Foren√ľbersicht RSS

Allgemeines:
Reis keimen lassen

Anzahl Beiträge in diesem Thread: 3

Hinweis: Momentan können keine Beiträge erstellt werden.

Reis keimen lassen

Autor: Ava Odoemena | Datum:
Ich habe zuletzt Mungbohnen gekeimt (schon lange nichts mehr gekeimt) und dann fand ich hinter dem Pack Mungbohnen im Schrank noch ein Glas mit etwas schwarzem Reis der zu wenig war f√ľr ein Gericht. Also ein handvoll Restchen. Dann dachte ich mir, warum nicht einfach mal in Wasser einweichen lassen und sehen was passiert. Ich habe jeden Tag das Wasser gewechselt wie man das halt so macht, und siehe da, er keimt tats√§chlich. Nicht alle, aber so ein Drittel von den K√∂rnern. Wenn noch mehr K√∂rner keimen - also sagen wir mal bis 90% - dann w√§re das doch eine M√∂glichkeit mit mehr Reis zu versuchen, ich vermute damit verk√ľrzt sich drastisch die Kochzeit, und Keimlinge haben bekanntlich ein vielfaches der urspr√ľnglichen N√§hrstoffen des Trockenkorns.

Jetzt √ľberlege ich ob ich die Keimlinge (f√§lschlich auch als "Sprossen" bezeichnet) essen soll oder sie zusammen mit z. B. Brunnenkresse in einer Plastikwanne wachsen lassen. Aber daf√ľr gibt es jetzt schon wohl viel zu wenig Tageslicht.

Ach ja, meine rote Bohnen habe ich jetzt geerntet, sie sind wunderschön. Dazu kommt noch ein separater Beitrag.

Re: Reis keimen lassen

Autor: theobald | Datum:
1.dein schwarzer reis ist u.u. bestrahlt (ware aus canada?)
2.wozu kochen? da gehen die gerade erzeugten inhaltstoffe zugrunde! oder lassen sich die keimlinge nicht beißen?

Re: Reis keimen lassen

Autor: Ava Odoemena | Datum:
theobald schrieb:

> 1.dein schwarzer reis ist u.u. bestrahlt (ware aus canada?)

Reis aus Kanada, in Kanada w√§chst Reis? Was f√ľr eine "Bestrahlung" meinst du denn? Allerdings war das schwarzer, sogenannter glutin√∂ser Klebereis aus Thailand:


> 2.wozu kochen? da gehen die gerade erzeugten inhaltstoffe
> zugrunde! oder lassen sich die keimlinge nicht beißen?

Also das Blanchieren von Keimlingen verursacht keinen nennenswerten Nährwertverlust. (30 Sekunden-Bad in kochendem Wasser) Ich mache das auch manchmal bei Mungbohnenkeimlingen um den Rettichton im Geschmack zu verflachen. Die Reiskeimlinge waren in der Tat ungenießbar wegen der harten Schale, der schwarze Thai-Reis ist ja gänzlich ungeschält. Vielleicht versuche ich einmal im Hochsommer geschälten Reis keimen zu lassen, ich vermute ich habe dann ein besseres Ergebnis da Reis ein tropisches Getreide ist. (Wobei auch in Italien Reis angebaut wird, ist mir so blassrosa in Erinnerung.)