Foren├╝bersicht RSS

antiSpe Fragen und Antworten:
Veganer werden

Anzahl Beitr├Ąge in diesem Thread: 12

Hinweis: Momentan k├Ânnen keine Beitr├Ąge erstellt werden.

Veganer werden

Autor: gwen | Datum:
Hallo, ich in jetzt seit einem halben Jahr Vegetarier und m├Âchte Veganer werden, da ich davon ├╝berzeugt bin. Das einzige Problem liegt bei meinen Eltern : sie geben mir in meinen Aspekten schon Recht, doch meinen sie, da ich erst 14 bin und der Wachstumsphase bin nicht gen├╝gend Vitamine bekommen w├╝rde , obwohl ich meiner mutter das buch Vegan von Kath Clements zum Lesen gegeben habe, hat sie trotzdem Angst , dass ich dann an Vitaminmangel leide, da ich mich nicht dann nicht ausgewogen ern├Ąhren w├╝rde. K├Ânnt ihr mir tipps geben, meine Eltern von der Veganen Lebensweise im gesundheitlichen Aspekt zu ├╝berzeugen.
Danke

Re: Veganer werden

Autor: plenocervix | Datum:
stimmt. die vielen wichtigen vitamine in fleisch und kaese, eiern und milch, joghurt und gelantine werden dir fehlen, wenn du vitaminarmes obst und gemuese isst.

;-)

lass deine mom mal den wikipedia-eintrag ueber skorbut lesen.

Re: Veganer werden

Autor: Tanja | Datum:
Hallo Gwen,
einfach mal auf http://vegankids.de gehen - da gibt es z.B. Fotos von lebendigen und gesunden veganen Kindern (die viel j├╝nger sind als Du). (-: Und nat├╝rlich auch einige Texte zum Thema. Au├čerdem kannst Du Deine Mutter ja mal fragen, von welchen Vitaminen sie meint, da├č Du sie nicht ausreichend aufnehmen k├Ânntest mit veganer Ern├Ąhrung. Sie wird dann bald feststellen, da├č es diese nicht gibt. :-)

Tanja

Re: Veganer werden

Autor: Victor Hahn | Datum:
Hallo gwen,

sehr gute Entscheidung, vegan leben zu wollen! :-) Du solltest deine Eltern recht einfach ├╝berzeugen k├Ânnen - dass Veganismus gesund ist, ist ern├Ąhrungswissenschaftlich einwandfrei nachgewiesen. Die American Dietetic Association hat zur vegetarischen und veganen Ern├Ąhrung ein sehr interessantes Positionspapier herausgebracht, dass du hier in der englischen Originalversion und hier in einer (inoffiziellen) deutschen ├ťbersetzung lesen kannst. Darin hei├čt es unter Anderem:

"Gut geplante vegane und andere Formen der vegetarischen Ern├Ąhrung sind f├╝r alle Phasen des Lebenszyklus geeignet, einschlie├člich Schwangerschaft, Stillzeit, fr├╝her und sp├Ąterer Kindheit und Adoleszenz. Vegetarische Ern├Ąhrungsformen bieten ern├Ąhrungswissenschaftlich eine Reihe von Vorteilen. Hierzu z├Ąhlen niedrigere Werte an ges├Ąttigten Fetts├Ąuren, Cholesterin und tierischem Eiwei├č sowie ein h├Âherer Gehalt an Kohlenhydraten, Ballaststoffen, Magnesium, Kalium, Folat, Antioxidanzien wie die Vitamine C und E sowie Phytochemikalien. Berichten zufolge weisen Vegetarier niedrigere K├Ârpermasseindices auf als Nichtvegetarier, ebenso ist die Todesrate f├╝r isch├Ąmische Herzerkrankungen geringer. Vegetarier haben dar├╝ber hinaus niedrigere Cholesterin-Blutwerte, einen niedrigeren Blutdruck, leiden seltener an Bluthochdruck, Diabetes Typ 2 sowie Prostata- und Darmkrebs."

Beste Gr├╝├če,
Victor

Re: Veganer werden

Autor: Vampy | Datum:
Hallo,

da ich keinen neuen Thread zu dem gleichen Thema aufmachen m├Âchte, hole ich diesem wieder hoch. ;)

Ich bin 16 Jahre alt.

Vor f├╝nf Tagen habe ich meiner Familie (bestehend aus meiner Mutter, meiner Schwester und mir) nun gesagt, dass ich nach f├╝nf Jahren Vegetarier-Dasein jetzt zum Veganer wechsle.

