Foren√ľbersicht RSS

Produktanfrageforum:
Alpro Soja

Anzahl Beiträge in diesem Thread: 22

Hinweis: Momentan können keine Beiträge erstellt werden.

Alpro Soja

Autor: martin.p | Datum:
[Link anklickbar gemacht - Moderator]

Ich habe, da auf deren Seite keine eMail-Adresse angegeben ist, telefonisch nachgefragt und folgende Antworten bekommen:

Es gibt keine nicht deklarierten Zutaten.
Es werden keine Produktionshilfestoffe verwendet.
Ob der Kleber der Etikettierung kaseinhaltig ist, w√ľsste sie nicht.

Milchsäurebakterien werden nur beim Joghurt eingesetzt.

Als Aroma wird Vanille eingesetzt.

Das Lecithin wird aus Soja gewonnen.

E 473 ist pflanzlichen Ursprungs (es kann auch tierl. sein).

Das Calciumkarbonat (von der Sojamilch+Ca) ist aus Gestein gewonnen.

Somit sind, bis auf die Sache mit dem Kleber, die Sojamilch (Sojadrinks, auch die mit Ca-Anreicherung, weitere sind z.B. mit Bananengeschmack), sowie die Sojasahne (Cuisine) und ggf. weitere Produkte (zu finden unter http://www.alpro-soja.de/html_produkte/alle_produkte.html) wahrscheinlich vegan und der Sojajoghurt (Yofu) definitiv unvegan.
Also falls die das wirklich gesagt haben, wäre das nicht ok...

Gefahr telefonischer Anfragen

Autor: Achim Stößer | Datum:
> mit Bananengeschmack), sowie die Sojasahne (Cuisine) und ggf.
> weitere Produkte (zu finden unter
> http://www.alpro-soja.de/html_produkte/alle_produkte.html) wahrscheinlich vegan und der Sojajoghurt (Yofu) definitiv unvegan.

Telefonische Anfragen sind leider noch ungen√ľgender als schriftliche. Mich hat nach einer schriftlichen Anfrage eine Mitarbeiterin von alpro angerufen und best√§tigt, da√ü Soja cuisine vegan sei; ich bat um schriftliche Unterlagen - und in denen stand dann meiner Erinnerung nach mit ziemlicher Sicherheit, da√ü das Aroma kuhmilchbasierend ist.

Leider sind die Unterlagen derzeit in irgendeinem Umzugskarton verschollen ...

Also: bei telefonischem Kontakt immer sich was schriftlich geben lassen.

Achim

Re: Gefahr telefonischer Anfragen

Autor: martin.p | Datum:
> Telefonische Anfragen sind leider noch ungen√ľgender als
> schriftliche. Mich hat nach einer schriftlichen Anfrage eine
> Mitarbeiterin von alpro angerufen und bestätigt, daß Soja
> cuisine vegan sei; ich bat um schriftliche Unterlagen - und
> in denen stand dann meiner Erinnerung nach mit ziemlicher
> Sicherheit, daß das Aroma kuhmilchbasierend ist.

Also inzwischen hab ich das √ľber Umwege noch schriftlich gemacht.
Nach ein paar Missverständnissen kam jetzt auf die Frage (ob das Aroma auf Kuhmilch basiere) das:

>>>
Zitat:
Sehr geehrter Herr Petzold,

das Aroma in unserem Cuisine basiert nicht auf Kuhmilch. Schliesslich werben
wir damit, dass all unsere Produkte Kuhmilcheiweissfrei sind. Ich weiss
nicht, von wem Sie diese Information erhalten haben.

Mit freundlichen Gr√ľssen

alpro soja Kundenservice
Petra Rose
Tel.: 05232/702125
Fax : 05232/702129

<<<

Re: Gefahr telefonischer Anfragen

Autor: Achim Stößer | Datum:
martin.p schrieb:
> das Aroma in unserem Cuisine basiert nicht auf Kuhmilch.
> Schliesslich werben
> wir damit, dass all unsere Produkte Kuhmilcheiweissfrei sind.

