Foren√ľbersicht RSS

antiSpe Fragen und Antworten:
Vegan-Shop FFM

Anzahl Beiträge in diesem Thread: 27

Hinweis: Momentan können keine Beiträge erstellt werden.

Vegan-Shop FFM

Autor: Tanja | Datum:
Waren diese Woche mal wieder in Frankfurt und sind (auch mal wieder) beim Vegan-Shop vorbeigefahren, der, mal wieder *seufz*, geschlossen hatte. Kann mir irgendwer sagen, ob man da auch mal Gl√ľck hat? ;-/ Wenn ich schon mal da bin, w√ľrde ich ja gern mal reingehen...

Tanja

Re: Vegan-Shop FFM

Autor: Nicola | Datum:
Hallo Tanja,

so ist es mir in meinem ersten veganen Jahr auch sehr oft ergangen - neben den eh schon recht limitierten √Ėffnungszeiten hing dann immer mal wieder ein "heute geschlossen" o.√§. in der T√ľr - habe dann irgndwann einfach mal vorher angerufen und gefragt, ob jetzt jemand da ist. Dann hat's geklappt ;)
Aber dann fand ich den Laden an sich nicht so richtig schön - Aber das ist vielleicht Geschmackssache.

Viele Gr√ľ√üe,

Nicola

Re: Vegan-Shop FFM

Autor: Achim Stößer | Datum:
> Aber dann fand ich den Laden an sich nicht so richtig schön
> - Aber das ist vielleicht Geschmackssache.

Naja, da√ü das ganze eher an ein L√§dchen in irgendeiner Bruchbude auf den Kanaren, mit dem sich deutsche Auswanderer vor paar Jahrzehnten √ľber Wasser zu halten versuchen, indem sie den Touris zu horrenden Preisen ein Schwarzbrotundsaurerkrautdaskennichvondaheimeinkaufgef√ľhl vermittelten, ist sicher Geschmackssache.

Unvegane (und/oder zumindest höchst verdächtige) Produkte eine andere (ich habe es schon zwei oder dreimal in meinem Leben geschafft, zufällig reinzuschauen, als geöffnet war).

Achim

Re: Vegan-Shop FFM

Autor: Tanja | Datum:
Donnerstag sind wir wieder dran vorbeigefahren und siehe da: Es war kein Rollo vor der T√ľr - das Teil schien ge√∂ffnet zu sein!
Wir also einen Parkplatz gesucht, hingelaufen, vor verschlossener T√ľr gestanden, dann das Schild "Bitte klingeln" gesheen, mind. 10 Minuten geklingelt und gewartet, geklingelt und gewartet... - und dann sind wir wieder gegangen.

Tanja

PS: Beim Warten stellte ich allerdings fest, daß ich da eh nichts gekauft hätte, es lagen Materialien eines sektennahen Verlags aus. *seufz*

Re: Vegan-Shop FFM

Autor: Nicola | Datum:
Sektennahe Materialien / unvegane Produkte sind mir da nicht aufgefallen, das mag aber an der ca. Aufenthaltsdauer von unter 1 Minute gelegen haben.....

Dann lieber noch 5-8 Minuten die Berger Straße runterlaufen zum Shoppen im Basic Supermarkt am Merianplatz - die haben einiges, was der Veganer gerne mag ;)

Viele Gr√ľ√üe,

Nicola

Re: Vegan-Shop FFM

Autor: Tanja | Datum:
Ach Menno, hatte ich leider nicht mehr gelesen... - war heute wieder in FFM und hätte da gut hinfahren können. Naja, nächstes mal dann. Danke. :-)

Tanja

Sektennahe Materialien im Vegan-Shop FFM

Autor: Achim Stößer | Datum:
> Sektennahe Materialien / unvegane Produkte sind mir da nicht
> aufgefallen, das mag aber an der ca. Aufenthaltsdauer von

Von außen durchs Schaufenster zu erkennen, bei den Zeitschriften (ua. "Recht der Tiere"(?) oder wie diese falschetikettierte Tierschutzverienszeitung heißt): "Der Lusttöter" aus dem Brennglas-Verlag.

