Foren├╝bersicht RSS

antiSpe Fragen und Antworten:
Hausspinnen "in die Freiheit"

Anzahl Beitr├Ąge in diesem Thread: 11

Hinweis: Momentan k├Ânnen keine Beitr├Ąge erstellt werden.

Hausspinnen "in die Freiheit"

Autor: J├Ârg | Datum:
[Beitrag verschoben aus Tierrechtsforum, bitte Forenbeschreibung beachten - Moderator]

Hallo,

wo ich wohne (nahe GT/BI) ist es moment sehr kalt und leicht verschneit. Eigentlich gibt es ja so gut wie keine Insekten mehr um diese Jahreszeit. In unserem Haus, bzw. in einigen Zimmern (meistens Bad oder K├╝che) des Hauses, finde ich hier und dort mal eine "Hausspinne". Was sollte ich am besten mit ihnen machen?

Normalerweise fange ich sie vorsichtig ein und setze sie ins "Freie" vor das Fenster. Nicht aus Angst oder so, sondern zu deren Sicherheit, weil meine Eltern ohne mit der Wimper zu zucken sofort mit dem erstbesten Schuh draufhauen werden - Diskussion zwecklos, alles schon versucht.

Jetzt ist's aber sehr kalt - und ich glaube auch nicht, dass es drau├čen nahrungsm├Ą├čig rosig ausschaut, oder doch!? Ich schleppe die Spinnen zur Zeit in eine kleine Ecke meines eigenen Zimmers, da sind sie wenigstens vor meinen Eltern sicher - aber was ist mit Nahrung?

Oder sollte ich sie trotz der K├Ąlte rausbringen? Wenn ja, was w├Ąre der beste Ort daf├╝r? Unser Garten (gro├čer Acker des Ortsbauern grenzt an) liegt hinter dem Haus, gro├če Wiese, einige Standardblumen, teils ├╝berdacht, mit kleinen Rillen und Ritzen im Holz und so, wo die Spinnen sich wohl verkriechen k├Ânnen. Oder einfach auf die Fensterbank im Freien, so dass sie sich irgendwo im Mauerwerk was suchen...? Auf dem Dachboden? Da ist es aber genauso kalt, wenn nicht wohl noch etwas k├Ąlter - und da steht nur Ger├╝mpel, das bestimmt seit Tagen die K├Ąlte gespeichert hat.

Wie macht Ihr das? Was w├Ąre am besten? Hier in meinem Zimmer drohen ihnen zwar keine Hiebe, aber ausser W├Ąrme und schattigen Ecken, kann ich ihnen hier auch nichts bieten... Innerhalb der Wohnung, aber ausserhalb meines Zimmers w├Ąren sie auf jeden Fall bald Teil des Wandmusters...

Re: Hausspinnen "in die Freiheit"

Autor: blanci | Datum:
hi,


also ich lass sie in meinem zimmer (sind jetzt zwar schon etwas viele geworden, aber was solls ;))

vielleicht gibts bei dir in der n├Ąhe eine gesch├╝tzte alte h├╝tte o.├Ą. dann w├╝rde ich sie dorthin tun. ich denke dachboden ist auch ok. ich denke nicht dass sie erfrieren werden, sind doch wechseltiere oder wie man das nennt oder?

lg blanc

Re: Hausspinnen "in die Freiheit"

Autor: J├Ârg | Datum:
Hi blanc,

danke, ich bring sie dann demn├Ąchst hoch...

Re: Hausspinnen "in die Freiheit"

Autor: blanci | Datum:
naja j├Ârg, ich bin mir da nicht so sicher, ich google lieber mal nach ob sie wirklich so kalt warm bl├╝ter sind oder wie man das immer nennt ;)

Re: Hausspinnen "in die Freiheit"

Autor: blanci | Datum:
ich hab jetzt das hier gefunden:

Kaltbl├╝ter
Tiere, deren K├Ârpertemperatur der Umgebungstemperatur entspricht (auch wechselwarme Tiere genannt). Kaltbl├╝ter sind bei W├Ąrme aktiv; bei sinkender Temperatur vermindern sie ihre T├Ątigkeit oder stellen sie ganz ein.


>k├Ânnen spinnen im winter ├╝berleben?

Drau├čen ├╝berwintern Spinnen z. B. unter der Rinde von B├Ąumen, in Mauerspalten, unter Geb├╝sch usw.

