Foren├╝bersicht RSS

Allgemeines:
Tierrechtler gegen Achim

Anzahl Beitr├Ąge in diesem Thread: 29

Hinweis: Momentan k├Ânnen keine Beitr├Ąge erstellt werden.

Tierrechtler gegen Achim

Autor: stefan schley | Datum:
[Beitrag verschoben aus Aktionen und Kontakte, bitte Forenbeschreibung beachten - Moderator]

Bin gerade auf dem Seminar >"Sie sind nicht etwas sonder jemand"< in berlin.

hatten heute schon geile gespr├Ąche u.a. ├╝ber achim.

komisch nur das viele negativ ├╝ber ihn(dich) sprechen.

gr├╝nde sind u.a. das du zu radikal w├Ąrst und oft auch zu angreiflich wirkst.

am meisten wird kritisiert das du halt auf vegetarier rumh/(k)ackst.

hm...

"Tierrechtler" gegen Tierrechtler

Autor: Jonas | Datum:
Sag mal, was willst Du uns oder dem Achim nun damit bitte sagen, dass Du daf├╝r extra einen neuen Thread mit Titel "Tierrechtler gegen Achim" im "Aktionen und Kontakte"-Forum starten musstest. "Sagt Vegetariern bitte lieber nicht die Wahrheit, sie k├Ânnten vielleicht davor erschrecken, die Armen...", "Wir sind doch alle fast auf gleicher Wellenl├Ąnge, Vegetarier beuten doch andere Tiere nur noch ein kleines bisschen f├╝r ihre Zwecke aus..." oder "Man k├Ânnte Mord ja auch mal etwas netter ausdr├╝cken...", f├Ąnde ich jedenfalls in jeder Hinsicht unangebracht.

Wir wollen die Leute doch wirklich zum Nachdenken bringen (siehe Zitat unten) und das erreicht man nicht, wenn man um den hei├čen Brei herumredet. Ganz im Gegenteil, die T├Ąter bekommen so auch noch das Gef├╝hl ├╝bermittelt, dass es nicht wert w├Ąre, dieses Thema klar anzusprechen...

Und Tierrechte sind ohne Veganismus nun mal nicht durchf├╝hrbar, vielleicht m├╝sste man den Titel lieber "Pseudotierrechtler gegen Achim" nennen, denn im Umkehrschluss kann man sagen, wer sich nicht ausdr├╝cklich f├╝r Veganismus ausspricht, der kann auch kein Tierrechtler sein, derjenige tut nur so als ob!

"Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie."

http://antispe.de/zitate.html -> Aldous Huxley

Re:

Autor: stefan schley | Datum:
Jonas schrieb:
"Sagt Vegetariern bitte lieber nicht die
> Wahrheit, sie k├Ânnten vielleicht davor erschrecken, die
> Armen

das w├╝rde mich aber auch zu erst abschrecken.
ich war auch mal vegetarier!

L├╝gen statt Fakten sollen Vegetarier zu ethischem Handeln bringen?

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
stefan schley schrieb:
>
> Jonas schrieb:
> "Sagt Vegetariern bitte lieber nicht die
> > Wahrheit, sie k├Ânnten vielleicht davor erschrecken, die
> > Armen
>
> das w├╝rde mich aber auch zu erst abschrecken.
> ich war auch mal vegetarier!

Hallo? Und Du bist nicht vegan geworden, weil Du die Wahrheit erfahren hast (da├č vegetarier Rinder und H├╝hner ermorden), sondern durch "nichtabschreckende" L├╝gen?

Warum warst Du ├╝berhaupt vegetarier (statt gleich vegan zu werden)? Durch "sbschreckende Fakten" - oder weil Du die L├╝ge gegbalubt hast, Vegetarier seien keine M├Ârder?

Was also ist ethisch einzig akzeptabel? L├╝gen? Oder die Wahrheit?

Achim

Re: L├╝gen statt Fakten sollen Vegetarier zu ethischem Handeln bringen?

