Foren├╝bersicht RSS

antiSpe Fragen und Antworten:
Tierschutzpartei

Anzahl Beitr├Ąge in diesem Thread: 22

Hinweis: Momentan k├Ânnen keine Beitr├Ąge erstellt werden.

Tierschutzpartei

Autor: -Markus- | Datum:
[Beitrag verschoben aus Tierrechtsforum, bitte Forenbeschreibung beachten - Moderator]

Mensch Umwelt Tierschutz, die Tierschutzpartei. Hat jemand von euch schon mal was von dieser Partei geh├Ârt? Ich habe erst kurz vor den Wahlen erfahren, dass es diese Partei ├╝berhaupt gibt und habe mir das Wahlprogramm dieser Partei durchgelesen (www.tierschutzpartei.de)und finde, dass diese genau meinen entsprechen. Im Landesvorstand der Partei sind ausschlie├člich Vegetarier und Veganer vertreten. Auch wenn diese Partei noch relativ wengige Mitglieder (sch├Ątze so 1000) und noch relativ unbekannt ist, hat sie doch einigerma├čen gute Wahlergebnisse erzielt ( ca.160000 Stimmen = O,3% bei der Bundestagswahl und teilweise ca. 1% bei Landtagswahlen). Was haltet ihr von der Partei?

Re: Tierschutzpartei

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> Mensch Umwelt Tierschutz, die Tierschutzpartei. Hat jemand
> von euch schon mal was von dieser Partei geh├Ârt? Ich habe

Wurde ein wenig im Thread zur Wahl diskutiert (Suchfunktion dazu).

Wie der Name schon sagt: Tiersch├╝tzer, also tendenziell eher sch├Ądlich was Tierrechte angeht.

> erst kurz vor den Wahlen erfahren, dass es diese Partei
> ├╝berhaupt gibt und habe mir das Wahlprogramm dieser Partei
> durchgelesen (www.tierschutzpartei.de)und finde, dass diese
> genau meinen entsprechen. Im Landesvorstand der Partei sind
> ausschlie├člich Vegetarier und Veganer vertreten. Auch wenn

Mal davon abgesehen, da├č nat├╝rlich auch Vegetarier inakzeptabel, weil Tierrechtsverletzter sind (siehe [url=http://maqi.de/txt/vegetariersindmoerder.html]"Vegetarier sind M├Ârder"), halte ich das f├╝r recht unglaubw├╝rdig. Aber lies Dir die alten Beitr├Ąge halt mal durch.

> Landtagswahlen). Was haltet ihr von der Partei?

Selbst "Die Frauen" haben einen tierrechtlerischeren Ansatz im PArteiprogrmm - sagt wohl genug, oder?

Dazu kommt die eigenartige Haltung zu UL. Viele (auch Vorstands-)Mitglieder sind da involviert, auch wenn es k├╝rzlich eine Distanzierung von "allen religi├Âsen Gruppierungen" gab). Siehe auch http://maqi.de/ul.

Achim

Re: Tierschutzpartei

Autor: Arno | Datum:
[Beitrag passend umgeh├Ąngt - Moderator]

Selbst "Die Frauen" haben einen tierrechtlerischeren Ansatz im PArteiprogrmm - sagt wohl genug, oder?

---> Was sagt denn das?

Die Tierschutzpartei ist, mal abgesehen von Anti-Tier-Arbeit, in anderen Bereichen geradezu gemeingef├Ąhrlich.

Re: Tierschutzpartei

Autor: Arno | Datum:
(ich meinte nat├╝rlich nicht "abgesehen von", sondern "zus├Ątzlich zur")

Re: Tierschutzpartei

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> Selbst "Die Frauen" haben einen tierrechtlerischeren Ansatz
> im PArteiprogrmm - sagt wohl genug, oder?
>
> ---> Was sagt denn das?

Da├č, wenn selbst eine Partei, bei denen nichtmenschliche Tiere nicht namensgebend sind, eher TR-Positionen vertritt als die TS-Partei, dann ist es mit der TS-Partei nicht weit her.