Achim

Re: Sektennahe Materialien im Vegan-Shop FFM

Autor: Sarah | Datum:
Hallo,

ich komme aus der N√§he von Frankfurt und gehe aber in Frankfurt zur Schule. Mich w√ľrde mal interessieren, wo dieser Laden genau ist und welche anderen M√∂glichkeiten zum Einkauf es in Frankfurt noch so gibt.

(Ich m√∂chte gerne auch eine richtige Veganerin werden, doch momentan fehlen mir noch die Kenntnisse √ľber Vitamine, Einkaufsm√∂glichkeiten, meine Eltern stehen mir noch im Weg, etc., daher w√ľrde ich mich √ľber Antworten sehr freuen!!!)

Danke schon einmal im vorraus!

Liebe Gr√ľ√üe

Sarah

Einkaufsmöglichkeiten zum Veganwerden bei widerspenstigen Eltern

Autor: Achim Stößer | Datum:
> Frankfurt zur Schule. Mich w√ľrde mal interessieren, wo dieser
> Laden genau ist und welche anderen Möglichkeiten zum Einkauf

Laß mal ... da gibt's praktisch nichts, was Du nicht in Dutzenden anderer Läden in Frankfurt (und wahrscheinlich billiger, jedenfalls aber ohne Sektenwerbung) kriegst.

> es in Frankfurt noch so gibt.

Ich sch√§tze mal, da√ü es in Frankfurt mehr als nur ein paar Dutzend "Einkaufsm√∂glichkeiten", ob nun Superm√§rkte oder Lebensmittelgesch√§ftevonpersonenmitt√ľrkischemmigrationshintergrund oder Biol√§den und Reformh√§user, gibt - Du bist aber anscheinend auf den Unfug reingefallen, da√ü Veganer irgendwelche "Speziall√§den" br√§uchten?

Ein Beispiel (das ich nicht beurteilen kann) hat Nicola ja oben schon genannt.

> (Ich möchte gerne auch eine richtige Veganerin werden, doch
> momentan fehlen mir noch die Kenntnisse √ľber Vitamine,

Huch, was f√ľr "Kenntnisse √ľber Vitamine" brauchst Du denn, um Eier, Milchprodukte, Tierhaut usw. zu vermeiden?

> Einkaufsmöglichkeiten,

Wie gesagt, was Du als Veganerin brauchst, kriegst Du praktisch alles an jeder Ecke. Was Non-Food betrifft, Betain (f√ľr Shampoo, Duschgel usw. usw., siehe Rezepte im Tierrechtskochbuch) gibt's da warscheinlich auch in mehr als nur einem Laden - z.B., wenn dir das weiterhilft, im "Nordwestzentrum" (aber Vorsicht, in der Gegend ist auch UL zugange).

>meine Eltern stehen mir noch im Weg,

Ja, ethisch minderbemittelte Eltern k√∂nnen wohl ein ziemliches Problem sein (wobei es idR einfacher ist, wenn Du 17 bist, als wnn Du 12 oder 9 bist - aber auch dann ist es, wie einige Beispiele zeigen, machbar). Dazu gibt es aber hier einige, wie ich denke, hilfreiche Threads, da kannst Du ja f√ľrs erst mal reinlesen.

Achim

Re: Einkaufsmöglichkeiten zum Veganwerden bei widerspenstigen Eltern

Autor: Nucleus | Datum:
Lebensmittelgesch√§ftevonpersonenmitt√ľrkischemmigrationshintergrund oder Biol√§den und Reformh√§user, gibt - Du bist aber anscheinend auf den Unfug reingefallen, da√ü Veganer irgendwelche "Speziall√§den" br√§uchten?

Huch, was f√ľr "Kenntnisse √ľber Vitamine" brauchst Du denn, um
> Eier, Milchprodukte, Tierhaut usw. zu vermeiden?



Achim, sei mal nicht so verbittert sondern sehe es mal positiv das sie sich danach erkundigt, ich hab das am Anfang auch alles nicht gewusst, du etwa ?

