ForenĂŒbersicht RSS

Tierrechtsforum:
Nichtveganer wissen bescheid

Anzahl BeitrÀge in diesem Thread: 41

Hinweis: Momentan können keine BeitrÀge erstellt werden.

Nichtveganer wissen bescheid

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
NatĂŒrlich ist es, um sich fĂŒr Tierrechte einzusetzen, so unnötig den Unterschied zwischen Heu und Stroh oder Enten und GĂ€nsen zu kennen, wie es fĂŒr Menschenrechte unnötig ist, Kisuaheli oder Mandarin zu sprechen (wenn auch gelegentlich nĂŒtzlich).

Nichtsdestotrotz behaupten Tierrechtsgegner gern, Tierrechtler hÀtten von Tieren keine Ahnung, seien "StÀdter ohne Bezug zur Natur" und Àhnlichen Unfug.

Das Gegenteil ist natĂŒrlich der Fall: im Gegensatz zu Tierrechtlen weiß kaum jemand, daß
* KĂŒhe nur Milch produzieren, wenn sie (idR jĂ€hrlich) schwanger sind
* Nicht qualgezĂŒchtete HĂŒhner nicht tĂ€glich ein Ei legen (sondern nur ein paar jĂ€hrlich)
* Bienen Honig erbrechen
usw.

Etwas, was sich gestern zugetragen hat, zeigte die allgemeine Ignoranz der Durchschnittstierausbeuter noch deulicher:

Zwei MĂ€nner und eine Frau, etwa Anfang 40, gingen mit zwei kleinen Kindern, den Enkeln (zumindest der Frau) spazieren. Plötzlich entdeckte eines der MĂ€dchen in einiger Entfernung fĂŒnf "Mast"rinder ("Mutterkuhhaltung", darunter ein Neugeborenes), die hinter einem Stacheldraht eingepfercht waren. "Pferde", rief sie (nun ja, auf die Entfernung vielleicht nicht ganz so leicht zu erkennen) und strebte, mit einem Stecken(pferd) Tierausbeutung aka "Reiten" simulierend, darauf zu. Am Stacheldraht angekommen erkannte sie dann auch, daß es keine Pferde waren.

Und einer der MÀnner erklÀrte (jetzt kommt's):
Zitat:
Das sind Bullen, die haben ja Hörner.


Die Frau korrigierte (auch nicht viel besser):
Zitat:
Alle[sic!] KĂŒhe[sic!] haben Hörner.


(FĂŒr die mitlesenden Tierrechtsgegner: Rinder haben idR, unabhĂ€ngig vom Geschlecht, Hörner. Ausgebeutete Rinder allerdings oft nicht: manchen werden sie quĂ€lerisch entfernt, anderen wurden sie schlicht weggezĂŒchtet.)

So viel also zu den Kenntnisse der nichtveganen Dörfler.

Achim

Re: Nichtveganer wissen bescheid

Autor: dolli | Datum:
Hi!

das ist glatt besser, als bei mir im Restaurant, wo ich seit kurzem auch "vegan" sage (frĂŒher immer streng vegetarisch), und mir eine Dame erklĂ€rte, "Ja, prinzipiell denke ich Ă€hnlich, und meine tochter ist schon fast so, sie isst kaum Fleisch, eher Fisch"....

*kopfschĂŒttelnd*

dolli

Fische sind Obst

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
> Àhnlich, und meine tochter ist schon fast so, sie isst kaum
> Fleisch, eher Fisch"....

Passend dazu in einem stern-Artikel aus Heft 25/2005:
Zitat:
"Dazu halte ich DiĂ€t nach Peter D'Adamo, der einen Speiseplan fĂŒr jede Blutgruppe aufstellt. Ich habe Gruppe A und esse vegetarisch, kein Fleisch, keine Milchprodukte, selten Fisch."

Schauspielerin Ornella Muti in "Was macht eigentlich...Ornella Muti?",
http://www.stern.de/lifestyle/leute/:Was-...Ornella-Muti/541809.html


Achim

Re: Fische sind Obst

Autor: dolli | Datum:
Ja, gestern meinte auch einer, als ich sagte "ich bin vegan....(nochwas) ..wisst ihr was das ist?"

sagte einer "Ja, das kenn ich, das sind die Vegetarier, die nicht ganz vegetarisch sind, sondern doch ab und zu mal Fleisch essen".

Als ich noch in der Kirche war, hÀtte ihc gesagt "Herr, schmeiss Hirn ra"


grĂŒĂŸle dolli

Re: Fische sind Obst

Autor: Ingrid Wiechers | Datum:
da denkt man manchmel, lieber Himmel,haben die Leute eigentlich ein Gehirn?
Genau, wie ich vor laaaanger Zeit mal irgendwo gehört habe.:

Da sollten Grundschulkinder KĂŒhe malen,....
was meint ihr ???