"Kuhmilcheiweiß", soso, demnach basiert Butter, aka Kuhmilchfett, auch nicht auf Kuhmilch, was?

> Ich weiss
> nicht, von wem Sie diese Information erhalten haben.

Dann muß ich das wohl tatsächlich mal raussuchen. Ich sollte doch nicht dauern umziehen ...

Achim

Cuisine-Aroma

Autor: martin.p | Datum:
Nach der Frage, welches "naturidentisches Milcharoma" Aroma (das geht aus einer Tabelle hervor) verwendet wird, kam die Antwort:

> Sehr geehrter Herr Pätzold,
>
> in unserem Cuisine ist kein naturidentisches
> Milcharoma sondern
> naturidentisches Aroma mit milchigem Geschmack!
> Keine Milch!!!
>
> Naturidentische Aromen sind genauso aufgebaut wie
> nat√ľrliche Aromen, werden
> aber synthetisch hergestellt. Woraus das
> naturidentische Aroma besteht ist
> ein Betriebsgeheimnis. Diese Frage kann ich Ihnen
> leider nicht beantworten.
>
> Mit freundlichen Gr√ľssen
>
> alpro soja Kundenservice
> Petra Rose
> Tel.: 05232/702125
> Fax : 05232/702129

Die Frage, woraus es synthetisiert wird, bleibt aber wohl unbeantwortet.

Betriebsgeheimnisse

Autor: Kalle | Datum:
Ist schon derb wie irgendwelche Betriebsgeheimnisse es einem noch schwerer machen als es eh schon ist. Ist denen denn nicht bewusst, dass bei solchen Ausk√ľnften das Produkt nicht gekauft wird, da man sich nicht sicher sein kann.
Ich hab die Cuisine eh noch nie gekauft, werd's aber mal an Leute weitertragen, die's tun.

Bis dann
Kalle

Re: Betriebsgeheimnisse

Autor: Achim Stößer | Datum:
> noch schwerer machen als es eh schon ist. Ist denen denn
> nicht bewusst, dass bei solchen Ausk√ľnften das Produkt nicht
> gekauft wird, da man sich nicht sicher sein kann.

Sch√∂n w√§r's - aber wie viele Realveganer gibt's denn, die sowas dann wirklich nicht mehr kaufen? Die Pseudoveganer werden wie √ľblich irgendwelche Ausreden daherphantasieren, die anderen Nichtveganer interessiert es eh nicht.

Achim

Re: Alpro Soja

Autor: Claude | Datum:
> Schliesslich werben wir damit, dass all unsere Produkte Kuhmilcheiweissfrei sind.

dann haben die immer noch nicht begriffen dass Kuhmilcheiweissfrei nicht unbedingt vegan bedeutet?!
Das Yofu ist ja auch Kuhmilcheiweissfrei und trotzdem werden Kuhdr√ľsensekrete zur Produktion verwendet.
Sie schreiben ja nur "rein Pflanzlich" ( als ob die Bakterien im Yofu √ľberhaupt pflanzlich sein k√∂nnten) drauf, damit Allergiker wissen, dass diese Produkte keine tierliche Eiweisse enthalten. Aussagen wie "Provamel-Produkte enthalten keine Bestandteile tierischen Ursprungs und sind daher f√ľr Vegetarier und strenge Vegetarier geeignet" sind reine Irref√ľhrung.

Claude

Re: Alpro Soja

Autor: yael | Datum:
Hallo !
Was wisst ihr √ľber die Sojamilch?
Man sollte Alpro zur Verantwortung ziehen, wie die verarschen ist ja nicht mehr normal!Auf meine Anfrage nach dem Sojajoghurt haben sie mir √ľbrigens geschrieben Veganer seien nicht ihre Zielgruppe!

