ForenĂŒbersicht RSS

Vegane Kinder:
[Erziehung] Die MĂ€r vom Durchschlafen - Linktips

Anzahl BeitrÀge in diesem Thread: 2

Hinweis: Momentan können keine BeitrÀge erstellt werden.

[Erziehung] Die MĂ€r vom Durchschlafen - Linktips

Autor: Tanja | Datum:
Hallo,
weil ich immer wieder höre, "Kinder mĂŒssen [können, sollen...] durchschlafen (spĂ€testens, wenn sie 6 Monatel alt sind)", hier ein paar Linktips, in denen mit diesem MĂ€rchen, was wohl Ferber und seinen deutschen Vertretern Kast-Zahn/Morgenroth (die Autoren des Buches "Jedes Kind kann Schlafen lernen") zu verdanken ist, aufgerĂ€umt wird:
Durchschlafen
Ferber? Nein, danke!
AmmenmĂ€rchen ĂŒber das Schlafen.

Eine ausfĂŒhrlichere Buchbesprechung von "Jedes Kind kann Schlafen lernen" wird hoffentlich auch auf dieser Seite mal zu finden sein und wurde bislang allein aus ZeitgrĂŒnden noch nicht verfaßt (dabei wĂ€re es offenbar dringend notwendig da sich Eltern doch so verunsichern lassen, daß sie ihre Kinder solch einer "Behandlung" unterziehen). FĂŒr all jene, die bisher noch nicht mit diesem Buch zu tun hatten: es geht darin darum, einem Kind durch "kontrolliertes Schreienlassen" (kurz gefaßt: man legt das Kind allein ins Bett, lĂ€ĂŸt es weinen und geht nur in bestimmten ZeitabstĂ€nden zu ihm hinein, dann allerdings, ohne es auf den Arm zu nehmen sondern nur, um "ruhig und freundlich" mit ihm zu sprechen und zu sagen, daß jetzt Schlafenszeit ist) "beizubringen, alleine einzuschlafen und durchzuschlafen, wobei "Durchschlafen" hier nicht im eigentlichen Sinne (das wĂ€ren nĂ€mlich nur 6 Stunden) gemeint ist sondern es wird von einer sehr viel lĂ€ngeren Zeitspanne ausgegangen. Evolutionsbiologie und Schlafverhalten von Kindern in Naturvölkern zeigen zwar, daß Kinder bis mind. ins Kindergartenalter hinein nachts hĂ€ufig aufwachen und das Schlafen genausowenig "lernen" mĂŒssen wie Atmen oder Urin/Stuhl absetzen, aber dank solcher Werke und den Erziehungsmethoden der letzten Jahrzehnte ist die Ansicht immer noch weitverbreitet: "Laß das Kind ruhig schreien, das lernt es auch noch".
Vielleicht kann ich ja zumindest mit diesem Posting bzw. den Linktips dazu beitragen, daß wieder ein paar Eltern mehr solche "gutgemeinten RatschlĂ€ge" hinterfragen.

Tanja