Einige malten lila KĂŒhe.

Kaum zu fassen.

Re: Fische sind Obst

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Zitat:
Als Vegetarier grillen sie Tofu, Spargel, Ananas, Forellen, Lachssteaks.


"Die perfekte Glut", Welt am Sonntag, 3. Juli 2005
http://www.wams.de/data/2005/07/03/739163.html

Nun ja, was ist zu erwarten, wenn eine "Journalistin" sich im Grillsportlerforum "informiert" (wie die Pseudonyme der dortigen Soziopathen, die im Artikel aufgefĂŒhrt werden - "'Garfield', 'Schnitzelbenno', 'Schwenkminister' oder 'KnobiWanKenobi'" - zeigen). "Welt" halt.

Achim

Fische sind Obst und Muscheln GemĂŒse

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Und noch einer:
Zitat:
Nicht ganz so einfach war der Abend fĂŒr Radiomoderator Volker Wieprecht (Radio Eins), der die meisten der von Kellnerinnen offerierten Speisen freundlich ablehnte, weil sie mit Fleisch zubereitet waren. Als Vegetarier konzentrierte er sich auf Fisch, Austern, Schwarzbrot und garantiert fleischlose Zigarren.


http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/berlin_berlin/479098.html

Achim

Tiere und Fische

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Die Redaktion der tv14 ist offenbar von Vegetariern unterwandert ... der Kommentar zu "Ein MĂ€rchenwald am Inn", 17. Februar 06, WDR, lautet:
Zitat:
Natur-Doku, 03. Tiere und Fische an einer BachmĂŒndung


Achim

Fische sind Obst und Veganer bekommen Fettmangel

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Zitat: GemĂŒse-Auflauf statt Whopper und Big Mac

Vom Leben als Vegetarierin / Eine Jugendliche berichtet

BĂŒtzow ‱ Wie schmeckt der Hotdog ohne WĂŒrstchen und das Pausenbrot ohne Salami? Und was wĂ€re, wenn ein Big Mac oder Whopper tabu wĂ€re? Ein solches Leben fĂŒhren rund 15 Prozent der deutschen Bevölkerung. Sie sind Vegetarier.

Aus Sympathie zu Tieren oder um Kalorien zu vermeiden, verzichten viele deutsche BĂŒrger auf Broiler, Steak, Bratwurst und Co. Ein Verzicht, der auch gesundheitliche SchĂ€den nach sich ziehen kann. So fehlen dem Körper ohne genĂŒgend Fleisch z.B. Teile wichtigen Eisens oder das Vitamin B 12. Auch kann es zu Mangelerscheinungen kommen, die beispielsweise zu Blutarmut, so genannter AnĂ€mie, fĂŒhren können.

Diesen Folgen kann jedoch durch ausgewogene andere ErnĂ€hrung oder NahrungsergĂ€nzungsmittel begegnet werden. So gehen viele Menschen diesen Weg, wie auch an zahlreichen berĂŒhmten Vegetariern wie Paul McCartney oder Orlando Bloom zu sehen ist, die bewusst nur "GrĂŒnzeug" essen.

Auch die Gymnasiastin Lydia MĂŒller ist bekennende Vegetarierin. Seit mehr als einem Jahr lehnt sie, bis auf ein wenig Fisch, jegliches Fleisch ab. "Mir hat Fleisch einfach nicht mehr geschmeckt", so die 16-JĂ€hrige. "Ich hab schon frĂŒher nur ungern Schweinefleisch gegessen", erklĂ€rt sie. Unbewusst verzichtete sie dann fĂŒr einige Monate ganz auf jegliches Fleisch oder Wurst. Bei einem spĂ€teren Versuch, noch einmal Fleisch zu essen, erkannte sie, dass es ihr einfach nicht mehr schmeckte und ihr ohne Fleisch nichts fehlte.

Die möglichen Mangelerscheinungen der ErnĂ€hrungsweise sieht die SchĂŒlerin nur bei Veganern, die keinerlei tierische Fette mit der Nahrung aufnehmen. Anders als Veganer isst die 16-JĂ€hrige jedoch Butter, KĂ€se und andere tierische Produkte, wie z. B. Eier. "ZusĂ€tzlich nehme ich jeden Tag Magnesiumtabletten als ErgĂ€nzung", so Lydia. Einen Grund oder das BedĂŒrfnis, wieder Fleisch zu essen, kennt sie nicht. Auch der Verzicht auf einen Besuch bei McDonald’s tut der SchĂŒlerin nicht mehr weh. Der vegetarische Döner oder der GemĂŒse-Auflauf im Restaurant sind ihr ohnehin viel lieber. Annemarie Schnell


http://www.svz.de/newsmv/lr/bue/02.03.06/3359990/3359990.html 2. MĂ€rz 2006

Daß angebliche "Vegetarier" Fischleichen fressen, kennen wir ja nun zur GenĂŒge. Aber daß Veganer Fettmangelerscheinungen bekommen sollen, ist mal etwas neues. Meine GĂŒte, und ich fĂŒrchte, der Zeitung ist derart geballte Ignoranz nichteinmal peinlich.

