Foren├╝bersicht RSS

Tierrechtsforum:
Universelles Leben: Demo in Frankfurt

Anzahl Beitr├Ąge in diesem Thread: 64

Hinweis: Momentan k├Ânnen keine Beitr├Ąge erstellt werden.

Universelles Leben: Demo in Frankfurt

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
Die Sekte "Universelles Leben" (siehe http://maqi.de/ul) veranstaltet z.Z. Demos unter dem Motto "Menschen, esst kein Fleisch."

Anders als etwa bei den Berliner "Anti-Jagd-Demos" wird gar nicht erst versucht, zu leugnen, was dahintersteckt. Die Internet-Adresse, unter der die Demoaufrufe stehen, und auf der laut den verwendetetn Plakaten und Flugbl├Ąttern "Mehr Informationen zum Thema" zu finden sein sollen, ist universelles-leben.org. Auf der dann gleich auf der Startseite folgende "Informationen" zu finden sind:

(Christus, der Schl├╝ssel zum Tor des Lebens / Leben im Geiste Gottes / Universelles Leben)

sowie ein Link zum Hauptwerk der Sektengr├╝nderin Wittek (deutsch und englisch), in dem es bekanntlich u.a. hei├čt:
Zitat:
Ich, Christus, erkl├Ąre, berichtige und vertiefe das Wort: [...] Pr├╝ft euch und euer Leben, ob ihr nicht in kleinen und in gro├čen Dingen ├Ąhnlich denkt, redet und handelt wie die Juden der damaligen Zeit. Auf diese Weise werden viele zum Judas. Sie werden daf├╝r zu tragen haben - wenn nicht mehr in dieser Einverleibung, dann in den Seelenreichen oder in einer der n├Ąchsten Fleischwerdungen; denn was der Mensch s├Ąt, das wird er ernten. Seit nahezu 2000 Jahren ernten die Juden von einer Fleischwerdung zur anderen, was sie damals und auch in ihren weiteren Einverleibungen ges├Ąt haben - bis sie ihren Erl├Âser an- und aufnehmen und das bereuen, was sie verursacht haben.


Da wir die Tage ohnehin nach Frankfurt mu├čten, nahmen wir die Gelegenheit wahr, uns diese Demo einmal etwas n├Ąher anzusehen.

Soweit Demoteilnehmer von Passanten zu unterscheiden waren, d├╝rften es sch├Ątzungsweise dreihundert gewesen sein. Eine Gruppe von etwa einem Dutzend Gegendemonstranten machte per Megaphon auf die Hintergr├╝nde der Demo aufmerksam, ihr Flugblatt durften sie allerdings mangels V.i.S.d.P. leider nicht verteilen. Auch vier Antiveganer, die die "Leder"-Schuhe etc. der Demonstranten fotografierten, sollen anwesend gewesen sein.

Bemerkenswert fand ich, da├č, anders als etwa bei den fr├╝heren "Anti-Jagd-Demos, offenbar nahezu ausschlie├člich UL-Anh├Ąnger teilnahmen (die ├╝berwiegend mit Bussen aus der Marktheidenfelder Gegend, aber auch aus Italien angereist waren). Lediglich einer der Tiersch├╝tzer trug eine "Menschen f├╝r Tierrechte"-Jacke (verteilte aber die UL-Flugbl├Ątter), eine andere war mir als Mitglied der Tierbefreier bekannt (wie uns mittlerweile zugetragen wurde, fand sie die "Demonstration der Tiersch├╝tzer" ganz toll, im Gegensatz zu dem "H├Ąufchen Vermummter[sic!], die etwas beweisen wollten"(?) - Ged├Ąchtniszitat). Offenbar ist die Aufkl├Ąrung ├╝ber das UL mittlerweile doch ein wenig angekommen, vielleicht ist es dem einen oder anderen inzwischen wenigstens peinlich, sich an solchen Veranstaltungen zu beteiligen.

Das Durchschnittsalter der Teilnehmer lag, trotz einiger mitgef├╝hrter Kinder, bei sch├Ątzungsweise sechzig Jahren. Auch UL-Prominenz wurde gesichtet, so soll etwa die Frau des UL-Anwalts Gert-Joachim und Mutter eines "AJ-Gang"-Musikers Kai Hetzel da gewesen sein, ebenso Julia Brunke.

Am R├Âmer gab es eine "Abschlu├čkundgebung". Der Lautsprecherwagen wurde direkt an die Gegendemonstranten herangefahren - und parkte so, Ironie des Schicksals, unmittelbar neben einem im Boden eingelassenen Mahnmal gegen die Nazi-B├╝cherverbrennung. Soweit ich dem Inhalt folgte, ging es ├╝berwiegend um Krankheiten durch "Fleischessen", passend dazu auch das Gro├čplakat "Ihr Menschen habt uns krank gemacht - jetzt esst Ihr unsere Krankheit.".

Am Interessantesten (und entlarvendsten) aber war das ausliegende "Informationsmaterial", das prim├Ąr aus religi├Âsen Traktaten ("Der gro├če Gabriele-Brief", "Der Prophet"), Brosch├╝ren der "Gabriele-Stiftung" usw. (inkl. Werbung f├╝r "Christusbetriebe" wie "Hin zur Natur", "Glitzerst├╝bchen", "Lebe gesund-Versand") bestand - wie erw├Ąhnt, wird offenbar nicht mehr versucht, zu vertuschen, was in Wahrheit dahinter steckt.

Achim

Nachtrag (Fotos):
-> Demozug
-> Gegendemo
-> sgn. "Informationsmaterial"
-> Kundgebung

Re: Universelles Leben: Demo in Frankfurt

Autor: jogijoghurt | Datum:
War auch Granhummel vor Ort oder war seine Ank├╝ndigung nur mal wieder hei├če Luft?

Gru├č,
Jogi

Re: Universelles Leben: Demo in Frankfurt

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> War auch Granhummel vor Ort oder war seine Ank├╝ndigung nur
> mal wieder hei├če Luft?

