ForenĂŒbersicht RSS

Vegane Kinder:
VeganerInnen im Grundschulalter DRINGEND gesucht

Anzahl BeitrÀge in diesem Thread: 9

Hinweis: Momentan können keine BeitrÀge erstellt werden.

VeganerInnen im Grundschulalter DRINGEND gesucht

Autor: Anne L. | Datum:
Hallo,

meine fast siebenjÀhrige Tochter sucht hÀnderingend nach anderen Kindern, die ihre Erfahrungen teilen,, also nicht mitessen, wenn jemand Geburtstagskuchen dabei hat, als einzige auf dem Weihnachtsmarkt keine GummibÀrchen kaufen etc.

BITTE MELDET EUCH!!! Noch ĂŒbt sie sich im Lesen und Schreiben, so lange lese ich ihr die mails vor und sie diktiert mir die Antworten.

Wenn es gar in Berlin oder irgendwo in Brandenburg noch vegane Kinder in dem Alter gĂ€be, wĂ€re natĂŒrlich der Knaller. Wir wohnen in Potsdam.

Lg,

Anne und Maya

Re: VeganerInnen im Grundschulalter DRINGEND gesucht

Autor: Tanja | Datum:
Hi Anne!

> meine fast siebenjÀhrige Tochter sucht hÀnderingend nach
> anderen Kindern, die ihre Erfahrungen teilen,, also nicht
> mitessen, wenn jemand Geburtstagskuchen dabei hat, als
> einzige auf dem Weihnachtsmarkt keine GummibÀrchen kaufen etc.

Ohje, das klingt ja nicht sehr fröhlich... Kommt sie sich gerade so schlimm ausgeschlossen vor? :-(
Eigentlich gibt es doch in jeder Kindergartengruppe und in jeder Schulklasse mindestens ein oder zwei Kinder, die aus gesundheitlichen GrĂŒnden (Allergien, UnvertrĂ€glichkeiten) vieles nicht essen dĂŒrfen; ich kenne allein aus Krabbel- und Stillgruppen sowie dem Mutter-Kind-Turnen einige Kinder mit Laktoseintoleranz oder Zöliakie sowie einfach nur Kinder von Eltern, die Wert auf VollwerternĂ€hrung legen. Und die sind dann halt auch nicht dabei beim normalen Geburtstagskuchen-Essen und dem GummibĂ€rchen-Essen nach dem Kinderturnen. Bei letzerem steht Jalan mit seiner veganen GummibĂ€rchentĂŒte ĂŒbrigens nie alleine da weil die anderen Kinder immer was abhaben wollen. ;-)
Naja gut, er ist ja auch erst zwei Jahre alt; aber bisher bin ich doch optimistisch, was die Zukunft angeht. ;-)

> Wenn es gar in Berlin oder irgendwo in Brandenburg noch
> vegane Kinder in dem Alter gĂ€be, wĂ€re natĂŒrlich der Knaller.

Ich drĂŒcke Euch die Daumen! :-)

LG
Tanja

Re: VeganerInnen im Grundschulalter DRINGEND gesucht

Autor: Sabrina | Datum:

hallo Anne,

habe mit meiner Tochter das gleiche Problem. Meine Tochter(Lillien) ist allerdings schon fast 10 Jahre alt und besucht die vierte Klasse einer Grundschule. Emails schreiben könnte sie deiner Tochter daher schon selbst sehr gut und sie wĂŒrde sich sicher freuen. Wir wohnen aber leider nicht in Berlin, sondern in Hamburg. Suche hier auch schon lange nach veganen Freunden im Grundschulalter fĂŒr sie, was bisher völlig erfolglos war. Wenn sich ĂŒberhaupt vegane Kinder finden, sind diese allenfalls im Kindergartenalter...

Liebe GrĂŒĂŸe aus Hamburg,
Sabrina

Re: VeganerInnen im Grundschulalter DRINGEND gesucht

Autor: Lena aus Berlin | Datum:
Hallo das ist wirklich schlimm. Dass in einer sich selbst so "aufgeklĂ€rt" vorkommenden Gesellschaft immer noch Menschen wegen ihrer Lebensweise ausgegrenzt werden! Und gerade auf dem Gebiet der ErnĂ€hrung, was ja der Aspekt ist, an dem VeganerInnen öffentlich an die Mehrheit der Omnivoren stossen. Man möchte es nicht glauben. Bei all den vielen Ethnien, die heute mitten unter uns leben, da gibt es Kosher, da gibt es Halal, die sogar eigene Sondergesetze zum SchĂ€chten (!) von der Regierung bekommen haben. Da gibt es eigenes Essen fĂŒr AfrikanerInnen in den Asylbewerberheimen, nur an die eine Minderheit, die sich asu ethischen GrĂŒnden anders ernĂ€hrt: die VeganerInnen, denkt niemand!

Traurig ist das.

