Foren├╝bersicht RSS

Veganismusforum:
├ľkotest: Hildmanns Abzock-Pillen Orthomol Veg One "ungen├╝gend"

Anzahl Beitr├Ąge in diesem Thread: 13

Hinweis: Momentan k├Ânnen keine Beitr├Ąge erstellt werden.

├ľkotest: Hildmanns Abzock-Pillen Orthomol Veg One "ungen├╝gend"

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
Veganer m├╝ssen Vitamin B12 suppelementieren. Unsinnig sind dagegen Kombinationspr├Ąparate. ├ľkotest hat nun neun davon, die ausdr├╝cklich f├╝r Veganer bzw Vegetarier ausgelobt sind, untersucht. Acht von neun wurden als "ungen├╝gend" bewertet, eines als nur unwesentlich besser mit "ausreichend".

Besonders schlecht unter den Schlechten schnitt Attila Hildmanns "Orthomol Veg One" (http://www.orthomol.com/de-de/service/news/orthomol-veg-one-faqs) ab - w├Ąhrend sonst jeder Pups Hildmanns durch die Presse geht, wird sein Name hier aber verschwiegen:
Zitat: In allen Pr├Ąparaten war zwar Vitamin B 12 enthalten (wenn auch teilweise in viel zu hoher Dosierung), das erwiesenerma├čen in nennenswertem Ausma├č ausschlie├člich in tierischen Lebensmitteln enthalten ist und daher bei veganer Ern├Ąhrung supplementiert werden sollte. Daneben waren aber immer auch eine Reihe anderer Substanzen enthalten, deren Nutzen f├╝r gesunde Veganer nicht belegt ist. Und zwar in Dosierungen, die ├╝ber das hinausgehen, was das Bundesinstitut f├╝r Risikobewertung (BfR) empfiehlt. So enth├Ąlt beispielweise das apothekenexklusive Orthomol Veg One┬« erh├Âhte Mengen an Vitamin D, Zink und Selen. Vitamin B12 befindet sich immerhin im empfohlenen Rahmen. Au├čerdem ist Eisen zugesetzt, das nach Auffassung des BfR in Nahrungserg├Ąnzungsmitteln generell nichts verloren hat. In dem Pr├Ąparat, das mit einem Preis von einem Euro pro Tagesdosis das Zweitteuerste im Test ist, wurden zudem Spuren polyzyklischer aromatischer Kohlenwasserstoffe (PAK) nachgewiesen. Sie finden sich im Algen├Âl, das als Quelle f├╝r die Omega-3-Fetts├Ąuren EPA und DHA fungiert. Einige PAK gelten als krebserregend. Alle anderen Produkte waren zumindest diesbez├╝glich in Ordnung. Ein weiterer Kritikpunkt der Tester an dem Orthomol-Produkt war die fehlende Altersbeschr├Ąnkung. Weges des Zink-Zusatzes sei diese erforderlich, hei├čt es bei ├ľkotest.
http://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/spektrum/news/2015/04/24/oekotest-fast-alle-produkte-ungenuegend/15619.html, meine Hervorhebungen

Richtig hei├čt es weiter:
Zitat: ├ľkotest r├Ąt daher, bei rein veganer oder vegetarischer Ern├Ąhrung mit wenig Milchprodukten Vitamin B12 mit Monopr├Ąparaten in empfohlener Dosierung (mind. 3 ┬Ág bis max. 9┬Ág/Tag) oder mit angereicherten Lebensmitteln zu supplementieren. Und zwar prophylaktisch, nicht erst wenn ein Mangel auftritt. Alles andere halten die Tester ohne erwiesenen Mangel f├╝r ├╝berfl├╝ssig, da die entsprechenden Mikron├Ąhrstoffe mit einem ausgewogenen Speiseplan in ausreichender Menge zugef├╝hrt werden k├Ânnen.
a.a.O.

Weitere Details siehe ├ľko-Test-Bericht unter http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=106048&bernr=06 .