> Die Tierschutzpartei ist, mal abgesehen von Anti-Tier-Arbeit,
> in anderen Bereichen geradezu gemeingef├Ąhrlich.

Kannst Du das n├Ąher ausf├╝hren?

Achim

Re: Tierschutzpartei

Autor: Yustea | Datum:
Nichts.-
Weil:
-Nat├║rlich ist Tierschutz ein wichtiges, und leider oft zu wenig beachtetes Thema in einem Parteiprogramm. Aber es gibt noch andere, ebenfalls wichtige politische Kompetenzen die von der "Tierschutzpartei" nicht ber├╝cksichtigt werden.
F├╝r mich ist das als ob jetzt zb. eine "Partei f├╝r die integrierung von Ausl├Ąndern" oder "Partei f├╝r die Verbesserung des Strassennetzes" gegr├╝ndet wird.
Eine Partei die der Ideologie dieser Tierschutzpartei entspricht, aber nicht nur "in diese Richtung blickt" w├╝rde ich eher begr├╝ssen.

Re: Tierschutzpartei

Autor: -Markus- | Datum:
Ihr haltet also nichts von der Partei.
Aber was w├Ąre dann f├╝r euch eine Partei bei der ihr sagen k├Ânntet: Ja die gef├Ąllt mir die w├Ąhl ich? Gibt es so eine Partei f├╝r euch ├╝berhaupt? Wart ihr ├╝berhaupt bei der Wahl, wenn ja wen habt ihr gew├Ąhlt? Wie w├Ąrs mal mit einer Veganen Partei (h├Ątte die Zukunftschancen? Wie viele Veganer gibts ├╝berhaupt in Deutschland?)

Re: Tierschutzpartei

Autor: martin.p | Datum:
-Markus- schrieb:

> Aber was w├Ąre dann f├╝r euch eine Partei bei der ihr sagen
> k├Ânntet: Ja die gef├Ąllt mir die w├Ąhl ich?

Keine. Es gibt keine Tierrechtspartei, deswegen w├Ąhlen wir immer das kleinste ├ťbel. Es gibt zwar eine Veganerpartei, aber dass sind 0,0x% Parteien die keinen Einflu├č haben und deswegen sollte die Stimme daran nicht verschwendet werden, weil wennn wir die CDU/CSU-Regierung bekommen h├Ątten, ging's wieder im flotten Tempo r├╝ckw├Ąrts.

> Wart ihr ├╝berhaupt bei der Wahl,
> wenn ja wen habt ihr gew├Ąhlt?

Dazu gibt's auch einen ganzen Wahl(ÔÇÖ02)-Tread. Bitte Suchfunktion benutzen.

> Wie viele Veganer gibts
> ├╝berhaupt in Deutschland?)

Das wei├č man nicht genau. Nach Umfragen gibt sind 8% der Bev├Âlkerung VegetarierInnen, dass w├Ąren dann 6'400'000. Und wenn das VeganerInnen:VegetarierInnen-Verh├Ąltnis bei 1:100 (1%) liegt, g├Ąbe es 6'400 VeganerInnen.
Ich habe allerdings auch schon mal was von 60'000 geh├Ârt, aber 1:10 kommt mir dann doch zu hoch vor.
Im Endeffekt hei├čt das, dass ich es (auch) nicht wei├č.

Anzahl Veganer

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> Bev├Âlkerung VegetarierInnen, dass w├Ąren dann 6'400'000. Und
> wenn das VeganerInnen:VegetarierInnen-Verh├Ąltnis bei 1:100
> (1%) liegt, g├Ąbe es 6'400 VeganerInnen.

6400000/100=64000, nicht 6400.

Veganer (im Gegensatz zu Pseudoveganern) d├╝rfte es aber weniger geben.

Achim

Re: Anzahl Veganer

Autor: martin.p | Datum:
> 6400000/100=64000, nicht 6400.

Ups, da hat sich eine Null aus dem Staub gemacht... dann stimmt's also doch.

> Veganer (im Gegensatz zu Pseudoveganern) d├╝rfte es aber weniger geben.

