Foren├╝bersicht RSS

antiSpe Fragen und Antworten:
Schellack

Anzahl Beitr├Ąge in diesem Thread: 21

Hinweis: Momentan k├Ânnen keine Beitr├Ąge erstellt werden.

Schellack

Autor: Canossa | Datum:
[Beitrag verschoben aus Veganismusforum, bitte Forenbeschreibung beachten - Moderator]

Schellack ist bekannterma├čen ein Ausscheidungsprodukt der Lackschildlaus. Ich habe irgendwo im Internet gelesen, da├č die Gewinnung so abl├Ąuft, da├č Schellack an Baum├Ąsten klebt und von dort abgenommen wird. Angeblich w├╝rden die L├Ąuse daf├╝r weder gez├╝chtet noch get├Âtet. Im Gegenteil, man w├╝rde sorgf├Ąltig darauf achten, da├č keine L├Ąuse zu Schaden kommen, um den Produktionsnachschub nicht zu gef├Ąhrden.

Wei├č jemand, ob das stimmt?

Re: Schellack

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> Lackschildlaus. Ich habe irgendwo im Internet gelesen, da├č
> die Gewinnung so abl├Ąuft, da├č Schellack an Baum├Ąsten klebt
> und von dort abgenommen wird. Angeblich w├╝rden die L├Ąuse
> daf├╝r weder gez├╝chtet noch get├Âtet. Im Gegenteil, man w├╝rde
> sorgf├Ąltig darauf achten, da├č keine L├Ąuse zu Schaden kommen,
> um den Produktionsnachschub nicht zu gef├Ąhrden.
>
> Wei├č jemand, ob das stimmt?

Das stimmt nicht. Definitiv kann ich sagen, da├č die B├Ąume ganz bewu├čt mit Schildl├Ąusen "best├╝ckt" werden, diese werden also sehr wohl "gez├╝chtet".

Und die Behauptung, da├č die Ausbeuter um das Wohl der Tiere besorgt seien (wenn auch aus egoistischen Gr├╝nden) findet sich nat├╝rlich ebenso bei Rindern, Bienen, Nerzen ...

Ein Artikel mit Details ist in Vorbereitung, kann aber noch dauern, wer also selbst recherchiert und dabei interessantes Material finde, bitte mailen.

Achim

Re: Schellack

Autor: flux55 | Datum:
[Nachtrag angef├╝gt - Mod]

Zitat: Ein Artikel mit Details ist in Vorbereitung, kann aber noch dauern, wer also selbst recherchiert und dabei interessantes Material finde, bitte mailen.

gibt es diesen artikel schon?
der link in diesem thread zur vegansociety existiert leider nicht mehr,..

hier ist daf├╝r ein neuer link
http://vegansociety.com/hubpage.aspx?id=180&terms=shellac

Artikel ├╝ber Insektenausbeutung

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
>
Zitat: Ein Artikel mit Details ist in Vorbereitung, kann aber
> noch dauern, wer also selbst recherchiert und dabei
> interessantes Material finde, bitte mailen.

> gibt es diesen artikel schon?

Leider nicht.

Achim

Re: Schellack

Autor: Knulprek | Datum:
> Wei├č jemand, ob das stimmt?

Leider nicht, siehe:
http://www.vegansociety.com/html/info/info06.html

Schellackplatten?