Achim

B12/D3

Autor: Till Kraemer | Datum:
Danke f├╝r den Hinweis, Achim! Mit welchem Produkt supplementierst Du zur Zeit B12? Und falls Du Vitamin D3 supplementierst, welches Produkt nimmst Du daf├╝r im Moment?

Re: B12/D3

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> Danke f├╝r den Hinweis, Achim! Mit welchem Produkt
> supplementierst Du zur Zeit B12? Und falls Du Vitamin D3
> supplementierst, welches Produkt nimmst Du daf├╝r im Moment?

Ich supplementiere im Moment nur B12, aber davon abgesehen, dass ich es vemeide, Markennamen von mir verwendeter Produkte zu nennen (das w├Ąre ja etwas wie eine Positivlste, die aus bekannten Gr├╝nden nicht sinnvoll ist) h├Ąttest Du davon nicht viel, da mein intrinsic factor hin├╝ber ist, weshalb ich nicht oral supplementiere, sondern das B12 injiziere.

Das Vitamin D, das ich hatte, war wohl von vegan total.

Achim

Re: B12/D3

Autor: Till Kraemer | Datum:
Danke f├╝r die Antwort, Achim! Das hilft mir sehr. Habe auch eine Weile B12 injiziert, allerdings intramuskul├Ąr, was ich immer recht nervig fand. Habe inzwischen aber von mehreren Seiten erfahren (u. a. von veganekinder.de, dass man es auch subkutan injizieren kann. Werde ich dann wohl mal versuchen; mir ist die Vorstellung sehr sympathisch, dass dann nicht mehr die H├Ąlfte im Magen verloren geht und der Preis ist nat├╝rlich unschlagbar.

Re: B12/D3

Autor: Tobi | Datum:
> Habe inzwischen aber von mehreren
> Seiten erfahren (u. a. von
> veganekinder.de, dass man es auch subkutan injizieren kann.


Wenn Dein intrinsischer Faktor in Ordnung ist, spricht doch nichts gegen eine orale Einnahme. Eine Spritze ist wohl kaum angenehmer als ein- bis zweimal die Woche hochdosiert (1000 ug) oder eben t├Ąglich 10 ug zu lutschen.

Und preislich? Nun, das Produkt, das ich verwende, kostet grob 40 Euro und reicht etwa 2.5 Jahre. Das sind etwa 16 Euro pro Jahr (== 4 Cent/d). Na, wenn das nicht g├╝nstig ist....


Nebenbei: Veganekinder.de ist von Maqi.

Tobi

Re: B12/D3

Autor: Nicki S. | Datum:
Hallo, ihr Lieben,
mir pers├Ânlich w├╝rden ein paar Markennamen schon helfen ;-)
Ich supplementiere auch nur reines B12 oral, aber bei meinen Kindern f├╝hle ich mich zugegebenerma├čen auch immer etwas unwohl, ob es wohl schon passt mit diesem einen Tropfen, der die Tagesdosis mit 200 microgramm ja auch wieder ├╝bersteigt? lg

Re: B12/D3

Autor: Nicki S. | Datum:
Ach ja, und wieviel Mikrogramm nehmt ihr so als Erwachsene zu euch oral?

Vitamin B12: Empfohlene Dosis

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
Siehe http://veganekinder.de/vitamin-b12#bedarf.

Au├čerdem:
Zitat: Somit kann die empfohlene Aufnahme von 1-3 ┬Ág t├Ąglich f├╝r Erwachsene auf folgenden Arten gew├Ąhrleistet werden:

- dreimal t├Ąglich jeweils 2 ┬Ág (z.B. →angereicherte Nahrungsmittel oder →Nahrungserg├Ąnzungsmittel wie Tabletten),
- einmal t├Ąglich 10 ┬Ág (Nahrungserg├Ąnzungsmittel/Tabletten) oder
- einmal w├Âchentlich mindestens 1000 ┬Ág, sicherer sind 2000 ┬Ág (Ampullen, Tabletten).
a.a.O.

Achim

Re: B12/D3

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> mir pers├Ânlich w├╝rden ein paar Markennamen schon helfen ;-)

Inwiefern? Siehe auch Welche Produkte/Pr├Ąparate kann ich verwenden?.

