ForenĂŒbersicht RSS

antiSpe Fragen und Antworten:
Zitat gesucht

Anzahl BeitrÀge in diesem Thread: 5

Hinweis: Momentan können keine BeitrÀge erstellt werden.

Zitat gesucht

Autor: TomFalkner | Datum:
Hallo zusammen,

es soll da einen sehr interessanten Ausspruch eines Sexisten geben, der auf die Forderung Frauen das Wahlrecht zu erteilen, entgegnet haben soll, dass mensch auch ebenso gut Tieren Rechte zusprechen könnte. Kann jemand mit dem genauen Wortlaut des Zitats nebst Quelle aushelfen?

Vielen Dank im Voraus,
Tom

Re: Zitat gesucht

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
> es soll da einen sehr interessanten Ausspruch eines Sexisten
> geben, der auf die Forderung Frauen das Wahlrecht zu
> erteilen, entgegnet haben soll, dass mensch auch ebenso gut

... anderen respektive nichtmenschlichen (so viel Zeit muß sein) ...

> Tieren Rechte zusprechen könnte. Kann jemand mit dem genauen

Meiner vagen Erinnerung nach wurde dieses "Argument" den Suffragetten ebenso gern entgegengehalten wie heute Tierrechtlern der Unfug von den Antilopen und den Löwen oder Pflanzenleid oder Hitlerwarvegetarier oder was sie sonst noch an gÀhnend langweiligen vermeintlich originellen Rechtfertigungsversuchen aus dem Hut zaubern - genauso dumm, genausowenig einem spezifischen Autor zuzuordnen.

Aber vielleicht weiß im Forum von antisexismus.de ja jemand mehr.

Achim

Re: Zitat gesucht

Autor: TomFalkner | Datum:
Achim StĂ¶ĂŸer schrieb:

> ... anderen respektive nichtmenschlichen (so viel Zeit muß
> sein) ...

Korrekt, das hat der werte Herr Sexist aber nicht gesagt. Ich paraphrasierte lediglich seine Aussage und sprach deshalb bewusst nicht von anderen oder nichtmenschlichen Tieren.

>Meiner vagen Erinnerung nach wurde dieses "Argument" den
>Suffragetten ebenso gern entgegengehalten wie heute
>Tierrechtlern der
>Unfug >von den Antilopen und den Löwen oder Pflanzenleid oder >Hitlerwarvegetarier oder was sie sonst noch an gÀhnend >langweiligen vermeintlich originellen Rechtfertigungsversuchen >aus dem Hut zaubern - genauso dumm, genausowenig einem >spezifischen Autor zuzuordnen.

Nun, soweit ich mich erinnere wurde dieser Ausspruch von einem historisch relativ bedeutsamen Philosophen getĂ€tigt. Das Zitat halte ich fĂŒr wertvoll, um SpeziestInnen die AbsurditĂ€t ihrer auf Biologismen fußenden Argumentation zu verdeutlichen.
Jedenfalls danke fĂŒr deine MĂŒhen, ich werde wahrscheinlich nicht umhin kommen Philosophielexika zu wĂ€lzen.


Gruß,
Tom

gefunden

Autor: TomFalkner | Datum:
Und falls es noch jemanden interessiert:

Zitat: ich weiss nur, dass eine feministin einen buch schrieb (Mary Wollstonecraft: A Vindication of the Rights of Woman)

um dieses buch, und die argumente ins lĂ€cherliche ziehen zu können, hat (ertsmal) einen anonyme person das gegenbuch veröffenticht. mit dem titel: Eine Verteidigung der Rechte der Tiere. der verfasser war dann doch bekannt geworden: Thomas Taylor. (angesehener philosopheiprofessor an der uni cambridge. er meinte, wenn die argumente fĂŒr die frauen richtig sind, könnte man sie doch auf tiere ausdehnen. er hatte sowas wie einen wahlrecht fĂŒr tiere "einrĂ€umen wollen". natĂŒrlich nur satirisch gemeint. etc..

...mehr dazu im buch von peter singer: animal liberation-die befreiung der tiere. ab seite: 27.

oder im internet nach Taylor suchen...

er war eber keineswegs tierrechtler im heutigen sinne. eher nur ein scherzkeks. -so meine meinung...

Re: Zitat gesucht

Autor: Christa | Datum:
So weit mir bekannt (und ich hoffe allen anderen auch) ist, haben Frauen bereits Wahlrech. Also mit welchen Zitat kann man da aushelfen?
mfg Christa