Autor: Nepi | Datum:
Nachdem ich den Thread ├╝ber Schellack gelesen habe, stellt sich mir die Frage "Was soll ich mit meinen alten Schellackplatten machen?". Diese Frage klingt zun├Ąchstmal ├Ąhnlich der Frage "Was soll ich mit meinen alten Lederschuhen machen?", aber sie ist in gewisser Weise doch etwas anderes, weil Schellackplatten keine Gebrauchsgegenst├Ąnde sind, die sich verbrauchen und man dann irgendwann neue kauft. Wenn man sich daf├╝r entscheiden w├╝rde, sie zu behalten, dann w├Ąre das dauerhaft, im Gegensatz zu alten Lederschuhen, die irgendwann verbraucht sind und dann w├╝rde man sich neue kaufen. Auch eine Weitergabe zur Verhinderung des Kaufs neuer Produkte, wie es im FAQ hei├čt, kommt hier nicht in Frage, da Schellackplatten ohnehin nicht mehr hergestellt werden. Was also soll man damit machen? Sie wegzuwerfen oder zu vernichten, hilft letztendlich auch niemandem. Analog stellt sich mir die Frage, was mit anderen unveganen kulturellen G├╝tern/Gegenst├Ąnden passieren soll. Was ist z.B. mit B├╝chern aus vergangenen Jahrhunderten, die evtl. einen Ledereinband haben. Oder was ist mit Gem├Ąlden alter Meister, wo garantiert unvegane Farben benutzt wurden (man h├Ârt z.B. was ├╝ber die Verwendung von Blut u.├Ą.)? Wie soll hier die letztendliche L├Âsung aussehen? Sollte man das alles vernichten, ungeachtet des Wertes und der Bedeutung der Dinge? Das ist eine Frage, auf die ich keine einfache Antwort finde. Was meinen andere dazu?

Schellackplatten und Lampenschirme

Autor: martin.p | Datum:
> Nachdem ich den Thread ├╝ber Schellack gelesen habe, stellt
> sich mir die Frage "Was soll ich mit meinen alten
> Schellackplatten machen?". Diese Frage klingt zun├Ąchstmal
> ├Ąhnlich der Frage "Was soll ich mit meinen alten Lederschuhen
> machen?", aber sie ist in gewisser Weise doch etwas anderes,

Also Gemeinsamkeiten bestehen z.B. hier:

Zitat: Au├čerdem kann die - zumal ├Âffentliche - Weiterverwendung von alten Tierprodukten eine vermeintliche Akzeptanz suggerieren, was somit der veganen Idee und damit den noch lebenden Tieren schadet.

--> http://veganismus.de/vegan/faq-veganwerden.html#alteschuhe

> also soll man damit machen? Sie wegzuwerfen oder zu
> vernichten, hilft letztendlich auch niemandem.

Man sollte auf jeden Fall o.g. beachten, also zeigen, dass sowas inakzeptabel ist.

> sich mir die Frage, was mit anderen unveganen kulturellen
> G├╝tern/Gegenst├Ąnden passieren soll. Was ist z.B. mit B├╝chern
> aus vergangenen Jahrhunderten, die evtl. einen Ledereinband
> haben.

> Sollte man das alles vernichten, ungeachtet
> des Wertes und der Bedeutung der Dinge?

Der Menschenhaut-Schirm aus Buchenwald steht glaube ich auch in einem Museum.
Wie schon im o.g. FAQ-Eintrag steht, n├╝tzt es den Tieren nichts mehr, sowas zu vernichten.
Jedoch sollte auch hier die vermeintliche Akzeptanz ausger├Ąumt werden. Das k├Ânnte in Museen z.B. durch einen kleinen Text(zusatz) geschehen.
Aber selbst das w├Ąre nur in der ├ťbergangsphase n├Âtig, denn heute w├╝rde auch niemand auf die Idee kommen, dass der Menschenhaut-Schirm akzeptabel sei.

Re: Schellackplatten und Lampenschirme

Autor: Nepi | Datum:
> > also soll man damit machen? Sie wegzuwerfen oder zu
> > vernichten, hilft letztendlich auch niemandem.
>
> Man sollte auf jeden Fall o.g. beachten, also zeigen, dass
> sowas inakzeptabel ist.

Das ist schon klar.


