ForenĂŒbersicht RSS

KomplementÀrforum:
Reiterinnen (vegan.de mal wieder ganz unten)

Anzahl BeitrÀge in diesem Thread: 9

Hinweis: Momentan können keine BeitrÀge erstellt werden.

Reiterinnen (vegan.de mal wieder ganz unten)

Autor: Martin | Datum:
Hier ein Beitrag einer Reiterin mit Problemen:

http://www.vegan.de/foren/read.php4?f=90&i=6313&t=6313

Und hier meine Antwort (ich poste sie hier nochmal, weil sie auf vegan.de sicher gelöscht wird)

>Er ist schon lieb, aber gelegentlich / öfters mal / zur Zeit mal wieder
meint er, sich von mir bzw. meiner Mama losreißen und durch die Gegend oder auf die koppel rennen zu mĂŒssen!

Oh mein Gott wie ungezogen! Er will sich frei bewegen!

>Vor einiger Zeit habe ich mir vorgenommen, niemanden zu schlagen, erst recht net meine "Babys" :o)

Wie großmĂŒtig von dir. Sowas nennt man wohl "Ein Herz fĂŒr Tiere" *wĂŒrg*

>Ich hab ihn aber so lieb, weiß aber nicht, wie ich mit ihm klarkommen soll!

NatĂŒrlich weißt du das nicht, weil Menschen und Pferde zwei völlig unterschiedliche Spezies sind, die nicht zusammen passen. Und hĂ€tten die Menschen die Pferde nicht unter ihre Herrschaft gezwungen sondern ihnen die Freiheit gelassen, wĂ€rst du jetzt garnicht in dieser Situation.
Und "lieben" tust du höchstens dich selbst, dein Beitrag beweist es!

>Es ging so lange gut, jetzt dreht er wieder am Rad und hÀtte mich heute fast getreten, der Sack!

Recht hat er! Ich wĂŒrde meinen Sklavenhalter auch treten!

>Ich brĂŒll ihn dann meist an, wenn er Terror schiebt, und das ist auch recht effektiv.
Aber WIE UM ALLES IN DER WELT soll ich ihm diese Respektlosigkeit abgewöhnen?!

Kein Respekt vor der HERRIN was? Ja was soll man da machen? Vielleicht die Peitsche? So hat mans gern bei menschlichen Sklaven gemacht, wenn die nicht so wollten wie ihr Besitzer.

>Ich hoffe, ihr könnt mir RatschlÀge geben...

Du willst RatschlĂ€ge fĂŒr die Tiersklavenhaltung in einem Tierrechtsforum?!

Es scheint doch zu stimmen, bei vielen scheint Veganismus nur eine Marotte zu sein. Ihnen sind die Tiere in Wirklichkeit scheiss egal, du bist das beste Beispiel.

Und sowas in einem "Tierrechtsforum".. (welches Recht?! Das auf Elend und Sklaverei?!)

Ist weg

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Stattdessen steht jetzt da:
>>>
Zitat:
hier fehlen doch eintrÀge von heute oder??
autor/in wol-f
datum 21.10.02 | 12:42
beitrag

... gelöscht oder server-fehler?
<<< foren/read.php4?f=90&i=6323&t=6313

Hm, ob er wohl Antwort bekommen wird, der schlaumeier?

Achim

Hab ich auch schon gemerkt

Autor: Martin | Datum:
Auf den Moderator von vegan.de ist eben verlass.

Re: Reiterinnen ???

Autor: namira | Datum:
Ich habe den beitrag auch gelesen, dort stand aber nirgends, dass es sich um eine reiterin handelt. Es soll ja auch menschen geben, die versuchen pferden ein möglichst angenehmes dasein zu ermöglichen. Fakt ist ja nun mal, dass nicht alle tiere von heute auf morgen in freiheit entlassen werden können und einige vermutlich auch gar nicht wollen (aber das ist ein anderes thema), also muss man sie in seine obhut nehmen und dazu gehört bei pferden nun auch manchmal das verbringen von a nach b und das war, glaube ich ihr eigentliches problem.
Mir schien die schreibende person durchaus lernwillig zu sein, aber ihr mĂŒsst ja immer gleich alle dissen, anstatt ihnen wege aufzuzeigen, wie es vielleicht besser wĂ€re, aber die habt ihr wohl nicht. Das hilft dann weder dem pferd, noch dem mit dem pferd umgehenden menschen.
Ob ihr damit zu besseren tierrechtler werdet, möchte ich damit stark bezweifeln.

Re: Reiterinnen ???

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
> Mir schien die schreibende person durchaus lernwillig zu

Tja - selbst Boller hat den Beitrag inzwischen gelöscht (natĂŒrlich erst lang nachdem er Martins Antwort gelöscht hat und nachdem der Thread hier angeprangert wurde). Das will ja wohl (denn es war ja nun wirklich kein Beitrag pro Tierrechte oder Veganismus, die in nullkommanix weg sind, einiges heißen.

Du solltest also wohl Deine Thesen nochmal ĂŒberdenken ...