Autor: stefan schley | Datum:
ich bin veganer geworden weil ich jedes mal beim pizza-magarita essen daran denken musste das k├╝he halt auch eingespert werden und letzendlich ermordet.

auch beim essen von bio-eiern kam mir immer dieses schlechte gewissen.

auf deine frage gibt es nur die eine antwort- wahrheit nat├╝rlich

nur wie soll man mit sensiblen leute umgehen die fakten und wahrheiten als pers├Ânliche angriffe empfinden und sich auf und davon machen (von maqi o. antispe.de z.b.)

ich finds halt auch net so geil "die" dann links liegen zulassen.

ich habe auch ne weile (3monate) gebraucht um die br├╝cke zum veganismus endlich zu ├╝berqu├Ąren.

ich weiss halt nicht wie ich reagiert h├Ątte wenn mir jemand im forum geschrieben h├Ątte das ich ein m├Ârder sei. jetzt verstehe ich es nat├╝rlich.

im forum finde ich, kommen die fakten halt immer anders r├╝ber als im pers├Ânlichem gespr├Ąch.

lg stefan

Re: L├╝gen statt Fakten sollen Vegetarier zu ethischem Handeln bringen?

Autor: Rele | Datum:
stefan schley schrieb:

> nur wie soll man mit sensiblen leute umgehen die fakten und
> wahrheiten als pers├Ânliche angriffe empfinden

Ich habe mich, als ich noch Vegetarier war, auch schnell angegriffen gef├╝hlt& mich dann ├╝ber die "krassen Veganer" aufgeregt. VsM habe ich damals ruckzuck weggeklickt, weil ich`s so schei├če& abschreckend fand. Es reagiert halt echt jeder anders- aber wie man auch zB. hier sieht, tut den meisten Leuten die direkte Konfrontation gut. Und vor allem ist sie wichtig.

> ich habe auch ne weile (3monate) gebraucht um die br├╝cke zum
> veganismus endlich zu ├╝berqu├Ąren.

Echt? Obwohl Du die Infos hattest? Ich bin damals durch Zufall im Internet auf Infos ├╝ber Veganismus gesto├čen, habe dann einen kompleten Tag, teilweise heulend, vor`m PC gehockt& wurde ma n├Ąchsten Tag vegan. Da hat es irgendwie "klick" gemacht- obwohl ich vorher auch schon Veganer& ja auch VsM kannte. Nach ein paar Tagen bin ich dann auf Veganismus.de gesto├čen. Und h├Ąngengeblieben. ;-)

> im forum finde ich, kommen die fakten halt immer anders r├╝ber
> als im pers├Ânlichem gespr├Ąch.

Ja klar. Aber wir k├Ânnen ja auch mal pers├Ânlich ├╝ber alles sprechen.... :-)

Re: L├╝gen statt Fakten sollen Vegetarier zu ethischem Handeln bringen?

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
stefan schley schrieb:
> ich bin veganer geworden weil ich jedes mal beim
> pizza-magarita essen daran denken musste das k├╝he halt auch
> eingespert werden und letzendlich ermordet.
[...]
> ich weiss halt nicht wie ich reagiert h├Ątte wenn mir jemand
> im forum geschrieben h├Ątte das ich ein m├Ârder sei. jetzt

Du w├Ąrst Veganer geworden, wie Dein Eingangssatz ziemlich deutlich macht (meine Hervorhebungen). Was auch sonst?

Achim

Wahrheit nat├╝rlich

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> auf deine frage gibt es nur die eine antwort- wahrheit
> nat├╝rlich

Eben.

Achim

Re: Tierrechtler gegen Achim

Autor: Christopher P. | Datum:
Die Leute wollen direkte Schuldzuweisungen nunmal nicht h├Âren. Wer will schon, dass man mit dem Finger auf ihn zeigt obwohl er bereits glaubt das richtige zu tun (Vegetarier)? Ich glaube auf den Maqui Seiten stand es irgendwo, bin mir aber nicht sicher: Nachweislich es n├Âtigt, die Leute nicht mit Watteb├Ąllchen zu bewerfen sondern ihnen ein nasses Handtuch ins Gesicht zu klatschen. Sch├Âne Metapher. ;)

Handt├╝cher sind wirkungsvoller als Watteb├Ąuschchen

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> Ich glaube auf den Maqui Seiten stand es irgendwo, bin mir

Maqi bitte, ohne "u".