Re: Einkaufsmöglichkeiten zum Veganwerden bei widerspenstigen Eltern

Autor: Tanja | Datum:

> Achim, sei mal nicht so verbittert sondern sehe es mal
> positiv das sie sich danach erkundigt, ich hab das am Anfang
> auch alles nicht gewusst, du etwa ?

Dachte gerade ähnliches. ;-)
Allerdings ist es zugegebenerma√üen schon etwas frustrierend, da wir uns quasi den Arsch aufrei√üen, um auf den Maqi-Seiten alle n√∂tigen Infos online zu stellen - allein ein Blick ins Tierrechtskochbuch zeigt ja, da√ü man keine "Speziall√§den" braucht um als Veganer gl√ľcklich zu sein *g* - und aber von anderer Seite so massiv Desinformation betrieben wird, da√ü man es in Foren immer und immer wieder erkl√§ren mu√ü.

Tanja

Re: Einkaufsmöglichkeiten zum Veganwerden bei widerspenstigen Eltern

Autor: Achim Stößer | Datum:
> Achim, sei mal nicht so verbittert sondern sehe es mal
> positiv das sie sich danach erkundigt, ich hab das am Anfang
> auch alles nicht gewusst, du etwa ?

Nein. Gab ja auch nicht die Maqi-Seiten, wo das alles nachzulesen ist.

"Kenntnisse √ľber Vitamine" brauchte ich jedenfalls nicht. "Speziall√§den" auch nicht, obwohl es damals lange Fahrten brauchte, um z.B. an Sojamilch (die's heute in dutzenden Sorten in jedem Supermarkt gibt) ranzukommen. Von den heute nahezu allgegenw√§rtigen veganen Convenienceprodukten mal ganz zu schweigen.

Aber wenn Du's weißt, beantworte mir die Frage doch mal:
Zitat: was f√ľr "Kenntnisse √ľber Vitamine" brauchst Du denn,
um Eier, Milchprodukte, Tierhaut usw. zu vermeiden?


Achim

Re: Einkaufsmöglichkeiten zum Veganwerden bei widerspenstigen Eltern

Autor: Tanja | Datum:

> Aber wenn Du's weißt, beantworte mir die Frage doch mal:
>
Zitat: was f√ľr "Kenntnisse √ľber Vitamine" brauchst Du denn,
> um Eier, Milchprodukte, Tierhaut usw. zu vermeiden?


Ich komme dem Nucleus mal zuvor. ;-) Nat√ľrlich braucht man keine Kenntnisse, aber wenn man das nicht wei√ü, bekommt man nun mal von jedem erz√§hlt, man br√§uchte die, weil man sonst eines schnellen und furchtbaren Todes aufgrund veganer Mangelern√§hrung stirbt. ;-) Naja, und letztendlich eignet man sich dann ja sowieso jede Menge Kenntnisse an im Laufe der Zeit - und sei es nur, um die "vegane Ern√§rhung macht krank"-Prediger vorzuf√ľhren. *g*

Tanja

Mäeutik vs. Propaganda

Autor: Achim Stößer | Datum:
> Ich komme dem Nucleus mal zuvor. ;-) Nat√ľrlich braucht man
> keine Kenntnisse, aber wenn man das nicht weiß, bekommt man
> nun mal von jedem erzählt, man bräuchte die, weil man sonst
> eines schnellen und furchtbaren Todes aufgrund veganer
> Mangelernährung stirbt. ;-) Naja, und letztendlich eignet man

Das mag ja 1817 noch halbwegs interessant gewesen sein, aber heutzutage kennen wohl die meisten Menschen mindestens einen lebenden Veganer (dessen blo√üe Existenz die Propaganda entlarvt) oder haben zumindest mal einen im Fernsehen gesehen, weshalb sogar die CMA, pardon, DGE ihre L√ľgenpropaganda mittlerweile auf "vegane Kinder" (von denen es halt noch nicht so viele gibt - der n√§chste Schritt werden dann, wenn jeder ein paar vegane Kinder kennt, die Embryos sein, die gaaaanz unm√∂glich Veganismus - in dem Fall der Mutter - √ľberleben k√∂nnen) beschr√§nkt, wenn ich mich recht erinnere. Meine G√ľte, das ist doch sowas von durchschaubar.