Übrigens, Potsdam. Zwei gute FreundInnen von mir (Frau und Mann) waren VeganerInnen wie ich. Sie ein paar Jahre lĂ€nger und sie hat ihn ein bißchen mitziehen mĂŒssen. Er hat das aber auch irgendwann begriffen und mitgemacht. Soweit so gut. Aber plötzlich wurde sie schwanger, UND AUF EINMAL WURDE SIE WIEDER OMNIVOR! Und zwar ging das auf den Einfluß ihrer Mutter (!) zurĂŒck, die ihr eine Höllenangst einredete, ihr Kind wĂŒrde an Mangelerscheinungen sterben usw. Aber ihre eigene Tochter hat sich immerhin auch schon sieben Jahre vegan und vorher drei Jahre vegetarisch ernĂ€hrt und sie war auch immer gesund! Reine Panikmache. Inzwischen ist er auch wieder Omnivor, sie haben sich, wie sie selber sagen "wieder integriert" und ich habe zu ihnen keinen Kontakt mehr. So schade es waren echt gute FreundInnen von mir. Sonst hĂ€tte ich dir mal ihre Adresse gegeben aber so geht's leider nicht. Ich wette sie sagen auch, "unser Kind soll nicht isoliert aufwachsen", schade diese zwanghafte Anpassung an den Druck. Das ist schon Mobbing sowas.

Re: VeganerInnen im Grundschulalter DRINGEND gesucht

Autor: K | Datum:
Hallo Lena,

vielleicht lese ich bei Deinem Text etwas zwischen den Zeilen, das Du gar nicht sagen wolltest. Ich hoffe es zumindest, möchte allerdings trotzdem dazu Stellung nehmen.
FĂŒr mich ist es ein Faktum, dass es nicht der Tatsache entspricht und nicht fair ist, die "Ausgrenzung" von Veganerinnen bzw. veganen Kindern mit dem allgegenwĂ€rtigen Rassismus gleichzusetzen, welcher Asylsuchenden und ethischen Minderheiten entgegenschlĂ€gt.
Über die Verharmlosung von Rassismus hinaus fĂŒhren solche unangemessenen Vergleiche zu Vorurteilen gegenĂŒber Veganerinen, sie seien selbstverliebt und menschenfeindlich.

Kurt

PS: SelbstverstĂ€ndlich bin ich fĂŒr ein sofortiges Verbot des SchĂ€chtens (und "normalen" Schlachtens).

Re: VeganerInnen im Grundschulalter DRINGEND gesucht

Autor: Lena aus Berlin | Datum:
Hallo Kurt, nein so habe ich es natĂŒrlich nicht gemeint! Ich weiss nicht, wie du mich so mißverstehen kannst.

Ich wollte an einem realen Beispiel zeigen, wohin es fĂŒhrt, wenn Panikmache und Paranoia regieren. In dem Fall also die omnivore Mutter meiner Freundin. Ich finde es so extrem unfair, wenn sie ihrer eigenen Tochter (!) eine solche Angst einjĂ€gt, dass sie die ethischen GrundsĂ€tze von immerhin vielen Jahren so mirnichts/dirnichts wieder aufgibt. Je nachdem, ob du ihre Zeit als Vegetarierin mitzĂ€hlst oder nur die reine Veganzeit, sind es sieben oder sogar zehn Jahre! Und auf einmal ist das alles garnichts mehr wert? Aus Angst und Druck sind die Tiere plötzlich Nebensache (ich weiss ja nicht, ob sie nachts AlptrĂ€ume kriegt, wenn ihre verdrĂ€ngten GefĂŒhle wiederkommen?) - und nur das vermeintliche "Kindeswohl" steht im Mittelpunkt. Dabei gibt es doch vegane Kinder, und sie weiss das auch!

Allerdings haben wir frĂŒher keine veganen Kinder kennengelernt, als wir noch zusammen studiert haben. MĂŒtter mit Kindern waren halt irgendwie eine andere Welt fĂŒr uns, wir fĂŒhlten uns noch nicht "soo alt". Und jetzt ist es zu spĂ€t, sie hat den Kontakt zu mir abgebrochen. Darum ging es mir, meine ganz persönliche EnttĂ€uschungen.

Keine Freundschaft mit ethisch minderbemittelten

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Wie der (gelöschte) speziesistische Spam in diesem Thread zeigt, sind tatsĂ€chlich manche Leute unfĂ€hig, zu begreifen, daß es ethisch verantwortlich Denkende und Handelnde gibt, die eben nicht mit Rassisten, Faschisten, Theisten, Sexisten etc. und eben Speziesisten, "befreundet" sein können/wollen ...

Wobei gerade bei 7- oder 10jĂ€hrigen die rassistisch, theistisch usw. indoktroniert sind das im Alltag wohl nicht gar so augenfĂ€llig sein dĂŒrfte wie das allgegenwĂ€rtige und -tĂ€glich/-stĂŒndliche Leichen- oder Sekkretfressen, sondern wohl eher, wenn ĂŒberhaupt, sporadisch zum Vorschein kommt.

Achim

Re: VeganerInnen im Grundschulalter DRINGEND gesucht

Autor: Anja Peper | Datum:
huhu meine ist auch 7 wir kommen zwar aus Niedersachsen aber meiner gehts genauso vieleicht Briefkontakt??lg Anja und Marie

Re: VeganerInnen im Grundschulalter DRINGEND gesucht

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Am besten mailst Du Anne auch noch an, ich weiß nicjt, wie regelmĂ€ĂŸig sie hier mitliest.

Achim