Achim

Re: Fische sind Obst und Veganer bekommen Fettmangel

Autor: Tanja | Datum:
Das schrie ja förmlich nach einem kurzen Leserbrief... ;-)

Zitat: Dieser Artikel sollte dem verantwortlichen Redakteur mehr als peinlich sein. Zum einen ist ein Vegetarier jemand, der absolut keine toten Tiere konsumiert und niemand, der "kein Fleisch, bis auf ein wenig Fisch" konsumiert. Warum man als Vegetarier gerade Magnesium zufĂŒhren sollte, ist sicher auch nicht nur mir schleierhaft.
Zudem entbehren die Bemerkungen ĂŒber angebliche Mangelerscheinungen (Fett-Mangel?!) bei veganer ErnĂ€hrung jeder Grundlage. Sogar die ADA (Amercian Dietic Association) hat mittlerweile festgestellt, daß eine ausgewogene vegane ErnĂ€hrung fĂŒr alle Lebenslagen und jedes Alter geeignet ist. Und zwar ganz ohne Fett-, Eisen- oder (bei entsprechender Supplemetierung) B12-Mangel. Es wĂ€re sicher der SeriösitĂ€t Ihrer Online-Zeitung zutrĂ€glich, wenn solche Aussagen vor der Veröffentlichung von Artikeln durch Recherche eliminiert wĂŒrden.

Bei Fragen stehe ich Ihnen gern zur VerfĂŒgung;
mit freundlichen GrĂŒĂŸen,
Tanja Mueller

Kaninchen sind RĂŒben

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Vegetarier, die Kaninchen essen, aber merkwĂŒrdigerweise keine Fische ... so die kanadische Anthropologin und Gerichtsmedizinerin Prof. Heather Gill-Robinson ĂŒber eine 2000 Jahre alte Moorleiche.

Zitat:
"Die Menschen waren eindeutig Vegetarier", so Gill-Robinsons Erkenntnisse. "Sie aßen vorwiegend Getreide, nur ein bisschen Fleisch, wie Kaninchen, und, das ist merkwĂŒrdig, keine Fische, obwohl sie am Wasser lebten."

"MĂ€dchen von Windeby" ist ein Junge, 19. MĂ€rz 2006


Nun, "UnterernĂ€hrt und an einer schweren Kieferinfektion starb der etwa 16-JĂ€hrige vor rund 2000 Jahren in der Gegend des heutigen Eckernförde an der Ostsee" - das erklĂ€rt einige, wer unterernĂ€hrt ist, kann ja schließlich keine guten Steaks BratwĂŒrste gegessen haben ... nennt sich dann also Vegetarier.

Achim

Re: Meeres"frĂŒchte"

Autor: bertel | Datum:
welcher alfred? Alfred E. Neumann? (hört sich ja ganz schön mad an) oder das ekel Alfred?
wahrscheinlich meinen die das nichtmal sarkastisch sondern ernst. wenn dummheit weh tÀte kÀmen die mit der ohropaxproduktion nicht mehr nach.

Re: Meeres"frĂŒchte"

Autor: Ava Odoemena | Datum:
bertel schrieb:

> ernst. wenn dummheit weh tÀte kÀmen die mit der
> ohropaxproduktion nicht mehr nach.

Dummheit tut weh, nur leider nicht den Dummen.

Johannes B. Kerner kann Fische nicht von Karotten unterscheiden?

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Johannes B. Kerner quatscht rum, wÀhrend diverse TV-Köche ebenfalls rumquatschen; dabei kochen sie, und alle (Kerner, Köche, Publikum) essen das Zeug dann. So etwa das Konzept einer Sendung, die öfter mal im ZDF lÀuft.

Etwa Mitte letzter Woche war das Motto: "fleischlos genießen".

Mit - na klar - Fischleichen.

Kerner erzĂ€hlte dabei noch was von "gemĂ€ĂŸigt" o.Ă€., es gĂ€be ja sogar Leute, die keinen "Fisch" Ă€ĂŸen ...

Achim

Flußkrebse und Fische sind NĂŒsse, SchafskĂ€se ist Salat

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Am Mittwoch erhielt ich einen Anruf, bei einer Sendung namens "Das perfekte Dinner" sei eine "Vegetarierin", die "keine KĂ€se" Ă€ĂŸe, "vermutlich vegan" sei.