Re: Alpro Soja

Autor: Achim Stößer | Datum:
> Man sollte Alpro zur Verantwortung ziehen, wie die verarschen

D√ľrfte in dieser Gesellschaft schweierig sein.

> ist ja nicht mehr normal!Auf meine Anfrage nach dem

Doch, leider ist das normal. Und leider ist auch normal, daß viele angebliche "Veganer" alle möglichen Ausreden erfinden, solche Produkte zu konsumieren ...

> Sojajoghurt haben sie mir √ľbrigens geschrieben Veganer seien
> nicht ihre Zielgruppe!

Was sicher den Tatsachen entspricht, sie richten sich eher an Leute mit Milchunverträglichkeit, davon gibt's halt schon ein paar mehr.

Achim

Re: Alpro Soja

Autor: Katrin Räuber | Datum:
>> Man sollte Alpro zur Verantwortung ziehen, wie die verarschen

>D√ľrfte in dieser Gesellschaft schweierig sein.

Auf meine Anfrage an Wal-Mart hin, ob sie mir ggf. mit Herstelleradressen weiterhelfen könnten oder meine Anfragen weiterleiten könnten, bekam ich als Antwort:

leider muss ich Ihnen mitteilen, dass wir grundsätzlich keine
Produktanfragen an unsere Hersteller weiterleiten und auch keine Hersteller
nennen. Sollte eine Produktanfrage falsch beantwortet werden, wären wir auch
haftbar daf√ľr, falls dadurch ein Schaden beim Kunden entsteht. Eine
Vermittlung durch uns ist also leider nicht möglich.

M√ľsste man z.B. als Allergiker Hersteller nicht auch haftbar machen k√∂nnen f√ľr falsche Aussagen zu Produkten??

...bin da kein Spezialist.

Re: Alpro Soja

Autor: Christopher | Datum:
Hatte vor einiger Zeit ebenfalls eine allgemeine Anfrage an Alpro Soja gesendet, da ich √ľbersehen hatte das Martin dies bereits getan hatte. Hier die Antwort:

Sehr geehrter Herr *****,
gerne beantworte ich Ihnen Ihre Frage.
Maqi sind unsere Produkte bekannt und
wir haben uns in der Vergangenheit schon
√ľber die Inhaltsstoffe unserer Artikel ausgetauscht.
All unsere Produkte enthalten keine Zutaten tierischer Herkunft.
Weder die Aromen, noch Vitamine. Auch wenn der Gesetzgeber
dies nicht fordert, deklarieren wir JEDE Zutat in den Produkten,
schon aus dem Grund, weil viele Allergiker zu unserem Kundenkreis zählen.
Sie finden jede Zutat auf der Verpackung der Produkte, bzw. können wir Ihnen
gerne eine Produkt-
√ľbersicht senden, wo die Zutaten noch einmal aufgelistet sind.
Bitte nennen Sie uns dazu Ihre Adressdaten.
Die Drinks, Desserts und Joghurtalternativen enthalten
keinerlei Milchbestandteile.

Der Sojajoghurt "Yofu" wird mit Milchsäurebakterien versetzt,
die auf Milch gezogen werden m√ľssen, da dies das einzige Medium
ist, auf dem sie wachsen.
Die Milch, auf der die Bakterien wachsen, findet sich später nicht in
den Milchsäurebakterien wieder, somit auch nicht in dem Yofu.
Soweit ich informiert bin, hat Maqi in Bezug auf das Wachsen
der Bakterien auf Milch, den Yofu als "nicht vegan" ausgeschrieben.

Wir verwenden als Verpackung Standard Tetra Pak Kartons. Bitte wenden Sie
sich
an Tetra Pak direkt, wenn es Fragen zum Klebstoff in den Kartons gibt.
Hierzu liegen mir leider keine Daten vor.

