Der Verein selbst (nanu, ein Verein kann Schreiben?) meint:

Zitat: RĂŒsselheim EV Achim StĂ¶ĂŸer: Warum kommen im Vorfeld nicht direkt Fragen an uns? NatĂŒrlich ist es leicht, sĂ€mtlichen Kommentaren (wenn sie auch falsch sein mögen) im Internet zu vertrauen, doch konkret nachzufragen wĂ€re fair. Was haben wir Ihrer Meinung nach verkehrt gemacht, dass Ihren verwendeten Begriff Spendenabzocke rechtfertigen wĂŒrde? .. Wir dealen mit toten Schweinen??? Was bitte ist das fĂŒr eine Aussage??
vor 5 Stunden · GefÀllt mir · 1


Was fĂŒr Fragen? Ich habe eigentlich keine Fragen, ich weiß genug, um festzustellen, dass man völlig verblödet sein muss, denen auch nur einen Cent in den Rachen zu werfen und ihren Schweinehandel zu unterstĂŒtzen. Die Fragen, die ich hĂ€tte, kritische Fragen werden anscheinend - andere haben es versucht - nicht beantwortet, etwa, wieviele Schweine das Desaster ĂŒberlebt haben, wohin die ganzen Gelder (wieviel?) fließen, wo die ĂŒberlebenden Schweine nun sind (naja, das zumindest scheint inzwischen aufgedeckt zu sein) usw.

Zitat: Andreas Krause Gerade per mail an Herrn StĂ¶ĂŸer abgeschickt:

Ich bitte um stichhaltige Belege fĂŒr diese Behauptung. Sollte Ihre Behauptung auf Tatsachen beruhen werde ich alles daran setzen RĂŒsselheim das Handwerk zu legen. Sollte an Ihren Behauptungen nichts dran sein, werde ich darauf drĂ€ngen Strafantrag wegen RufschĂ€digung zu stellen.
vor 5 Stunden · GefÀllt mir · 1


Ts, statt dass er sich mal selbst informiert muss ich ihm den gebratenen Tofu in den Mund schieben, klar.

Zitat: RĂŒsselheim EV Er wurde schon angeschrieben, Doris hat es auch in Kopie.
vor 4 Stunden · GefÀllt mir · 2


"Doris" ist wohl Doris Rauh, Vorsitzende des Vereins und (u.a. Schweine-)LeichenhÀndlerin respektive Schweine(leichen)hÀndlerin.

Zitat: Susanne Sturm Das geht ja mal gar nicht, Herr StĂ¶ĂŸer....
vor 4 Stunden · GefÀllt mir


Doch, das geht. Man kann, statt blind irgendwelchen [strike]Ratten[/strike]SchweinefÀngern hinterherzurennen, sich vorher mal ein bisschen schlau machen, was dahintersteckt.

Zitat: Andreas Krause Screenshot habe ich gemacht; es reicht! Es wird Zeit endlich juristisch gegen solche Behauptungen vorzugehen um Transparenz zu schaffen und ggf. Regressforderungen zu stellen.
vor 4 Stunden · GefÀllt mir · 1


Naja, sowas haben (wie oben zu sehen) schon ganz andere Kaliber versucht als diese Vereinsmeier.

Schön wĂ€r's, wenn sie klagen wĂŒrden, dann wĂ€ren die Machenschaften endlich aktenkundig ... aber das werden sie natĂŒrlich nicht. Schließlich kann jeder mit ein paar Minuten googeln leicht das wesentliche herausfinden, etwa "stichhaltige Beweise" fĂŒr den Leichenhandel der Vorsitzenden:
Zitat:
RĂŒsselheim e. V.

Hauptstraße 22
86695 Allmannshofen

Vertreten durch:

1. Vorstand: Frau Doris Rauh

2. Vorstand: wird neu gewÀhlt

3. Vorstand: Frau Ariane Koßmala
Kontakt:

Telefon: Frau Rauh 08273 - 9986927

EMail: ruesselheim@freenet.de

http://www.ruesselheim.com/cms/index.php/impressum.html


Ja, .COM, commercial halt ... (meine Hervorhebungen).

Und eben jene Doris Rauh ist "selbstÀndiger Vertriebspartner" von "Panys Tierfutter":
Zitat:
Doris Rauh
selbstÀndiger Vertriebspartner
Hauptstr. 22
86695 Allmannshofen

Tel. 0175-7216915
DR@panys-tierfutter.de

http://www.rauh.panys.info/impressum.php?lang=de

(Die Apologeten tönten, das sei eine zufĂ€llige NamensĂŒbereinstimmung, dummerweise ist aber die Adresse auch mit dabei ...)