Keine Ahnung. Wen interessiert's?

Achim

Re: Universelles Leben: Demo in Frankfurt

Autor: yetzt | Datum:


wayne interessierts!

;-)

ich konnte hummelchen nicht entdecken.

Re: Universelles Leben: Demo in Frankfurt

Autor: jogijoghurt | Datum:
noch mehr interessante Berichte dazu:

http://ethik-portal.de/index.php?option=content&task=view&id=1016&Itemid=73
http://veganismus-blog.de/index.php?title=sektendemo_in_frankfurt&more=1&c=1&tb=1&pb=1
http://veg.gs/de/blog/view/72

Insgesamt scheinen ja wirklich viele Tierrechtler auf der Demo gewesen sein. Bei der n├Ąchsten werde wohl auch ich vorbeischauen k├Ânnen, Fotos knippsen und so.

Re: Universelles Leben: Demo in Frankfurt

Autor: heidi glocke | Datum:
fotos wurden gen├╝gend geschossen, ob nun von dem 'schwarzen vermummten Menschen' oder den alten Anti-Semiten! Lauf lieber mit!

Re: Universelles Leben: Demo in Frankfurt

Autor: jogijoghurt | Datum:
Bei wem soll ich mit laufen? Bei den vermummten oder den "alten Menschen"?

Re: Universelles Leben: Demo in Frankfurt

Autor: yetzt | Datum:
bei den "vermummten"!



(so viel zum thema vermummung ;-))

Re: Universelles Leben: Demo in Frankfurt

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> (so viel zum thema vermummung ;-))

Hm, ja, ich dachte, es w├Ąre offensichtlich: "vermummt" war keiner (zumindest nicht w├Ąhrend meiner Anwesenheit ;-)) . H├Âchstens ein paar UL-Demonstranten, wenn die Sonnenbrille von Julia Brunke oder die Wachtturmhaltermasken einiger Schildertr├Ąger und Flugblattverteiler z├Ąhlen ...

Das war nur so eine Spinnerei von dieser TB-Tiersch├╝tzerin (aber sicher ein sch├Ânes, zur Diffamierung der Gegendemo geignetes, Ger├╝cht, was dann zuk├╝nftig auf allen m├Âglichen Demos, die ja prim├Ąr dazu da sind, solche Hetzparolen zu propagieren, verbreitet werden kann - wird dann als "soziales Netzwerk" gepriesen).

Achim

Re: Universelles Leben: Demo in Frankfurt

Autor: Rudi | Datum:
> eine andere war mir als Mitglied der Tierbefreier bekannt

E wird ja wohl kaum bei 600 Mitgliedern m├Âglich sein, jede/n einzelne/n zu checken? Genauso wie ich z.B. Mitglied in einem Turnverein werden kann und Sport hasse, kann ich als ULlerIn oder FleischesserIn bei einem Tierschutz / Tierrechtsverein Mitglied werden.
Bedenklich w├╝rde es wohl erst (f├╝r den Verein), wenn es sich bei besagtem Mitglied um eine Person handelt, de f├╝r die Tierbefreier e.V. ├Âffentlich agiert. Wer sch├Ân, wenn Du das erg├Ąnzen k├Ânntest.
Gr├╝├če von Rudi

Tierbefreier und UL

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
Rudi schrieb:
>
> > eine andere war mir als Mitglied der Tierbefreier bekannt
>
> E wird ja wohl kaum bei 600 Mitgliedern m├Âglich sein, jede/n

So, 600? Bei - mal nachsehen - 31 Euro Mindestbeitrag sind das also mindestens 18600 Euro (in Worten: achtzehntausendsechshundert) plus Spenden. Und was kommt dabei raus? ...

Beim nachsehen habe ich grade festgestellt, da├č auf der Startseite der Tierbefreier folgendes Bild ist:


Das mittlere davon kam mir doch sehr bekannt vor:

Die Nutzungsbedingungen f├╝r die Bilder im Maqi-Bildarchiv sind doch eigentlich recht eindeutig (http://tierrechtsbilder.de) - aber das nur am Rand.

> einzelne/n zu checken? Genauso wie ich z.B. Mitglied in einem
> Turnverein werden kann und Sport hasse, kann ich als ULlerIn
> oder FleischesserIn bei einem Tierschutz / Tierrechtsverein
> Mitglied werden.

Ja, sicher. Oder eine - wie in diesem Fall - Tiersch├╝tzerin/Vegetarierin/langj├Ąhriges Mitglied bei den Tierbefreiern kann bei UL-Demos mitmischen.

Ist halt das Problem bei Vereinen, die keine Zugangsbeschr├Ąnkung (ethischer Natur) haben. Da haben wir es schon besser: kein Verein, daf├╝r die Agenda.

Klar kann sich da jemand unter Vorspiegelung falscher Tatsachen einschleichen um dann geplante Projekte zu sabotieren, oder - hypothetisch - jemand k├Ânnte mit der Birne an die Wand knallen und dann einen Gehirnschaden davontragen und entsprechen merkw├╝rdig (aber eben nicht mehr agendakonform) reagieren, oder ein J├Ąger, der den Hochsitz des reviernachbarn ans├Ągt, "Maqi" dransprayen, aber das f├Ąllt dann halt entsprechend auf ...

> Bedenklich w├╝rde es wohl erst (f├╝r den Verein), wenn es sich
> bei besagtem Mitglied um eine Person handelt, de f├╝r die
> Tierbefreier e.V. ├Âffentlich agiert. Wer sch├Ân, wenn Du das

So genau kenne ich sie ja nun nicht. Sie ist halt da Mitglied und verteilt (neben UL-Kram) m.W. TB-Material. Wei├č ja nicht, was Du unter "f├╝r die TB ├Âffentlich agiert" verstehst, im Vortstand ist sie wohl nicht. Also immerhin besser als die TB-Demo vor nicht allzu langer Zeit, bei der (ausschlie├člich oder ├╝berwiegend? wei├č nicht mehr) UL-Material verteilt wurde und die Demoleiterin ("f├╝hrendes" TB-Mitglied, die genauen Hierarchiestrukturen da kenne ich aber nicht) statt der teilnehmenden Sektenanh├Ąnger diejenigen von der Polizei vom Platz verweisen lie├č, die auf die Sektenhintergr├╝nde aufmerksam gemacht haben.

