ForenĂŒbersicht RSS

antiSpe Fragen und Antworten:
Tieropfer

Anzahl BeitrÀge in diesem Thread: 5

Hinweis: Momentan können keine BeitrÀge erstellt werden.

Tieropfer

Autor: anna l. | Datum:
[Beitrag verschoben aus Veganismusforum, bitte Forenbeschreibung beachten - Moderator]

in vielen kulturen ist es ĂŒblich, tieropfer zu bringen. dies ist jahrhundertealte tradition und nicht einfach von heute auf morgen aus den köpfen zu bekommen.
ist dies Ă€hnlich verwerflich wie der fleischverzehr in unserer kultur oder muß man da andere maßstĂ€be ansetzen?

Re: Tieropfer

Autor: martin | Datum:

> ist dies Àhnlich verwerflich wie der fleischverzehr in
> unserer kultur oder muß man da andere maßstĂ€be ansetzen?

Eigentlich ist es noch verwerflicher (falls man das steigern kann). Beim Konsum gibt es noch den Vorwand, es sei fĂŒr die ErnĂ€hrung notwendig (auch wenn das falsch ist), aber fĂŒr die Pflege von Hirngespinsten und Wahrnehmungsstörungen (auch "Religion" genannt) gibt es nicht einmal das.

Die MaßstĂ€be sind nicht wesentlich anders. Das eine ist genauso ĂŒberflĂŒssig und schĂ€dlich (fĂŒr menschliche und nichtmenschliche Tiere) wie das andere.

Re: Tieropfer

Autor: Trolli | Datum:
StierkĂ€mpfe sind auch jahrhunderte alte Tradition. Trotzdem ist es bestimmten Völkern gelungen, dieses QuĂ€len und Abschlachten abzuschaffen. GladiatorenkĂ€mpfe und Menschenopfer waren auch Tradition. Sollten wir diese wieder einfĂŒhren, nur weil es "Tradition" war?

Re: Tieropfer

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
> in vielen kulturen ist es ĂŒblich, tieropfer zu bringen. dies

Ja, z.B. die aztekischen Menschenopfer - aber wahrscheinlich kapierst Du trotzdem nichts, weil Du die Tatsache, dass Menschen Tiere sind, ausblendest ...

> ist jahrhundertealte tradition und nicht einfach von heute
> auf morgen aus den köpfen zu bekommen.

... respektive diesen Wahn nicht aus Deinem Kopf bekommst.

> ist dies Àhnlich verwerflich wie der fleischverzehr in
> unserer kultur oder muß man da andere maßstĂ€be ansetzen?

Daher erĂŒbrigt sich wohl die Frage, ob die aztekischen Menschenopfer Ă€hnlich verwerflich sind wie der "Fleischverzehr" etwa des Kannibalen von Rotenburg Armin Meiwes oder ob man da andere MasstĂ€be ansetzen muss (immerhin wĂŒrde ja ohne die Menschenopfer die Sonne nicht aufgehen, oder?).

Achim

PS: falls es Dir noch nicht aufgefallen sein sollte, es gibt gute GrĂŒnde, warum bisher nahezu all Deine "BeitrĂ€ge" unter mittlerweile ca. einem Dutzend Trollnamen entfernt wurden ... aber Du bist offenbar völlig lernresistent.