Foren├╝bersicht RSS

Allgemeines:
Schwimmen in der Havel

Anzahl Beitr├Ąge in diesem Thread: 4

Hinweis: Momentan k├Ânnen keine Beitr├Ąge erstellt werden.

Schwimmen in der Havel

Autor: Ava Odoemena | Datum:
Ich war diesen Sommer au├čer meinen ausgedehnten Radtouren nicht so oft drau├čen, deshalb habe ich die letzten Tage noch mal genutzt um ein wenig Sommer zu erhaschen und mit ausgiebigem Sonnenbaden meinen Vitamin D Speicher f├╝r den Winter zu f├╝llen.

49:03 Fahrradminuten inklusive pinkeln und roter Ampeln (mein Telefon hat eine integrierte Stoppuhr), links von meiner Wohnung gibt es einen kleinen, versteckten Strand an der Havel, einer der drei Berliner Fl├╝sse. Schon die Tour dahin ist recht nett, denn die Grenze zwischen brodelnder Urbanit├Ąt und dem Grunewalder Forst ist wie mit dem Messer gezogen - die Strecke durch den Wald, welche ca. 50% ausmacht ist anspruchsvoll, mit einigen Steigungen die in die Waden gehen, starken Gef├Ąllen und Wald/Schotterwegen mit Sandabschnitten. Genau was ich mag.

Am Strand angekommen ist man dann schon sch├Ân ins Schwitzen gekommen und dann ist erst mal ne Runde in der Sonne w├Ąlzen angesagt. Ahhhhhhh, herrlich. Heute war ich das erste mal richtig schwimmen, das erste mal in einem Fluss ├╝berhaupt. Nach anf├Ąnglichen Phobiesch├╝ben und Angstphantasien bez├╝glich riesiger Hechte die mich in die Beine und sonstwohin bei├čen wollen, stellte sich ein Grundvertrauen ein und ich verbrachte gute zwei Stunden nur im Wasser und ich habe mich selbstverst├Ąndlich aufgef├╝hrt wie ein Kind. Ich bin Kreise geschwommen, bin geh├╝pft (also aus dem Tauchgang heraus nach oben und dann wieder fallen lassen), habe mich regungslos treiben lassen und versuchte auf eine Boje zu klettern, was aber aus Gr├╝nden der Gravitation nicht gelang. Aber zum Gl├╝ck waren da auch noch eine Reihe Pf├Ąhle, als Wellenschlagschutz nehme ich an. Es ist gar nicht so leicht das Gleichgewicht zu halten wenn man im Kreise geschwommen ist.

Das Wasser scheint sauber zu sein, obwohl tr├╝b und voller Schwebstoffe, denn ├╝berall gab es Muscheln auf den Steinen die ich vom Flussbett hochgeholt habe, und so kleine Krebstierchen. Flusssteine sind sehr interessant, man kann die Struktur bewundern und den geologischen Ursprung raten. Ein Hilti-Bolzen war auch dabei. Ach ja, und einem Schwan bin ich nachgeschwommen, aber der hat mich so b├Âse angeblickt, dann hab ich das lieber sein lassen.

Schade dass ich das Katerchen nicht mitnehmen konnte - wegen der Hunde, dem h├Ątte das auch m├Ąchtig gefallen. Der sa├č dann bei unserer R├╝ckkehr auch schon auf seinem Baumbetonk├╝bel und wartete indigniert.

Re: Schwimmen in der Havel

Autor: Tanja | Datum:
Klingt traumhaft - fehlen nur noch Fotos. ;-) (ok, ich sehe ja ein, da├č die dann nicht nur hier im Forum st├Ąnden ;-))

Tanja

Re: Schwimmen in der Havel

Autor: Ava Odoemena | Datum:
Tanja schrieb:

> Klingt traumhaft - fehlen nur noch Fotos. ;-)

Wer will schon Fotos von einer nackten, pummeligen Veganerin sehen die versucht auf eine Begrenzungsboje zu klettern?

Re: Schwimmen in der Havel

Autor: Tanja | Datum:
Ava Odoemena schrieb:
>
> Tanja schrieb:
>
> > Klingt traumhaft - fehlen nur noch Fotos. ;-)
>
> Wer will schon Fotos von einer nackten, pummeligen Veganerin
> sehen die versucht auf eine Begrenzungsboje zu klettern?

Da habe ich gerade den Schrei von antivegan.de und Co. im Ohr gehabt: "Hallo, hier, ich!!!" :D

Tanja