Neben Rinder-, Vogel-, Hirsch-, Kaninchen-, Fisch-, LĂ€mmerleichen usw. hat Frau Rauh nunmal eben auch Produkte mit Schweineleichenteilen im Angebot:
Zitat:

http://www.rauh.panys.info/produkt_detail.php?artnr=70459&lang=de (gelb: meine Hervorhebungen)

Schauen wir mal, ob Herr Krause nun, wo er "stichhaltige Beweise" hat - ich werde das hier dort verlinken - wie er tönte, "alles daran setzen [wird] RĂŒsselheim das Handwerk zu legen". Ich werde nicht die Luft anhalten ...

Achim

Re: RĂŒsselheim e.V.

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Zitat: Andreas Krause Herr StĂ¶ĂŸer, was Sie als stichhaltige Beweise ansehen dĂŒrfte reichen um Sie erfolgreich strafrechtlich zur Verantwortung ziehen zu können. Danke dafĂŒr.
vor 4 Minuten · GefÀllt mir


Ah ja ... trotz der offensichtlichen Fakten (inklusive, das scheint er ja toll zu finden, Screenshot) wird weiter geleugnet. Faszinierend.

Achim

Re: RĂŒsselheim e.V.

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Inzwischen hat Doris Rauh versucht, zu vertuschen, dass sie mit Leichen dealt: auf http://www.rauh.panys.info/produkt_detail.php?artnr=70459&lang=de ist ihr Name und ihre Adresse durch eine fiktive bzw. eine Strohadresse unter dem Namen "Elsbeth Fuchs" ersetzt. Sehr schlampig:
- die Webadresse ist immer noch www.rauh.panys.info
- es ist nach wie vor ihre Handynummer 0175-7216915 angegeben (googeln der Nummer fĂŒhrt sowohl zu RĂŒsselheim als auch zum Leichenhandel)
- die E-Mail-Adresse ist DR@panys-tierfutter.de, also immer noch ihre Initialen



Ihre Handlanger toben natĂŒrlich immer noch, wenn jemand auf diese Fakten aufmerksam macht:

Zitat: Janett Minuy-Aazam Diesen Beitrag werde ich an RĂŒsselheim e.V. weiterleiten denn ich sehe nicht ein, dass manche Mitglieder sogar privat eine 4stellige Summe in die Vereinskasse ĂŒberweisen damit kein RĂŒssel zum Schlachter kommt (bis alle Paten haben) und andere solche BeitrĂ€ge von sich geben. Das sollten Sie bitte beweisen.


Zitat: @Achim: der Beitrag wurde weitergeleitet. Ihre Behauptungen sind VereinsschĂ€digend. Ich hoffe Sie haben genug Beweise und auch du Pro Schweinies. Ihr schreibt und schreibt - bringt somit RĂŒssel in Gefahr - aber warum zeigt ihr den Verein wegen Betrug nicht an? Widerlich


https://www.facebook.com/laurence.henrich/posts/544415735622518

Achim

Re: RĂŒsselheim e.V.

Autor: Leser | Datum:
https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=696337167118505&id=675452842540271

http://www.augsburger-allgemeine.de/wertingen/4000-Euro-Geldstrafe-fuer-eine-Tierschuetzerin-id31210707.html

RĂŒsselheim e.V. - Vorsitzende wegen TierquĂ€lerei verurteilt

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Bitte nicht nur Links posten.

> http://www.augsburger-allgemeine.de/wertingen/4000-Euro-Geldstrafe-fuer-eine-Tierschuetzerin-id31210707.html

Zitat: Verantwortliche des Vereins RĂŒsselheim e.V. wegen TierquĂ€lerei durch Unterlassung vom Dillinger Amtsgericht verurteilt [...] wie auch in den Reihen der TierschĂŒtzer im Verein RĂŒsselheim, der Schweine aus Massenhaltungen freikauft und auf eigene Kosten [sic!] fĂŒttern und pflegen lĂ€sst, die Meinungen divergieren. Unter den zahlreichen Zuhörern befanden sich viele Vereinsmitglieder, die das Verhalten der Vorsitzenden von RĂŒsselheim e.V. offensichtlich nicht so kritisch sehen wie mehrere GrĂŒndungsmitglieder, die im Zeugenstand der ersten Frau von RĂŒsselheim e.V. große VersĂ€umnisse und gar TierquĂ€lerei durch Unterlassen von rechtzeitiger Hilfe fĂŒr verletzte Schweine vorwarfen.

Die 51-jĂ€hrige Vertriebsmanagerin, die sich selbst als leidenschaftliche und engagierte TierschĂŒtzerin bezeichnet und nun vor Gericht landete, sah sich im Verlauf des Prozesses keiner Schuld bewusst. [...]