> aber nicht sicher: Nachweislich es n├Âtigt, die Leute nicht
> mit Watteb├Ąllchen zu bewerfen sondern ihnen ein nasses
> Handtuch ins Gesicht zu klatschen. Sch├Âne Metapher. ;)

Das steht so oder so ├Ąhnlich wohl ├Âfter hier irgendwo (z.B. in Vegetarier sind M├Ârder).

Achim

Re: Tierrechtler gegen Achim

Autor: Schlunz | Datum:
stefan schley schrieb:

> gr├╝nde sind u.a. das du zu radikal w├Ąrst und oft auch zu
> angreiflich wirkst.

Achim dr├╝ckt sich schon h├Ąrter aus, als es viele andere tun, die sich trotzdem Tierrechtler nennen d├╝rfen (womit er mich auch oft zum Lachen bringt).
Spr├╝che wie "einfach ausdrucken und dem Deppen an die Stirn tackern" sind lustig, kurz und schmerzvoll.
Tierrechtler sein bedeutet nicht, alle Sensibelchens zum Heulen zu bringen.
Aber er sorgt f├╝r ne klare Linie, wodurch hier nicht solch hirnverbrannte Zust├Ąnde herrschen, wie bei vegan.de.
Da, wo er die Leute sauer macht, bringt er sie wirklich zum Nachdenken.
Das ist sein eigener Stil, auf den man sich entweder einl├Ąsst, oder nicht...
Wer wirklich vegan lebt, versteht ihn und die gesamte Problematik und hat mit seiner Ausdrucksweise keine Probleme.

Liebe Gr├╝├če, Schlunz

.

Vegetarieropfer sind nicht etwas, sondern jemand - Heuchler in Berlin

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> komisch nur das viele negativ ├╝ber ihn(dich) sprechen.

Was soll daran komisch sein? Ist doch naheliegend ...

> gr├╝nde sind u.a. das du zu radikal w├Ąrst und oft auch zu
> angreiflich wirkst.
>
> am meisten wird kritisiert das du halt auf vegetarier
> rumh/(k)ackst.

Das wesentliche dazu hat Jonas ja schon ausgef├╝hrt ... was mich aber wirklich interessieren w├╝rde: wie kommst Du auf die absurde (titelgebende) Idee, da├č es sich dabei um Tierrechtler handeln k├Ânnte?

Achim

Re: Vegetarieropfer sind nicht etwas, sondern jemand - Heuchler in Berlin

Autor: stefan schley | Datum:
es waren keine vegetarier, sonst h├Ątte ich nich tierrechtler geschrieben.

nein es waren veganerInnen die sich u.a. dar├╝ber aufregten das z.b. "alsan" ja mitlerweile vegan ist und trotzdem noch auf der schwarzen liste stehen soll. eine junge frau sagte es mir und regte sich so richtig ├╝ber achim auf weil er und andere sie wohl unnett antworteten. sie f├╝hlte sich also angegriffen und meinte halt das es vielen ├Ąhnlich ginge.

auch finden es einige nich so sch├Ân das wenn leute sich im forum informieren wollen und eine "etwas h├Ąrtere" antwort bekommen, sich dann eher zur├╝ckziehen als sich weiter zu infomieren.

und jetzt bitte keine beleidigungen ;-)

lg stefan

Re: Vegetarieropfer sind nicht etwas, sondern jemand - Heuchler in Berlin

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> es waren keine vegetarier, sonst h├Ątte ich nich tierrechtler
> geschrieben.

Du schriebst:
Zitat: am meisten wird kritisiert das du halt auf vegetarier rumh/(k)ackst.


Mit anderen Worten, sie kritisierten nicht, da├č Vegetarier Rinder und H├╝hner ermorden (also Tierrechte verletzten) sondern sie regten sich dar├╝ber auf, da├č "ich" diese Tierrechtsverletzer auf ihre Tierrechtsverletzung aufmerksam mache.

Also sind sie Ausbeuterkuschler, keine Tierrechtler, auch wenn sie selbst vegan leben sollten.

Ich hoffe, das ist jetzt angekommen?

> nein es waren veganerInnen die sich u.a. dar├╝ber aufregten
> das z.b. "alsan" ja mitlerweile vegan ist und trotzdem noch
> auf der schwarzen liste stehen soll. eine junge frau sagte es

Wenn sie zu bl├Âd sind, die Schwarze liste zu lesen und ihren Zweck zu begreifen, ist das nun wahrlich ihr problem.