Mit freundlichen Gr√ľ√üen
Silke Lammers

Alpro GmbH
Ernährungs- und Diätberatung
M√ľnsterstrasse 306
D-40470 D√ľsseldorf
Phone: +49 (211) 550498-11
eMail: silke.lammers@alpro.be
www.alprosoja.com
www.sojanet.com

auf ein Neues: PA

Autor: *Rele | Datum:
Hi,

da die anderen PAs hier schon ein Weilchen her sind, habe ich nochmal angefragt (nach PA- BK, eigentlich nur wg. der Puddings:




Sehr geehrte X,

herzlichen Dank fuer Ihre Email.

All unsere 30 verschiedenen Alpro soja Produkte sind 100% pflanzlich und vegan;
und wir moechten betonen, dass es uns sehr wichtig ist, das keine unserer Zutaten auf einem tierischen Produkt basiert oder tierischen Ursprungs sind.
Wir besitzen von allen Rohstofflieferanten Zertifikate und können somit garantieren, dass all unsere Produkte zu 100% vegan sind.

All unsere Produkte, ob Getraenk, Dessert, Joghurtalternativen oder Cr√®me fra√ģche Alternative sind:

glutenfrei
laktosefrei
kuhmilcheiweissfrei
nussfrei
cholesterinfrei
rein pflanzlich
enthalten weder Farb- noch Konservierungsstoffe
gelatinefrei

Milchs√§ure entsteht durch die Stoffwechselleistungen von Milchs√§urebakterien die auf Milch "angez√ľchtet" wurden, danach aber vollst√§ndig von der Milch abgetrennt und ausgewaschen. Diese Milchs√§ureg√§rung ist die Basis f√ľr eines der √§ltesten Konservierungsverfahren, wie es z.B. in Sauerkraut, Sauergem√ľse oder ges√§uerten Milchprodukten Anwendung findet. Milchs√§ure wird heute vor allem biotechnisch mit Hilfe von Milchs√§urebakterien aus Mais- oder Kartoffelst√§rke als N√§hrmedium hergestellt. Milch wird also hierbei nicht verarbeitet.
Das ist das einzige "strittige" Produkt f√ľr Veganer.

Damit enhalten Alpro Yofus keine Spuren von Milch oder anderen tierischen Bestandteilen.


Die Alpro hat sich, auch ohne gesetzlichen Druck, von Anfang an f√ľr eine
offene Kommunikation aller Inhaltsstoffe dem Verbraucher gegen√ľber entschieden.
Der Zutatenliste k√∂nnen Sie genau entnehmen, was wir den Produkten zuf√ľgen.
Die neue Kennzeichnungsverordnung bedeutet somit f√ľr uns keine √Ąnderungen.

Gerade, wo unsere Kunden aus dem "Allergiesektor" kommen, ist es f√ľr uns immer
wichtig zu betonen, dass unsere Produkte Milch, Ei, Weizen, Erdn√ľsse und auch allgemein N√ľsse frei sind.
Wir produziern in einer Anlage, in der √ľberhaupt keine N√ľsse oder Milch verwendet wird. Jegliches
tierische Produkt ist bei uns "tabu", was auch f√ľr unsere veganen Kunden Relevanz hat.

Alle Zutaten und auch die der Verpackung sind vegan.


Die Schokolade, die wir verwenden, besteht aus Kakaomasse, Rohrzucker, Dextrose und Sojalecithin, damit ist sie milchfrei.
Wir gewinnen auch nicht aus Honig unseren Fructose - u. Glucosesirup und auch nicht unsere Dextrose.
Unsere modifizierte Staerke ist Tapioka, ein Stärkemehl aus der Wurzelknolle des Manioks.

Weder Trägerstoffe, noch Vitamine selber haben einen tierischen Ursprung.