An den peinlichen R├╝ckzieher in der TBa ein paar Ausgaben nach dem UL-Artikel mu├č ich ja wohl nicht erinnern.

Achim

Re: Tierbefreier und UL

Autor: Rudi | Datum:
> Also immerhin besser als die TB-Demo vor nicht allzu langer
> Zeit, bei der (ausschlie├člich oder ├╝berwiegend? wei├č nicht
> mehr) UL-Material verteilt wurde und die Demoleiterin
> ("f├╝hrendes" TB-Mitglied, die genauen Hierarchiestrukturen da
> kenne ich aber nicht) statt der teilnehmenden Sektenanh├Ąnger
> diejenigen von der Polizei vom Platz verweisen lie├č, die auf
> die Sektenhintergr├╝nde aufmerksam gemacht haben.
War das nicht eine Anti-Jagd Demo in M├╝nster? (Wenn ja, erinnere ich mich)


> An den peinlichen R├╝ckzieher in der TBa ein paar Ausgaben nach
> dem UL-Artikel mu├č ich ja wohl nicht erinnern.
Welche Ausgabe? (W├╝rde das gerne nachvollziehen)
Gr├╝├če von Rudi

Re: Tierbefreier und UL

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> > Also immerhin besser als die TB-Demo vor nicht allzu langer
> > Zeit, bei der (ausschlie├člich oder ├╝berwiegend? wei├č nicht
> > mehr) UL-Material verteilt wurde und die Demoleiterin
> > ("f├╝hrendes" TB-Mitglied, die genauen Hierarchiestrukturen
> da
> > kenne ich aber nicht) statt der teilnehmenden Sektenanh├Ąnger
> > diejenigen von der Polizei vom Platz verweisen lie├č, die auf
> > die Sektenhintergr├╝nde aufmerksam gemacht haben.

> War das nicht eine Anti-Jagd Demo in M├╝nster? (Wenn ja,
> erinnere ich mich)

Wei├č ich nicht mehr, aber wenn Du Dich erinnerst ... oder kam das mehrmals vor?

> > An den peinlichen R├╝ckzieher in der TBa ein paar Ausgaben
> nach
> > dem UL-Artikel mu├č ich ja wohl nicht erinnern.

> Welche Ausgabe? (W├╝rde das gerne nachvollziehen)

Hm, mal ├╝berlegen ... die Maqi-Brosch├╝re zu UL (http://maqi.de/txt/ul.html) erschien am 1. September 2002, das Plagiat in Voice/TBa also wohl Oktober 2002. Der R├╝ckzieher kam dann wohl Anfang/Mitte 2003 oder so (oder gab's 2002 eine Dezember-Ausgabe?).

Achim

Re: Tierbefreier und UL

Autor: Rudi | Datum:
> Hm, mal ├╝berlegen ... die Maqi-Brosch├╝re zu UL
> (http://maqi.de/txt/ul.html) erschien am 1. September 2002,
> das Plagiat in Voice/TBa also wohl Oktober 2002.
Plagiat? ;-) Sehen ausser Dir viele Leute anders, besonders die, die intensiv daran mitgearbeitet haben. Leane, Andreas, etc.

Re: Tierbefreier und UL

Autor: Tanja | Datum:
> Plagiat? ;-) Sehen ausser Dir viele Leute anders, besonders
> die, die intensiv daran mitgearbeitet haben. Leane, Andreas,
> etc.

Etc.? Das waren m.W. nach doch alle, die au├čer Maqi-Aktivisten daran mitgearbeitet haben. ;-)
Aber wir haben das ja schon bestimmt ein dutzendmal diskutiert, mu├č bestimmt nicht noch mal geschehen...

Tanja

Voice und UL

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> > Plagiat? ;-) Sehen ausser Dir viele Leute anders, besonders

So? Wahrnehmungst├Ârungen?

> > die, die intensiv daran mitgearbeitet haben. Leane, Andreas,
> > etc.
>
> Etc.? Das waren m.W. nach doch alle, die au├čer
> Maqi-Aktivisten daran mitgearbeitet haben. ;-)
> Aber wir haben das ja schon bestimmt ein dutzendmal
> diskutiert, mu├č bestimmt nicht noch mal geschehen...

"Mitgearbeitet" ist ein guter Witz, und zu "diskutieren" gibt's da eigentlich ├╝berhaupt nichts. Wenn manche Leute mal die Fakten zur Kenntnis nehmen w├╝rden - dazu mu├č man nichtmal viel ├╝ber die Sache wissen, es reicht ja schon, das Original (die Maqi-Brosch├╝re) und das Plagiat zu vergleichen: nahezu alle Fakten stammen aus der Brosch├╝re, "erg├Ąnzt" wurde das dann um die Nacherz├Ąhlung irgendwelcher UL-Texte, Reit-Apologetik, die Behauptung, die evangelische Kirche w├╝rde keine Hubertusmessen halten und ├Ąhnlicher Unfug, was alles nicht gerade zur Glaubw├╝rdigkeit und Effektivit├Ąt des Plagiats beitr├Ągt. Daf├╝r wurden dann, ebenfalls kontraproduktiv, allegemeine Aussagen zur Sch├Ądlichkeit von Religion und auch andere Informationen "weggelassen", etwa bez├╝glich der Verstrickung diverser ├Âsterrecihischer Tiersch├╝tzer, wenn ich mich recht erinnere.