Im ├╝brigen sollten sie sich mal klarmachen, da├č Alsan Unseretwegen vegan ist, ohne Maqi w├╝rde sie immer noch unvegsane Alsan fressen, die ihnen als vegan angedreht wird.

> mir und regte sich so richtig ├╝ber achim auf weil er und
> andere sie wohl unnett antworteten. sie f├╝hlte sich also

Jaja, die beliebten angeblichen "unnetten" antworten. Aus vern├╝nftige Fragen antworten wir auch nett. Auf Schwachsinn halt angemessen.

Wenn einer Honig fri├čt und sich als Veganer ausgibt und wir das dann kritisieren, verbreitet er nat├╝rlich, wir seien nicht nett.

Blablabla ... also, her mit dem Zitat der Anfrage und der angeblich "unnetten" Antwort. Ansonstenh ist das nichts als die ├╝bliche Anti-Maqi-Hetze.

> auch finden es einige nich so sch├Ân das wenn leute sich im
> forum informieren wollen und eine "etwas h├Ąrtere" antwort
> bekommen, sich dann eher zur├╝ckziehen als sich weiter zu
> infomieren.

Auch hier: Beleg her. Wo wir jemand, der sich "informieren will" (im Gegesatz zu Leuten, die Bluttaten rechtfertigen wollen) "etwas h├Ąrter" angegangen.

Auf geht's, Karten auf den Tisch.

Achim

Re: Vegetarieropfer sind nicht etwas, sondern jemand - Heuchler in Berlin

Autor: stefan schley | Datum:
Achim St├Â├čer schrieb:

> Auf geht's, Karten auf den Tisch.

ich werd die dame mal anschreiben oder gebe dir ihre mailadresse? ob das ethisch ok ist ?

Re: Vegetarieropfer sind nicht etwas, sondern jemand - Heuchler in Berlin

Autor: Rele | Datum:
stefan schley schrieb:
>
> Achim St├Â├čer schrieb:
>
> > Auf geht's, Karten auf den Tisch.
>
> ich werd die dame mal anschreiben oder gebe dir ihre
> mailadresse?

Ach, ich finde, da sollte man nicht so einen Wind machen. Es gibt so viele Leute, die ruml├Ąstern- da rumzudiskutieren ist doch Zeitverschwendung. Au├čerdem wette ich, dass grade die Leute, die rummotzen, hier im Forum schauen, wenn sie eine konkrete Info (zB. PA) brauchen, weil bei der ganzen L├Ąsterei trotzdem so ziemlich jedem klar sein sollte, dass es die meisten& va. transparentesten Infos eben hier gibt.

> ob das ethisch ok ist ?

H├Ą?

Karten auf den Tisch

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> > Auf geht's, Karten auf den Tisch.
>
> ich werd die dame mal anschreiben oder gebe dir ihre

Kannst sie anschreiben, -rufen, -telepathieren, ist mir egel, hauptsache Du kommst mit etwas Konkretem. Halt Karten auf den Tisch statt schwammigem Wischiwaschi, das keiner nachpr├╝fen kann (was ja Sinn der Sache ist - Nachpr├╝fbares w├Ąre ja dann leicht widerlegt).

Achim

Re: Vegetarieropfer sind nicht etwas, sondern jemand - Heuchler in Berlin

Autor: Rele | Datum:
stefan schley schrieb:

> nein es waren veganerInnen die sich u.a. dar├╝ber aufregten
> das z.b. "alsan" ja mitlerweile vegan ist und trotzdem noch
> auf der schwarzen liste stehen soll.

Ja, das bekam ich auch schon mal an den Kopf geworfen. Wenn ein Produkt in der schwarzen Liste steht,hei├čt das nicht automatisch, dass es nicht vegan ist, bei einigen Produkten gilt das nicht mehr& das steht auch drin. Au├čerdem- wenn das so ein Aufreger& angeblich schlecht f├╝r Tierrechte ist,warum arbeiten die Leute nicht an einer Aktualisierung mit? Steht ihnen ja frei, selbst `ne PA zu machen oder `ne Mail an maqi zu schicken. Aber dumm gelabert ist halt schneller. Hier steht auch was zur schwarzen Liste.