Im √ľbrigen war, entgegen Nucleus' Unterstellung, meine Frage nach den Vitaminen keineswegs "verbittert", sondern m√§eutisch.

Achim

Re: Mäeutik vs. Propaganda

Autor: Tanja | Datum:

> Das mag ja 1817 noch halbwegs interessant gewesen sein, aber
> heutzutage kennen wohl die meisten Menschen mindestens einen
> lebenden Veganer (dessen bloße Existenz die Propaganda
> entlarvt)

*ggg* Gerade heute sa√ü ich vier staunenden Menschen gegen√ľber, die noch niemals bewu√üt einen lebenden Veganer gesehen hatten. ;-))
Naja, und dann gibt es ja leider sowieso auch einige Veganer, die sich hauptsächlich von Pommes und Co. ernähren (oder von "Wildkräutern"...) und allein deswegen nicht sehr gesund sind. Und die sind es ja, die dann auch wiederum einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

> Im √ľbrigen war, entgegen Nucleus' Unterstellung, meine Frage
> nach den Vitaminen keineswegs "verbittert", sondern mäeutisch.

An Deiner M√§eutik m√ľ√ütest Du vielelicht noch etwas arbeiten... ;-)

Tanja

Re: Mäeutik vs. Propaganda

Autor: Achim Stößer | Datum:
> > Das mag ja 1817 noch halbwegs interessant gewesen sein, aber
> > heutzutage kennen wohl die meisten Menschen mindestens einen
> > lebenden Veganer (dessen bloße Existenz die Propaganda
> > entlarvt)
>
> *ggg* Gerade heute saß ich vier staunenden Menschen
> gegen√ľber, die noch niemals bewu√üt einen lebenden Veganer
> gesehen hatten. ;-))

Na bitte, sind schon wieder vier mehr, die meine Aussage unterst√ľtzen ;-) .

> Naja, und dann gibt es ja leider sowieso auch einige Veganer,
> die sich hauptsächlich von Pommes und Co. ernähren (oder von
> "Wildkräutern"...) und allein deswegen nicht sehr gesund
> sind. Und die sind es ja, die dann auch wiederum einen
> bleibenden Eindruck hinterlassen.

Schön, ergänze ich also:
Zitat: Das mag ja 1817 noch halbwegs interessant gewesen sein, aber heutzutage kennen wohl die meisten Menschen mindestens einen - im Ggs. zu irgendwelchen Urkostspinnern oder Junkfoodisten - gesunden lebenden Veganer (dessen bloße Existenz die Propaganda entlarvt)
.

> > Im √ľbrigen war, entgegen Nucleus' Unterstellung, meine Frage
> > nach den Vitaminen keineswegs "verbittert", sondern
> mäeutisch.
>
> An Deiner M√§eutik m√ľ√ütest Du vielelicht noch etwas
> arbeiten... ;-)

Hättet Ihr nicht so unqualifiziert reingequatscht ;-), hätte es funktionieren können, Sarah hätte aufgrund der Frage selbst zu der Erkenntnis gelangen können, die hier nötig ist.

Achim

Re: Mäeutik vs. Propaganda

Autor: Tanja | Datum:

> Na bitte, sind schon wieder vier mehr, die meine Aussage
> unterst√ľtzen ;-) .

Nein, meine! *aufstampf*

> Schön, ergänze ich also:
Zitat: Das mag ja 1817 noch halbwegs
> interessant gewesen sein, aber heutzutage kennen wohl die
> meisten Menschen mindestens einen - im Ggs. zu irgendwelchen
> Urkostspinnern oder Junkfoodisten - gesunden lebenden Veganer
> (dessen bloße Existenz die Propaganda entlarvt)
.