> > sich mir die Frage, was mit anderen unveganen kulturellen
> > G├╝tern/Gegenst├Ąnden passieren soll. Was ist z.B. mit B├╝chern
> > aus vergangenen Jahrhunderten, die evtl. einen Ledereinband
> > haben.
>
> > Sollte man das alles vernichten, ungeachtet
> > des Wertes und der Bedeutung der Dinge?
>
> Der Menschenhaut-Schirm
> aus Buchenwald
steht glaube ich auch in einem Museum.
> Wie schon im o.g. FAQ-Eintrag steht, n├╝tzt es den Tieren
> nichts mehr, sowas zu vernichten.
> Jedoch sollte auch hier die vermeintliche Akzeptanz
> ausger├Ąumt werden. Das k├Ânnte in Museen z.B. durch einen
> kleinen Text(zusatz) geschehen.

Auch klar, aber was ist mit Dingen im Provatbesitz, wie eben z.B. Schellackplatten oder alten B├╝chern?


> Aber selbst das w├Ąre nur in der ├ťbergangsphase n├Âtig, denn
> heute w├╝rde auch niemand auf die Idee kommen, dass der
> Menschenhaut-Schirm akzeptabel sei.

Nein, nat├╝rlich nicht, aber ehrlich gesagt glaube ich auch nicht, da├č das damals allzuviele Leute akzeptabel fanden.

Re: Schellackplatten und Lampenschirme

Autor: martin.p | Datum:
> Auch klar, aber was ist mit Dingen im Provatbesitz, wie eben
> z.B. Schellackplatten oder alten B├╝chern?

Wenn man die irgendjemanden zeigt, kann man ja den einen Satz dazu sagen.

Re: Schellackplatten und Lampenschirme

Autor: Thomas | Datum:
martin.p schrieb:
>
> > Auch klar, aber was ist mit Dingen im Provatbesitz, wie eben
> > z.B. Schellackplatten oder alten B├╝chern?
>
> Wenn man die irgendjemanden zeigt, kann man ja den einen
> Satz dazu sagen.

Zumindest f├╝r die Schallplatten - Wie w├Ąre es die nach MP3 zu digitalisieren.

Viele Gr├╝├če
Thomas

Re: Schellackplatten und Lampenschirme

Autor: martin.p | Datum:
> Zumindest f├╝r die Schallplatten - Wie w├Ąre es die nach MP3 zu
> digitalisieren.

Sicher, nur sowas, wie auch insbesondere B├╝cher, sind meistens nur noch zum angucken da (Sammelst├╝cke und sowas); wie eben auch viele andere unvegane Dinge in Museen.

Re: Schellackplatten und Lampenschirme

Autor: Thomas | Datum:
martin.p schrieb:
>
> > Zumindest f├╝r die Schallplatten - Wie w├Ąre es die nach MP3 zu
> > digitalisieren.
>
> Sicher, nur sowas, wie auch insbesondere B├╝cher, sind
> meistens nur noch zum angucken da (Sammelst├╝cke und sowas);
> wie eben auch viele andere unvegane Dinge in Museen.

das sehe ich nicht ganz so. Zumindest nicht bei Schallplatten. Da geht es sicher auch um die Musik. Es sind teilweise Aufnahmen drauf, die Du sonst nicht mehr bekommst. Und da diese alten Schellackplatten so empfindlich sind ist eine Konvertierung ins Digitale eh sinnvoll.

Sage ich Dir als jemand, der selbst schon diverse dieser Platten digitalisiert hat ;-)

Und zu den B├╝chern: Da ist es ├Ąhnlich. Auch dort sind wertvolle Inhalte zu finden, weswegen eine nicht unbetr├Ąchtliche Zahl anders als in der empfindlichen Originalversion verf├╝gbar gemacht wird. Es gibt ganze historische B├╝chereien, die mehr machen als nur diese B├╝cher hinter Glas zu stellen.

Viele Gr├╝├če
Thomas

Re: Schellackplatten und Lampenschirme

Autor: martin.p | Datum:
> Und da diese alten Schellackplatten so empfindlich sind ist
> eine Konvertierung ins Digitale eh sinnvoll.