Eben, deswegen sagte ich auch "g├Ąbe". Das gleiche ist bei den VegetarierInnen, wo sicher auch viele dabei sind, die denken Leichenteile von V├Âgeln und oder Fischen w├Ąre kein "Fleisch"...

Re: Tierschutzpartei

Autor: philipp | Datum:

> Keine. Es gibt keine Tierrechtspartei, deswegen w├Ąhlen wir
> immer das kleinste ├ťbel.

wir?

wir...

Autor: martin.p | Datum:
Soweit wie aus dem Thread, auf den ich verwiesen habe, hervorgeht, alle Wahlberechtigten/Innen von Maqi.

Tierschutzpartei ist die Alternative

Autor: Beate | Datum:

Der Traum von uns, dass die Gr├╝nen in der Regierungsverantwortung wirklich etwas f├╝r die Tiere erreichen wollen ist ausgetr├Ąumt.

Die einzige politische Kraft, die ernsthaft f├╝r Tiere einsteht kommt aus den eigenen Reihen:

http://www.tierschutzpartei.de
http://www.tierschutzpartei.de/ziele/ziele_grundlagen.shtml
http://www.tierschutzpartei.de/texte/verratene_tiere.shtml
http://www.tierschutzpartei.de/wahlen/bundestagswahl02/verschenkte_stimme.shtml

Macht mit!

Viele Gr├╝sse
Beate

Re: Tierschutzpartei ist die Alternative

Autor: Tanja | Datum:
Aus "Unsere wichtigsten Ziele" auf der Website der TSP:

Zitat: Totalverbot jeder qu├Ąlerischen Nutztierhaltung.


Verbot grausamer Z├╝chtungs- und Vermehrungsmethoden.


Totalverbot aller qu├Ąlerischen Tiertransporte zu Lande, zu Wasser und in der Luft.

Das mindeste, was wir den sog. Nutztieren schuldig sind, ist ihre artgerechte Haltung und ein schmerzloser Tod.


Totalverbot des bet├Ąubungslosen Schlachtens ("Sch├Ąchten") und des Schlachtens im Akkord.


Das mindeste, was wir den "sog. Nutztieren" schuldig sind, ist, sie nicht weiter als solche zu behandeln und nicht eine Partei zu best├Ąrken, die nichts anderes tut als das, was Tiersch├╝tzer im Allgemeinen tun: Die Tierrechte mit F├╝├čen zu treten.

Und das Schlimme ist: es scheint wirklich ihr Ernst zu sein....

Tanja

Re: Tierschutzpartei ist die Alternative

Autor: Beate | Datum:
Zitat aus gleicher Quelle:

"F├Âderung des Vegetarismus / Veganismus aus ethischen, ├Âkologischen und gesundheitlichen Gr├╝nden."

Eine Partei, die sich offen f├╝r Veganismus ausspricht, h├Ârt sich ja gar nicht so schlecht an. Durch Veganismus verschwindet dann auch vollends die "Nutztierhaltung".

Beate

Tier_schutz_partei

Autor: martin.p | Datum:
Beate schrieb:

> Eine Partei, die sich offen f├╝r Veganismus ausspricht, h├Ârt
> sich ja gar nicht so schlecht an. Durch Veganismus
> verschwindet dann auch vollends die "Nutztierhaltung".

Ja, sie spricht sich aber nur daf├╝r aus und setzt es nicht um. Oder seit wann sind Leichenteile vegan?

Genauso der Unsinn mit TierrechtlerInnen. WelcheR TierrechtlerIn spricht sie den f├╝r "schmerzfreies" Schlachten aus?
Wer diese Partei unterst├╝tzt kann somit keinE TierrechtlerIn sein (bei den jetzigen Forderungen), aber f├╝r Tiersch├╝tzerInnen die die Transporte Abschaffen wollen, um sich ein gutes Gewissen zu verschaffen und erfolgreich ignorieren, dass die Tiere vorher Monate bzw. Jahre lang in ihren Gef├Ąngnissen gelitten haben (wogegen sie nicht soviel/nichts tun) und so nur das Leid unterbinden wollen, was ├Ąu├čerlich sichtbar ist und so auch die Verdr├Ąngung der "Normalen" f├Ârdern, f├╝r die ist die Partei sich gut geeignet genauso wie Arche2000 und der VgT.