So ein Quatsch, wenn ein Veganer gesund ist, dann nimmt er gaaanz viele Vitamintabletten. :D

> Hättet Ihr nicht so unqualifiziert reingequatscht ;-), hätte
> es funktionieren können, Sarah hätte aufgrund der Frage
> selbst zu der Erkenntnis gelangen können, die hier nötig ist.

Aber so kannst Du bestimmt in K√ľrze von einem Menschen mehr sagen, da√ü er durch Dich zur Erkenntnis gelangte. :)

Tanja

Re: Einkaufsmöglichkeiten zum Veganwerden bei widerspenstigen Eltern

Autor: Sarah | Datum:
Danke f√ľr eure Antworten!

Ich bin gerade dabei mich in die ganze Thematik reinzulesen.

Mit Vitaminen meinte ich eben den B12-, Eisen- und Eiweißhaushalt, wenn ich ganz auf tierische Nahrung verzichte.

Mir ist eben bewusst, dass, wenn ich mich nur von Salat und "Gr√ľnzeug" ern√§hre, es durchaus zu Mangelerscheinungen kommen kann, deshalb interessiere ich mich in erster Linie f√ľr Tofu- und Sojaprodukte und teste gerade die verschiedenen L√§den.

Euer Forum hat mich sehr begeistert auch wenn ich vielleicht nicht alllllen Punkten 100%ig zustimme, so weiß ich doch, dass wegen mir kein Tier mehr sterben soll.

Veganer als Menschen haben mich schon länger beeindruckt. Es handelt sich bei den meisten um sehr gebildete Menschen, was ich auch an eurer Schreibweise und den Wörtern, die ihr benutzt, feststelle.

Ich finde euer Forum wirklich super!

Danke nochmal f√ľr die Antworten!!!!

LG

Sarah

√Ąh...., Eiwei√ü???

Autor: Tanja | Datum:

> Mir ist eben bewusst, dass, wenn ich mich nur von Salat und
> "Gr√ľnzeug" ern√§hre, es durchaus zu Mangelerscheinungen kommen

Drum solltest Du ja ins Tierrechtskochbuch sehen - und h√§ttest schon l√§ngst festgestellt, da√ü man sich als Veganer nicht "nur von Salat und Gr√ľnzeug" ern√§hrt.

> kann, deshalb interessiere ich mich in erster Linie f√ľr Tofu-
> und Sojaprodukte und teste gerade die verschiedenen Läden.

√Ąh, Sojaprodukte gibt es mittlerweile in jedem Supermarkt. Wo hast Du denn bisher eingekauft?

Tanja

Re: Einkaufsmöglichkeiten zum Veganwerden bei widerspenstigen Eltern

Autor: Achim Stößer | Datum:
> Mit Vitaminen meinte ich eben den B12-, Eisen- und
> Eiweißhaushalt, wenn ich ganz auf tierische Nahrung verzichte.

Nur am Rand: Eisen und Eiweiß sind keine Vitamine.

> Euer Forum hat mich sehr begeistert auch wenn ich vielleicht
> nicht alllllen Punkten 100%ig zustimme, so weiß ich doch,

Das wäre auch kaum möglich, da hier ja unterschiedliche Meinungen vertreten sind, wobei Du folglich höchstens einer von jeweils zwei widersprechenden zustimmen kannst.

> dass wegen mir kein Tier mehr sterben soll.

Schön, dann bist Du also jetzt vegan :-).

Achim

Re: Einkaufsmöglichkeiten zum Veganwerden bei widerspenstigen Eltern

Autor: Ava Odoemena | Datum:
Sarah schrieb:
 
> Mit Vitaminen meinte ich eben den B12-, Eisen- und
> Eiweißhaushalt, wenn ich ganz auf tierische Nahrung
> verzichte.

