ForenĂŒbersicht RSS

Veganismusforum:
Petition zur Auszeichnung vegetarischer/veganer Lebensmittel

Anzahl BeitrÀge in diesem Thread: 2

Hinweis: Momentan können keine BeitrÀge erstellt werden.

Petition zur Auszeichnung vegetarischer/veganer Lebensmittel

Autor: Alexander_ZH | Datum:
Hallo,

gerade entdeckt:

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=2874

Gruß Alex

Re: Petition zur Auszeichnung vegetarischer/veganer Lebensmittel

Autor: Ricarda | Datum:
Und was willst du uns damit sagen? Dass wir die Petition unterzeichnen sollen oder dass sie idiotisch ist?

Zitat: Text der Petition

Der Deutsche Bundestag möge beschließen ... das Lebensmittel fĂŒr Vegetarier und Veganer als vegetarisch und vegan gekennzeichnet werden.

Besser wĂ€re es wohl, wenn einfach jegliche Inhaltsstoffe, also auch versteckte Tierprodukte etc. aufgelistet werden wĂŒrden.
Ein "vegetarisch" oder "vegan" auf der Verpackung bringt ohne feste Richtlinien, die eben auch versteckte Tierprodukte etc. miteinbeziehen rein gar nichts.
Insbesondere wĂŒrde ich so einem Label nicht blind vertrauen, wenn denn ĂŒberhaupt.

Zitat:
BegrĂŒndung

Diese ethisch und ökonomisch vorbildliche ErnĂ€hrungsform muss vom Land gefördert werden. Vegetarier, die sich vollwertig ernĂ€hren leben außerdem gesĂŒnder und belasten das Gesundheitssystem weniger. Ethisch: Tiere sind Mitgeschöpfe, die nicht in der Massentierhaltung gequĂ€lt werden oder als Versuchstiere missbraucht werden dĂŒrfen. Der Hunger in der dritten Welt besteht auch deshalb, dass Lebensmittel fĂŒr die Nutztierhaltung angebaut werden und deshalb nicht der Hunger leidenden Bevölkerung als ErnĂ€hrungquelle zur VerfĂŒgung stehen. Ökonomisch: Die Nutztierhaltung hat einen grösseren Anteil an der ErderwĂ€rmung als das gesamte Verkehrswesen, dies verursachen hauptsĂ€chlich Methangase.

Puh, das BegrĂŒndungstextfeld fĂŒr solche E-Petitionen ist wohl sehr extrem beschrĂ€nkt..

Abgesehen davon ist es ja schon ein Hohn Vegetarismus und Ethik in einem Atemzug zu nennen. Es sei denn man möchte die fehlende Ethik von Vegetariern, die wissen, dass fĂŒr ihr Essen Personen zu Schaden kommen, kritisieren.