> Ich supplementiere auch nur reines B12 oral, aber bei meinen
> Kindern f├╝hle ich mich zugegebenerma├čen auch immer etwas
> unwohl, ob es wohl schon passt mit diesem einen Tropfen, der
> die Tagesdosis mit 200 microgramm ja auch wieder ├╝bersteigt? lg

Siehe dazu http://veganekinder.de/vitamin-b12.

Achim

Re: B12/D3

Autor: Till Kraemer | Datum:
Zitat: Wenn Dein intrinsischer Faktor in Ordnung ist, spricht doch nichts gegen eine orale Einnahme.


Danke, muss ich mal checken lassen.

Zitat: Na, wenn das nicht g├╝nstig ist...


Das ist richtig. Danke f├╝r den Hinweis! Werde mich mal danach umschauen.

Zitat: Nebenbei: Veganekinder.de ist von Maqi.


Hab nie was anderes behauptet :)

Re: B12/D3

Autor: Tobi | Datum:
Till Kraemer schrieb:
>
>
Zitat: Wenn Dein intrinsischer Faktor in Ordnung ist, spricht
> doch nichts gegen eine orale Einnahme.

>
> Danke, muss ich mal checken lassen.

Das musst Du wohl nicht. Durch Hochdosierung kann man den intrinsischen Faktor umgehen (passive Resorption). Nichts anderes geschieht bei subcutaner Injektion.

>
>
Zitat: Na, wenn das nicht g├╝nstig ist...

>
> Das ist richtig. Danke f├╝r den Hinweis! Werde mich mal danach
> umschauen.

Ich habe Dir hierzu auf Deine Mail geantwortet.

>
>
Zitat: Nebenbei: Veganekinder.de ist von Maqi.

>
> Hab nie was anderes behauptet :)
>

Sorry, das habe dann wohl falsch verstanden.

Tobi

Re: ├ľkotest: Hildmanns Abzock-Pillen Orthomol Veg One

Autor: Angry Bird | Datum:
Achim St├Â├čer schrieb:

> Besonders schlecht unter den Schlechten schnitt
> Attila
> Hildmanns
"Orthomol Veg One"


> beispielweise das apothekenexklusive Orthomol Veg One®
> erh├Âhte Mengen an Vitamin D, Zink und Selen. Vitamin
> B12 befindet sich immerhin im empfohlenen Rahmen. Au├čerdem
> ist Eisen zugesetzt, das nach Auffassung des BfR in
> Nahrungserg├Ąnzungsmitteln generell nichts verloren
hat.

Zitat: Bei Orthomol und dm findet Warentest zus├Ątzlich die Verpackung etwas opulent, ihre Einordnung: ÔÇ×M├╝llpackungÔÇť. (...) Derartige M├Ąngel bestraft Stiftung Warentest bekanntlich mit Notenabzug, wobei bei der aktuellen Untersuchung ÔÇ×Nahrungserg├Ąnzungsmittel bei Veganern und Vegetariern" die Skala recht einfach gehalten ist: ÔÇ×geeignetÔÇť und ÔÇ×wenig geeignetÔÇť.


Letzteres Urteil bekommen ÔÇ×Deva Vegan Multivitamin & Mineral", ÔÇ×Doppelherz aktiv Vegetarier Vitamine und Mineralstoffe", ÔÇ×Orthomol Veg one" und ÔÇ×VegVit", da sie neben mangelnder Deklaration f├╝r Eisen und/oder Jod zus├Ątzlich hinsichtlich der deklarierten Inhaltsstoffe nicht halten, was sie versprechen. Doppelherz enth├Ąlt mehr Vitamin D, als auf der Packung steht, Deva mehr Jod als deklariert, Orthomol spart hingegen bei Vitamin D, die Warentester fanden weniger als vom Hersteller ausgelobt.

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2019/03/01/brauchen-veganer-oder-vegetarier-nahrungsergaenzungsmittel/chapter:3