Habe also die Wiederholung aufgezeichnet.

Konzept der Sendung: 5 Hobbyköche bekochen sich gegenseitig, verteilen Punkte dafĂŒr ...

Am Mittwoch war also die Vegetarierin dran mit kochen.

Vorspeise: Rucola mit KĂ€sebĂ€llchen (war SchafskĂ€se, den aß sie) und Flußkrebsen (das ist wohl eine Art Nuß).

Hauptspeise dann "Afrikaspieße"; bestanden ĂŒberwiegend aus den Leichen zweier Fischarten.

Nachspeise könnte sogar vegetarisch gewesen sein: Vanilleeis (eventuell ohne Gelatine?) in Kokosraspeln gewĂ€lzt und mit diversem Obst in KokosnĂŒssen serviert.

Irgendwie ist diese Art von "vegan" ziemlich bolleristisch ...

Achim

Re: Flußkrebse und Fische sind NĂŒsse, SchafskĂ€se ist Salat

Autor: Ricarda+ | Datum:
Sowas Àhnliches, intelligentes gab es in der Sendung vor einiger Zeit noch zwei mal.

In einer Folge war wieder eine Vegetariern dabei. Zu essen gab es dann Nachtisch mit Gelatine drin. Hatte ihr aber, glaube ich, ganz gut geschmeckt..
Was sie gekocht hat, hab ich leider nicht mitgekriegt, nur in einer der nÀchsten Sendungen kurz gesehen, dass sie wohl die wenigsten Punkte bekommen hat.

Dann in einer spÀteren Sendung: Ein Hobbykoch bereitete Schollenleichen vor und aus dem Off kam dann so etwas wie: Wenn jetzt nicht gerade ein Veganer in der Gruppe ist, sollten alle zufrieden sein.
Ich war ja schon erstaunt, dass die das Wort dort ĂŒberhaupt kennen.
Aber naja, ich muss ja nicht noch erwĂ€hnen, dass die restlichen Gerichte nur so von unveganem Zeug strotzten (ich glaube, er hat sogar auch Gelatine fĂŒr irgendwas benutzt)..

Re: Flußkrebse und Fische sind NĂŒsse, SchafskĂ€se ist Salat

Autor: Sowirdsgemacht | Datum:
Ricarda+ schrieb:

> Ich war ja schon erstaunt, dass die das Wort dort ĂŒberhaupt
> kennen.

erstaunt? verÀrgert hÀttest du sein sollen, da hier wieder mal von
antiveganer seite das bild vom nörgelnden veganer gepusht wurde...

Re: Flußkrebse und Fische sind NĂŒsse, SchafskĂ€se ist Salat

Autor: Ricarda+ | Datum:
Wieso nörgelnde Veganer?
Das war nur eine Anmerkung, dass Veganer kein Fleisch essen, aber sonst wohl alles.
Ich glaube dich sollte wohl eher verĂ€rgern, dass hier eine ĂŒbertrieben, fast schon lĂ€cherlich falsche Definition von Veganismus abgegeben wurde und die Zuschauer, die wohl selber da das Wort "vegan" zum ersten oder zweiten Mal gehört haben, jetzt den Mist auch noch glauben.
Das wirkt also eher in die andere Richtung, denn wenn die Leute dann hören, dass Veganer doch nicht nur kein Fleisch essen, sondern Leute sind, die ĂŒberhaupt keine Tierprodukte konsumieren, DANN werden sie wohl eher das Bild von nörgelnden Veganern im Kopf haben.

Re: Fische sind Obst

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Zitat: Und Vegetarier? Haben die nicht ein Manko an NĂ€hrstoffen? Durchaus nicht, so Dr. Ahrens - solange sie sich nicht nur von Salat, sondern beispielsweise auch von Fisch ernĂ€hrten. Ein Teil des Defizits - etwa bei den Eiweißen - lasse sich auch durch Tofu ausgleichen, meinten Mediziner und DiĂ€t-Assistentin unisono.

Wenn SĂŒĂŸes zum Seelentröster wird, WestfĂ€lische Rundschau, gestern


Achim

Re: Fische sind Obst

Autor: Ellie | Datum:
Zitat: Zitat:
Und Vegetarier? Haben die nicht ein Manko an NÀhrstoffen? Durchaus nicht, so Dr. Ahrens - solange sie sich nicht nur von Salat, sondern beispielsweise auch von Fisch ernÀhrten.


Uiuiui, das ist hart...

