Foren√ľbersicht RSS

Tierrechtskochbuchforum:
vegane margarine

Anzahl Beiträge in diesem Thread: 19

Hinweis: Momentan können keine Beiträge erstellt werden.

vegane margarine

Autor: [vegan]christoph | Datum:
[Beitrag verschoben aus Produktanfrageforum, bitte Forenbeschreibung beachten - Moderator]

hallo und guten tag,
wollte mal fragen wie ich vegane margarine selber herstellen kann?
bzw. weis jemand wie sie sonst ( industriell ) gefertigt wird.

mfg & danke im vorraus,
christoph

Re: vegane margarine

Autor: Achim Stößer | Datum:
> hallo und guten tag,
> wollte mal fragen wie ich vegane margarine selber herstellen
> kann?
> bzw. weis jemand wie sie sonst ( industriell ) gefertigt wird.

Zur industriellen herstellung fundest Du √ľber Suchmaschinen mehr als genug, wenn Du nach "Margarineherstellung" oder "Margarine Herstellung" suchst.

F√ľrs selbstherstellen habe ich dabei aber nur unvegane Rezepte fgefunden, da "Eigelb" als Emulgatior verwendet wird.

Versuche mal folgendes (nach http://www.chemie.uni-marburg.de/~butenuth/639/Margarineherstellung.htm und http://www.margarine-institut.de/stichwoerter/margarine.htm):
100g Kokosfett schmelzen, 50g-66g Pflanzenöl zugeben.
Verr√ľhren. Je 1 EL - 4 TL Sojamilch und Wasser und 1 g Salz zugeben. In einen P√ľrierbecher geben, diesen in ein Eiswasserbad stellen, das ganze mit dem Schneiddemesser eines P√ľrierstabs p√ľrieren, bis es fest wird.


Ich nehme an, da√ü mit dem P√ľrierstab (statt des R√ľhrers im Original) eine Emulsion erreicht werden kann. Probiers's doch mal und berichte dann.

Wenn's nicht geht, versuch's mit Sojalezithin als Emulgator.

Achim

Re: vegane margarine/Zwiebelschmalz

Autor: Jonas | Datum:
Also ich hab das Rezept f√ľr Zwiebelschmalz und die vegane Margarine heute mit dem P√ľrierstab ausprobiert und das mit der Emulsion hat wunderbar geklappt! Beides steht nun im K√ľhlschrank zum aush√§rten bzw. zum Streichf√§hig werden. Werde sie gleich morgen zum Fr√ľhst√ľck kosten, danke Achim f√ľr diese Rezepte!

Jonas

Re: vegane margarine/Zwiebelschmalz

Autor: Jonas | Datum:
Nun zum fertigen Produkt:
Als ich die Margarine aus dem Eisfach nahm und versuchte auf mein Brot zu schmieren, war sie total flockig und nicht gut schmierbar. Ausserdem hatte ich sie ein wenig versalzen, aber dass werde ich das nächste mal beachten(-;
Dann lies ich sie √ľber den Tag drau√üen stehen und als ich dann nachschaute hatte sich wieder etwas (Salz-)Wasser aus der Margarine gel√∂st, dass ich dann erstmal absch√ľttete! Nun versuchte ich sie ein weiteres mal auf zu schmieren und siehe da eine perfekte Margarine Konsistenz wie ich sie gewohnt bin!

Beim Zwiebelschmalz mischte ich noch einen halben Apfel und Edelhefe bei, wei√ü aber nicht ob das dem geschmack von echtem Z.S. nahekommmt, weil ich fr√ľher noch nie welchen probiert habe!

So erstmal jute Nacht, Jonas

Re: vegane margarine/Zwiebelschmalz

Autor: Achim Stößer | Datum:
> Als ich die Margarine aus dem Eisfach nahm und versuchte auf

Meinst Du wirklich "Eisfach" (also Gefrierfach) oder K√ľhlschrank?

> dann nachschaute hatte sich wieder etwas (Salz-)Wasser aus
> der Margarine gel√∂st, dass ich dann erstmal absch√ľttete! Nun

Klingt ja nicht so appetitlich ...

> Edelhefe bei, weiß aber nicht ob das dem geschmack von echtem
> Z.S. nahekommmt, weil ich fr√ľher noch nie welchen probiert

Who cares? Hauptsache es schmeckt.

Achim

Re: vegane margarine/Zwiebelschmalz

Autor: Jonas | Datum:

> Meinst Du wirklich "Eisfach" (also Gefrierfach) oder
> K√ľhlschrank?

