Foren√ľbersicht RSS

Aktionen und Kontakte:
Zirkus in der Stadt. DEMO JA o. NEIN

Anzahl Beiträge in diesem Thread: 9

Hinweis: Momentan können keine Beiträge erstellt werden.

Zirkus in der Stadt. DEMO JA o. NEIN

Autor: stefan schley | Datum:
ick mal wieder.

wochenende kommt mal wieder ein zirkus (circus-samadhi) in meiner stadt (premnitz).

schon etliche protestaktionen gab es gegen zirkusse.

was ich bemerkt habe ist, das immer die selben leute hingehen.

soll ick jetzt trozdem eine machen?

was kann man sonst noch so effektives gegen zirkusse unternehmen (legal)?

lg stefan

Re: Zirkus in der Stadt. DEMO JA o. NEIN

Autor: qwertzu | Datum:
ich w√ľrd auf jeden fall hingehen da du ja die leute auf die missst√§nde im zirkus aufmerksam mchen wills.
ausserdem w√ľrd ich einfach kurz vor einlass in den zirkus zu den besuchern hingehn und ihnen fotos zeigen und sie aufkl√§ren...

Re: Zirkus in der Stadt. DEMO JA o. NEIN

Autor: Achim Stößer | Datum:
> was ich bemerkt habe ist, das immer die selben leute hingehen.

Zu den Protestaktionen oder zum Zirkus? Ich vermute, Du meinst die "Zirkus-Besucher".

> soll ick jetzt trozdem eine machen?

Wenn's vor der Haust√ľr ist, also vergleichsweise wenig Aufwand, Du eh sonst nichts zu tun hast etc. ;-) - bisher hast Du ja wohl eher, sagen wir, merkw√ľrdiges Material verteilot zur Aufkl√§rung(?).

Wenn Du stattdessen http://maqi.de/txt/zirkus.html bzw. http://maqi.de/pdf/zirkus.pdf verwendest, werden zumindest die, die's lesen, nicht nur(!) √ľber Zirkustierausbeutung aufgekl√§rt. Vielleicht n√ľtzt es ja bei dem einen oder anderen was.

> was kann man sonst noch so effektives gegen zirkusse
> unternehmen (legal)?

Hm, legal soll's auch noch sein ;-) . Da fällt mir nur Foto-Dokumentation (Tierschu, Vorstellung) ein (sofern diese möglich ist, ohne dem Zirkus Geld zu zahlen).

Achim

Re: Zirkus in der Stadt. DEMO JA o. NEIN

Autor: stefan schley | Datum:
so, demo ;-)) gegen gerade zu ende gegeangen.

13 gezählte zahlende besucher, heftiger regen und ich mal wieder ganz alleine mit megafon.

3 flyer bin ich los geworden, mein transpi h√§ngt immernoch da (ups), √ļnd jede menge schwei√ü.

da die leute ja ehe reingegangen sind beschloss ich mich in einen busch zuverstecken und wartete bis die vorstellung begang.

als es los ging wurden auch gleich 2 oder 3 lamas in die manege gef√ľhrt.

ich die sirene vom megafon ert√∂nen lassen und 2 mal hinter einander >Manege frei f√ľr Tierqu√§lerei !!! )gegr√ľllt.
das ganze 3 mal hintereinander.

gerne h√§tte ich noch mehr gegr√ľllt, jedoch sah ich einen zirkusmitarbeiter der mich endeckt hatte und in meine richtung rannte und nebenbei noch einen "ronny" zu verst√§rkung herbei rief.
diesen jedoch bekam ich nicht mehr zu gesicht (vieleicht auch besser so ;-) ).



auf meiner flucht richtung radel kam mir noch eine familie entgegen denen ich noch spontan ein info-flyer von den "tierbefreiern" √ľberreichte.

fazit: es gehen immer weniger menschen hin (vieleicht auch wegen den regen o. weil es ein kleiner zirkus ist (Circus-Samadhi)) und ich bin mal wieder völlig durchnässt (immer dieses sprinnten ;-/)

so das wars. wer was dazu schreiben möchte -bitte !

schönes WE noch ;-)

Re: Zirkus in der Stadt. DEMO JA o. NEIN

Autor: Achim Stößer | Datum:
> diesen jedoch bekam ich nicht mehr zu gesicht (vieleicht auch
> besser so ;-) ).