Hielige Mirai Motter Guttes, und ich sage das als Atheistin, (und als Beitragsposterin, die gerade versucht eine seltsame Spamblockade zu umschiffen:-) geistert diese Eiwei√ügeschichte denn immer noch rum? Was hei√üt eigentlich verzichten? Verzichtest Du auch auf Kinderpronos? Was ich damit meine, ist dass vegane Ern√§hrung eben *keinen* Verzicht voraussetzt, sondern lediglich einen (ethischen) Lernprozess. Sp√§ter, wenn Du mal entspannt l√§chelnd auf diese Angstphantasien zur√ľckblicken wirst, wird Dir auch klar werden dass das reduzierte Ma√ü an Bequemlichkeit nicht mehr auf so viele Fertigprodukte zur√ľckgreifen zu k√∂nnen, Dich zu Basisprodukten gef√ľhrt hat, die nunmal die beste Ern√§hrung darstellt die man dem K√∂rper angedeien lassen kann.

> Mir ist eben bewusst, dass, wenn ich mich nur von Salat und
> "Gr√ľnzeug" ern√§hre, es durchaus zu Mangelerscheinungen kommen
> kann,

Nein, das hat eben nichts mit Bewusstsein zu tun, sondern es handelt sich da eher um das Gegenteil: Den teils indoktrinierten Panikphantasien wird freien Lauf gelassen. Schon alleine die Formulierung die Du hier verwendest spricht B√§nde: "wenn ich mich ¬†nur von Salat und "Gr√ľnzeug" ern√§hre."

Diese erste Hälfte der Aussage ist deshalb schon so absurd, weil sie die Realität völlig auf den Kopf stellt. In Wirklichkeit ist nicht die vegane Ernährung mit zehntausenden verschiedenen, essbaren Pflanzen und anderen veganen Lebensmitteln die eingeschränkte Ernährungsform, sondern eben gerade die "omni"vore, die sich in der Praxis oft geradezu auf drei, vier (!) Gewaltprodukte beschränkt.

Damit offenbarst Du ja auch, dass Du noch eine vollkommen verzerrte Vorstellung von veganer Ernährung hast und eben noch nicht weißt wie unglaublich vielfältig sie ist. Diese Vorstellung solltest Du so schnell wie möglich ablegen.

> deshalb interessiere ich mich in erster Linie f√ľr Tofu-
> und Sojaprodukte und teste gerade die verschiedenen Läden.

Brauchst Du nicht. Soja ist f√ľr eine ad√§quate Ern√§hrung *unwichtig*. Du kannst Soja v√∂llig weglassen (wie es ja auch vegane Sojaallergiker tun), denn entgegen veralteter Vorstellungen ist der K√∂rper in der Lage, die verschiedenen essentiellen Aminos√§uren selbst aus zeitlich versetzt konsumierten Nahrungsmitteln zu resorbieren und kombinieren. Fr√ľher glaubte man, pflanzliche Eiwei√üe seien minderwertig, da es relativ wenige Pflanzen gibt in denen alle 9 essentiellen Aminos√§uren auf einmal vorkommen. Man ging irrt√ľmlich davon aus, dass der K√∂rper essentielle Eiwei√üe nur verwerten kann wenn sie auf einmal im Lebensmittel vorhanden sind. Heute wei√ü man jedoch, wie gesagt, dass es z. B. v√∂llig ausreicht 4 der Eiwei√üe morgens zu konsumieren und 5 abends.

Nochmal in aller Deutlichkeit: Es ist v√∂llig unm√∂glich, hier bei uns in Zentraleuropa mit diesem Lebensmittelangebot mit einer ad√§quaten veganen Ern√§hrung einen Eiwei√ümangel zu erleiden, selbst wenn diese Ern√§hrung kein einziges Gramm Soja enthalten w√ľrde.

Auch Eisen ist kein N√§hrwert, auf den ein besonderes Augenmerk gelegt werden muss, es sei denn Du neigtest bereits bei Gewaltkost zu Eisenmangel. Wer vorher daf√ľr anf√§llig war, muss auch nachher darauf achten, aber eben nicht prinzipiell. Auch hier liegt wieder ein ern√§hrungswissenschaftlicher Irrtum zugrunde. Pflanzliches Eisen hat eine niedrigere Resorptionsrate, und prompt glaubte man es sei minderwertig. Im Gegenteil, mittlerweile geht man sogar davon aus, dass suboptimale Bluteisenwerte das Risiko reduzieren, an Krebs ¬†zu erkranken. Vitman C in Lebensmitteln, entweder beim Gericht (z.B. Paprika) oder als Fruchtsaft (Apfel, Orange usw) erh√∂ht √ľbrigens die Resorption pflanzlichen Eisens. Wenn Du schon einmal als Nichtveganer Eisenmangel hattest, kann dies eine Strategie sein selbigen zu vermeiden.