> mir und regte sich so richtig ├╝ber achim auf weil er und
> andere sie wohl unnett antworteten. sie f├╝hlte sich also
> angegriffen und meinte halt das es vielen ├Ąhnlich ginge.

Also erst mal finde ich es ├Ątzend, dass es immer hei├čt "maqi"= ausschlie├člich Achim bzw., wenn Achim jemanden rhetorisch ungeschickt anpackt (das ist doch mal diplomatisch ausgedr├╝ckt ;-) ), gleich die ganze Arbeit von maqi schei├če sein soll. Hallo? Im Forum gibt`s noch mehr Leute& man muss nicht mit jedem auskommen. Ach ja, und so oft als "J├╝nger" bezeichnet zu werden ist auch nicht gerade toll, vor allem, weil hier niemand so einen Hype um Achim macht wie gerade die Leute, die sich dann das Maul zerrei├čen. Wie sitzen nicht alle im Hauptquartier in einem dunklen Keller& Achim befiehlt uns peitschenschwingend, was wir schreiben& machen sollen (ohje @Achim: jetzt werde ich sicher ob meiner offenen Worte von Dir abgemahnt- Guru, sei gn├Ądig! ;-) )....

> auch finden es einige nich so sch├Ân das wenn leute sich im
> forum informieren wollen und eine "etwas h├Ąrtere" antwort
> bekommen, sich dann eher zur├╝ckziehen als sich weiter zu
> infomieren.

Ja, erstens sind die Leute zwar selbst schuld, wenn sie sich dann zur├╝ckziehen& zweitens, ja, ich finde den Ton auch bisweilen zu hart. Aber wie gesagt, jeder schreibt individuell& das ist das Gute an einem Forum.

@stefan: was denkst Du denn eigentlich dar├╝ber?

Gr├╝├če

Re: Vegetarieropfer sind nicht etwas, sondern jemand - Heuchler in Berlin

Autor: Christopher__ | Datum:
Mich pers├Ânlich st├Ârt an dieser Seite, dass es an einigen Ecken und Kanten immer eine versuchte Bevormundung gibt. "Anstatt rumzudiskutieren, verweist auf Maqi - alles anderes ist ineffektiv", "Es ist ineffektiv mit dem Auto dort hin zu fahren und dies und jenes zu tun weil es zu weit weg ist" usw ... Nat├╝rlich werde ich jetzt hundertfach zitiert und mir wird widersprochen - aber es ist mein Eindruck den ich gewonnen habe. Ansonsten stimmen die Informationen nat├╝rlich und sind auch weitestgehend schl├╝ssig.

Allerdings sollte auch mehr die Tatsache unterst├╝tzt werden, dass Tierrechtsorganisationen zusammenarbeiten sollten.

Da k├Ânnt ihr mich jetzt auch zitieren, bis ihr gr├╝n und blau seid: Es ist meine pers├Ânliche Meinung.

Re: Vegetarieropfer sind nicht etwas, sondern jemand - Heuchler in Berlin

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> Mich pers├Ânlich st├Ârt an dieser Seite, dass es an einigen
> Ecken und Kanten immer eine versuchte Bevormundung gibt.

Mich pers├Ânlich st├Ârt, da├č Leute so einen Schei├č daherreden.

> "Anstatt rumzudiskutieren, verweist auf Maqi - alles anderes
> ist ineffektiv",

Wo steht das denn bitte sch├Ân? Nirgends, nichts als eine der ├╝blichen Anti-Maqi-propagandal├╝gen.

Da├č es nat├╝rlich sinnvoller ist, statt dar├╝ber "rumzudiskutieren", da├č Vegetarier ja doch keine M├Ârder seien, w├Ąre es allerdings in der Tat sinnvoller gewesen, wenn Du, statt den leuten hier die Zeit zu stehlen, Dich erstmal informiert h├Ąttest. Und, ja, das geht nunmal besser auf seri├Âsen Seiten voller Information als auf irgendwelchen Kommerzseiten oder der 758. Tierrechtsinitiativehinterupfingen.de-Variante. Also hier.