Ich wei├č, deshalb schrieb ich auch "Sicher".

> Und zu den B├╝chern: Da ist es ├Ąhnlich. Auch dort sind
> wertvolle Inhalte zu finden, weswegen eine nicht
> unbetr├Ąchtliche Zahl anders als in der empfindlichen
> Originalversion verf├╝gbar gemacht wird.

Auch klar, aber die k├Ânnen dann ja vegan sein.

Re: Schellackplatten und Lampenschirme

Autor: Thomas | Datum:
martin.p schrieb:
>
> > Und da diese alten Schellackplatten so empfindlich sind ist
> > eine Konvertierung ins Digitale eh sinnvoll.
>
> Ich wei├č, deshalb schrieb ich auch "Sicher".

?? Verstehe ich nicht.
>
> > Und zu den B├╝chern: Da ist es ├Ąhnlich. Auch dort sind
> > wertvolle Inhalte zu finden, weswegen eine nicht
> > unbetr├Ąchtliche Zahl anders als in der empfindlichen
> > Originalversion verf├╝gbar gemacht wird.
>
> Auch klar, aber die k├Ânnen dann ja vegan sein.

Ähm ich meinte eigentlich etwas anders aber lassen wir das.

Viele Gr├╝├če
Thomas

Re: Schellackplatten und Lampenschirme

Autor: martin.p | Datum:
Thomas schrieb:
>
> martin.p schrieb:
> >
> > > Und da diese alten Schellackplatten so empfindlich sind ist
> > > eine Konvertierung ins Digitale eh sinnvoll.
> >
> > Ich wei├č, deshalb schrieb ich auch "Sicher".
>
> ?? Verstehe ich nicht.

Sicher soll/kann man die Musik (o.├Ą.) entsprechend umwandeln, abe was nichtvegan ist, sind ja die Schallplatten an sich und deshalb stellen die das Problem dar und nicht die Musik.

Re: Schellackplatten und Lampenschirme

Autor: Nepi | Datum:
> Sicher soll/kann man die Musik (o.├Ą.) entsprechend umwandeln,
> abe was nichtvegan ist, sind ja die Schallplatten an sich und
> deshalb stellen die das Problem dar und nicht die Musik.

Ja, genau darum geht es. Ich denke mal, Thomas hat gemeint, ich k├Ânnte die Schellackplatten ja digitalisieren und dann die Platten "entsorgen". Das ginge nat├╝rlich, aber ich frage mich halt, was das dann f├╝r einen Sinn h├Ątte. Genauso kann man nat├╝rlich alte B├╝cher nachdrucken, und man k├Ânnte die alten Originale entsorgen. Das ist sicher alles kein Problem. Aber es geht eben darum, da├č diese Dinge eben auch einen historischen Wert haben. Und die Frage war eben, ob man solche Dinge dann trotzdem beh├Ąlt, auch wenn sie nicht vegan sind.

Re: Schellackplatten und Lampenschirme

Autor: Thomas | Datum:
Nepi schrieb:
>
> > Sicher soll/kann man die Musik (o.├Ą.) entsprechend umwandeln,
> > abe was nichtvegan ist, sind ja die Schallplatten an sich und
> > deshalb stellen die das Problem dar und nicht die Musik.
>
> Ja, genau darum geht es. Ich denke mal, Thomas hat gemeint,
> ich k├Ânnte die Schellackplatten ja digitalisieren und dann
> die Platten "entsorgen".

Ja, das meinte ich.

> Das ginge nat├╝rlich, aber ich frage
> mich halt, was das dann f├╝r einen Sinn h├Ątte.

Das Du dann zwar die mehr oder weniger wertvolle Musik "gerettet" hast aber die unveganen Tr├Ąger entsorgt und kein eventuelles Argumentationsproblem mehr hast.