Ich denke viele der Bedenken gegen vegane Ern√§hrung sind von psychologischer Art, das ist aber ganz nat√ľrlich. Es ist unbekannt, und das alleine reicht schon mal aus um √Ąngste auszul√∂sen. Dann, vielleicht einer der tragenden Gr√ľnde f√ľr die "Aufregung" ist die Tatsache, dass viele die sich mit dem Veganismus auseinander setzen, sich zum ersten mal in ihrem Leben wirklich bewusst Gedanken dar√ľber machen, was sie essen. Das ist selbstverst√§ndlich etwas ganz anderes als der Automatismus des sich etwas hinter das Gesicht, in das Loch im Kopf unter Nase Schiebens. Ein Umgang mit diesem neuen K√∂rpergef√ľhl will auch einmal gelernt werden und ist am Anfang auch irgendwie bedrohlich.
 
> Euer Forum hat mich sehr begeistert auch wenn ich vielleicht
> nicht alllllen Punkten 100%ig zustimme,

Kommt vielleicht noch. Deine Bedenken zu veganer Ern√§hrung alleine zeigen ja, dass Du noch ganz am Anfang stehst. Und dies √ľbertr√§gt sich auch auf andere Punkte in denen "wir" Dir ganz einfach weit vorraus sind. Das ist keine Anma√üung, sondern unterliegt ganz Einfach der Physik der Informationsverarbeitung: Lehrlinge sind nunmal seit k√ľrzerer Zeit mit der Materie konfrontiert.

> so weiß ich doch,
> dass wegen mir kein Tier mehr sterben soll.

Eben. Deswegen ist Veganismus ja auch kein Verzicht, sondern die Konsequenz ethischen Bewusstseins.
 
> Veganer als Menschen haben mich schon länger beeindruckt. Es
> handelt sich bei den meisten um sehr gebildete Menschen, was
> ich auch an eurer Schreibweise und den Wörtern, die ihr
> benutzt, feststelle.

Ist aber leider nicht auf die vegane Allgemeinheit √ľbertragbar. Auf dem Kommerzforum vegan-de z. B., auf dem soziale Kommunikation f√ľr kommerzielle Zwecke instrumentalisiert wird, br√ľtet die Dummheit. Ich √ľberstehe da, mit wenigen Ausnahmen ¬†kaum einen Thread, ohne das Bed√ľrfnis zu versp√ľren St√ľcke aus meiner Tastatur herauszubei√üen.
 
> Ich finde euer Forum wirklich super!

Na dann wart mal bis der Achim seine Tage bekommt!
 
> Danke nochmal f√ľr die Antworten!!!!

Wie, waren das etwa bereits alle Fragen?

Re: Sektennahe Materialien im Vegan-Shop FFM

Autor: Nucleus | Datum:
Falls du mit Vitaminen vllt. den Vitamin B12 Bedarf meinst musst du dir prinzipiell keine Sorgen machen, aber schaumal hier sind ein paar Informationen zum Thema:

Deckung des Vitamin-B12-Bedarfs bei tierisch-eiweißfreier Ernährung
[...]Der_Vegetarier_2-92,_Seite_65-69.htm[...] [Link gek√ľrzt, Begr√ľndung siehe Antwortbeitrag - Moderator]

Ansonsten schau wirklich mal auf den Maqi Seiten bzw. natuerlich im Forum, da steht einiges. Prinzipiell ist eine vegane Ernaehrung garkein Problem, man hat dir bestimmt bereits Gruselgeschichten ueber Mangelerscheinungen etc. erzaehlt aber das kannst du getrost in die Tonne hauen, sofern du dich ausgewogen ernaehrst (als Fleischesser oder Veganer) hast du garnichts zu befuerchten.