Vielleicht ist er Doktor der Philosophie und hat irgendwas nicht verstanden... (:

Ellie

Fische sind katholisches Obst, nicht nur freitags

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Zitat: Die alten Damen wirken ganz vertraut miteinander. Sie unterhalten sich ĂŒbers Essen. Heute ist Freitag, eigentlich mĂŒsste es doch Fisch geben? „Bei uns daheim, da war Fleisch am Freitag tabu“, sagt eine. Zustimmendes Gemurmel. Heute nimmt man das nicht mehr so genau, man kann schließlich auch an einem anderen Wochentag vegetarisch essen.

In der „Blauen Blume“ wird nur gekocht, was die Besucherinnen mögen; jede darf sich abwechselnd ihr Lieblingsgericht wĂŒnschen. Und heute, am Freitag, ist Kaffeetafel, da gibt’s nachmittags eine KĂ€sesahnetorte.


Das schlimmste Gift im Alter ist die Einsamkeit
14.10.2009 http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Lokales/Mindelheim/Lokalnachrichten/Artikel,-Das-schlimmste-Gift-im-Alter-ist-die-Einsamkeit-_arid,1932622_regid,2_puid,2_pageid,4501.html

Fische sind Obst: Vegetarier in der Landmetzgerei

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Zitat: In unserer Gesellschaft gibt es immer mehr Vegetarier und Veganer. Ist das GeschÀft der Metzgereien schwieriger geworden?

[Metzger, AS] Kuhn: Nicht die Vegetarier bereiten uns Probleme. Diesen bieten wir beispielsweise KĂ€se, Salate und Fisch an.

Viel problematischer ist die in unserer Gesellschaft vorherrschende MentalitĂ€t, dass QuantitĂ€t mehr zĂ€hlt als QualitĂ€t. Auch das Bewusstsein vieler Menschen hat sich stark verschoben: Im Supermarkt kosten Katzen-und Hundefutter mittlerweile mehr als ein Rindersteak. Wir wollen auch weiterhin frische und gute Produkte herstellen, fĂŒr uns steht QualitĂ€t vor QuantitĂ€t.


(meine Hervorhebung) http://www.all-in.de/nachrichten/allgaeu/buchloe/Buchloe-fleisch-handwerk-allgaeu-wirtschaft-In-der-Landmetzgerei-Kuhn-in-Waal-wird-unter-anderem-der-Singoldtaler-Rohschinken-hergestellt;art2774,972265

Achim

Fische und Muscheln sind teures Obst

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Zitat: Starkoch Alain Ducasse wird vegetarisch – fleischloses MenĂŒ fĂŒr 380 Euro

Er ist der höchstdekorierte Koch der Welt und hat seine Karriere mit der fleischlastigen französischen KĂŒche begonnen. Jetzt macht Alain Ducasse eine Kehrwende - zum gesalzenen Preis [...]

Mit der Wiedereröffnung des Gourmet-Lokals "Alain Ducasse au Plaza Athenee" hat Ducasse ein fleischloses MenĂŒ auf der Karte. Auch damit will er die drei dortigen Michelin-Sterne - die höchste Auszeichnung des renommierten RestaurantfĂŒhrers - halten. Seine Trilogie "Fisch, GemĂŒse, Getreide" soll auch verwöhnten Gaumen seine Philosophie schmackhaft machen. Das MenĂŒ kostet stolze 380 Euro - ohne GetrĂ€nke. [...]

Es gehe Ducasse in seiner thematisch-kulinarischen Wahl fĂŒr das Restaurant im "Plaza AthĂ©nĂ©e" um die Trilogie Fisch-GemĂŒse-Getreide, sagte seine Sprecherin Emmanuelle Perrier. "Es gibt aber fĂŒr jene, die das wĂŒnschen, immer noch zwei Fleischgerichte." Vom reinen Vegetarier ist Ducasse also weit entfernt. [...]

In seinem fleischlosen MenĂŒ etwa gibt es schwarzen Reis mit Muscheln, mediterranen Fisch aus nachhaltigem Fang, GemĂŒse aus dem "Garten der Königin" am Schloss von Versailles und, so weit es möglich ist, spezielles Getreide kleiner Produzenten aus biologischem Anbau.

Wenig Butter oder Creme fraiche, einfach den GemĂŒsesaft wirken zu lassen - das ist ein Prinzip von Ducasse fĂŒr seine Spitzengastronomie.

http://wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/newsletter/3872084/Starkoch-Alain-Ducasse-wird-vegetarisch-fleischloses-Menu-fur-380?parentid=0&act=2&isanonym=1#kommentar0 - meine Hervorhebungen
Achim

Schinken-Wurst-Vegetarier

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Besonders eigenwillig sind ja bekanntlich religiöse "Vegetarier" etc. Da wird Leichenmus von Mönchen in Nudelteig vor Gott versteckt ("Maultaschen") oder auch schon mal das Wasserschwein zum Fisch erklÀrt, um es auch freitags fressen zu können.