> Genauso kann
> man nat├╝rlich alte B├╝cher nachdrucken, und man k├Ânnte die
> alten Originale entsorgen. Das ist sicher alles kein Problem.
> Aber es geht eben darum, da├č diese Dinge eben auch einen
> historischen Wert haben. Und die Frage war eben, ob man
> solche Dinge dann trotzdem beh├Ąlt, auch wenn sie nicht vegan
> sind.

Ja, das ist die Frage. Die kannst Du nur Dir selbst beantworten.

Frage Dich vielleicht, was Du machen w├╝rdest, wenn die unvegane Grundlage nicht "Material" von nichtmenschlichen, sondern von menschlichen Tieren w├Ąre.

Und beim Thema B├╝cher ist das sogar real. Es gibt durchaus in Menschenleder gebundene B├╝cher. Was, wenn Du so ein Buch h├Ąttest?

Oder anders: was w├╝rdest Du mit einem sagen wir vererbten "wertvollen" Eisb├Ąrfell machen?

Viele Gr├╝├če
Thomas

Re: Schellackplatten und Lampenschirme

Autor: Tanja | Datum:
> Und beim Thema B├╝cher ist das sogar real. Es gibt durchaus in
> Menschenleder gebundene B├╝cher. Was, wenn Du so ein Buch
> h├Ąttest?

Habe die Diskussion verfolgt und mir ├╝ber genau den Punkt auch Gedanken gemacht. H├Ątte ich so ein Buch, w├╝rde ich es sicher nicht wegwerfen, sondern einer Ausstellung, einem Museum zur Verf├╝gung stellen oder damit TR-Arbeit machen (eben um zu zeigen, da├č auch so etwas mal f├╝r viele Menschen ein gro├čes Problem darstellte, genau wie heute die H├Ąute anderer Tiere).
Als "Gebrauchsgegenstand" w├╝rde ich so was sicher entsorgen, doch als ├ťberbleibsel der Vergangenheit sind sie sicher irgendwie wertvoll.

Tanja

Re: Schellackplatten und Lampenschirme

Autor: Thomas | Datum:
martin.p schrieb:
>
> Thomas schrieb:
> >
> > martin.p schrieb:
> > >
> > > > Und da diese alten Schellackplatten so empfindlich sind
> ist
> > > > eine Konvertierung ins Digitale eh sinnvoll.
> > >
> > > Ich wei├č, deshalb schrieb ich auch "Sicher".
> >
> > ?? Verstehe ich nicht.
>
> Sicher soll/kann man die Musik (o.├Ą.) entsprechend umwandeln,
> abe was nichtvegan ist, sind ja die Schallplatten an sich und
> deshalb stellen die das Problem dar und nicht die Musik.

Eben. Wenn die Musik digitalisiert ist, braucht man die Platten nicht mehr.

Viele Gr├╝├če
Thomas

Re: Schellackplatten?

Autor: Kumpelblase | Datum:
HI..ist schon ein st├╝ck alt dein beitrag ,aber da ich zum nikolaus eine t├╝te gebrannte mandeln bekam und dort schellack drin ist, stie├č ich auf deinen beitrag.

ich selbst sehe es so, das alte unvegane sachen, eigentlich egal welcher art, nicht bewu├čt vernichtet werden m├╝ssen, da es eben niemand n├╝tzt und es nix an den sachen an sich ├Ąndert.
mein beispiel hierf├╝r sind meine leder stiefel, ich habe sie vor vegan gekauft und trage sie nun solang weiter bis sie ausgetragen sind. denn ich finde alles andere w├Ąre verschwendung und nutzt nemand.
das ich keine neuen schuhe aus leder kauf ist klar, aber auch wegen einem veganen sinn heraus , alles zu vernichten was vor 100 jahren mal aus leder hergestellt wurde und vielleicht wichtige aufzeichnungen sind, macht keinen sinn..