Kann nicht mal jemand sich von Andreas Hochhaus z.B. den omin├Âsen "Christusstaat" zeigen lassen, der im Artikel faksimiliert ist ;-) (Nein, nat├╝rlich nicht, an das Ding ist n├Ąmlich schwer ranzukommen, zumal wenn man kein Antitheist ist - was da abgedruckt ist, sind die Teile, die ich ihm damals gefaxt hatte - wenn man genau hinsieht, ahnt man noch die Fax-Artefakte -, um ihm klar zu machen, da├č es keine so gute Idee ist, ganzseitige Werbung f├╝r Brennglas etc. zu machen ... oh, wie hat er damals getobt, nach "Beweisen" f├╝r das offensichtliche geschrieen ...).

Getoppt wurde das dann noch durch die L├╝ge im Vorwort, sein Plagiat h├Ątte nichts mit der Maqi-Brosch├╝re zu tun.

Achim

Re: Tierbefreier und UL

Autor: Rudi | Datum:
> Aber wir haben das ja schon bestimmt ein dutzendmal
> diskutiert, mu├č bestimmt nicht noch mal geschehen...
Sag das mal Achim, ein neutrales Posting ... und meins h├Ątte sich er├╝brigt ;-)

Re: Tierbefreier und UL

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> > Aber wir haben das ja schon bestimmt ein dutzendmal
> > diskutiert, mu├č bestimmt nicht noch mal geschehen...

> Sag das mal Achim, ein neutrales Posting ... und meins h├Ątte
> sich er├╝brigt ;-)

Da gibt's wie gesagt auch nichts zu diskutieren. Wenn Du (soll ich mal erz├Ąhlen, wie Du zur sabotage der Aufkl├Ąrung ├╝ber UL beigetragen hast? Stichworte TB-Redaktion, Bischofsbrief usw.?) die Fakten zur Kenntnis nehmen w├╝rdest und nicht bl├Âd daherreden, wenn ich sachliche Fakten nenne ...

Achim

Re: Tierbefreier und UL

Autor: Tanja | Datum:

> Da gibt's wie gesagt auch nichts zu diskutieren. Wenn Du
> (soll ich mal erz├Ąhlen, wie Du zur sabotage der Aufkl├Ąrung
> ├╝ber UL beigetragen hast? Stichworte TB-Redaktion,
> Bischofsbrief usw.?) die Fakten zur kenntnis nehmen w├╝rdest
> udn nicht bl├Âd daherreden, wenn ich sachliche Fakten nenne ...

Jetzt is aber gut. Hatten wir alles schon, Rudi hat sich mittlerweile dazu ge├Ąu├čert und erkl├Ąrt, da├č das Bl├Âdsinn war - irgendwann kann man sowas auch mal ruhen lassen. Bitte.

Tanja

Re: Tierbefreier und UL

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> Jetzt is aber gut. Hatten wir alles schon, Rudi hat sich
> mittlerweile dazu ge├Ąu├čert und erkl├Ąrt, da├č das Bl├Âdsinn war

So? Wo hat er sich denn z.B. zu Sabotage bez├╝glich der Ver├Âffentlichung in der TBa "ge├Ąu├čert und erkl├Ąrt, da├č das Bl├Âdsinn war"? Der einzige Punkt, zu dem er sich "ge├Ąu├čert" hat, war die Bischofsmail, zu der er sinngem├Ą├č sagte, auf Balluchs L├╝gen reingefallen zu sein.

> - irgendwann kann man sowas auch mal ruhen lassen. Bitte.

Dann soll er halt mal aufh├Âren, Apologetik wie oben zu betreiben, die ich wohl kaum unwidersprochen stehen lassen kann. Ganz einfach.

Wenn er dann auch noch behauptet, der Voice-Artikel sei das Original und der Maqi-Text das Plagiat, zeigt er wohl, da├č er nichts begriffen hat (die Maqi-Brosch├╝re ist zwei Monate fr├╝her erschienen und wird ja gerade im Vorwort - verlogenerweise - erw├Ąhnt: wie hirnverbrannt kann man eigentlich sein?).

Achim

Re: Tierbefreier und UL

Autor: antianarchist | Datum:
HIERZU
Zitat: und die Demoleiterin ("f├╝hrendes" TB-Mitglied, die genauen Hierarchiestrukturen da kenne ich aber nicht) statt der teilnehmenden Sektenanh├Ąnger diejenigen von der Polizei vom Platz verweisen lie├č, die auf die Sektenhintergr├╝nde aufmerksam gemacht haben.

sollte man vielleicht erw├Ąhnen dass "diejenigen" die von der Polizei einen Platzverweis bekamen (gelle Tanja und G.R. ...?) denselbigen deshalb bekommen haben weil sie die Demo massiv gest├Ârt haben. Das war eine einwandfreie Durchsetzung deutschen Rechts.
Immer sch├Ân bei der Wahrheit bleiben

Re: Tierbefreier und UL

Autor: Tanja | Datum:
antianarchist schrieb:
>
> HIERZU
>
Zitat: und die Demoleiterin ("f├╝hrendes" TB-Mitglied, die
> genauen Hierarchiestrukturen da kenne ich aber nicht) statt
> der teilnehmenden Sektenanh├Ąnger diejenigen von der Polizei
> vom Platz verweisen lie├č, die auf die Sektenhintergr├╝nde
> aufmerksam gemacht haben.

> sollte man vielleicht erw├Ąhnen dass "diejenigen" die von der
> Polizei einen Platzverweis bekamen (gelle Tanja

Huch, ich war doch gar nicht anwesend bei der Demo?! Aber interessant, was da so verbreitet wird. *ggg*

> weil sie die Demo massiv gest├Ârt haben.

Aber selbstverst├Ąndlich w├╝rde ich auch eine Demo "st├Âren", wo Anh├Ąnger solch einer Sekte oder anderer zweifelhafter Gruppierungen willkommen sind.
Bedeutet dieses Posting, da├č UL-Anh├Ąnger prinzipiell willkommen sind bei Tierbefreier-Aktionen?