Ein neues Highlight ist dieser Vatikanmitarbeiter:
Zitat: Francesco ist ein nicht gerade schlanker Mitarbeiter im Pressesaal des Heiligen Stuhls. Er bezeichnet sich stolz als Vegetarier, schließlich esse er keine Steaks, nur Schinken und Wurst.

Benedikts schwierige Reise ins Heilige Land, Martin Zöller,
8. Mai 2009 http://www.welt.de/politik/article3703573/Benedikts-schwierige-Reise-ins-Heilige-Land.html

Ja nun, Francesco, pÀpstlicher Pressesaalpförtner, ist halt Vegetarier - wie Hitler.

Achim

Re: Schinken-Wurst-Vegetarier

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Der Steakburgersalamivegetarier schein dem Autor Zöller recht wichtig zu sein: erneut verwurstete (pun intended) er ihn in einem "Artikel":
Zitat: Vorhin, im Pressesaal des Vatikans: Dort sitzt Francesco am Empfang, eine Art Obelix im Anzug, und redet ĂŒber HĂŒhnchenfleisch und darĂŒber, dass die das sehr gut zubereiten könnten. Worum es geht, frage ich. "Um die chinesische KĂŒche", antwortet Francesco. Aber eigentlich sei er doch Vegetarier, entgegne ich. Das zumindest hatte er mir neulich noch erzĂ€hlt. "Stimmt", sagt er, "ich esse keine Wurst. Nur Steaks, Burger, Salami und HĂŒhnchenfleisch."

Die spinnen, die Römer! Von Martin Zöller 18. Oktober 2009 http://www.welt.de/die-welt/reise/article4885342/Die-spinnen-die-Roemer.html

Wieso ist Salami eigentlich keine Wurst?

Achim

Re: Schinken-Wurst-Vegetarier

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Interessant ĂŒbrigens die Diskrepanz zwischen beiden Artiklen des gleichen "Autors":

1. Vegetarier = keine Steaks, aber Schinken und Wurst.
2. Vegetarier = keine Wurst, aber Steaks, Burger, Salami und HĂŒhnchenfleisch

Ah ja.

Achim

Re: Nichtveganer wissen bescheid

Autor: Tyrael | Datum:
Es sind aber nicht alle so. Das wĂ€re als ob ich sagen wĂŒrde, das alle Veganer ihr Kinder verhungern lassen...
Ich weiß sehr gut ĂŒber Tiere bescheid, auch als Nicht-veganer.

Aber das solche LĂŒgen ĂŒber Veganer verbreitet werden ist schon ĂŒbel. Die Reporter sollten sich mal vorher informieren, bevor sie sowas verbreiten.

Gruß,

Tyrael

Re: Nichtveganer wissen bescheid

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
> Es sind aber nicht alle so. Das wĂ€re als ob ich sagen wĂŒrde,

Ich sagte "kaum jemand" (von den Nichtveganern wei ...). Wo siehst Du da einen Allquantor?

Achim

HĂŒhner sind GemĂŒse

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Wenn der olle Jesus mal locker Wasser in Wein gewandelt hat, dann schaffen die Papisten beim "Weldjugendtag" bei der Speisung der 400000 mal eben HĂŒhner "fĂŒr Vegetarier geeignet" zu machen, wohl indem sie sie in Karotten wandeln (und die Thunfische werden dann, von Veganern war ja nicht die Rede, zu Eiern?):

Zitat:
Auf dem Speiseplan stehen deutsche ebenso wie internationale Gerichte, die in den großen Pfannen vor Ort erwĂ€rmt werden und auch fĂŒr Vegetarier geeignet sind: z. B. SpĂ€tzle-Pfanne, HĂ€hnchenpfanne, Maultaschen-Pfanne und Indian Chicken-Pfanne. Abends bekommt jeder Pilger ein Brötchen oder Ciabatta-Brot, eine Portion Halbfettmargarine, KĂ€se, Wurst, Salat, Obst und Kuchen.
[...]
Sodexhos Weltjugendtags-Einkaufsliste: 3.000 kg Kaffee, 180.000 kg Brot und Baguette, 300.000 l Milch, 900.000 Brötchen pro Tag, 1 Mio. Bestecke, 1,8 Mio. StĂŒck Obst, 270 t Joghurt, 120 t Tunfischsalat, 3,6 Mio. AbfalltĂŒten, 5,7 Mio. Pappkartons. Insgesamt sind 320 Pfannen und Öfen, 350 Zelte, 388 Fahrzeuge im Einsatz.