>"Es ist ineffektiv mit dem Auto dort hin zu
> fahren und dies und jenes zu tun weil es zu weit weg ist" usw

das ist keine "Bevormundung", sondern schlicht eine sachliche Feststellung (http://veganismus.ch/foren/read.php?f=6&i=2065&t=2033&isvisible=1).

> Allerdings sollte auch mehr die Tatsache unterst├╝tzt werden,
> dass Tierrechtsorganisationen zusammenarbeiten sollten.

Richtig. Maqi stellt ja z.B. jede Menge Material zur Verf├╝gung (z.B. Fotodokumentaion im [url=http://tierrechtsbilder.de]Bildarchiv[/b].

Trotztdem gestaltet sich die "zusammenarbeit" schwierig. U.a. durch "Tierrechtsgruppen", die Spendensammelorganisationen sind oder aus Tierrechtsverletzern bestehen ...

> Da k├Ânnt ihr mich jetzt auch zitieren, bis ihr gr├╝n und blau
> seid: Es ist meine pers├Ânliche Meinung.

Da├č Deine Meinung weniger relevant ist als die Realit├Ąt hatten wir ja schon bez├╝glich Deiner "Meinung" zur T├Ąterfrage gesehen ...

Zur Erinnerung: "Brokkoli schmeckt gut" ist eine Meinung. "2+2=5", "Die Erde ist eine Scheibe" oder "Ausl├Ąnder raus" sind keine "Meinungen".

Achim

Re: Vegetarieropfer sind nicht etwas, sondern jemand - Heuchler in Berlin

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> sitzen nicht alle im Hauptquartier in einem dunklen Keller&
> Achim befiehlt uns peitschenschwingend, was wir schreiben&
> machen sollen (ohje @Achim: jetzt werde ich sicher ob meiner
> offenen Worte von Dir abgemahnt- Guru, sei gn├Ądig! ;-) )....

Na warte, Du kommst so schnell nicht wieder aus dem Keller raus ... ups.

> Ja, erstens sind die Leute zwar selbst schuld, wenn sie sich
> dann zur├╝ckziehen& zweitens, ja, ich finde den Ton auch
> bisweilen zu hart. Aber wie gesagt, jeder schreibt

Wenn Du erstmal zehn Jahre lang immer und immer wieder etwas auf den gleichen Bl├Âdsinn erwidern mu├č, f├Ąngst Du auch nicht mehr jeden Beitrag mit "sch├Ân, da├č Du Dich informieren willst" an, gefolgt von Smalltalkwatte, sondern kommst auch gleich zur Sache.

Achim

Re: Vegetarieropfer sind nicht etwas, sondern jemand - Heuchler in Berlin

Autor: Rele | Datum:
Achim St├Â├čer schrieb:
> nicht
> mehr jeden Beitrag mit "sch├Ân, da├č Du Dich informieren
> willst" an,

Das l├Ąsst Dich nicht los, oder? :-) das habe ich aber glaube ich noch nie geschreiben. Der (Unter-) Ton macht ja auch die Musik.

> gefolgt von Smalltalkwatte, sondern kommst auch
> gleich zur Sache.

Das sehen wir dann in 10 Jahren. Wobei ich ja auch 10 Jahre Vegetarier war& trotzdem immer freundlich bei bl├Âden Spr├╝chen. Glaube ich zumindest... Wei├č auch nicht, auf welche Diskussionsstrategie von Veganern ich angesprochen h├Ątte, habe da leider nie welche zu Gesicht bekommen.

Sch├Ân, da├č Sie hier sind!

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> > mehr jeden Beitrag mit "sch├Ân, da├č Du Dich informieren
> > willst" an,
>
> Das l├Ąsst Dich nicht los, oder? :-) das habe ich aber glaube
> ich noch nie geschreiben. Der (Unter-) Ton macht ja auch die

Ach? Aber ich soll ;-) ! Warum nicht gleich den Bollerkommerzschleim im Titel?

> Musik.

Ich bin amusikalisch. Ich mache keine Musik, sondern informiere.

> > gefolgt von Smalltalkwatte, sondern kommst auch
> > gleich zur Sache.
>
> Das sehen wir dann in 10 Jahren. Wobei ich ja auch 10 Jahre
> Vegetarier war& trotzdem immer freundlich bei bl├Âden

Tja, Vegetarier sind ja eh M├Ârder, da kommt's darauf auch nicht mehr an.

