ForenĂŒbersicht RSS

antiSpe Fragen und Antworten:
tierliches Fett?

Anzahl BeitrÀge in diesem Thread: 8

Hinweis: Momentan können keine BeitrÀge erstellt werden.

tierliches Fett?

Autor: Lena | Datum:

hey,

was ist denn "tierliches Fett" ? Ich kann mir darunter nichts vorstellen, gibs das ĂŒberhaupt?...wie kann beispielsweise ein backblech statt mit planzenöl mit "tierlichem Fett" eingefettet sein?

liebe grĂŒĂŸe,
Lena

P.S.:Die Frage ist ernst gemeint.

Butter und Schmalz (und anderes "Schlachtfett")

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
> was ist denn "tierliches Fett" ? Ich kann mir darunter nichts
> vorstellen, gibs das ĂŒberhaupt?...wie kann beispielsweise ein


Von "Butter" hast Du sicher schon gehört? Da gibt's halt nicht nur Erdnußbutter oder Dschungelbutter (Avocado), sondern auch solche aus TierdrĂŒsensekreten.

Eventuell auch von "Schmalz"? Beliebt z.B. fĂŒr LaugengebĂ€ck.

I.a. wird hÀufig "Schlachtfett" in BÀckerein verwendet (auch als "Zutat").

Zitat: Schlachtfette sind tierische Fette, die beim Schlachten anfallen und weiterverarbeitet werden. Meist stammt das Fett von GĂ€nsen, Rindern oder Schweinen. Seit Tiere geschlachtet werden sind Schlachtfette ein fester Bestandteil fĂŒr die menschliche ErnĂ€hrung. Doch erst im Laufe der Zeit wurden Verfahren entwickelten, um das Schlachtfett lĂ€nger haltbar zu machen und es weiter zu verfeinern. So gehörten die alten Römer mit zu den Ersten, die das Fett vom getrennten Fleisch weiterverarbeiteten und es zum
Kochen, Braten und Backen
verwendeten.

Einteilung von Schlachtfetten

Schlachtfette werden grundsÀtzlich in Schmalz (weicheres Fett) und Talg (hÀrteres Fett) eingeteilt. ZusÀtzlich benennt man sie nach der Tierart, von der das Fett stammt.

Schlachtfett: Herstellung

Die Gewinnung der Schlachtfette ist seit Jahrhunderten bekannt. An dem Prinzip der Herstellung hat sich nicht viel verĂ€ndert. Im Laufe der Zeit haben sich lediglich die hygienischen Bedingungen verbessert und die Produktionsmengen vergrĂ¶ĂŸert. In Schmalzsiedereien und Talgschmelzen werden die fettreichen Teile der Schlachttiere zerkleinert und geschmolzen. Dabei werden zwei unterschiedliche Verfahren angewandt. Die Trocken-Schmelze und die Nass-Schmelze. Bei der Trocken-Schmelze werden die FettstĂŒcke in Drucktöpfen, unter Vakuum oder in speziellen RĂŒhrgefĂ€ĂŸen, bei geringer Hitze geschmolzen. Bei der Nass-Schmelze wird das Fett unter Druck und mit heißem Wasserdampf flĂŒssig gemacht. Nach der Schmelze werden die flĂŒssigen Fette gefiltert und geklĂ€rt, bis alle festen und unerwĂŒnschten Stoffe aus dem Fett entfernt sind. Das Fett wird nun in BehĂ€lter gefĂŒllt und gekĂŒhlt, bis es erstarrt ist. Schlachtfette dĂŒrfen nicht gebleicht oder raffiniert werden.

Schlachtfett: Verwendung

Der grĂ¶ĂŸte Teil der industriell hergestellten Schlachtfette, vorwiegend Rindertalg, wird zur Weiterverarbeitung von Seife und Kerzen verwendet. Als Back- und Ziehfett wird es in BĂ€ckereien geliefert. Backfett findet beispielsweise in BlĂ€tterteig Verwendung. Ziehfett wird unter anderem zur Herstellung von Butterfiguren ver[w]endet. Butterfiguren dienen als Dekoration und Blickfang auf festlichen Buffets.

http://www.lebensmittellexikon.de/sch00200.php (meine Hervorhebungen)


Achim

Re: tierliches Fett?

Autor: Bas | Datum:
die klassischen englischen Pommes (anders das franzöische Original!), berĂŒchtigt in der Kombination "Fish & Chips" werden in Rindertalg frittiert. Um nur mal ein Beispiel zu nennen.

Re: Fish & Chips

Autor: Lena | Datum:


Danke! Jetzt kann ich mir auch endlich was unter "tierliches Fett" vorstellen.

liebe GrĂŒĂŸe,
Lena

Re: TierLiches Fett

Autor: Rechtschreibfee | Datum:
Bei der Diskussion fragt man sich ob es hier um tierisches oder tierliches Fett geht...

Re: TierLiches Fett

Autor: Ellie | Datum:
Zitat: Bei der Diskussion fragt man sich ob es hier um tierisches oder tierliches Fett geht...


Ja und?

Wort-Wahl

Autor: THfkaV | Datum:
sagt man "weiblich" oder "weibisch"?
kommt wohl drauf an, hm?

"menschliche Kultur",
"tierliches Sekret"

da ist doch alles klar formuliert,
oder?