Ich meine das K√ľhlfach im K√ľhlschrank, also dort wo es am k√§ltesten sein sollte, meinst du dass es vielleicht deswegen so geklumpt hat?


> Klingt ja nicht so appetitlich ...

Aber besser als es mit der Margarine im Schälchen zu lassen, jetzt ist sie schön Streichbar und weitestgehend trocken. Ich denke dass war der Teil Wasser der sich nicht an die Emulsion gebunden hat.

> Who cares? Hauptsache es schmeckt.

Stimmt!

--
jonas

Re: vegane margarine/Zwiebelschmalz

Autor: Achim Stößer | Datum:
> > Meinst Du wirklich "Eisfach" (also Gefrierfach) oder
> > K√ľhlschrank?
>
> Ich meine das K√ľhlfach im K√ľhlschrank, also dort wo es am
> kältesten sein sollte, meinst du dass es vielleicht deswegen
> so geklumpt hat?

K√∂nnte sein; ich w√ľrde versuchen, es drau√üen auf Zimmertemperatur abk√ľhlen zu lassen und dann in den "normalen" Bereich des K√ľhlschranks stellen.

Achim

Ernährungsphysiologie

Autor: Jonas | Datum:
Also ich nahm Palmfett(nicht chemisch gehärtet)&Rapsöl, ausserdem war es ein Jodspeisesalz!

Welches Pflanzenöl wäre den nun am besten geeignet? Könnte man sagen das diese selbsthergestellten Produkte so als gesund zu bewerten sind oder sollten andere Zutaten, z.B. im hinblick auf eine positive Fettsäure-Zusammensetzung, eingesetzt werden?

In vielen k√§uflichen Margarinen sind noch Vitamin E,A und D enthalten, sollten diese irgendwie durch vegane Produkte zugef√ľhrt werden? Ich glaube Vit.E ist sogar in vielen Pflanzlichen √Ėlen, die ja benutzt werden k√∂nnen, Vitamin D in manchen Pilzen! Viele Margarinen werden auch durch Betacharotin gelb gef√§rbt, meine war ziehmlich hell. Wo ist das nun drin, in Karotten, oder?

Vielleicht hat ja jemand Tips!

Gruß Jonas

Re: Ernährungsphysiologie

Autor: Tanja | Datum:
> Welches Pflanzenöl wäre den nun am besten geeignet? Könnte
> man sagen das diese selbsthergestellten Produkte so als
> gesund zu bewerten sind oder sollten andere Zutaten, z.B. im
> hinblick auf eine positive Fettsäure-Zusammensetzung,
> eingesetzt werden?

Ohje, da mußt Du wohl warten, bis ein Ernährungswissenschaftler hier ins Forum schaut... ;-)

> In vielen käuflichen Margarinen sind noch Vitamin E,A und D
> enthalten, sollten diese irgendwie durch vegane Produkte
> zugef√ľhrt werden? Ich glaube Vit.E ist sogar in vielen

Ja, das ist in Pflanzenöl enthalten.

> Pflanzlichen √Ėlen, die ja benutzt werden k√∂nnen, Vitamin D in
> manchen Pilzen! Viele Margarinen werden auch durch
> Betacharotin gelb gefärbt, meine war ziehmlich hell. Wo ist
> das nun drin, in Karotten, oder?

Karotten und rote Paprika fallen mir da spontan ein.

Tanja

Re: Ernährungsphysiologie

Autor: Jonas | Datum:
Tanja schrieb:
>
> > Welches Pflanzenöl wäre den nun am besten geeignet? Könnte
> > man sagen das diese selbsthergestellten Produkte so als
> > gesund zu bewerten sind oder sollten andere Zutaten, z.B. im
> > hinblick auf eine positive Fettsäure-Zusammensetzung,
> > eingesetzt werden?
>
> Ohje, da mußt Du wohl warten, bis ein
> Ernährungswissenschaftler hier ins Forum schaut... ;-)

Schaden k√∂nnte es sicher nicht... ;-))) Schlie√ülich wird oft behauptet Margarine w√§re kein guter ersatz zur Butter, weil es oft u.a. sehr viele ungeh√§rtete&umgeesterte Fetts√§uren enth√§lt bzw. ziehmlich viele ung√ľnstige Fette enth√§lt, die genauso wie die in Fleisch zu Arteioskleroese f√ľhren sollen! Naja, zumindest wenn man denen glauben schenkt...! (o=

>
> > In vielen käuflichen Margarinen sind noch Vitamin E,A und D
> > enthalten, sollten diese irgendwie durch vegane Produkte
> > zugef√ľhrt werden? Ich glaube Vit.E ist sogar in vielen
>
> Ja, das ist in Pflanzenöl enthalten.

