Foren├╝bersicht RSS

Allgemeines:
DSL Internetzugang

Anzahl Beitr├Ąge in diesem Thread: 17

Hinweis: Momentan k├Ânnen keine Beitr├Ąge erstellt werden.

DSL Internetzugang

Autor: THfkaV | Datum:
Hallo,
kann jemand einen DSL Internetzugang (Volumenflatrate oder flatrate) besonders empfehlen? Finde Anbieter wie AOL oder t-online zunehmend bedenklich und interessiere mich f├╝r Alternativen.

Internetzugang

Autor: Claude | Datum:
Ich weiss nicht genau wie es in Deutschland ist aber hier in der Schweiz kann es sich lohnen nicht ├╝ber die Telefonleitung ins Netz zu gehen. Eine alternative ist "Cable" was ├╝bers TV-Kabel geht. Der Vorteil ist, dass man dank VoIP damit auch telefonieren kann und auf den teuren Telefonanschluss der Swisscom verzichten kann. Braucht allerdings einen VoIP f├Ąhigen Router oder ein entsprechendes Telefon und einen TV Anschluss.
Ich verzichte allerdings lieber aufs Fernsehen. Ich brauch ja weder telefon noch TV.

Von solchen Billigangeboten von ADSL Anschl├╝ssen wie es sie hier im moment gibt ist auch abzuraten. Denn meist ist das Datenvolumen sehr begrenzt ist und sogar ein Zeitlimit gibts, so dass man dann durch ein ├╝berschreiten dieser viel mehr bezahlt.

Claude

Re: Internetzugang

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> Von solchen Billigangeboten von ADSL Anschl├╝ssen wie es sie
> hier im moment gibt ist auch abzuraten. Denn meist ist das
> Datenvolumen sehr begrenzt ist und sogar ein Zeitlimit gibts,
> so dass man dann durch ein ├╝berschreiten dieser viel mehr
> bezahlt.

Also hier gibt es inzwischen einige echte Flatrates ohne Zeit- und Volumenbegrenzung. Obwohl je nach Nutzung auch die Pseudoflatrates sinnvoll sein k├Ânnen.

Achim

Re: Internetzugang

Autor: Claude | Datum:
> Also hier gibt es inzwischen einige echte Flatrates ohne
> Zeit- und Volumenbegrenzung. Obwohl je nach Nutzung auch die
> Pseudoflatrates sinnvoll sein k├Ânnen.

ich spreche eher von Pseudopseudoflatrates f├╝r 9.90 im Monat.
Da ist jedoch der Zugang ├╝bers Modem g├╝nstiger und nicht viel langsamer.

Re: DSL Internetzugang

Autor: Manuel | Datum:
was ist an aol und t-online bedenklich?

Re: DSL Internetzugang

Autor: yetzt | Datum:
Provider, die mehr als 1000 Tonnen Muell jaehrlich durch das exzessive verteilen ihrer "Zugangs-Software" produzieren *sind* bedenklich.

Re: DSL Internetzugang

Autor: yetzt | Datum:
Wuerg! Alles Verbrecher. Ich hab mal fuer einen gearbeitet. Lass vor allem die Finger von kleinst-billig-Anbietern, das sind meist nur Reseller von Telekom- oder Telefonica-Lietungen mit miesem Service. Auch bei Eigenen Providern, die auf Telekom-Leitungen zugreifen solltest Du vorsichtig sein, weil da der Traffic vom DSLAM zum Provider-Einwahlkonoten durchs Internet getunnelt wird, was Datenschutzmaeszig bedenklich ist und die Performanz des Zugangs in Mitleidenschaft zieht.

Wenn Ich Dir einen empfehlen wuerde, dann QSC. Ich hab keine Erfahrungen mit diesem Provider, aber er benutzt eigene Leitungen und eigene Technik, ist unabhaengig von Telekom und Telefonica und macht nen serioesen Eindruck.

Re: DSL Internetzugang

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> kann jemand einen DSL Internetzugang (Volumenflatrate oder
> flatrate) besonders empfehlen? Finde Anbieter wie AOL oder
> t-online zunehmend bedenklich und interessiere mich f├╝r
> Alternativen.

Habe mich in letzter Zeit auch etwas damit besch├Ąftigt. Mein Eindruck ist, da├č es so ziemlich bei allen Leute gibt, die enorm sind zufrieden und solche, die nur Probleme damit haben.

Ich schnippsle hier mal was aus einer Mail zusammen (alle Angaben o.G., Werte gerundet):

Bei der Telekom sind es im Moment
17,- DSL
30,- Flatrate

Da ist also ziemlich alles g├╝nstiger, allerdings kommen bei Vertragswechselmeistens irgendwelchen (einmaligen) Geb├╝hren dazu.