Unser Lieferant f√ľr das Aroma mixt verschiedene, rein pflanzliche Komponenten zusammen, die
auf der Zunge einen "milchähnlichen" Geschmack bilden. Das Aroma kommt nicht aus der Milch.
Das beste Ananasaroma kommt z.B. aus Brokkoli. Die Zusammensetzung all unserer "veganen" Aromen ist ein Rezeptgeheimnis unseres Herstellers.

Selbstverst√§ndlich liegt es alleine an Ihrer pers√∂nlichen Einstellung gegen√ľber unserem Herstellungsverfahren,
ob Sie sich f√ľr den Genuss von Alpro soja Produkten entscheiden.
Ich hoffe, Ihnen mit den obigen Antworten unsere Produkte etwas näher gebracht zu haben.


Mit sehr freundlichen Gruessen zurueck,"




Ich schreibe jetzt eine 2. Anfrage wegen
>Milchsäure wird heute vor allem biotechnisch mit Hilfe von Milchsäurebakterien aus Mais- oder Kartoffelstärke als Nährmedium hergestellt. Milch wird also hierbei nicht verarbeitet.


und

>aus Honig unseren Fructose - u. Glucosesirup und auch nicht unsere Dextrose


...denn ich wusste bei Beidem nicht, dass das √ľberhaupt m√∂glich ist& frage dann, wie denn jetzt nochmal genau deren Milchs√§urebakterien entstehen (auch wenn mich der Joghurt urspr√ľnglich garnicht interessiert hatte :-) )



Rele

interessant: Aromen

Autor: Tanja | Datum:
Wenn ich das richtig verstanden habe, sind die verwendeten Aromen also vegan? Oder habe ich da was √ľbersehen?
Hatte Alpro deswegen mehrfach angemailt und auch angerufen aber leider niemals eine Antwort bekommen...

Tanja

neue Antwort

Autor: Rele | Datum:
"Sehr geehrte X,

die Milchs√§urebakterien werden auf Milch "angez√ľchtet", danach ausgewaschen, damit alle Milchreste entfernt werden. Erst dann werden sie dazu verwendet, um aus Sojadrink einen Sojajoghurt herzustellen, also aus den enthalenen Kohlenhydraten Milchs√§ure zu produzieren. Ein anderes Produktionsverfahren wird bei uns nicht angewendet. Die meisten Veganer sehen in dieser Prozedur, und damit in den Yofus, kein Problem. Ob Sie pers√∂nlich darauf verzichten m√∂chten, bleibt nat√ľrlich ganz Ihrer Entscheidung √ľberlassen.

Die Milchsäure, die z.B. in Drinks eingesetzt wird, wird wie bereits erklärt, mit Hilfe von Milchsäurebakterien aus Mais- oder Kartoffelstärke als Nährmedium hergestellt. Sie stammt keinesfalls von Milch!


Sie können sich darauf verlassen, dass alle unsere Produkte (abgesehen von der Yofu-Problematik) mit allen darin enthaltenen Zutaten, Zusatz-, Roh- und Hilfsstoffen rein vegan sind!
Damit verwenden wir selbstverst√§ndlich auch keinen Honig, keine Gelatine oder andere Roh- und Hilfsstoffe tierischen Ursprungs. Auch das verwendete Lecithin ist nat√ľrlich rein pflanzlich. Wir verwenden entweder Soja- oder Rapslecithin.
Beim pflanzlichen √Ėl in Alpro Cuisine handelt es sich um Sonnenblumen√∂l.


Wir gewinnen auch nicht aus Honig unseren Fructose - u. Glucosesirup und auch nicht unsere Dextrose. Tut mir leid, dazu habe ich keine weiteren Informationen.


Alle Zutaten und auch die der Verpackung sind vegan. Wir verwenden weder kaseinhaltigen Kleber, noch sonst irgendwelche Zutaten tierischen Ursprungs.

Mein belgischer Kollege antwortete mir zu Ihrer Frage bzgl. der Verpackung:
"all the the ingredients are sourced from vegetal origin.
Contamination is also not possible."