Mir kann niemand vorwerfen, dass ich mich nicht informiert h├Ątte, ich habe unter anderem "Vegane Ern├Ąhrung" von Gill Langley gelesen, mich mit einer anderen jugendlichen Veganerin ├╝ber das Internet ausgetauscht, verschiedene Foren zum Thema Veganismus durchsucht, wobei mir vor allem die FAQ in diesem Forum geholfen hat, also ich bin wirklich informiert. Au├čerdem bin ich nat├╝rlich bereit zum Arzt zu gehen und B12 Zus├Ątze zu nehmen.

Das riesige Problem ist nur, dass sich meine Mutter total aufregt, sie schreit mich an, schmei├čt mit Scheinargumenten um sich, verbietet mir den Mund. Als ich dann auch mal etwas laut wurde, hat sie mir das erstemal in meinem Leben Eine verpasst, was ihr hinterher jedoch total Leid tat. Es ist zwecklos mit ihr zu reden, sie l├Ąsst mich zwar essen, was ich m├Âchte, aber sie interessiert sich nicht daf├╝r und flippt jedes mal aus, wenn ich z.B. sage, dass ich keinen Salat mit Fertigdressing esse.

Sie will sich nichts erkl├Ąren lassen, behauptet man brauche eine "gesunde Mischkost" und stempelt mich als verr├╝ckt und irre ab.

Ich kriege jedes Mal ein verdammt schlechtes Gewissen, weil ich es ihr so schwer mache, wo sie doch schon so viele Probleme hat, aber sie kann machen was sie will, auch ohne Taschengeld und mit Hausarrest werde ich keine tierischen Erzeugnisse mehr essen.

Jedoch gibt es auch etwas Positives; meine Freunde respektieren meine Entscheidung und helfen mir auch.

Das einzige Problem ist meine Mutter, hat jemand Rat?

Viele Gr├╝├če,
Vampy

Re: Veganer werden

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> Sie will sich nichts erkl├Ąren lassen, behauptet man brauche
> eine "gesunde Mischkost" und stempelt mich als verr├╝ckt und
> irre ab.
>
> Ich kriege jedes Mal ein verdammt schlechtes Gewissen, weil
> ich es ihr so schwer mache, wo sie doch schon so viele
...
> Das einzige Problem ist meine Mutter, hat jemand Rat?

Was genau ist denn das Problem? Da├č sie sich aufregt? Wird sich sicher legen in ein paar Tagen. Da├č sie Scheinargumente benutzt? Was sonst, schlie├člich kann sie keine Argumente haben, aber das ist ja eher kein problem, sondern praktisch ;-) . Da├č sie gewaltt├Ątig gegen Dich wurde? Gegen andere Tiere ist sie offenbar weitaus gewaltt├Ątiger, aber das pa├čt nat├╝rlich, auch zu ihrer Argumentlosigkeit - ist nat├╝rlich inakzeptabel, aber kein veganismusspezifisches Problem. Da├č sie die Erdscheibenthese von "gesunder Mischkost" vertritt? Wie kommt es, da├č Du die letzten f├╝nf Jahre ohne Leichenfra├č ├╝berlebt hast - naja, aber dsa├č Fakten und die realit├Ąt manche leute nicht interessieren, ist wohl kaum zu ├Ąndern. Hm, also nochmal die Frage, was genau das Problem ist.

Und inwiefern machts Du ihr irgendwas "schwer"? Indem Du sie mit der Realit├Ąt konfrontierts?

Achim

Re: Veganer werden

Autor: Vampy | Datum:
Danke erstmal, die Links haben schon sehr viel weitergehololfen. :)

Das Hauptproblem besteht darin, dass meine Mutter mich zwar "l├Ąsst", aber nicht bereit ist dar├╝ber zu reden und mir sofort den Mund verbietet, wenn ich versuche ihre falschen Behauptungen zu wiederlegen.

Argumente wie "Gott hat uns die Tiere doch zum Essen gegeben", "Beschwere dich nicht bei mir, wenn du sp├Ąter kranbk wirst und keine Kinder bekommen kannst", "Ich will ein normales Kind", "Vegane Ern├Ąhrung ist zu teuer" usw., kann ich problemlos entkr├Ąftigen, jedoch darf ich ja nicht, weil ich sonst in mein Zimmer muss oder meine Mutter einfach geht.

Ich mache es ihr "schwer", weil sie von nun an darauf achten muss, dass sie keine tierischen Erzeugnisse verwendet, wenn ich mitessen soll. Au├čerdem hat unsere ganze Familie, vor allem sie in der letzten Zeuit wirklich Etwas durchgemacht, deshalb habe ich dieses schlechte Gewissen.

Jedoch bessert sichs┬┤ wohl langsam. In den letzten Tagen hat sie z.B. nur Dinge gekocht, die ich auch essen kann. Au├čerdem hat sie RoteBeete Saft gekauft, weil sie mit etwas Gutes schnken wollte, na ja, der ist leider ja gekl├Ąrt und deshalb nicht vegan.