Arcor (http://eshop.arcor.net/eshop/Facade/97027400/0/0/index.html) soll g├╝nstig sein (aber viele Ausf├Ąlle haben), genaueres wei├č ich nicht. Ist aber anscheinend nicht ├╝berall verf├╝gbar.

Bei Puretec (http://www.profiseller.de/shop1/mega/index.php3?shop=10&ps_id=P2057351) sind das
17,- DSL
10,- Flatrate (oder in manchen St├Ądten 5,-)
Zus├Ątzlich gibt's eine .de-Domain.
optional: 10,- Telefonflatrate (kostenlos ins Festnetz telefonieren)

Bei Strato https://www.strato.de/dsl/new/einsteiger.html blicke ich gar nicht durch. 0 Euro f├╝r die Pseudo-Flat h├Ârt sich g├╝nstig an ;-) . Ansonsten sind es wohl 9,- f├╝r die normale Flatrate.

Das Freenet-Angebot ist
17,- DSL
9,- Flatrate (oder 4,- Pseudoflatrate)

Dann habe ich neulich noch eine Werbung f├╝r "Alice"(?) mitbekommen, hat sich auch billig angeh├Ârt.

Was den Service betrifft, besser als Telekom ist wohl ziemlich alles (habe grade einen Artikel dazu gelesen, da├č die ihre Hotlines aus Kostengr├╝nden inzwischen "ausgelagert", die Kurse der "Callcenter-Agents" von 6 auf 2 Wochen reduziert usw.). Strato und Puretec kenne ich pers├Ânlich nur als Webhoster, wobei Strato eher etwas unzuverl├Ąssig ist, Puretec (f├╝r einen Billiganbieter) recht zuverl├Ąssig. Zu Freenet kann ich da nichts sagen, scheint aber von obigen den g├╝nstigsten Monatspreis zu haben (fragt sich dann, wie schnell sich evt. h├Âhere Einrichtungsgeb├╝hren etc. amortisieren).

[werbung]
Falls sich jemand f├╝r Puretec entscheidet (vielleicht reizt ja wen die Telefonflat ;-)), dann bitte ├╝ber diesen Link bestellen (weil ich da Provision kriege ;-)).
[/werbung]

Achim

Re: DSL Internetzugang

Autor: Reina | Datum:

Das Problem in Deutschland ist, dass die Telekom versucht, durch ├╝berh├Âhte Preise f├╝r die Teilnehmeranschlussleitung ihre Schulden abzubauen. Reseller wie 1&1/Puretec oder Stratot mieten die und k├Ânnen deshalb auch nicht wirklich g├╝nstige Gesamttarife anbieten:

Telekom

Grundpreis Telefonanschluss (Call-Plus): 16 Euro
Telefontarif: Tarif 3.9 ct/min Stadt, 4,9 ct/min DL

+Telekom DSL Anschluss 1024/2048 Kbps: 17/20 Euro

+ DSL Tarif:

T-Online Flat: 15 Euro
-> Gesamtkosten: Telekom/T-Online 1024/2048 kbps: 48/51 Euro


Puretec City Flat: 5 Euro (sofern verf├╝gbar)
-> Gesamtkosten: Telekom/Puretec 1024/2048 kbps: 38/41 Euro


Eine Alternative sind Anbieter mit eigenen Netzen.

Arcor hat sich dabei auf ein reines ISDN Netz festgelegt, was f├╝r Privatanwender weniger interessant ist. Ausserdem haben sie 12-monatige K├╝ndigungsfristen.

Hinter Alice verbirgt sich die Telecom Italia, die der Dt. Telekom im grosses Stil Netze abkauft. Alice ist mittlerweile in grossen Teilen Deutschlands verf├╝gbar. (Momentan) keine Einrichtungskosten.

Alice T. + 2048 Kbps DSL Anschluss + DSL Fla: 38 Euro
Telefontarif: 3.5 ct/min DL



[Werbung]
Wer sich f├╝r Alice entscheidet und mich durch Angabe meiner Kundennummer (DE00384026) im Bestellformular wirbt, erh├Ąlt von Alice 10 Euro gutgeschrieben. (und der Werber 20 ;-) )

Re: DSL Internetzugang

Autor: Reina | Datum:

wen lange Vertragslaufzeiten und (Umstellung auf) ISDN nicht st├Âren, der findet auch in Versatel eine Alternative. Vgl auch teltarif.de

Re: DSL Internetzugang

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> Telefontarif: 3.5 ct/min DL

Was mich bei den telefontarifen interessieren w├╝rde, ist, ob die Vorvorwahlen (die dann ja idR wesentlich g├╝nstiger sind) gesperrt sind.