> sein, aber ihr mĂŒsst ja immer gleich alle dissen, anstatt
> ihnen wege aufzuzeigen, wie es vielleicht besser wÀre, aber

Diese Wege zeigen wir permanent auf - nur werden sie von diesen Leuten entweder ignoriert oder sie faseln etwas von "abschrecken", "150%" etc. ...

> die habt ihr wohl nicht. Das hilft dann weder dem pferd, noch

Doch, die haben wie. Mußt nur die Augen auf machen.

> Ob ihr damit zu besseren tierrechtler werdet, möchte ich
> damit stark bezweifeln.

Wir "werden" nicht zu "besseren" Tierrechtlern, wir sind Tierrechtler (im Gegensatz zu den meisten Leuten, die sich so nennen, aber sich dann immer mal wieder "KÀsepizza" oder PlÀtzchen mit Eiern oder Kuhmilkchschokolade oder was auch immer reinziehen, Propaganda gegen vegane HundeernÀhrung verbreiten, Reiten ...).

Achim

Moderations-Hinweis

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Ich habe eben zwei BeitrĂ€ge (sowie eine Antwort darauf) entfernt, die sich, soweit ich das beurteilen kann, rechtfertigend zu Tierausbeutung (namentlich sogenanntem "Reiten") geĂ€ußert haben.

Sollte das eine Fehlinterpretatioon gewesen sein, bitte ich, die BeitrÀge eindeutiger formuliert zu wiederholen bzw. mich per Mail zu kontaktieren.

Achim

also, auf ein neues

Autor: namira | Datum:
> Diese Wege zeigen wir permanent auf - nur werden sie von diesen Leuten entweder ignoriert oder sie faseln etwas von "abschrecken", "150%" etc. ...

>> die habt ihr wohl nicht. Das hilft dann weder dem pferd, noch

> Doch, die haben wie. Mußt nur die Augen auf machen

AHA, dann bin ich wohl blind!!! BITTE ZEIGEN !!! Ansonsten frage ich mich wer hier wen ignoriert !
Aber mal ehrlich...

Wenn der thread bloss im falschen forum war, hĂ€tte man das ja auch kurz und nett formulieren können. Martin hingegen hat sich aber lediglich ironisch, oder eher abfĂ€llig geĂ€ußert, ja den schreiber wie einen idioten behandelt. Da kam bei mir die frage auf, ob ein tierrechtler das recht hat menschen aufgrund ihrer unkenntnis zu diskriminieren, ohne dabei auch nur an aufklĂ€rung zu denken!?
Soll mir aber immoment auch egal sein, ich habe den thread bei vegan.de ja auch nicht gestartet, bin aber selbst erst vor kurzem auf diese seiten gestossen und das kam mir irgendwie ziemlich arrogant vor. Abgesehen davon ist es als „neuling“ hier ja auch nicht ganz einfach

bis hier hin wars wohl clean!? und mit deiner beurteilung ĂŒber meinen text lagst du klar daneben, aber den rest werde ich dann nochmal umtexten, wenn das das problem löst.

2. teil

Autor: namira | Datum:
Auch in diesem zweiten teil kann ich keine pro-reiten Àusserungen finden, aber ich habe dann doch nochmal leicht umformuliert:
Ich bin erst seit kurzem vegan, bzw. ich versuche es nach bestem wissen und gewissen. es ist ja auch gut, dass es solche seiten, wie diese gibt, ansonsten wĂ€re ich auf viele dinge von alleine wohl nicht so schnell gekommen. Habe aber ehrlich gesagt, auf diesen seiten auch noch keine hinweise gefunden, wie man denn mit tieren (speziell jetzt pferden, aber von mir aus auch mit hunden, katzen, hĂŒhnern, gĂ€nsen, usw.) in seiner obhut als veganerin umgehen soll. Du kannst mich ja aufklĂ€ren, bin immer bereit etwas dazuzulernen und meine „thesen“ noch mal zu ĂŒberdenken !!! (das ist durchaus ernst gemeint).
Ich habe selber ponies und wenn ich die möglichkeit hĂ€tte, wĂŒrde ich zumindest die gesunden gerne auswildern, aber diese möglichkeit sehe ich immoment nicht, und so kann ich ihnen das leben nur so angenehm wie möglich gestalten, wozu auch unterhaltung gehört (auch wenn dieses nicht in form von reiten geschehen muss), denn langeweile braucht ein gefangenes tier bestimmt nicht. NatĂŒrlich halte ich meine ponies auch nicht in boxen, sondern ganzjĂ€hrig im freien mit unterstand, was wohl ihrem bedĂŒfnissen durchaus entgegenkommt, wenn man es auch nicht als artgerecht bezeichnen darf.
Also, ernstgemeinte vorschlÀge wie ich es besser machen kann werden gerne angenommen.

Namira

hypothetisch

Autor: namira | Datum:
Und noch mal ich.
Mal rein hypothetisch (weil ich habe keinen hund), wenn ich mit einem hund gassi gehe ist das dann auch pro tierausnutzung oder ist das in ordung?