Tanja

Re: Tierbefreier und UL

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> Huch, ich war doch gar nicht anwesend bei der Demo?! Aber
> interessant, was da so verbreitet wird. *ggg*

Siehe auch "vermummte" Gegendemo.

> > weil sie die Demo massiv gest├Ârt haben.
>
> Aber selbstverst├Ąndlich w├╝rde ich auch eine Demo "st├Âren", wo
> Anh├Ąnger solch einer Sekte oder anderer zweifelhafter
> Gruppierungen willkommen sind.

Zumal, wenn, wie hier m.W., die "massiv[e] [S]t├Âru[ung]" schlicht im Hochhalten von Schildern bzw. Verteilen von Flugbl├Ątern, die auf die Sektenhintergr├╝nde aufmerksam machen, besteht ...

Achim

Re: Tierbefreier und UL

Autor: xveganx | Datum:
antianarchist schrieb:
>

> sollte man vielleicht erw├Ąhnen dass "diejenigen" die von der
> Polizei einen Platzverweis bekamen (gelle Tanja und G.R.
> ...?)

kann es ein das du Iris und nicht Tanja meinst?

denselbigen deshalb bekommen haben weil sie die
> Demo massiv gest├Ârt haben. Das war eine einwandfreie
> Durchsetzung deutschen Rechts.

'deutsches recht' ist auch, dass die ermordung von tieren rechtens ist. auf dieses recht kann ich verzichten

> Immer sch├Ân bei der Wahrheit bleiben

nanana, keine unterstellungen ... wei├čt du es denn noch nicht: es gibt nur eine wahrheit und achim hat sie gepachtet ;)

Re: Tierbefreier und UL

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> 'deutsches recht' ist auch, dass die ermordung von tieren
> rechtens ist. auf dieses recht kann ich verzichten

Tja, "Die Tierbefreier" bei ihren UL-Demos anscheinend nicht?

> > Immer sch├Ân bei der Wahrheit bleiben
>
> nanana, keine unterstellungen ... wei├čt du es denn noch
> nicht: es gibt nur eine wahrheit und achim hat sie gepachtet ;)

Och, ich hab davon soviel, ich geb' jedem, der was haben will, reichlich davon ab - nur will kaum jemand. Schade eigentlich, nicht?

Achim

Re: Tierbefreier und UL

Autor: wassollndas | Datum:
"So, 600? Bei - mal nachsehen - 31 Euro Mindestbeitrag sind das also mindestens 18600 Euro (in Worten: achtzehntausendsechshundert) plus Spenden. Und was kommt dabei raus? ..."

ich denke du liesst die tba, dann weisst du auch was mit dem geld passiert ist.

Re: Tierbefreier und UL

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> "So, 600? Bei - mal nachsehen - 31 Euro Mindestbeitrag sind
> das also mindestens 18600 Euro (in Worten:
> achtzehntausendsechshundert) plus Spenden. Und was kommt
> dabei raus? ..."
>
> ich denke du liesst die tba, dann weisst du auch was mit dem
> geld passiert ist.

N├Â, steht das da? Ich erinnere mich im wesentlichen an Berichte ├╝ber irgendwelche Tierschutzdemos (die ja nun nichts kosten, jedenfalls nicht den Verein). Erz├Ąhl, was passiert mit dem Geld?

Achim

Re: Tierbefreier und UL

Autor: yetzt | Datum:
Es wird verbrannt, um die Inflation zu stoppen. Frag Reina!

;-)

"Tierbefreier" und Spendengelder

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> kosten, jedenfalls nicht den Verein). Erz├Ąhl, was passiert
> mit dem Geld?

Na bitte, ich wu├čte doch, da├č "wassollndas", der seit tagen das Forum zuspammt, irgendwie zu stoppen ist ;-) .

Schweigen im Walde. So, mit dem Geld passiert also "nichts"? Das ist weniger als erwartet ... naja, w├Ąre ja auch zu peinlich, wenn die Spender/Mitglieder erfahren w├╝rden, was wirklich mit ihrem Geld passiert.

Flatrate f├╝r den Vorstand z.B. ... was ja vielleicht noch angemessen w├Ąre, wenn damit ganz oder ├╝berwiegend Tierrechtsarbeit gemacht w├╝rde. Aber wie ein Blick ins Internet zeigt, ist auch da tote Hose.

Achim

Re: "Tierbefreier" und Spendengelder

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
Die effektive Internetarbeit der Tierbefreier - vor zwei Minuten kam folgende Mail (meine Hervorhebung):

Zitat:
This message was created automatically by mail delivery software.

A message that you sent could not be delivered to one or more of its
recipients. This is a permanent error. The following address(es) failed:

redaktion@die-tierbefreier.de
mailbox is full: retry timeout exceeded


*augenroll*

Aber wahrscheinlich kommen jetzt irgendwelche Apologeten damit, da├č "die Tierbefreier" halt viele Mails bekommen (und die, die keine Ahnung haben von Mailversand kaufen ihnen das auch noch ab).

Achim

Re: "Tierbefreier" und Spendengelder

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
Wie lang mu├č man eigentlich ein Postfach ungelesen lassen, ehe es "voll" ist, selbst bei 1000 Spammails am Tag? Wochen? Monate?

