Foren├╝bersicht RSS

Veganismusforum:
Happy Weltvegantag 2004

Anzahl Beitr├Ąge in diesem Thread: 11

Hinweis: Momentan k├Ânnen keine Beitr├Ąge erstellt werden.

Happy Weltvegantag 2004

Autor: joel | Datum:
W├╝nsch ich allen Aktivisten von Maqi und Foenteilnehmern insbesondere Blanc, Achim und Tanja (die ich schon etwas kenne ;-))
aber auch allen anderen Reina, Claude, Rudi, Knulprek, Caru...(die ich noch nicht so gut kenne =))

so Keep on!

ONE STRUGGLE ONE FIGHT!

Re: Happy Weltvegantag 2004

Autor: blanci | Datum:
danke joel, dir auch, und nat├╝rlich allen anderen. und ganz besonders an meine drei lieben achim, tanja und martin :) schade dass heut bei mir nix los is :(

lg blanc

Re: Happy Weltvegantag 2004

Autor: Tanja | Datum:
Danke Ihr zwei. :-)
Gefeiert haben wir zwar nicht sondern gearbeitet - aber ich denke, es hat sich gelohnt, haben einige Flugbl├Ątter verteilen k├Ânnen. Das kann man ├╝brigens auch allein machen (wir haben zwar heute eine Auslegeaktion mit K├╝ken-Leichen gemacht aber ich habe auch schon allein "Anti-Pelz" bzw. "Anti-HautundHaar"-Flugis verteilt und gute Resonanz gehabt). Ist halt anstrengend, aber man kann im direkten Gespr├Ąch mit den Leuten schon einiges erreichen. Und dazu mu├č man ja nicht zu mehreren sein.

Tanja

Welt-Vegan-Tag-Aktion

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> Gefeiert haben wir zwar nicht sondern gearbeitet - aber ich
> denke, es hat sich gelohnt, haben einige Flugbl├Ątter
> verteilen k├Ânnen. Das kann man ├╝brigens auch allein machen

Der Bericht und die Bilder zum WVT sind ja inzwischen online: H├╝hnerk├╝kenleichen zum Weltvegantag.

Allein schon der Gesichtsausdruck vieler Leute



(ich hatte mal bei einer fr├╝heren Aktion ein paar Fotos speziell davon zusammengestellt, ist ebenfalls im Bildarchiv zu finden) zeigt schon, wie sinnvoll und n├╝tzlich solche Aktionen sind - von den dort zu erlebenden Reaktionen der Menschen ganz zu schweigen.

Das aber hindert Tiersch├╝tzer und Pseudoveganer nicht, statt endlich umzudenken, im Gegenteil weiter auf ihren bestenfalls ineffektiven Methoden zu beharren und in ihren diversen Foren (ob nun bei Boller oder bei Boller II oder wo auch immer) dagegen zu hetzen).

Gestern rief uns gar eine Tiersch├╝tzerin an (den Namen nenne ich nicht, die sind austauschbar) und sprach folgendes auf unseren AB:

"[...] Was mich doch ein bi├čchen [klang aber schon ein bi├čchen mehr als ein bi├čchen ;-) AS] emp├Ârt, und da werd' ich am Wochenende jetzt an der M├╝hle dr├╝ber diskutieren, obwohl es ist eigentlich m├╝├čig: du schreibst hier etwas, was mich wirklich auf die Palme bringt: 'Randbereiche wie Jagd, Pelz, Tierversuche'. Tierversuche! Du mu├čt dir merken, die Menschen, die vegan leben so wie ich und keine Eier essen, die brauchen keinen Arzt, keine Pillen und somit keine Tierversuche. Und was hei├čt Randbereiche, also das ist so unglaublich [...] also du hast ├╝berhaupt nichts begriffen [...] denn Tierversuche ist mit das schlimmste Verbrechen ├╝berhaupt, und wer gegen Tierversuche k├Ąmpft, der k├Ąmpft gegen alles, was Tierausbeutung betrifft, ├╝berleg dir mal bisschen deine S├Ątze die du schreibst."

