ForenĂŒbersicht RSS

Veganismusforum:
Brauche Argumentationshilfe

Anzahl BeitrÀge in diesem Thread: 7

Hinweis: Momentan können keine BeitrÀge erstellt werden.

Brauche Argumentationshilfe

Autor: Pflanzenesser | Datum:
Hallo!

Mal ne kurze Frage: Was macht ihr, wenn ihr in einer Diskussion das Argument hört: "Na und? Mir sind die Tiere offen gestanden sch....egal." Klingt nach einer sehr dummen Frage, ich weiß. Aber was macht man, wenn da nicht das geringste FĂŒnkchen Einsicht oder MitgefĂŒhl vorhanden ist? Auch wenn die Betreffenden zugeben, dass andere Tiere sehr wohl auch GefĂŒhle haben - darauf habe ich aber auch schon "Na und? Sind ja nicht meine GefĂŒhle. Hauptsache, die Tiere schmecken gut." und Ă€hnlichen herzlosen Schwachsinn gehört (dass den betreffenden Personen verhungernde Menschenkinder genau so sch....egal sind, muss ich wohl nicht extra dazusagen).

Wenn das nur Ausnahmeerscheinungen wĂ€ren - gut. Dann wĂŒrde ich mich einfach umdrehen und gehen. Aber leider sind solche Exemplare des Homo Sapiens gar nicht so selten - bleibt nur die Frage: wie argumentieren? Oder kann man da ĂŒberhaupt noch argumentieren?

Bin dankbar fĂŒr jeden Tipp!

Re: Brauche Argumentationshilfe

Autor: dom | Datum:
Ich kann Dir da nicht helfen, weil ich in meinem Umfeld keine solchen ruecksichtslosen Arschloecher habe. Vielleicht kannst Du denen sagen, dass die Menschen, die nicht genug zu Essen haben sich das Essen vielleicht irgendwann einmal nehmen werden. Oder sag ihnen, dass Du froh bist nicht so emotionslos zu sein.
Wenn Du auf diese Menschen nicht angewiesen bist, solltest Du darueber nachdenken den Kontakt abzubrechen. Sag ihnen ruhig, dass Du es nicht aushaeltst Dich mit Monstern abzugeben. Also ich koennte das nicht.
Glaubst Du ihnen denn, dass ihnen das wirklich nichts ausmacht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es solche Menschen gibt. Diese Art Mensch sollte ja dann auch ohne Probleme und mit trockenen Augen durch das ehemalige KZ Auschwitz laufen koennen. Kann ich mir echt nicht vorstellen.

Re: Brauche Argumentationshilfe

Autor: Pflanzenesser | Datum:
Hi Dom!

Danke fĂŒr deine Antwort und dein VerstĂ€ndnis! :-)

Zitat: Ich kann Dir da nicht helfen, weil ich in meinem Umfeld keine solchen ruecksichtslosen Arschloecher habe.


Sei froh! Ich habe solche Exemplare im engsten Familienkreis :-( ... z.B. die Mutter meines Schwagers. Die lĂ€uft im 21. Jahrhundert in Tierfelle gehĂŒllt herum wie Wilma Feuerstein, vom Leichenfressen gar nicht zu reden. Übrigens hat sie frĂŒher ihre Kinder mit hölzernen Kochlöffeln so schlimm verprĂŒgelt, dass die Kochlöffel an den Kindern zerbrochen sind! Und da soll noch einer sagen, dass Menschen, die nichts dabei finden, andere Tiere zu quĂ€len und zu töten, nicht genauso aggressiv gegen Vertreter der eigenen Spezies wĂ€ren.

Zitat: Oder sag ihnen, dass Du froh bist nicht so emotionslos zu sein.


DAS ist wirklich ein sehr gutes Argument! Vielen Dank! :-) Das könnte sitzen.

Zitat: solltest Du darueber nachdenken den Kontakt abzubrechen.


Ist leider nicht so einfach ... da gibt es auch noch die Kinder meiner Geschwister ... wobei sich der Älteste nach meinem traurigen Blick auf die GĂ€nseleiche beim Weihnachtsessen geweigert hat, diese zu verspeisen :-). Im Jahr darauf wurde ich zu Weihnachten nicht mehr eingeladen (höchstwahrscheinlich wegen des "schlechten Einflusses auf die Kinder").

Zitat: Diese Art Mensch sollte ja dann auch ohne Probleme und mit trockenen Augen durch das ehemalige KZ Auschwitz laufen koennen.


Damit hĂ€tte die Mutter meines Schwagers sicher kein Problem ... bzw. wĂŒrde sie sicher nie einen Fuß in die GedenkstĂ€tte Ausschwitz setzen, weil sie sich "nicht damit belasten will". Hauptsache, IHR geht es gut. Zum Kotzen, oder?

Re: Brauche Argumentationshilfe

Autor: dom | Datum:
Du koenntest auch noch Tierrechtsbilder ausdrucken und wenn Du zu Besuch bist "zufaellig" liegen lassen. Wenn sie dann sagen, dass Du so ekelhaftes nicht mehr mitbringen sollst, dann sag ihnen, dass sie dafuer verantwortlich sind, dass es das ueberhaupt gibt.
Lade doch die Kinder Deiner Geschwister nach Weihnachten zum Essen bei Dir ein. Dann kannst Du quasi Weihnachten nachfeiern.

Re: Brauche Argumentationshilfe

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
> Menschen gibt. Diese Art Mensch sollte ja dann auch ohne
> Probleme und mit trockenen Augen durch das ehemalige KZ
> Auschwitz laufen koennen. Kann ich mir echt nicht vorstellen.

Als wir (mit der Schule, vor etwa 30 Jahren) in Dachau waren, war zufĂ€llig auch ein Fernsehteam da. Einige meiner MitschĂŒler wurden in dem Beitrag explizit gezeigt, weil sie die ganze Zeit nur, hm, rumgealbert haben.

Achim

Re: Brauche Argumentationshilfe

Autor: Mike | Datum:
>Diese Art Mensch sollte ja dann auch ohne Probleme und mit trockenen Augen durch das ehemalige KZ Auschwitz laufen koennen. Kann ich mir echt nicht vorstellen.

Sofern diese Art Mensch das in KZ erlittene Leid von Mneschen mit dem von Tieren in SchlachthĂ€usern gleichsetzt, wĂŒrde diese Schlussfolgerung stimmen.

Ich verrate aber sicher kein Geheimnis, wenn ich darauf hinweise, dass die meisten Fleischesser eben nicht tun, oder?

Analogien analog zu mit Gleichsetzung gleichsetzen?

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
> Sofern diese Art Mensch das in KZ erlittene Leid von Mneschen
> mit dem von Tieren in SchlachthĂ€usern gleichsetzt, wĂŒrde
> diese Schlussfolgerung stimmen.
>
> Ich verrate aber sicher kein Geheimnis, wenn ich darauf
> hinweise, dass die meisten Fleischesser eben nicht tun, oder?

DafĂŒr setzen aber "die meisten Fleischesser" unsinniges "Gleichsetzen" mit sinnvollen Analogien gleich, oder?

Achim