Quelle

Daß die erwĂ€hnten "Maultaschen" natĂŒrlich "auch fĂŒr Vegetarier geeignet sind", ist klar, haben doch Mönche sie erfunden, damit der Herr an Fastentagen nicht sieht, wie sie Leichen fressen: diese werden pĂŒriert, mit Petersilie grĂŒn gefĂ€rbt und in Nudelteig versteckt.

Wunder gibt es immer wieder ...

Achim

Re: Nichtveganer wissen bescheid

Autor: Sue | Datum:
Deshalb sollte man die Nicht-Veganer nicht gleich abwerten! Ein freundliches AufklĂ€ren wĂŒrde es auch tun oder??? Man könnte diesen unwissenden Menschen auch gleich ein bischen mehr auf den Weg mit geben...Wir haben alle mal angefangen vegan zu leben.

Re: Nichtveganer wissen bescheid

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
> Deshalb sollte man die Nicht-Veganer nicht gleich abwerten!

Was bitte meinst Du mit "abwerten"? Sich abwerten, das machen sie ja schon selbst durch ihr blutiges Verhalten.

> Ein freundliches AufklĂ€ren wĂŒrde es auch tun oder??? Man

Zwecks diesen behufs - AufklÀrung - haben wir, wie Du sicher bemerkt hast, mehrere Websites. Nur finden manche Leute tatsacehnnennung halt unfreundlich.

> könnte diesen unwissenden Menschen auch gleich ein bischen
> mehr auf den Weg mit geben...Wir haben alle mal angefangen

Worauf genau willst Du hinaus?

Achim

Re: Nichtveganer wissen bescheid

Autor: Blanc | Datum:
ich erinner mich da an ein buffet. da hieß es auch nach der veranstaltugn. auf der linken seite gibt es auch ein buffet fĂŒr unsere vegetarier. mein bruder natĂŒrlich gleich hin, ich auch, könnte ja etwas obst rumliegen. und siehe da... KAUM brötchen OHNE wurst. naja... falsche seite vielleicht erwischt, dachten wir uns. rĂŒber auf die andere seite. noch mehr bröchtchen mit fleisch und wurst.

wie mein opa auch immer zu fragen pflegt: aber hendln (hĂŒhner) isst du doch?!

ich versteh nicht wirklich warum die leute das nicht kapieren wenn man sagt man ißt keine tierischen produkte. "trockenmilchpulver kannst du aber schon essen?!", da sieht man auch wieder wie wenig die leute darĂŒber bescheid wissen was sie ihrem körper zufĂŒhren.

eine arbeitskollegin meiner mutter hat sich ein neues tatoo machen lassen, sie hat es gleich meiner mutter gezeigt und meinte: "ich hab hier die vegane blume tĂ€towieren lassen, das ist jetzt total inn!" meine mutter erkannte natĂŒrlich sofort dass das nicht die vegane blume war, sondern irgendeine rose und meinte dass sie zuerst mal vegan leben sollte bevor sie sich irgendwas rauftĂ€towieren lĂ€sst wovon sie gar keine ahnung hat.

lg rebecca

10000-Euro-Frage: Was ist Lanolin?

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Wieder einmal ein Beitrag aus unserer Reihe "Nichtveganer wissen bescheid".

26. April bei Pilawas Wer-wird-MillionÀr-Abklatsch:

Zitat: Woraus wird die Salbengrundlage Lanolin hergestellt?
a) Schweineborsten
b) Schafwolle
c) Rinderfell
d) GĂ€nsefedern


Erster Kandidat: "Ich tippe mal auf Schweineborsten."

Zweite Kandidatin: "Ich denke eher Rinderfell."

Pilawa wenigstens: "Also wer Latein kann, Wolle ... oder wer mal ein Schaf angefaßt hat ..."

Achim

Re: Nichtveganer wissen bescheid

Autor: Schlunz | Datum:
Zitat: Und Vegetarier? Haben die nicht ein Manko an NÀhrstoffen? Durchaus nicht, so Dr. Ahrens - solange sie sich nicht nur von Salat, sondern beispielsweise auch von Fisch ernÀhrten.


Ja... Fische sind tolle Pflanzen... Die muss man nicht gießen...

Re: Nichtveganer wissen bescheid - Pythagoras

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Okay, daß manche Leute die binomischen Formeln oder sogar den Satz des Pythagoras nicht hinbekommen, war mir klar, aber wie kann das die Halbemillion(!)frage bei "Wer wird MillionĂ€r" sein:
Zitat: Nach kleineren Stolpersteinen war erst bei der 500.000-Euro-Frage Schluss fĂŒr den 43-jĂ€hrigen Single. Die Frage: „Der aus dem Mathematikunterricht bekannte Philosoph Pythagoras gilt als Ahnherr der 
“. A: Vegetarier, B: Heiratsschwindler, C: HobbygĂ€rtner oder D: Journalisten.

http://www.express.de/nachrichten/news/promis/bonner-zahlenspiele-mit-guenther-jauch_artikel_1253811727064.html

Faszinierend ... ich dachte, das wĂŒĂŸte nun wirklich jeder (immerhin war, wenn ich mich recht erinnere, "PythagorĂ€er" ĂŒber Jahrtausende hinweg u.a. das Wort fĂŒr das, was heute "Vegetarier" genannt wird).