Aber manchen wird es irgendwie auch noch k√ľnstlich(?) zugesetzt, weil es sehr anf√§llig ist& schnell zerf√§llt!

> > Pflanzlichen √Ėlen, die ja benutzt werden k√∂nnen, Vitamin D >in
> > manchen Pilzen! Viele Margarinen werden auch durch
> > Betacharotin gelb gefärbt, meine war ziehmlich hell. Wo ist
> > das nun drin, in Karotten, oder?
>
> Karotten und rote Paprika fallen mir da spontan ein.

Gut dann probiere ich das dann das nächste mal mit aus! Andererseits ist es bestimmt sowieso besser, diese Vitamine frisch zu sich zu nehmen, ich versuch nur erstmal eine vegane Magarine den kommerziellen nachzubauen, damit man sie vielleicht mal mit in's TRK aufnehmen kann!

Jonas

Sorry, es heißt Arteriosklerose! (o.T.)

Autor: Jonas | Datum:
****************************************************************ssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM

Re: Ernährungsphysiologie

Autor: Tanja | Datum:
Jonas schrieb:

> Schaden könnte es sicher nicht... ;-))) Schließlich wird oft
> behauptet Margarine wäre kein guter ersatz zur Butter, weil
> es oft u.a. sehr viele ungehärtete&umgeesterte Fettsäuren
> enth√§lt bzw. ziehmlich viele ung√ľnstige Fette enth√§lt, die
> genauso wie die in Fleisch zu Arteioskleroese f√ľhren sollen!
> Naja, zumindest wenn man denen glauben schenkt...! (o=

Echt? Habe mich bisher damit noch nicht beschäftigt, Google konnte mir dazu aber eben nichts sagen. Hast Du irgendeinen link?

> Gut dann probiere ich das dann das nächste mal mit aus!
> Andererseits ist es bestimmt sowieso besser, diese Vitamine
> frisch zu sich zu nehmen, ich versuch nur erstmal eine vegane
> Magarine den kommerziellen nachzubauen, damit man sie
> vielleicht mal mit in's TRK aufnehmen kann!

Ok. :-)

Tanja

Re: Ernährungsphysiologie

Autor: Jonas | Datum:
Also genau in dieser Wortwahl fand ich jetzt irgenwie keinen Link, typisch Vorf√ľhreffekt ;-P
Aber ich kann mich da auf die schnelle an ein Kapitel im Buch "Jetzt werde ich Vegetarier" von Helma Danner halten, da gibt diese Frau die gängige Lehrmeinung zum besten, ich zitiere "die schlechteste Butter ist immer noch besser als die beste Margarine", den Satz hab ich letztens auch an anderer Stelle im Netz gelesen, wenn ich den Link wiederfinde, stell ich in hier in's Forum.
In Kurzform wird das damit erkl√§rt, das Butterfett im gegensatz zu dem in der Margarine naturbelassen sei, (wer's glaubt...), und das sie reich an den wichtigen fettl√∂slichen Vitaminen A, D und E und unges√§ttigten Fetts√§uren w√§re! (Also mal wieder der starke "M√ľthos der Milch" von einer sog. Vegetarierin zum besten gegeben.)
Weiter schreibt sie, dass eine Margarineherstellung ohne die Bildung von Transfetts√§uren(Unges√§ttigte Fetts√§uren, ein unerw√ľnschtes Nebenprodukt bei der Fetth√§rtung, diese sind allerdings ebenfalls √ľberm√§√üig in tierlichen Lebensmittel, vorallem in Fleisch, vertreten, weswegen auch so oft zu Fisch geraten wird) nicht m√∂glich sei und ihr Anteil mit bis zu 61% √ľberm√§√üig hoch sei, da sie die Gesamtcholesterin-Konzentration im Blut ansteigen liese, was Herzinfarkt und arterielle Gef√§√üerkrankungen beg√ľnstige oder sogar verursache!
Dann steht da noch, dass es f√ľr Veganer besser w√§re, statt Reformhausmargarine siehe http://www.reformhaus-fachlexikon.de/fp/archiv/warenk_fett/Margarine.php(die oft als unraffineriert, kaltgepresst, ungeh√§rtet und g√ľnstiger in der Fetts√§urenkomposition angepriesen wird, aber ebenfalls bei der Herstellung technischen Prozessen unterworfen sei) kaltgepresste √Ėle zu verwenden! Aber schmier dir mal Sonnenblumen√∂l auf's Brot, sehr juter Witz... ;-)
Also was die Frau da so alles schreibt ist schon bemerkenswert, aber leider ist die noch total auf dem Milch, K√§se&Butter-Trip, was sich auch im Rezeptteil des Buches niederschl√§gt!(Dazu werde ich sicher noch mal einen eigenst√§ndigen Thread er√∂ffnen m√ľssen..., das ist ja absolut Paranoid!)