Re: Tierschutzpartei ist die Alternative

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
Vielleicht liest Du ja mal erst die anderen Beitr├Ąge dazu, bevor Du solchen Unfug erz├Ąhlst.

Achim

Re: Tierschutzpartei ist die Alternative

Autor: Beate | Datum:
Unfug ist, daran zu glauben bzw. zu hoffen, dass Rot-Gr├╝n die Situation der Tiere nachhaltig verbessern will oder wird.

Jagd, Pelz, Tiertransporte, Tierversuche, ...wo gibt es da Erfolge nach 4 Jahren Regierungszeit?
Wo sind etwa Kampagnen aus dem "Verbraucherministerium" gegen die Leichenfresserei?

Welche Erfolge kann Rot-Gr├╝n beim Durchsetzen von Tierrechten vorweisen?
Welche Erfolge kann Rot-Gr├╝n beim "Tierschutz" vorweisen?

Ok, bei Mensch Umwelt Tierschutz tummeln sich einige Tiersch├╝tzer, der Mainstream sind aber Tierrechtler.

Zudem ist die Partei eine offene Veranstaltung, d.h. ihr seit eingeladen einzutreten, mitzuarbeiten und Tierrechtspositionen weiter auszugestalten - jede Hilfe ist willkommen.
Es ist DIE Partei f├╝r Menschen, denen die Sache der Tiere zentrales Anliegen ist - es ist unsere Partei.


Beate

Re: Tierschutzpartei ist die Alternative

Autor: martin.p | Datum:
Beate schrieb:

> Unfug ist, daran zu glauben bzw. zu hoffen, dass Rot-Gr├╝n die
> Situation der Tiere nachhaltig verbessern will oder wird.

Benutze die Suchfunktion und suche den Thread zur letzten Wahl. Da steht, warum es besser war SPD zu w├Ąhlen, als TSP.

> Ok, bei Mensch Umwelt Tierschutz tummeln sich einige
> Tiersch├╝tzer, der Mainstream sind aber Tierrechtler.

Einige? Da tummeln sich Leute f├╝r die Vegetarismus zu "extrem" ist (TV-Interview mit den Vorsitzenden(?)), wobei dieser bekanntlicher Weise speziesistisch ist.

> Zudem ist die Partei eine offene Veranstaltung, d.h. ihr seit
> eingeladen einzutreten, mitzuarbeiten und
> Tierrechtspositionen weiter auszugestalten - jede Hilfe ist
> willkommen.

Vielleicht, sie wird aber nicht angenommen, da es zu extrem ist.
Die wollen keine Tierrechte sondern W├ĄhlerInnen-stimmen

> Es ist DIE Partei f├╝r Menschen, denen die Sache der Tiere
> zentrales Anliegen ist

Wohl kaum, siehe auch meine andere Antwort.

Re: Tierschutzpartei ist die Alternative

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> Unfug ist, daran zu glauben bzw. zu hoffen, dass Rot-Gr├╝n die
> Situation der Tiere nachhaltig verbessern will oder wird.

Ja,. das ist genauso Unfug. Und? Wird dadurch der TSP-Unfug weniger unfugig?

> Jagd, Pelz, Tiertransporte, Tierversuche, ...wo gibt es da
> Erfolge nach 4 Jahren Regierungszeit?

Und wo nach x Jahren TSP?

> Wo sind etwa Kampagnen aus dem "Verbraucherministerium" gegen
> die Leichenfresserei?

Und wo die Kampagnen der TSP gegen die Tierausbeuter in den eigenen Reihen, die ├╝ber hohle Wischiwaschiphrasen hinausgehen?

> Welche Erfolge kann Rot-Gr├╝n beim Durchsetzen von Tierrechten
> vorweisen?

Welche Erfolge kann die TSP beim Durchsetzen von Tierrechten
vorweisen?

> Welche Erfolge kann Rot-Gr├╝n beim "Tierschutz" vorweisen?

Welche Erfolge kann die TSP beim "Tierschutz" vorweisen?