Tierrechtskochbuch ist auch von Maqi da gibts einige leckere Rezepte:
http://tierrechtskochbuch.de/

Folgender Link kann dir auch weiterhelfen das du mal einen Ueberblick darueber erhaelst worin tierrische Produkte ueberall versteckt sein koennen, ziemlich erschreckend aber lies es dir mal durch ;) :

http://maqi.de/txt/leichen.html

Am Anfang ist die Umstellung auf eine vegane Ernaehrung vllt. nicht ganz so einfach aber nach einer gewissen Zeit ist es als wenn du nie etwas anderes getan haettest.

Veraltete / falsch B12-Info

Autor: Achim Stößer | Datum:
> [...]Der_Vegetarier_2-92,_Seite_65-69.htm[...] [Link gek√ľrzt,
> Begr√ľndung siehe Antwortbeitrag - Moderator]

Der verlinkte Artikel stammt von 1992, ist demnach v√∂llig veraltet (offenbar war zur Entstehungszeit die Analoga-Problematik unbekannt) und enth√§lt zahlreiche Falschinformationen (im "Nachtrag" hei√üt es dazu immerhin, wenn auch ungen√ľgend, "Die Werte in der Vitamin-B12-QueIlen-Tabelle sind nicht gesichert, daher sollte man sich nicht auf diese Werte verlassen und da√ü Risiko einer Unterversorgung eingehen.") und empfiehlt zudem unvegane Produkte.

Er sollte daher keinesfalls empfohlen werden.

Achim

Re: Veraltete / falsch B12-Info

Autor: Nucleus | Datum:
oha stimmt, von 1992, das ist allerdings sehr alt, sorry hab ich uebersehen.

Re: Veraltete / falsch B12-Info

Autor: Nucleus | Datum:
Ist ein Wikipedia Artikel Ok? Oder prinzipiell keine Wikipedia Artikel? oder vllt. habt ihr einen guten Link, will sie jetzt nicht im Regen stehn lassen.

Re: Veraltete / falsch B12-Info

Autor: Achim Stößer | Datum:
> Ist ein Wikipedia Artikel Ok? Oder prinzipiell keine

Nein, Wikipedia ist nat√ľrlich inakzeptabel, da kann ja jeder jeden M√ľll reinschreiben - und grade bei solchen Themen passiert das nicht nur, sondern es ist auch unm√∂glich, das zu korrigieren - n√§heres findest Du hier im Forum √ľber die Suchfunktion.

Achim

Re: Veraltete / falsch B12-Info

Autor: Achim Stößer | Datum:
> sie jetzt nicht im Regen stehn lassen.

Sie steht nicht im Regen. Sie ist nochnichtmal vor die T√ľr gegangen.

Selbst wenn sie jetzt in diesem Augenblick vegan wird (was sie durchaus k√∂nnte) h√§tte sie noch viele Jahre(!) Zeit (Stichwort: Depot), sich ausf√ľhrlichst mit B12 zu befassen. Nicht, da√ü dazu ein langj√§hriges Studium n√∂tig w√§re (da√ü hier im Forum Infos dazu zu finden sind, hattest Du ja schon selbst erw√§hnt) ... und bis dahin ist vielleicht B12 schon handels√ľblichem Mehl zugesetzt, so wie heute Jod dem Salz.

Also da hier manche nichts von Mäeutik halten:

Um vegan zu werden sind keinerlei "Kenntnisse √ľber Vitamine" erforderlich.

Und jemand, der vegan werden m√∂chte, braucht sicher alles M√∂gliche an Infos, aber Artikel √ľber B12 sicher nicht vorrangig (die braucht h√∂chstens, wer Veganismus verbreiten und dabei den √ľblichen Propagandal√ľgen Fakten entgegensetzen m√∂chte - aber so weit ist so ja nun noch nicht).

Achim