Ich denke der Punkt ist wohl der, dass man um streichf√§hige Margarine zu bekommen, feste Fette braucht, zumindestens ein Teil der Margarine ist deshalb aus Kokos-,Palm- (siehe http://www.reformhaus-fachlexikon.de/fp/archiv/warenk_fett/Kokosfett.php)oder chemisch geh√§rteten und umgeesterten Fetten! Aber feste Fette sind immer aus ges√§ttigten Fetts√§uren und fl√ľssige immer unges√§ttigt! Macht man nun mit Wasser aus einer unges√§ttigten FS ein feste, so ist diese wiederum zu einer ges√§ttigten FS geworden!

Omega-3-und Omega-6-Fettsäuren

Autor: Jonas | Datum:
Reina könnte uns da vielleicht weiterhelfen, ich fand ein sehr umfangreiches und wissenschaftlich fundiertes Posting zu Ernährung beim stöbern in der Forensuchfunktion http://veganismus.ch/foren/read.php?f=4&i=1428&t=1419&phorum_auth=a84f9bcbb6732c54ce64a663506e8200.

Aber vielleicht kennt sich ja sonst noch jemand dazu aus, wie es mit der Zufuhr geeigneter Omega-3-und Omega-6-Fetts√§uren(Omega-3-und Omega-6-Fetts√§uren w√ľrden in Zellmembranen eingebaut und sind f√ľr die Funktionen von K√∂rperzellen lebensnotwendig), sowie Eicosapentaens√§ure (EPA) und Docosahexaens√§ure (DHA), deren Folgeprodukte, die Eicosanoide, angeblich als k√∂rpereigene regulatorisch wirksame hormonartige Stoffe gelten, in der veganen Ern√§hrung aussieh?
Sie beeinflussen angeblich zahlreiche Stoffwechselvorgänge und -funktionen.
EPA diene vornehmlich als Ausgangssubstanz f√ľr die Bildung von Eicosanoiden, die als Gewebshormone vielf√§ltige Wirkungen haben. DHA w√ľrde √ľberwiegend in Zellmembranen eingebaut und beeinflusse einige Zellfunktionen.
Bekannt sei, dass 60 % der GesamtFettsäuren der Retina (Netzhaut des Auges) und 40 % der mehrfach ungesättigten Gehirnlipide aus Docosahexaensäure (DHA) bestehen.
Eine gro√üe Bedeutung f√ľr die Entwicklung der Gehirn- und Sehleistung k√§me der DHA in der Ern√§hrung von Schwangeren, Stillenden und S√§uglingen zu.

Der Verzehr langkettiger Omega-3-Fettsäuren (EPA/DHA) liege in Ländern mit relativ geringem Fischverzehr (Deutschland, USA) eher unter 0,1 g/Tag. Empfohlen werden dagegen 0,3-0,4 g, was der deutschen, englischen und amerikanischen Empfehlung von etwa 2 Fischmahlzeiten pro Woche und damit 30-40 g Fisch pro Tag entspricht.
Alpha-Linolens√§ure sei unter praktischen Ern√§hrungsbedingungen kein ausreichender Ersatz f√ľr EPA und DHA!
Fettsäurespektrum von Pflanzenölen und Fischkonzentraten/100 g:
Lebensmittel √Ėls√§ure Linols√§ure alpha Linolens√§ure EPA DHA
(%) (%) %) (%) (%)
Olivenöl 70 10 - - -
Sonnenblumenöl 15 75 1 - -
Maiskeimöl 30 60 1 - -
Sojaöl 21 54 9 - -
Rapsöl 58 22 9 - -
Walnussöl 15 59 13 - -
Leinöl 20 20 60 - -
Lebertran 25 2 1 12 18
Fischölkonzentrat15 2 1 18 12
Fischölhochkonzentrat- - - 46 38

Re: Omega-3-und Omega-6-Fettsäuren???