> Spr├╝chen. Glaube ich zumindest... Wei├č auch nicht, auf welche
> Diskussionsstrategie von Veganern ich angesprochen h├Ątte,
> habe da leider nie welche zu Gesicht bekommen.

Vielleicht doch, und Du hast es nur nicht bemerkt, weil es solche Vorleben-Nurkeinemaufdief├╝├četreten-Schleimen-Leute waren, die wischiwaschi rumgelabert haben statt in medias res zu gehen, so da├č Du instantan vegan geworden w├Ąrst?

Achim

Re: Vegetarieropfer sind nicht etwas, sondern jemand - Heuchler in Berlin

Autor: Christopher__ | Datum:
Ohhh ... Ich werde beleidigt? Und tsch├╝├č!

Re: Vegetarieropfer sind nicht etwas, sondern jemand - Heuchler in Berlin

Autor: Christopher__ | Datum:
Ich bin wirklich entt├Ąuscht. Ich h├Ątte nicht gedacht, dass es selbst unter Tierrechtlern (!!) solche Idioten gibt. DAS hatte ich jetzt wirklich nicht erwartet.

├ťbrigens, lass dir mal eins gesagt sein: Wenn ich so empfinde, dass hier st├Ąndig eine Bevormundung bzw. eine versuchte Bevormundung stattfindet, dann empfinde ich das so. Punkt aus. Da kannst du dir deine indirekten Beleidigungen (ich w├╝rde "Schei├č" schreiben) sonstwo hinstecken.

Ich werde einfach das Gef├╝hl nicht los, dass "Achim St├Â├čer" aufgrund langj├Ąhriger Tierrechtsarbeit meint, seine Wort w├Ąre Gesetz und der ethisch einzig richtige Weg. Damit wird bei mir allerdings nur eine Reaktion erzeugt: Abstempeln der Person als Idiot und ab in die unterste Schublade damit.

Re: Vegetarieropfer sind nicht etwas, sondern jemand - Heuchler in Berlin

Autor: Kalle | Datum:
Christopher__ schrieb:
>
> Ich bin wirklich entt├Ąuscht. Ich h├Ątte nicht gedacht, dass es
> selbst unter Tierrechtlern (!!) solche Idioten gibt. DAS
> hatte ich jetzt wirklich nicht erwartet.
Dass es ├╝berall Idioten gibt ist ja nun wahrlich nichts Neues. Ob Deine Klassifizierung von Personen hier im Forum als Idioten passt, das steht auf einem anderen Blatt.

>
> ├ťbrigens, lass dir mal eins gesagt sein: Wenn ich so
> empfinde, dass hier st├Ąndig eine Bevormundung bzw. eine
> versuchte Bevormundung stattfindet, dann empfinde ich das so.
> Punkt aus.
Dann versuch Deinen subjektiven Eindruck der Bevormundung mal aussen vor zu lassen und stelle Dich den Fakten.


> Ich werde einfach das Gef├╝hl nicht los, dass "Achim St├Â├čer"
> aufgrund langj├Ąhriger Tierrechtsarbeit meint, seine Wort w├Ąre
> Gesetz und der ethisch einzig richtige Weg.
Achim fordert doch st├Ąndig dazu auf ihm belegbare Fakten zu pr├Ąsentieren, die sein Verhalten bzw. die Aussagen von Maqi berechtigt in Frage stellen bzw. widerlegen. Es kommt nur dummerweise nichts ausser Schweigen im Walde.

> Damit wird bei
> mir allerdings nur eine Reaktion erzeugt: Abstempeln der
> Person als Idiot und ab in die unterste Schublade damit.
Und nochmal: kindlicher Trotz und subjektive Eindr├╝cke sind nicht brauchbar um mit Fakten umzugehen. Also weg damit und sich der Realit├Ąt stellen.

Bis dann,
Kalle

Re: Vegetarieropfer sind nicht etwas, sondern jemand - Heuchler in Berlin

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> Ohhh ... Ich werde beleidigt?

Putzig.

A: "Nein, 2+2 ist nicht 5, sondern 4."
C: "Du Idiot, beleidige mich nicht".

Achim