Foren√ľbersicht RSS

Produktanfrageforum:
Medikamente

Anzahl Beiträge in diesem Thread: 7

Hinweis: Momentan können keine Beiträge erstellt werden.

Medikamente

Autor: Katl | Datum:
Hallo Ihr,
gibt es eigentlich etwas √§hnliches wie eine positiv/negativ-Liste f√ľr Medikamente auf diesen Seiten (oder entsprechende Links)? Ich konnte nichts finden. Oder kann man davon ausgehen, das Medikamente im allgemeinen immer mit Tierversuchen verbunden sind?
Gruß, Katl.

Re: Medikamente

Autor: Achim Stößer | Datum:
Klicke "Suche" an. Gib "Medikamente Tierversuche" ein. Kurz: Tierversuche f√ľr Medikamente sind gesetzlich vorgeschrieben.

Achim

Re: Medikamente

Autor: Katl | Datum:
Du meinst "Wie Sie sehen, sehen Sie nix!" oder wie soll ich das verstehen? So eine Liste gibts nicht, weil tatsächlich jedes Medikament mit Tierversuchen verbunden ist? Fällt das dann unter die Kathegorie "Unvermeidbar"? Was machst Du im Krankheitsfall?

Re: Medikamente

Autor: Achim Stößer | Datum:
> Du meinst "Wie Sie sehen, sehen Sie nix!" oder wie soll ich

Eigentlich w√ľrdest Du, wenn Du die Suchfunktion benutzen w√ľrdest, einige Beitr√§ge dazu finden, und ja, ...

> das verstehen? So eine Liste gibts nicht, weil tatsächlich
> jedes Medikament mit Tierversuchen verbunden ist? Fällt das

... so ist es.

> dann unter die Kathegorie "Unvermeidbar"? Was machst Du im
> Krankheitsfall?

Karies oder Gehirntumor? Aber wie gesagt, das ist in den genannten Beitr√§gen doch eigentlich ausf√ľhrlich diskutiert. Warum hast Du eine solche Abneigung gegen die Suchfunktion?

Achim

Suchfunktion

Autor: Katl | Datum:
[Titel geändert - Moderator]

Hab ich doch gar nicht! Ich finde tats√§chlich nichts! Immer nur Berichte √ľber Tierbefreiungsaktionen. Stimmt da irgendwas mit meinem Rechner nicht?

(PS: sagen wir mal Pfeiffersches Dr√ľsenfieber?)

Re: Suchfunktion

Autor: Katl | Datum:
Alles Blödsinn: Ich habe das Problem gefunden! Tut mir schrecklich leid. Falsche Einstellung bei der Suche. Aber jetzt wird alles gut. Ich werd mich mal auf den anderen Seiten tummeln gehn...
bye Katl

Re: Medikamente

Autor: anna.t | Datum:
hallo Katl,

ich weiss nicht, ob du die Beiträge mitlerweile gelesen hast, aber ich schätze mal du bist nicht schlauer als vorher ;-)
Das einzige, was man daraus entnehmen kann, und das ist auch die einzige Antwort, die es auf deine Frage gibt, ist, dass es eine subjektive Gewissensfrage ist, ob und wann man Medikamente nimmt.
Das muss jeder mit seinem Gewissen selbstabmachen bzw. mit seiner Krankheit.
Ich denke relativ unstreitig ist es ethisch legitim Medikamente bei schweren oder gar lebensbedrohlichen Erkrankungen zu nehmen. Das ist ja dann quasi ein Notstandsfall.

Bei kleineren Erkrankungen wie Erk√§ltung, Grippe, Magen-Darm Grippe w√ľrde ich grund√§tzlich keine Medikamente nehmen, h√∂chtstens ein paar "nat√ľrliche" heilmittel wie Kr√§utertee.
ich hatte √ľbrigens k√ľrzlich ne Magen Darm Grippe und hab im Gegensatz zu fr√ľher keine Medikamente genommen. Ging genauso schnell weg wie damals mit den Medikamenten, obwohl meine einzige "Medizin" aus Kamillentee, Salzbrezeln und Knoblauch (okay, das ist nicht jedermanns sache ;-))bestand.

Nat√ľrlich gibts noch ne gro√üe Grauzone an Krankheiten, aber da muss halt jeder selbst entscheiden. Wenn einer z.B. chronische schwere Migr√§ne hat, kann ich verstehen, wenn er ab und zu ein Medikament einwirft.

worauf man aber zumindest achten kann, ist dass die Medikamente dergestallt "vegan" sind, dass in ihrer Herstellung keine tierlichen Bestandteile verwendet werden. Also grunsätzlich Tropfen Tabletten vorziehen, weil letztere meist Gelatine u.ä. enthalten.

gruss
anna