Achim

Re: "Tierbefreier" und Spendengelder

Autor: yetzt | Datum:
fuer die nachricht, dass eine mailbox voll ist, gibt es mehrere erklaerungen.

es liegt im rahmen des moeglichen, dass ein spamfilter behauptet, dass die mailbox voll sei, um den absender zur spaeteren zustellung zu bewegen, was eine spamschleuder normalerweise nicht tut. das ist zwar nicht rfc-konform, wird aber durchaus praktiziert.

die ueblichere moeglichkeit ist, dass die mailbox voll ist. das muss aber nicht daran liegen, dass die mailbox nicht verwendet wird. es gib auch menschen, die ihre mails auf dem server lassen und per imap verwalten (ich zum beispiel). es kommt natuerlich drauf an, wie viel speicherplatz mensch hat, dass eine mail zurueckkommt muss nicht heissen, dass mensch nicht arbeitet, es kann auch heissen, dass mensch bei der wahl des emailproviders sparsam ist oder massen von mails, beispielsweise spam oder die fehlermeldungen schlecht konfigurierter relays, die pingpong spielen, aufschlagen.

die nachricht, dass eine mailbox voll ist, als beweis dafuer, dass ein mensch keine mails liest, wie du es suggerierst, anzusehen, finde ich zumindest arg fragwuerdig.

ach ja, ich kenne mich mit e-mail aus.

Re: "Tierbefreier" und Spendengelder

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> fuer die nachricht, dass eine mailbox voll ist, gibt es
> mehrere erklaerungen.

Ja. Und alle laufen auf das gleiche hinaus: keiner k├╝mmert sich drum, denn sonst w├╝rde ja mal wer merken, da├č da keine mails ankommen (also wenn hier mal ein technischer Ausfall von einer Stunde oder so ist, merke ich es, weil eben keine Mails reinkommen) ...

Aber vielleicht hat ja inzwischen einer der hier mitlesenden (und -spammenden) Apologeten die "Redaktion" aufgeweckt und die Mail tut wieder ;-) ?

Achim

Re: "Tierbefreier" und Spendengelder

Autor: yetzt | Datum:
> Ja. Und alle laufen auf das gleiche
> hinaus: keiner k├╝mmert sich drum

das eben behaupte ich nicht. noch dazu liegt die seite bei kaleton, imho ein scheissprovider, der schon oefers probleme mit mails hatte. so konnten menschen, die bei diesem provider sind keine mails an *@veg.gs schicken.

mir geht es darum, dass es zwar an den tierbefreiern liegen *kann*, aber nicht *muss*. stimmst du mir da zu?

Re: "Tierbefreier" und Spendengelder

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> > Ja. Und alle laufen auf das gleiche
> > hinaus: keiner k├╝mmert sich drum
>
> das eben behaupte ich nicht. noch dazu liegt die seite bei
> kaleton, imho ein scheissprovider, der schon oefers probleme
> mit mails hatte. so konnten menschen, die bei diesem provider

Ja, was will man erwarten f├╝r l├Ąppische $25 im Monat ...

> mir geht es darum, dass es zwar an den tierbefreiern liegen
> *kann*, aber nicht *muss*. stimmst du mir da zu?

Klar, vielleicht hat sich der BND zwischengeschaltet oder ein Alien oder so.

Und die l├Âschen auch die ganze intensive Internetarbeit (informative Websites, Forenbeitr├Ąge usw.) der "Tierbefreier", so da├č nur ein bi├čchen l├Ąppischer (Tierschutz-)Demokram und eine praktisch inhaltslose Website (nein, Shop, Demo-PMs, Spendenaufrufe usw. sind kein Inhalt, der 18000 Euro wert ist) ├╝brigbleibt. Gemein.

Achim

Re: "Tierbefreier" und Spendengelder

Autor: yetzt | Datum:
ey, jetzt interpretierst du schon wieder in technische fragen inhaltliche aussagen. lass den quatsch. mir gehts hier nicht um die tierverbreier oder irgendwen, sondern nur ums smtp-protokoll.

EOD.

Re: "Tierbefreier" und Spendengelder

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> ey, jetzt interpretierst du schon wieder in technische fragen
> inhaltliche aussagen. lass den quatsch. mir gehts hier nicht

Nein, ich versuche nur, aufs wesentliche zu kommen ;-) .

> um die tierverbreier oder irgendwen, sondern nur ums
> smtp-protokoll.

Ja, siehst Du, und bei mir ist es umgekehrt: bei mir geht es erstmal darum, da├č vern├╝nftige Tierrechtsarbeit gemacht wird, hypothetische technische Fragen (die mit der Praxis in dem Fall wenig zu tun haben) finde ich nur peripher spannend.

Achim

Re: "Tierbefreier" und Spendengelder

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
Achim St├Â├čer schrieb:
>
> > kosten, jedenfalls nicht den Verein). Erz├Ąhl, was passiert
> > mit dem Geld?
>
> Na bitte, ich wu├čte doch, da├č "wassollndas", der seit tagen
> das Forum zuspammt, irgendwie zu stoppen ist ;-) .

Naja, wenigstesn zu bremsen *seufz*. Die Frage, was mit dem Geld passiert, bentwiortet er nat├╝rlich nicht. Und auch sonst keiner. Wo's doch in der Vereinszeitschrigft nachzulesen sein soll ...

Also:

> Schweigen im Walde. So, mit dem Geld passiert also "nichts"?
> Das ist weniger als erwartet ... naja, w├Ąre ja auch zu
> peinlich, wenn die Spender/Mitglieder erfahren w├╝rden, was
> wirklich mit ihrem Geld passiert.
>
> Flatrate f├╝r den Vorstand z.B. ... was ja vielleicht noch
> angemessen w├Ąre, wenn damit ganz oder ├╝berwiegend
> Tierrechtsarbeit gemacht w├╝rde. Aber wie ein Blick ins
> Internet zeigt, ist auch da tote Hose.

Achim

Tierbefreier-Bilderklau

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> Beim nachsehen habe ich grade festgestellt, da├č auf der
> Startseite der Tierbefreier folgendes Bild ist:
>
>
> Das mittlere davon kam mir doch sehr bekannt vor:
>

Ach, haben sie's inzwischen rausgenommen *pruust*.