Autor: Jonas | Datum:
Die Tabelle und die Quelle ist nochmal unter http://www.reformhaus-fachlexikon.de/fp/archiv/warenk_fett/OmegaFettsaeuren.php zu sehen!

Jutes Nächtele Jonas

Omega-3-und Omega-6-Fettsäuren???

Autor: Reina | Datum:
[bezog sich auf ein Posting, indem Fischfrass propagiert wurde]

Hi,

die Verzehrempfehlung von Leichen planktonessender Fische ist nicht nur ethisch, sondern auch gesundheitlich nicht nachvollziehbar. Fischleichen sind die Hauptnahrungsquelle von Quecksilber, was dem [angeblich] intendierten Herzschutz deutlich entgegensteht. Die langkettigen Fettsäuren in Fischfett sind instabil und bei Zerfall radikalebildend. [2] Es fehlt das antioxidativ wirkende Vitamin E, welches nur von Pflanzen synthetisiert wird.

Auszug aus meinem alten Veganismus-Text:

An essentiellen Fetts√§uren ben√∂tigen wir nur die Linol- und Alpha-Linolens√§ure. Die zweifach unges√§ttigte Linols√§ure kommt in gr√∂√üeren Mengen in pflanzlichen √Ėlen vor, in tierlichem Fett ist sie hingegen nur in sehr geringem Ma√üe enthalten. Von den mehrfach unges√§ttigten Omega-3-Fetts√§uren ist die Alpha-Linolens√§ure essentiell. Diese ist reichlich in Lein-, Walnuss-, Raps-, Soja- und Weizenkeim√∂l sowie in gr√ľnem Blattgem√ľse, Leinsamen, Waln√ľssen und Sojaprodukten enthalten. √Ėle mit besonders grossem Anteil Linols√§ure (Distel [Saflor], Sonnenblumen und Mais) behindern die k√∂rpereigene Umwandlung der Alpla-Linolens√§ure und sollten gemieden werden. Omega-3-Fetts√§uren senken den Blutfettspiegel und sind damit f√ľr inkakte Gef√§sse wichtig.

Weitere Infos: AVE-Fett in der veganen Ernährung

mfg, Reina.

[1] http://www.pcrm.org/news/archive021128.html
[2] http://www.pcrm.org/health/veginfo/essential_fatty_acids.html

Butter

Autor: Jonas | Datum:
http://nutrition.a-w.de/dge/ger/LEXIKON/LB003900.htm

Ern√§hrungsphysiologisch betrachtet ist die Fetts√§urezusammensetzung (wenig MUF) und der Gehalt an Cholesterin f√ľr Menschen mit Fettstoffwechselst√∂rungen und f√ľr Menschen mit einer Disposition f√ľr Fettstoffwechselst√∂rungen nicht von Vorteil. Bei gesunden Menschen, deren Fettzufuhr nicht zu hoch ist, ist die Butter als Streich- und Kochfett im Wechsel mit pflanzlichen Fetten und √Ėlen unproblematisch.Butter hat einen hohen Gehalt an kurz- und mittelkettigen ges√§ttigten Fetts√§uren und an einfach unges√§ttigten Fetts√§uren wie √Ėls√§ure. Einen kleinen Anteil machen die mehrfach unges√§ttigten Fetts√§uren (MUF) aus.

Re: vegane margarine

Autor: Jonas | Datum:
http://www.ipn.uni-kiel.de/parcis/schuelerwebseiten/wundersaat/Magarineherrstellung.htm
Dieses Streichfett unterscheidet sich von anderen Margarinen, da gr√∂√ütenteils das wohl schmeckende Kokosfett und ausgesuchtes nat√ľrliches Butteraroma verwendet werden. Dadurch dass der Schmelzpunkt von Alsan-S unterhalb der K√∂rpertemperatur liegt , ist es gut verdaulich. Alsan-S ist frei von Cholesterin und Milchbestandteilen. Die verwendeten Pflanzen√∂le sind ausschlie√ülich ungeh√§rtet und werden unter Erhaltung der lebenswichtigen Pflanzen√∂lwirkstoffe und der Vitamine schonend verarbeitet.

Viele Hersteller verwenden in ihren Streichfetten Milchprodukte und Cholesterin, dieses ist f√ľr den Cholesterinspiel mit verantwortlich, welcher speziell bei √§lteren Menschen zu hoch sein kann. H√§ufig sind cholesterinfreie Margarinen als solche gekennzeichnet und sind daher zu den Bioprodukten zu z√§hlen.

-Ist Butteraroma vegan, oder was ist das nun?