Könnte sein ;-). Nette Geschichte ...

> auf meiner flucht richtung radel kam mir noch eine familie
> entgegen denen ich noch spontan ein info-flyer von den
> "tierbefreiern" √ľberreichte.

Schade, wieso hattest Du keine richtigen dabei? Klar, daß Flyer, die in wesentlichen Teilen (oft ein Viertel des gesamten Platzes) zu Spenden etc. aufrufen, schon deshalb nicht effektiv sind, zumal, wenn es reine Randaspekttexte sind ...

Achim

Re: Zirkus in der Stadt. DEMO JA o. NEIN

Autor: stefan schley | Datum:
die "richtigen" flyer konnte ich nicht verteilen weil ich nicht mehr die möglichkeit hatte sie auszudrucken.

selbst wenn ich die "richtigen" verteilt h√§tte, h√§tte es nicht viel gebracht weil wie schon erw√§hnt immer die selben leute hingehen und ich denen schon mind. zwei mal flyer √ľberreicht habe und der meinung bin das es irgentwann verschwendung ist.

ich fand die megafon-aktion besser -auch wenn ich dadurch auch nicht verhindern konnte das menschen in den zirkus gehen.
daf√ľr wurden viel, viel mehr menschen auf mich bezw. auf das thema aufmerksam.

man sollte nicht vergessen das ich allein war und schon x mal auf die fresse bekommen habe und die verfahren anschl. eingestellt wurden.

auch wenn ich nicht nichts machen will, bin ich dennnoch um meine gesundheit besorgt.

mfg. stefan

Die richtigen Flyer

Autor: Achim Stößer | Datum:
> die "richtigen" flyer konnte ich nicht verteilen weil ich
> nicht mehr die möglichkeit hatte sie auszudrucken.
>
> selbst wenn ich die "richtigen" verteilt hätte, hätte es
> nicht viel gebracht weil wie schon erwähnt immer die selben
> leute hingehen und ich denen schon mind. zwei mal flyer
> √ľberreicht habe und der meinung bin das es irgentwann
> verschwendung ist.

Da ist der Denkfehler: ihnen nochmehr Randaspekt-Spendenaufrufflyer zu geben, da wirst Du recht haben wäre wohl Verschwendung.

Aber sie (wobei ich vermute, daß es doch auch mal ein, zwei andere Leute sein werden) haben ja noch nie die richtigen (bei denen Tierrechte/Veganismus im Vordergrund stehen) bekommen.

Das ist ja etwas ganz anderes - viele Leute (der lehrt die Erfahrung an infoständen) hören erst dann zu, wenn wir ihnen klar machen, daß wir eben nicht ihr Geld wollen, sondern daß sie aufhören, Tiere auszubeuten.

> auch wenn ich nicht nichts machen will, bin ich dennnoch um
> meine gesundheit besorgt.

Verständlich, aber jetzt nicht wirklich im zusammenhang mit o.g. Flugblättern ;-) .

Achim

Re: Die richtigen Flyer

Autor: stefan schley | Datum:
das ist doch mal ein gutes argument mit dem geld :-)
die leute die immer hingehen und von mir schon des öfteren flyer bekommen haben-auch zu anderen themen w. veganismus, wollen sich einfach nicht ändern. ich glaube du kannst ihnen ein argument nach dem anderen bringen, die wollen es einfach nicht hören und gehen weiter. wat sol ick da denn machen?

Re: Die richtigen Flyer

Autor: Achim Stößer | Datum:
> das ist doch mal ein gutes argument mit dem geld :-)

Das ist ja auch das Problem bei den ganzen Spendensammelorganisationen ...

> die leute die immer hingehen und von mir schon des öfteren
> flyer bekommen haben-auch zu anderen themen w. veganismus,
> wollen sich einfach nicht ändern. ich glaube du kannst ihnen
> ein argument nach dem anderen bringen, die wollen es einfach
> nicht hören und gehen weiter. wat sol ick da denn machen?

Doch auf eine andere, vielversprechendere Zielgruppe als nun ausgerechnet Zirkusbesucher konzentrieren. Statt vor einem Zirkus mal vor einem Vegetarierrestaurant (nur so als Beispiel), siehe Zitat auf der Startseite von http://vegetarier-sind-moerder.de.

Achim