Achim

Re: Universelles Leben: Demo in Frankfurt

Autor: Tanja | Datum:
Wollte ich eh noch erg├Ąnzen: diese Person ist m.W. nach kein aktives Mitglied der Tierbefreier (beteiligt sich also nicht an deren Aktionen sondern bezahlt einfach nur ihren j├Ąhrlichen Beitrag) sondern gibt nur damit an, dort Mitglied und deswegen eine "radikale Tiersch├╝tzerin" zu sein. Es k├Ąme ihr ├╝brigens wohl niemals in den Sinn, vegan zu werden... :-/
Allerdings stellt sich hier generell das Problem, da├č ja jeder UL-Sympathisant oder Anh├Ąnger Mitglied werden und der Vorstand so wohl ziemlich schnell ausgetauscht werden k├Ânnte - einfach, weil nun mal jeder Mitglied werden kann.

Tanja

Re: Universelles Leben: Demo in Frankfurt

Autor: antifaschist | Datum:
damit meint ihr die astrid aus mannheim.....diese ist zwar mitglied bei den TBF aber kein aktives...

und sie ist da nicht sehr beliebt...fragt mich nicht warum sie nich dismissed wird...f├Ąnd ich auch besser!

Re: Universelles Leben: Demo in Frankfurt

Autor: Tanja | Datum:
N├Â, die Astrid war nicht gemeint - aber dann waren's ja schon zwei. ;-)

Tanja

Islam hei├čt Frieden

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
Ein Gruppe mit dem Namen "Islam hei├čt Frieden" macht ├╝brigens z.Z. ├Âfters Infost├Ąnde in Ffm, u.a. parallel zu o.g. Demo.

Da werden dann auch religi├Âse Traktate verteilt, u.a. "Mohammad - Der Befreier der Frauen".

Nur, damit nicht der Eindruck entsteht, da├č die Christen die einzigen sind, die so eine eigenwillige Realit├Ątswahrnehmung haben ...

Achim

Re: Islam hei├čt Frieden

Autor: Detlef A. | Datum:
Dass Islam w├Ârtlich Frieden hei├čt stimmt sogar. SLM kann Schalom oder auch Islam hei├čen. Die Selbstlaute z├Ąhlen da nicht.

Islam hei├čt

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> Dass Islam w├Ârtlich Frieden hei├čt stimmt sogar. SLM kann
> Schalom oder auch Islam hei├čen. Die Selbstlaute z├Ąhlen da
> nicht.

Du verwechselst da ein wenig Arabisch und Hebr├Ąisch, scheint mir.

"Islam" hei├čt etwa "Ergebung (in Gott)", "Hingabe (an Gott)", zu aslama "sich (Gott) ergeben, sich (Gott) hingeben".

Es mag ja eventuell eine etymologische Verwandschaft zwischen "Islam" und "Salam" (arab. "Friede") gegeben, aber es ist unklar, ob diese tats├Ąchlich besteht oder ob es lediglich eine lexikalische (├Ąhnlich wie "Bulle" f├╝r "Polizist" nichts mit Rindern, "entlarven" nichts mit dem Fr├╝hstadium mancher Spezies, sondern "Masken" zu tun hat) ist.

Die gegenw├Ąrtige Tendenz einiger Moslems, die (verst├Ąndlicherweise) ungern mit sprengstoffbepackten Selbstmordattent├Ątern etc. assoziiert werden m├Âchten, eine islamimmanente Friedlichkeit herbeizudichten, erinnert aber verd├Ąchtig an den Geschichtsrevisionismus von Christen.

Achim

Re: Islam hei├čt

Autor: Detlef A. | Datum:
Ich verwechsel ja nun auch nicht den Islam mit einer Friedensbewegung. Aber jeder Jude erkennt im Wort Islam sofort das Wort Schalom, was im Judentum aber auch nicht mit Gewaltlosigkeit gleichgesetzt wird. Salam und Schalom sind auch identische Begriffe. Es hat der Islam auch bedeutend mehr aus dem Judentum ├╝bernommen als das Christentum.

Shalom hei├čt Salam, Perikenmakher hei├čt Fris├Âr

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> Ich verwechsel ja nun auch nicht den Islam mit einer
> Friedensbewegung. Aber jeder Jude erkennt im Wort Islam

Na, das ist doch schon mal was.

> sofort das Wort Schalom, was im Judentum aber auch nicht mit

Naja, und jeder Mathematiker erkennt in dem Wort "Elfenk├Ânig" sofort eine Primzahl ...

> Gewaltlosigkeit gleichgesetzt wird. Salam und Schalom sind

Soso.

> auch identische Begriffe. Es hat der Islam auch bedeutend

Sicher. Nur ist halt das eine arabisch, das andere hebr├Ąisch. Was irgendwelche hebr├Ąischen W├Ârter jetzt direkt mit dem Islam zu tun haben, wei├č ich nicht. Brot hei├čt auf russisch ja auch nicht "Khleb" wegen des "Klebers" im Weizenmehl ...

> mehr aus dem Judentum ├╝bernommen als das Christentum.

Wenn Du das sagst.

Achim

PS: nein, keine Ahnung, ob das Wort im Titel korrekt transkribiert ist, aber kyrillisch geht hier halt nicht ;-)

kyrillisch

Autor: Claude | Datum:
> ja auch nicht "Khleb" wegen des "Klebers" im Weizenmehl ...

Хлеб

> PS: nein, keine Ahnung, ob das Wort im Titel korrekt
> transkribiert ist, aber kyrillisch geht hier halt nicht ;-)

уЙВЙТУЛЙК ГЙТАМШОЙЛ

Als UTF-8 sind so gut wie alle Zeichen vorhanden, aber sie sind nicht auf jedem system darstellbar.
Ich kann aber auch kein Russisch...

Re: kyrillisch

Autor: yetzt | Datum:
Фак УЛ - passt doch.

(hoffentlich kommt niemensch auf die idee, das zu transkribieren)

Re: kyrillisch

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> Als UTF-8 sind so gut wie alle Zeichen vorhanden, aber sie
> sind nicht auf jedem system darstellbar.