Ebenso bei Telfonflat, die nur in D gilt, dann aber ziemlich hohe Kosten f├╝r andere L├Ąnder und Mobil verursacht (was eben diurch Vorvorwahlen abgefangen werden k├Ânnte).

Hat das jemand und kann aus Erfahrung berichten (die Auskunft der betreiber ist da leider eher sp├Ąrlich)?

Achim

Re: DSL Internetzugang

Autor: Reina | Datum:

Soweit ich weiss, sperren alle Anbieter eigener Netze Call-by-Call Vorwahlen in andere Netze f├╝r ihre Anschl├╝sse. Gleiches gilt bei der Telekom in Zusammenhang mit einigen (?) g├╝nstigen Tarifoptionen.

Bei Alice gibt es eine DL/EU Festnetz Telefonflat f├╝r 10/20 Euro. Sicherlich liegen die Tarife ansonsten ├╝ber denen der g├╝nstigsten Call-by-Call Anbieter.

Re: DSL Internetzugang

Autor: Modjo | Datum:
also ich habe ein 10000 mb volumentarif von "1und1", da zahle ich ca 20 euro f├╝r im monat (dann kommt da dieses telekomzeug hinzu) also unterm strich sind es fast 40 und wenn man sich nicht den ganzen tag pornos runterl├Ąd, kommt man damit gut aus finde ich :o)

Re: DSL Internetzugang

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> also ich habe ein 10000 mb volumentarif von "1und1", da zahle
> ich ca 20 euro f├╝r im monat (dann kommt da dieses telekomzeug

Hm.
* 20 Euro f├╝r 10000 MB
statt
* 10 (oder in manchen St├Ądten 5) Euro f├╝r Flatrate ohne Volumenbegrenzung
... da scheint mir die Flatrate aber sinnvoller?

Achim

DSL seit 2006 ├╝berall so langsam?

Autor: Ava Odoemena | Datum:
Seit Anfang Januar ist meine DSL Verbindung qua Schnellheit auf pr├Ą-ISDN zur├╝ck gefallen. Das laden der Seiten dauert so lang, downloads jedoch nicht unbedingt. Da ich jetzt mehreren Berichten, die das gleiche Ph├Ąnomen beschreiben begegnet bin, dachte ich ich h├Ąnge das mal hier in den Thread.

Oder bin ich jetzt lange genug Kunde bei Versatel, da├č sie glauben sie k├Ânnen jetzt das Rohr verengen;-)

Re: DSL seit 2006 ├╝berall so langsam?

Autor: Claude | Datum:
Also bei mir in der Schweiz hab ich davon noch nie geh├Ârt.
vielleicht will die dein ISP damit sagen dass du mal auf einen teureren Anschluss wechseln solltest ;-)

Aber ich dachte die Backbones werden eh nur zu einem Bruchteil genutzt. da kenne ich mich jedoch nicht so gut aus. Es k├Ânnte auch daran liegen dass das Signal bei dir zu schwach ist. Dies k├Ânnte man messen lassen.
Du solltest auch mal schauen ob es nicht an deinem Rechner liegt (bzw an einem andern im Netzwerk). Wenn der Uplink zu sehr beantsprucht wird k├Ânnen die Anfragen nicht mehr gesendet werden, was alle Downloads verlangsamt. Dies kann z.B. bei Filesharing der Fall sein. Aus jedem System sollte irgendwo ein Netzmonitor zu finden sein der zeigt wie viel Bandbreite verwendet wird. bzw Bridge/Router hat selbst eine Statistik oder zumindest ein blinkendes L├Ąmpchen.

Du kannst auf Linux mit den befehlen ping, traceroute, dig und ├Ąhnlichem schauen wie die Anfragen verlaufen und wie lange es dauert.

Claude

Re: DSL seit 2006 ├╝berall so langsam?

Autor: Thomas | Datum:
Ava Odoemena schrieb:
>
> Seit Anfang Januar ist meine DSL Verbindung qua Schnellheit
> auf pr├Ą-ISDN zur├╝ck gefallen. Das laden der Seiten dauert so
> lang, downloads jedoch nicht unbedingt.

also Downloads genauso schnell wie fr├╝her?

K├Ânnte dann doch durchaus ein Problem bei Dir lokal sein. Cacheprobleme des Browsers vielleicht ...?

> Da ich jetzt mehreren
> Berichten, die das gleiche Ph├Ąnomen beschreiben begegnet bin,

Hier bei meinem Anschlu├č (T-Online) kann ich das Ph├Ąnomen nicht beobachten.

Viele Gr├╝├če
Thomas