Naja, hÀtte der Kandidat sich halt mal auf veganismus.de schlau machen sollen vorher ;-).

Achim

Nichtveganer wissen bescheid: Tintenfische wachsen an BĂ€umen

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Zitat: Die meisten im Haus gehaltenen Schildkröten sind Vegetarier und brauchen zudem eine Sepiaschale zum Knabbern.


Zitat: "Schildkröten sind reine Vegetarier, alles andere wie Fleisch oder eiweißreiches Futter ist ungesund", ergĂ€nzt TierĂ€rztin Astrid Behr. Zudem brauchen sie als Kalziumquelle eine Sepiaschale zum Knabbern.


"Gut gepanzert und gemÀchlich unterwegs" http://www.donaukurier.de/finanzservice/art1916,2286243 08.06.2010

Tim MĂ€lzer: Tofu ist theoretisch essbar

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Mal etwas nicht zu Tieren: Tim MĂ€lzer, seines Zeichens Fernsehkoch, weiß - ale einer der wenigen - bescheid ĂŒber Tofu - dieser sei normalerweise langweilig, aber mit MĂ€lzers verrĂ€t seine "Tricks", um ihn durchaus genießbar zu machen.

Danke fĂŒr diese banhbrechende Erkenntnis.

Zitat: Tim MĂ€lzer kocht: Tofu

Dienstag, 19. Juli 2011

FĂŒr Vegetarier ist es das FiletstĂŒck unter den Nahrungsmitteln: Tofu. Ein bisschen Pepp kann aber auch nicht schaden. Tim MĂ€lzer verrĂ€t Ihnen hier, wie das unscheinbare Sojaprodukt Tofu zum KĂŒchen- Kick wird.

Es gibt ja Lebensmittel, die einen relativ zurĂŒckhaltenden Eigengeschmack haben. Dazu gehört auch Tofu! Obwohl fast jeder weiß, dass der aus Sojabohnen gewonnene Quark höllisch gesund ist, ist der erste Reflex immer: Langweilig! Das kann so sein, muss aber nicht! Ein guter Trick, mit dem man eher geschmacksarme Lebensmittel aufpeppt, ist eine leckere Marinade. Das ist nichts anderes, als ein Geschmacksbad, in das man die Lebensmittel einlegt. Hier erfahren Sie, wie Sie eine leckere Marinade fĂŒr Tofu herstellen.

Jetzt als Audiodatei anhören:

http://www.hegau-frau.de/index.php?article=3104&category=Hegau&NewsID=4280140


Und in der nĂ€chsten Ausgabe schildert MĂ€lzer: "Mehl - auch mal nicht einfach so aus der TĂŒte löffeln!"

Achim

Re: Nazis und Kapitalisten wissen auch bescheid

Autor: Gast | Datum:
>Nichtsdestotrotz behaupten Tierrechtsgegner gern, Tierrechtler hÀtten von Tieren keine Ahnung, seien "StÀdter ohne Bezug zur Natur" und Àhnlichen Unfug.

Es tut zwar nicht viel zur Sache, aber Menschenrechtsgegner (Faschisten, Kapitalisten etc) benutzen dieselbe Taktik Menschenrechtlern gegenĂŒber.

Kapitalisten benutzen die Taktik eigentlich jedem gegenĂŒber, der sie kritisiert (Sozialisten, Anarchisten etc)
Lustig ist in diesem Zusammenhang, dass Anarchie als “Recht des StĂ€rkeren” diffamiert wird, solange es aber nicht um Muskelmasse geht, fĂŒhrt das Recht des StĂ€rkeren durch esoterische “Selbstregulation” immer zu einem wĂŒnschenswerten Ergebnis.

Vegane Babys ohne ZĂ€hne und das Aussterben der Saurier und der platzenden KĂŒhe

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Leider ohne auffindbare Quelle, aber so genial, dass ich es hier unbedingt (paraphrasiert) verewigen will, sind folgende antivegan Argumente:

Zitat: Wenn Schwangere vegan sind, werden die Kinder ohne ZĂ€hne geboren, weil das Kalzium aus der Milch fehlt.
Zitat: Die Saurier sind ausgestorben, weil sie klein Fleisch gegessen haben.
und natĂŒrlich das bekannte
Zitat: KĂŒhe platzen, wenn man sie nicht melkt.


Achim