Dies bezog sich offenbar auf den Satz "Wer sich auf Randbereiche wie Jagd, 'Pelz', Tierversuche, Zirkus usw. mit vergleichsweise wenigen T├Ątern und Opfern konzentriert, k├Ânnte ebenso ein Unfallopfer mit aus der aufgerissenen Bauchh├Âhle quellenden Organen gegen Pocken impfen." aus der PM.

Wer hier nicht nur ├╝berhaupt nichts begriffen, sondern jeglichen Sinn f├╝r die Realit├Ąt verloren hat, d├╝rfte offensichtlich sein, dennoch werde ich auf die Einzelheiten in einen sp├Ąteren Beitrag genauer eingehen (und im Komplement├Ąrforum zus├Ątzlich weitere "R├╝ckmeldungen" dieser Art in Foren offenlegen).

Achim

V├Âlliger Realit├Ątsverlust

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
Nun also mal ein paar Zwischenbemerkungen:

> Tierversuche'. Tierversuche! Du mu├čt dir merken, die Menschen,
> die vegan leben so wie ich und keine Eier essen, die brauchen

Hm, "vegan leben und keine Eier essen" - ist das sowas wie Kesslers "Bio-Lacto-Veganer"?

> keinen Arzt, keine Pillen und somit keine Tierversuche. Und

Realit├Ątsverlust Nr. 1 - auch wenn Veganismus das Risiko vieler Erkrankungen signifikant reduziert, ist das nat├╝rlich absoluter und gemeingef├Ąhrlicher Humbug - in diesen Kreisen aber kein Einzelfall.

> was hei├čt Randbereiche, also das ist so unglaublich [...]
> also du hast ├╝berhaupt nichts begriffen [...] denn

Realit├Ątsverlust Nr. 2: wer nichts begriffen hat, ich sagte es schon, ist offensichtlich.

> Tierversuche ist mit das schlimmste Verbrechen ├╝berhaupt, und

Klar. Quantitativ: 5 Millionen ermorderte Versuchstiere sind schlimmer als 40 Millionen ermordete Schweine. Schlimmer als 40 Millionen vergaste K├╝ken. Schlimmer als 40 Millionen abgeschlachette "Lege"hennen. Schlimmer als die alle plus "Masth├Ąhnchen" plus Rinder plus Fische plus G├Ąnse usw. usw. usw. zusammen. Qualitativ: K├╝ken lebend vermusen, qualgez├╝chtete "Legehennen" udn "Milchk├╝he", erstickte Fisch, lebenslange Haft unter ├╝belsten Unst├Ąnden und anschlie├čende Ermordung ist nichts - Tierversuche sind da was gaaaanz anderes.

Da├č sie sich zuf├Ąllig im Randbereich Tierversuche festgebissen hat ist wieder austauschbar - gleiches k├Ânnte von einem "Pelz"-gegner kommen, der P&C als "das schlimmste Verbrechen" betrachtet, eine Jagdgegner, der Jagen als "das schlimmste Verbrechen" verkaufen will, ebenso Zirkus, Gallenb├Ąren, Stierkampf, was auch immer.

Randbereiche eben, mit einer im Vergleich zu den Opfern der Leichenfresser und vegetarier verschwindend geringen Zahl an Opfern - und oft auch T├Ątern.

Realit├Ątsverlust Nr. 3.

> wer gegen Tierversuche k├Ąmpft, der k├Ąmpft gegen alles, was

Realit├Ątsverlust Nr. 4: "Tierversuchsgegner" gibt es zuhauf - die meisten davon, wie Jagd-, "Pelz"- "Zirkus"-, "Stierkampf"- usw. -gegner interessieren sich einen Dreck f├╝r anderes, sind weit davon entfernt, vegan zu leben, und damit selbst T├Ąter.

Achim

Re: Welt-Vegan-Tag-Aktion

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> Komplement├Ąrforum zus├Ątzlich weitere "R├╝ckmeldungen" dieser
> Art in Foren offenlegen).

"tote H├╝hner um die Ohren hauen", "d├╝mmliche Aktion (siehe H├╝hnerleichen) organisiert, die weiteren Abscheu gegen Tierrechtler und Veganer hervorruft", siehe http://veganismus.ch/foren/read.php?f=4&i=2275&t=2153.