Zu den Aromen schrieb er mir folgendes:

"Synthetic/artifical flavours:
- Composed of artificial molecules, prepared in the lab, but are no copy of existing molecules in nature.
- Not used in Alpro"

Grundsaetzlich verwenden wir nur natuerliche oder naturidentische Aromen in unseren 30 verschiedenen Alpro soja Produkten, aber niemals kuenstliche.

"For all kinds of flavours we know what is the specific origin. For e.g. nature identical flavours more than 100 compounds can be used. We will not give up our composition, we see it as strictly confidential, and belong to the know-how of us."


Wir hoffen, damit alle Ihre Bedenken aus dem Weg geräumt, all Ihre Fragen beantwortet zu haben und verbleiben


mit freundlichen Gruessen"


Ok- außer den Joghurts wäre
also alles vegan, hab ich das so richtig verstanden?


Gruß, Rele

Re: neue Antwort

Autor: Tanja | Datum:
Ich find's ja zum Kotzen, wie die die Sache mit der Kuhmilch f√ľr Soja-Joghurt immer runterspielen, aber ich konnte zumindest nichts weiteres entdecken, was nicht vegan sein k√∂nnte.

Tanja

Re: neue Antwort

Autor: Achim Stößer | Datum:
> Ich find's ja zum Kotzen, wie die die Sache mit der Kuhmilch
> f√ľr Soja-Joghurt immer runterspielen, aber ich konnte
> zumindest nichts weiteres entdecken, was nicht vegan sein
> könnte.

Wobei sich halt immer die Frage stellt, wie glaubw√ľrdig solche versicherungen sind - Standardbeispiel das angeblich vegane "synthetische" Vitamin D, das dann eben aus Lanolin synthetisiert wurde (der PA-Baukasten ist auf reles anregung diesbez√ľglich jetzt etwas erweitert, um da die Zahl der erforderliche R√ľckfragen zu reduzieren).

In der ersten Antwort schien mir auch ein Widerspruch zweier Aussagen zu sein (ich schaue gleich nochmal), sowas finde ich auch immer recht suspekt und wenig vertrauenerweckend.

Nun ja - die Sicherheit, wie sie in einer veganen gesellschaft gegeben wäre, weden wir wohl in dieser in absehbarer Zeit nicht erreichen.

Achim

Re: auf ein Neues: PA

Autor: Achim Stößer | Datum:
> All unsere 30 verschiedenen Alpro soja Produkte sind 100%
> pflanzlich und vegan;
...
> Milchs√§urebakterien die auf Milch "angez√ľchtet" wurden,

Diesen Widerspruch meinte ich eben. Ich gehe doch mal davon aus, daß die (kuh)milchbasierenden Yofus auch unter "all unsere [...] Aplro soja Produkte" fallen.

> danach aber vollständig von der Milch abgetrennt und
> ausgewaschen. Diese Milchs√§ureg√§rung ist die Basis f√ľr eines
> der ältesten Konservierungsverfahren, wie es z.B. in
> Sauerkraut, Sauergem√ľse oder ges√§uerten Milchprodukten

Hier wieder der beliebte "Sauerkraut"-Trick (habe ich neulich erste erwähnt). Was kommt als nächstes? "Unser Schweineschnitzel besteht zu 99% aus Wasser, wie es auch in klaren Bächlein daherplätschert"?

> Anwendung findet. Milchsäure wird heute vor allem
> biotechnisch mit Hilfe von Milchsäurebakterien aus Mais- oder

Na, dann sollen sie das doch mal machen, statt die "Milchs√§urebakterien die auf Milch 'angez√ľchtet' wurden,
danach aber vollständig von der Milch ab[zutrennen]" ...

> offene Kommunikation aller Inhaltsstoffe dem Verbraucher
> gegen√ľber entschieden.