Ah, prima, also das Хлеб hat zumindest bei mir schon mal gut ausgesehen ;-) .

Aber was bitte ist das denn: ϞϞ (Ϟ - eine S-Rune)?

Axим

unicode

Autor: Claude | Datum:
Seltsam, auf fileformat.info wird das Symbol ganz anders ausgegeben als es mit Lucida oder Code 2000 dargestellt wird.
Bei Arial Unicode von M$ scheint es zu stimmen.
Es ist anscheinend ein Griechisches Zeichen.
Das ist ja eben das Problem, es gibt meines wissens keine Schrift welche alle Zeichen korrekt darstellt. Oft passieren die Fehler auch bei falscher Programmierung bzw mangelhafter Unterst├╝tzung von UTF-8.

Ϛɭαųɗȅ

Re: unicode

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> Seltsam, auf
> fileformat.info wird das Symbol ganz anders ausgegeben als es mit Lucida oder Code 2000 dargestellt wird.

Sehr merkw├╝rdig, laut der Folgeseite ist das, was hier angezeigt wird, grade eins h├Âher (die Kleinbuchstabenwversion von "Koppa").

> die Fehler auch bei falscher Programmierung bzw mangelhafter
> Unterst├╝tzung von UTF-8.

Danke f├╝r die Standards ;-) .

> Ϛɭαųɗȅ

Hm, das "e" wird hier bei mir nicht angezeigt. Alles nicht so einfach ;-) .

Achim

Re: unicode

Autor: Claude | Datum:
ich hatte dazu doch mal ein script.

http://scripts.veganismus.ch/specialchars/

Damit kann man die wichtigsten Charactersets anschauen und die Zeichen bei fileformat.info nachschlagen. Und weil nicht jeder system/font/browser utf-8 darstellen kann werden die zeichen auf wunsch als PNG gerendert! Und es passt wunderbar als sidepanel!
Getestet mit Opera 8.5

├çɭаџɗє

Re: unicode

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> Damit kann man die wichtigsten Charactersets anschauen und
> die Zeichen bei fileformat.info nachschlagen. Und weil nicht

Ah, sch├Ân zu wissen (nachdem ich selbst eine primitive Version geschrieben habe, um eine Tabelle mit den kyrillischen Zeichen zu bekommen, weil ich keine brauchbare gefunden habe ;-)).

Achim

Re: Universelles Leben: Demo in Frankfurt - Fotos: Demozug

Autor: Rudi | Datum:
Wieso wurden denn die Kinder unkenntlich gemacht und die Erwachsenen nicht? Junge autonome UrchristInnen? ;-)
Ansonsten: nette Foddos, sehen ja alle sehr sympathisch und friedlich aus.. als w├╝rden sie schlafen :-)
Gr├╝├če von Rudi

Gesichter

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> Wieso wurden denn die Kinder unkenntlich gemacht und die

Die Kinder in dem Alter k├Ânnen ja nichts daf├╝r, da├č sie da mitgeschleppt werden (wobei zu bef├╝rchten ist, da├č sie, wenn sie in diesem Umfeld aufwachsen, es schwer haben werden, da rauszukommen).

> Ansonsten: nette Foddos, sehen ja alle sehr sympathisch und
> friedlich aus.. als w├╝rden sie schlafen :-)

Also mich erinnern so manche immer wieder an die mit dem Wachtturm an der Ecke stehenen Zeugen Jehovas.

Achim

Universelles Leben: Demo in Frankfurt - Fotos: sgn. "Informationsmaterial"

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:


Re: Universelles Leben: Demo in Frankfurt

Autor: Tanja | Datum:
> Offenbar ist die Aufkl├Ąrung
> ├╝ber das UL mittlerweile doch ein wenig angekommen,
> vielleicht ist es dem einen oder anderen inzwischen
> wenigstens peinlich, sich an solchen Veranstaltungen zu
> beteiligen.

Ja, bei Tierrechtlern scheint sie schon in weiten Teilen angekommen zu sein, aber es waren wohl doch so einige Tiersch├╝tzer dabei, die man nicht als Anh├Ąnger des UL bezeichnen kann.

> wie erw├Ąhnt, wird offenbar
> nicht mehr versucht, zu vertuschen, was in Wahrheit dahinter
> steckt.

M├╝ssen sie ja auch nicht mehr, w├Ąre doch sinnlos, das ewig fortzusetzen weil so Werbung f├╝r die Sekte zumindest schwerer ist als wenn ein paar Hundert Leute Transpis durch eine Stadt tragen, auf denen die Internetadresse der Sekte zu lesen ist. Schlie├člich haben sie jetzt in bestimmten Tierschutzkreisen Fu├č gefa├čt und m├╝ssen sich nicht mehr hinter irgendwelchen Initiativen verstecken.

Tanja

Demo alias Kaffeefahrt

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
Zitat: In Reisebussen wurden die groesstenteils ueber 40-jaehrigen, die teilweise selbst nicht so recht zu wissen schienen, wogegen sie eigentlich demonstrieren, aus dem Spessart in die Main-Metropole gekarrt. Der Gedanke an eine Kaffeefahrt dr├Ąngte sich geradezu auf.


So schreibt Andreas Hochhaus in seinem Bericht zur Demo - bemerkenswert, da├č das ohne das gro├če Aufheulen vor sich geht, wo wir diesen naheliegenden Vergleich anwenden, st├╝rzt sich gleich eine Horde Kaffeefahrer darauf und spammt das Forum zu (nicht, da├č sie jemals auf die Idee k├Ąmen, sich durch einen sinnvollen Beitrag an einer Forendiskussion zu beteiligen - von sonstiger Tierrechtsarbeit ganz zu schweigen).

Siehe

* Baumhaus versus Wolkenkratzer
* Erstaunlich: Mehr "Pelze" trotz Kaffeefahrten
* Re: F├╝r die Ewiggestrigen ...
* honolulu

usw.