Achim

Re: Happy Weltvegantag 2004

Autor: markus89 | Datum:
Hallo Leute
hab den WWT bis um 6 Uhr leider irgendwie nicht mitgekriegt und hatte dann auch keine Zeit mehr, Flyer auszudrucken und auszuteilen, hab aber beschlossen, irgendwann eine TIS (Tierrechtsinitiative Speyer:-)) zu gr├╝nden und werde jetzt auch ├Âfter mal Flyer austeilen. Naja, viele Gr├╝├če an alle Veganer in der Welt, bis dann
Markus

Internationaler Tierrechtstag

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> hab den WWT bis um 6 Uhr leider irgendwie nicht mitgekriegt

Na, h├Ąttest Du mal http://antispe.de/termine.html angesehen ;-) . (Apropos, siehe dort auch Adolf Hempel am 31., m├╝├čte vom Alter her bei Dir hinkommen.)


Aciherheitshalber nochmal der Hinweis: Internationaler Tierrechtstag am Freitag.
> und hatte dann auch keine Zeit mehr, Flyer auszudrucken und

Tsts, Flyer hat man immer ein Kiste voll vorr├Ątig ;-).

Achim

Re: Internationaler Tierrechtstag

Autor: markus89 | Datum:
Hallo Achim
ja das w├Ąre eigentlich gar nicht schlecht, dann hab ich in den Ferien wenigstens noch was zu tun:-)
Ich frage mich nur, was ich da genau machen soll. Wei├čt du, wie lange die Doku werden soll? Au├čerdem wei├č ich nicht, ob Veganismus da so gut ankommt(als Themen stehen ja da Tierschutz in der Heimtierhaltung, Landwirtschaft, Wildtier- und Artenschutz oder Tierversuche), aber einen Versuch ist es sicher wert.
Hmm, habe noch etwa 400 Flyer von Peta2 daheim die ich mir irgendwann mal bestellt habe, aber sonst keine, werde mir dann bei Gelegenheit mal welche ausdrucken.
Markus

Adolf Hempel-Preis

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> Ich frage mich nur, was ich da genau machen soll. Wei├čt du,
> wie lange die Doku werden soll? Au├čerdem wei├č ich nicht, ob

Max. 2 Seiten wohl. Allerdings habe ich grade gelesen (www.tierschutzakademie.de/fileadmin/mediendatenbank_free/Adolf-Hempel-Preis/Hempel_Preis.pdf), da├č die Gruppen aus min. 10 Leuten (zwischen 8 und 16 Jahren) bestehen m├╝ssen ...

> Veganismus da so gut ankommt(als Themen stehen ja da
> Tierschutz in der Heimtierhaltung, Landwirtschaft, Wildtier-

Na, Landwirtschaft pa├čt dch schon mal ganz gut; theoretisch w├Ąre auch z.B. vegane Hundeern├Ąhrung denkbar ;-) .

> und Artenschutz oder Tierversuche), aber einen Versuch ist es
> sicher wert.

Naja, je deutlicher durchklingt, da├č erformistischer Tierschutz kontraproduktiv ist, desto weniger die Gewinnwahrscheinlichkeit ;-) (akuelles Beispiel: Werbung pro "Bodenhaltungseier"). Andererseits w├╝rde das zumindest der "Jury" zeigen, da├č es Alternativen gibt. Ob eine solche Arbeit hinreichend subtil f├╝r deisen ├ťreis und trotzdem tierrechtskompatibel sein k├Ânnte, wei├č ich nicht ...

> Hmm, habe noch etwa 400 Flyer von Peta2 daheim die ich mir

Hm, Peta-Flyer als abschreckendes Beispiel, oder wie ;-) ?

> irgendwann mal bestellt habe, aber sonst keine, werde mir
> dann bei Gelegenheit mal welche ausdrucken.

Kann auch unabh├Ąngig vom Tierrechtstag nicht schaden ...

Achim

Re: Happy Weltvegantag 2004

Autor: Knulprek | Datum:
Danke, w├╝nsche auch einen sch├Ânen Weltvegantag gehabt zu haben. ;-)