Die beiden Verteidiger der Angeklagten erinnerten in ihren PlÀdoyers an die Verdienste der Angeklagten um eine besondere Form des Tierschutzes.


Achim

Re: RĂŒsselheim e.V.

Autor: Lisa Keiter | Datum:
Der Versand ist nach MĂŒnster umgezogen, unter Impressum steht jetzt jemensch anders. Der Link funktioniert aber noch...

"so herr StĂ¶ĂŸer Dich melde ich dann mal der Staatsanwaltschaft, wegen grobe"

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Zitat: GefÀllt mir
Weitere Reaktionen anzeigen
· Antworten · 6 Std. · Bearbeitet

Achim StĂ¶ĂŸer http://tierrechtsforen.de/kein-nazi
Verwalten

antiSpe.de - Tierrechtsforum - Cartoon: Ich bin ja kein Nazi, aber

tierrechtsforen.de



1

GefÀllt mir
Weitere Reaktionen anzeigen
· Antworten · Vorschau entfernen · 1 Std.

Jutta Friedrich Angela Hochwimmer ...danke Angela! Aber Unrecht beschied immer in den eigenen LĂ€ndern. Und wenn man hier anderer Meinung ist, wird gleich die Nazikeule geschwungen, oder man ist schlicht ein Rassist. Ich es nun einmal nicht ok, wenn Millionen von jungen MĂ€nnern, ehe sie aus ihren Booten steigen sich stylen ein Selfie machen und höhnisch grinsen. Dann stellt sich mir echt die Frage; woher haben diese MĂ€nner etliche Tausende fĂŒr die Schlepper? Warum sind so wenig Frauen und Kinder dabei? Warum hauen diese jungen MĂ€nner eher ab, als in ihre LĂ€nder fĂŒr den Frieden und den Wiederaufbau zu kĂ€mpfen? Dies sollen die, die jetzt gegen mich hetzen, den Opfern von etlichen AnschlĂ€gen, erklĂ€ren. Ich erlaube mir ehrliche Kritik und bin nicht so ein feiger "GUTMENSCH..."
Verwalten

GefÀllt mir
Weitere Reaktionen anzeigen
· Antworten · 26 Min.

Jutta Friedrich ...ach und noch was! Warum fĂŒhlt sich ein GUTMENSCH gleich so angegriffen, wenn nicht jeder seiner Meinung ist? Armut gibt es auch hier zur genĂŒge. Und noch was; Wenn sich jemand noch einmal erlaub, mich als Nazi zu bezeichnen, nur weil ich einen anderen Blick, einen weiteren Blick habe, den zeige ich bei der Staatsanwaltschaft an.
Verwalten

GefÀllt mir
Weitere Reaktionen anzeigen
· Antworten · 11 Min.

Achim StĂ¶ĂŸer Jutta Friedrich Vielleicht googelst Du einfach mal diese Fragen und liest die Antworten, dann fĂ€llt Dir vielleicht auf, dass Du hier nur dĂŒmmliche Nazirhetorik nachbetest ...

PS: http://tierrechtsforen.de/klagen
Verwalten

antiSpe.de - Tierrechtsforum - Klagen
tierrechtsforen.de



1

GefÀllt mir
Weitere Reaktionen anzeigen
· Antworten · Vorschau entfernen · 5 Min. · Bearbeitet

Jutta Friedrich ...so herr StĂ¶ĂŸer Dich melde ich dann mal der Staatsanwaltschaft, wegen grobe Beleidigung. Eine andere Meinung bedeutet NICHT, der AFD, oder Ă€hnliches nachzubeten. Ich, im Gegensatz zu Dir habe einen eigenen KOpf. Freu Dich schon!

1
Verwalten

Haha
Weitere Reaktionen anzeigen
· Antworten · 4 Min.

Achim StĂ¶ĂŸer Ich werde mal nicht die Luft anhalten bis dahin (wie gesagt: http://tierrechtsforen.de/klagen).
Verwalten

antiSpe.de - Tierrechtsforum - Klagen


https://www.facebook.com/angela.hochwimmer/posts/10208735588707604

Gruben graben

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Pikant ist, dass das "Like" fĂŒr meinen untersten zitierten Beitrag von ihr selbst stammt.

Also angenommen, sie wĂŒrde mich tatsĂ€chlich "dann mal der Staatsanwaltschaft" "melde[n]" (was sie wohl kaum machen wird), und weiter angenommen, sie geriete dabei an einen AfD-Staatsanwalt (schon wahrscheinlicher), dann bekĂ€me sie womöglich massive Probleme. Denn wie leicht wird jemand wegen eines Facebook-Likes verurteilt ...

Achim