Auch habe ich meine Ordner, in denen ich vegane Rezepte sammle, heute etwas "durchgebl├Ąttert" gefunden.

Weiter hat sie mir das Geld f├╝r einen veganen Aufstrich, den ich gekauft habe wieder gegeben.

LG, Vampy

Re: Veganer werden

Autor: Tanja | Datum:

> Das Hauptproblem besteht darin, dass meine Mutter mich zwar
> "l├Ąsst", aber nicht bereit ist dar├╝ber zu reden und mir
> sofort den Mund verbietet, wenn ich versuche ihre falschen
> Behauptungen zu wiederlegen.

Hm, dann versuche halt, diese einfach zu ├╝bergehen. Denn offenbar wei├č sie ja, da├č sie M├╝ll redet in der Beziehung und dann schaukelt es sich sicher nur noch mehr hoch zwischen Euch, wenn Du ihr das immer wieder vor Augen f├╝hrst. ;-)

> Ich mache es ihr "schwer", weil sie von nun an darauf achten
> muss, dass sie keine tierischen Erzeugnisse verwendet, wenn
> ich mitessen soll. Au├čerdem hat unsere ganze Familie, vor
> allem sie in der letzten Zeuit wirklich Etwas durchgemacht,
> deshalb habe ich dieses schlechte Gewissen.

Sieh's positiv: Durch Dich bringt auch Deine restliche Familie zumindest weniger Tiere um und sie essen mit Sicherheit auch ges├╝nder. Deswegen mu├č man also kein schlechtes Gewissen haben - vielleicht danken sie es Dir sogar mal eines Tages. :-)

> Jedoch bessert sichs┬┤ wohl langsam. In den letzten Tagen hat
> sie z.B. nur Dinge gekocht, die ich auch essen kann. Au├čerdem
> hat sie RoteBeete Saft gekauft, weil sie mit etwas Gutes
> schnken wollte, na ja, der ist leider ja gekl├Ąrt und deshalb
> nicht vegan.

Kanst ja mal eine Produktanfrage machen - vielleicht ist er ja doch ok.

> Auch habe ich meine Ordner, in denen ich vegane Rezepte
> sammle, heute etwas "durchgebl├Ąttert" gefunden.
>
> Weiter hat sie mir das Geld f├╝r einen veganen Aufstrich, den
> ich gekauft habe wieder gegeben.

Super; dann wird's ja schon langsam was. Freue mich f├╝r Dich. :-)

Tanja

Re: Veganer werden

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> Das Hauptproblem besteht darin, dass meine Mutter mich zwar
> "l├Ąsst", aber nicht bereit ist dar├╝ber zu reden und mir
> sofort den Mund verbietet, wenn ich versuche ihre falschen
> Behauptungen zu wiederlegen.

Gut, das ist zwar ein Hindernis bei der veganisierung der Welt, bei Deinem Vegansein aber nicht.

> Ich mache es ihr "schwer", weil sie von nun an darauf achten
> muss, dass sie keine tierischen Erzeugnisse verwendet, wenn
> ich mitessen soll. Au├čerdem hat unsere ganze Familie, vor

Wie w├Ąre es, wenn Du selbst ├Âfter mal kochst?

> allem sie in der letzten Zeuit wirklich Etwas durchgemacht,

Was aber mit Veganismus nichts zu tun hat.

> Jedoch bessert sichs┬┤ wohl langsam. In den letzten Tagen hat

Na also :-) .

Achim

Re: Veganer werden

Autor: Vampy | Datum:
Achim St├Â├čer schrieb:
>
> > > Ich mache es ihr "schwer", weil sie von nun an darauf achten
> > muss, dass sie keine tierischen Erzeugnisse verwendet, wenn
> > ich mitessen soll. Au├čerdem hat unsere ganze Familie, vor
>
> Wie w├Ąre es, wenn Du selbst ├Âfter
> mal kochst?
>
>

Ich habe schon sehr oft vegan gekocht, meiner Familie hat es auch immer sehr gut geschmeckt, vor allem , weil ich auch damit wiederlegen konnte, dass man f├╝r vegane Gerichte nur teure, exotische Sachen verwendet.

Ich habe meiner Mutter auch vorgeschlagen, dass ich gro├če Mengen f├╝r mich vorkoche und dann etwas einfriere, oder am Nachmittag oder Abend vorher das Gericht f├╝r den n├Ąchsten Tag zubereite.

Heute hat sie sogar, was mich sehr gefreut hat, nicht das normale Rezept von Zuccinibratlingen verwendet, sondern das aus dem Tierrechtskochbuch, das fande ich echt toll.

Also langsam wirds was. :)