>was fressen sie in
der kalten jahteszeit wo es keine insekten gibt

Nichts! Spinnen sind wechselwarme Lebewesen, deren Stoffwechsel in der kalten Jahreszeit auf fast Null zur├╝ckgeht. Andere Spinnenarten haben mit Beginn des Winters ihren Lebenszyklus beendet und sterben.

>kann man ihnen
ein nest zurverf├╝gung stellen ? wie ├╝berleben sie im keller ohne
wasser und nahrung?oder auf dem balkon: mauern sind ja nicht
geeignet um daran zu ├╝berwintern.

Doch!
Spinnen trinken nicht. Sie beziehen die notwendige Fl├╝ssigkeit ├╝ber ihre Beute, ├╝ber die K├Ârperoberfl├Ąche oder Atmung.

>wenn das netz kaputgeht was
macht dann die spinneim winter. sie braucht es ja nicht mehr f├╝r
beutefang. da die insakten ja auch nicht fliegen.

Viele Spinnen fressen ihr Netz einfach auf. Andere lassen es h├Ąngen und spinnen ein neues, wenn sie es brauchen

>so viele fragen gehen mir durch den kopf .die tiere tun mir leid
wenn ich sie im keller am boden antreffe.

Das tut nicht not! Die Tierchen sind bestens aufgehoben, so wie es ist.

[quelle: http://www.pilzewelt.de/Forum/webbbs_config.pl?noframes;read=3319]

Re: Hausspinnen "in die Freiheit"

Autor: Claudia | Datum:
Kommt zwar etwas sp├Ąt und die meisten Dinge habt ihr ja schon selber rausgefunden....


Spinnen sind "R├Ąuber", sie essen bevorzugt Insekten wie Fliegen, M├╝cken, Schmetterlinge oder auch abgestorbene Pflanzenteile sowie Bodenorganismen.

Etwa 85 % "unserer" Spinnen ├╝berwintern in der Bodenzone bzw. unter der Streuschicht des Laubes.Es ist also immer sehr gut im Herbst die Wiesen nicht "plank zu putzen" damit Insekten die M├Âglichkeit zum ├ťberwintern haben. Die ├╝brigen Spinnen ├╝berwintern in Baumh├Âhlen, in hohlen Pflanzenstengeln u.s.w.

Wenn Du also Spinnen in der Wohnung hast sind die momentan eh auf eine Ruhephase eingestellt. Es gen├╝gt diese auf Gr├╝npflanzen zusetzen oder sie in einen Tontopf mit Heu, da f├╝hlen sie sich wohl ;-).
In der Regel spinnen sich die Tiere eh ihre Netze wo es ihnen passt und im Fr├╝hjahr nach dem Frost kannst Du sie dann ins Freie bef├Ârdern.

LG Claudia

Re: Hausspinnen "in die Freiheit"

Autor: J├Ârg | Datum:
Dankesch├Ân f├╝r die M├╝he - dann weiss ich bescheid...

Re: Hausspinnen "in die Freiheit"

Autor: Rudi | Datum:
Sorry,
aber warum lasst ihr die Spinnen nicht da, wo sie (die Spinnen) sich niederlassen? Die wissen sicher selber am besten, wo sich sich wohl f├╝hlen. Und viel Platz brauchen sie ja auch nicht ;-)
Gru├č Rudi

Re: Hausspinnen "in die Freiheit"

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> aber warum lasst ihr die Spinnen nicht da, wo sie (die
> Spinnen) sich niederlassen? Die wissen sicher selber am

O-Ton J├Ârg im Ausgangsbeitrag: "zu deren Sicherheit, weil meine Eltern ohne mit der Wimper zu zucken sofort mit dem erstbesten Schuh draufhauen werden - Diskussion zwecklos, alles schon versucht."

Bitte lies die Threads, auf die Du antwortest.

Achim

Re: Hausspinnen

Autor: Moppy | Datum:
Hinzu kommt, dass zum Beispiel Marienk├Ąfer in Wohnungen Unterschlupf suchen, aber besser in kalter Erde ├╝berwintern sollten, da sich ohne Winterschlaf in der warmen Wohnung ihr Leben verk├╝rzt.
Nun k├Ânnte man noch streiten, ob wir unserem Stand der Wissenschaft glauben k├Ânnen und dementsprechend tats├Ąchlich das Richtige tun k├Ânnen und zweitens, ob wir das Recht haben, ihnen die Entscheidung abzunehmen...
Langer Rede kurzer Sinn: "Einfach" sind solche Probleme selten...

Re: Hausspinnen

Autor: Rudi | Datum:
@Achim, auch alte M├Ąnner ├╝bersehen im Eifer schon mal etwas ;-)
Gru├č Rudi