> Ok, bei Mensch Umwelt Tierschutz tummeln sich einige
> Tiersch├╝tzer, der Mainstream sind aber Tierrechtler.

Ich w├╝├čte keinen einzigen, wer sollte das denn sein, nenne doch mal ein paar Namen (ein Dutzend, f├╝r den Anfang)?

> Zudem ist die Partei eine offene Veranstaltung, d.h. ihr seit
> eingeladen einzutreten, mitzuarbeiten und
> Tierrechtspositionen weiter auszugestalten - jede Hilfe ist
> willkommen.

Hm, ich wu├čte nicht, da├č z.B. die SPD eine geschlossene Veranstaltung ist, dann kannst Du ja in die SPD eintreten, da ist sicher auch jede Hilfe willkommen. Oder die CSU. Oder die Frauenpartei (die noch am tierrechtsm├Ą├čigsten ist, was das Wahlprogramm angeht, jedenfalls mehr als die TSP).

> Es ist DIE Partei f├╝r Menschen, denen die Sache der Tiere

Mit Sicherheit nicht.

> zentrales Anliegen ist - es ist unsere Partei.

Eure vielleicht. Die der nichtmenschlichen Tieren und damit unsere sicher nicht, im Gegenteil, sie behindert massiv Tierrechte.

Moderationshinweis: Im ├╝brigen habe ich bereits darauf hingewiesen, die anderen Beitr├Ąge zu dem Thema zu lesen. Das hast Du erkennbar nicht getan. Weitere derartige Beitr├Ąge Deinerseits ohne Dich zu informieren sind ein Versto├č gegen die Forenrichtlinien.

Achim

Re: Tierschutzpartei ist die Alternative

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
Achim St├Â├čer schrieb:

> Und wo nach x Jahren TSP?

Nichts.

> Und wo die Kampagnen der TSP gegen die Tierausbeuter in den
> eigenen Reihen, die ├╝ber hohle Wischiwaschiphrasen hinausgehen?

Keine einzige.

> Welche Erfolge kann die TSP beim Durchsetzen von Tierrechten
> vorweisen?

Nada.

> Welche Erfolge kann die TSP beim "Tierschutz" vorweisen?

Niente.

> > Ok, bei Mensch Umwelt Tierschutz tummeln sich einige
> > Tiersch├╝tzer, der Mainstream sind aber Tierrechtler.
>
> Ich w├╝├čte keinen einzigen, wer sollte das denn sein, nenne
> doch mal ein paar Namen (ein Dutzend, f├╝r den Anfang)?

Die anzahl der Tierrechtler, die sie nenne kann, bel├Ąuft sich auf genau Nullkommanix. Nicht wirklich das, was ich unter "Mainstream" verstehe.

Fazit also:

> Mit Sicherheit nicht.

Achim

Tierschutzpartei und faschistoide Sekten

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
Was ist davon zu halten, wenn die Tierschutzpartei zwar als Konsequenz aus der Aufkl├Ąrung ├╝ber UL (http://maqi.de/ul) auf dem Bundesparteitag am 12. Oktober 2002 eine Grundsatzerkl├Ąrung verabschiedete, in der es hie├č: "Die Partei [...] distanziert sich von jeder m├Âglichen Einflussnahme und von jedem Versuch einer Religionsgemeinschaft, sie f├╝r ihre Zwecke und Ziele
einzusetzen oder zu missbrauchen", gleichzeitig jedoch f├╝hrende
Parteimitglieder wie CARSTEN STREHLOW, selbst Urchrist, der z.B. in der UL-Zeitschrift Freiheit f├╝r Tiere Nr. 1, 2003 ein Interview unter dem Titel Die verheimlichte Tierliebe Jesu gab, oder DAG FROMMHOLD (zugleich ein Hauptakteur der Initiative zur Abschaffung der Jagd) oder FRANK-MICHAEL MALCHOW (der gerade wieder am 4. Januar bei der Eicher-Demo in Berlin mitmischte) sich vor den Karren des UL spannen lassen?

Hohle Worte und nichts dahinter. Leere Phrasen.

Achim