Hm, sein Kollege hat aber "We will not give up our composition, we see it as strictly confidential, and belong to the know-how of us" gesagt ... und er:

> Zusammensetzung all unserer "veganen" Aromen ist ein
> Rezeptgeheimnis unseres Herstellers.

Achim

Hoppla, moment mal

Autor: Achim Stößer | Datum:
> > Anwendung findet. Milchsäure wird heute vor allem
> > biotechnisch mit Hilfe von Milchsäurebakterien aus Mais- oder

Wo haben sie die Milchsäurebakterien denn her? Doch wohl auch "ausgewaschen" aus der kuhmilchkultur? Damit wären alle Alpro-Soja-Produkte, in denen Milchsäure vorkommt, unvegan.

Da solltest Du, wenn ich das richtig verstanden habe, nochmal nachhaken (dann kannst Du ihnen gleich den Unetrschied zwischen Veganern und seinen komischen pseudovegenen/veganköstlerischen Kunden erklären, das haben sie offenbar immer noch nicht kapiert).

Achim

und zuletzt....

Autor: Rele | Datum:
Hi,

meine neue Anfrage also:

"Sehr geehrte X,

vielen Dank f√ľr Ihre Antwort. Eine Frage blieben noch f√ľr mich offen.

> All unsere 30 verschiedenen Alpro soja Produkte sind 100%
> pflanzlich und vegan;

> Milchs√§urebakterien die auf Milch "angez√ľchtet" wurden,

Zuerst wollte ich Sie auf diesen Widerspruch in Ihren Mails hinweisen- Milch
und darauf gez√ľchtete Bakterien sind nicht vegan, auch wenn die Milch danach
ausgewaschen wird. F√ľr gesundheitlich motivierte Veganer bzw. Allergiker
ist dies sicher irrelevant- f√ľr mich als ethisch motivierte Veganerin ist
das Produkt dann jedoch nicht mehr vegan, da die Verwndung tierischer
Produkte immer Qual& Tod mit sich bringt- auch wenn das Ausgangsprodukt
letztendlich nicht mehr nachweisbar ist.

> > Anwendung findet. Milchsäure wird heute vor allem
> > biotechnisch mit Hilfe von Milchsäurebakterien aus Mais- oder

Worauf wurden die in dieser Methode verwendeten Milchsäurebakterien
angez√ľchtet?

Vielen Dank f√ľr Ihre Transparenz& die freundliche Korrespondenz!"




Und daraufhin kam:

"Sehr geehrte X,

bitte lassen Sie es nun gut sein und unsere Email-Korrespondenz beenden.

Die Diskussion um Yoghurtkulturen vegan oder nicht vegan wird selbst in
Veganerkreisen stets kontrovers diskutiert. Hierzu muss sich jeder Veganer selber
entscheiden, ob er die Vorstufe (Milchbasis) f√ľr die Aufzucht der Bakterien akzeptiert oder nicht.



Eine absolut 100% vegane Loesung, die fuer Sie persoenlich zufriedenstellende Produkte bietet, scheint unsere Firma zur Zeit fuer Sie nicht zu produzieren.
Tut uns leid.


Mit freundlichen Gruessen"



Rele :-/

Erwischt,...

Autor: Volker | Datum:
...w√ľrde ich da mal sagen! Macht die Firma nicht wirklich sympathischer, soeine Antwort, wenn man auf seine eigenen Widerspr√ľche und Falschaussagen (ALLE Produkte vegan) hingewiesen wird. Aber leider k√∂nnen ja die wenigsten Menschen konstruktiv mit Kritik umgehen...

Volker

Re: Alpro Soja

Autor: paty | Datum:
Kann mir jemand von Euch sagen, wo ich in der Region Bern die Alpro Soja Produkte kaufen kann?
Danke und auch f√ľr die vielen detaillierten Infos der Produkte!
Gr√ľsse, Paty