ForenĂŒbersicht RSS

KomplementÀrforum:
Multiple Persönlichkeiten

Anzahl BeitrÀge in diesem Thread: 53

Hinweis: Momentan können keine BeitrÀge erstellt werden.

Multiple Persönlichkeiten

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Wie bereits des öfteren geschildert (siehe z.B.So dumm sind eine Menge Leute), behaupten gewisse Leute, andere seien z.B. ich.

Das nimmt dermaßen ĂŒberhand, daß ich denke, ein eigener Thread hierfĂŒr kann nicht schaden.

Achim

Joel=Achim

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Fangen wir mit einem aktuellen Beispiel an. Wie oben schon verlinkt, behaupten gewisse Pseudoveganetler, Joel sei ich. Weiß ja nicht, ob er deswegen beleidigt ist ;-) . Nun ist Joel etwa halb so alt wie ich und lebt in einem anderen Land, aber was soll's. Diejenigen, die ihn persönlich kennen, werden wissen, daß er nicht ich ist - aber wie ĂŒblich kaufen viele diese LĂŒge natĂŒrlich.

Und sie verbreiten sie immer noch, auch eine Woche darauf, die hier im Forum genannten Fakten natĂŒrlich wie immer ignorierend:

Zitat:
P.S. joel = Achim StĂ¶ĂŸer (mir egal, wer mir das glaubt, ich denke es ist ziemlich offensichtlich)
(Thomas "Austry" Hahnewald in pseudoveganet "Spenden statt Labern" 02.11.2004, 10:28)

und prompt (02.11.2004, 10:43) antwortet Frank "Agent X" Hummel alias Boller II:
Zitat:
» P.S. joel = Achim StĂ¶ĂŸer (mir egal, wer mir das glaubt, ich denke es ist
» ziemlich offensichtlich)

Ja, das hatte ich auch bereits im Forum seiner Heiligkeit Papst Achim dem 1. geÀussert.
Wurde aber, wie nahezu alle fremdgedanklichen EinwĂŒrfe, gelöscht.


Zur "Löschung" siehe hier, den bei uns werden LĂŒgen und Hetzte entfernt und Fakten bleiben stehen - also eben umgekehrt wie dort ...

Jedenfalls zeigt dies deutlich, daß deise leute fern jeglicher RealitĂ€t leben - was sie, mit verlaub, ziemlich gefĂ€hrlich macht, da, wie gesaht, es eine menge Leute gibt, die ihnen ihre Wahnvorstellungen nur zu gern abnehmen.

Achim

Re: Joel=Achim

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Volker hat leider noch nicht mitbekommen, mit wem er es zu tun hat:

Zitat:
Joel ist nicht Achim, Joel ist real, ich kenne jemanden persönlich, der diesen Joel persönlich kennt.


O oh ... "real", was fĂŒr böse Wörter er kennt. Aber das macht nichts:

Zitat:
lollipop
@ VolkerGast Die die zum Hetzen zu blöd sind...antworten
Fest steht, dass Stösser unter dem Namen Joel Foren mit BeitrÀgen gepflastert hat.


Hm, hĂ€tte Joel das nicht vielleicht merken mĂŒssen (wenn ich das schon nicht mitbekomme, daß ich als "Joel" schreibe)? Und wĂ€re das nicht ziemlich dumm von mir?

Na klar, nur keinen Millimeter abweichen von ihren LĂŒgengebĂ€uden ...

Wie krank die sind ...

Achim

Re: Joel=Achim

Autor: Volker | Datum:
Schade, dass Du nichtmals gegenĂŒber neutral eingestellten Personen, die bei eindeutigen Falschaussagen eine Korrektur vornehmen möchten, ein Mindestmaß an Anstand wahrst, Achim!

Volker

Re: Joel=Achim

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Volker schrieb:
>
> Schade, dass Du nichtmals gegenĂŒber neutral eingestellten
> Personen, die bei eindeutigen Falschaussagen eine Korrektur
> vornehmen möchten, ein Mindestmaß an Anstand wahrst, Achim!

Äh - wie bitte?

Lies Dir einfach nochmal - unvoreingenommen - durch, was ich geschrieben habe: nichts gegen Dich. Wenn Du das durchliest (und tatsĂ€chlich "neutral eingestellt" bist), wirst Du das feststellen (aber vielleicht bist Du ja doch ein klein wenig voreingenommen, ich erinnere an Deine jĂŒngste Aussage dort ĂŒber Maqi).

Dich habe ich nur des Kontexts wegen zitiert.

Es ist ja sehr schön, daß Du versuchst, dort gelegentlich ein paar Fakten einzubringen (war ja nicht der erste Versuch), aber es ist in dem Sumpf wohl schlicht vergeb'ne LiebesmĂŒh (womit ich Dich aber nicht abhalten will).

Achim

Claudia Wittgenstein = Achim

Autor: Googler | Datum:
[Inhalt der vertauschten Email-/Titelfelder korrigiert - Moderator]

In den google groups gefunden:

Zitat: Also hÀtte "Claudia Wittgenstein" z. B. unter seinem richtigen Namen Achim Stösser hier seine Verbalattacken gegen die Fleischesser geritten, wÀren bestimmt die Reaktionen etwas heftiger ausgefallen, behaupte ich jetzt einfach mal.

Re: Claudia Wittgenstein = Achim

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
>
Zitat: Also hÀtte "Claudia Wittgenstein" z. B. unter seinem
> richtigen Namen Achim Stösser hier seine Verbalattacken gegen
> die Fleischesser geritten, wÀren bestimmt die Reaktionen
> etwas heftiger ausgefallen, behaupte ich jetzt einfach
> mal.


Aha, kannte ich biher nicht. Werde ihr gleich mal einen Link hierhermailen, vielleicht möchte sie ja was dazu sagen.

Achim

Re: Claudia Wittgenstein = Achim

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Schade, ihre Emailadresse existiert nicht mehr. Der Thread ist ja auch schon etwas Àlter ... Vielleicht kennt sie jemand?

Achim

Re: Claudia Wittgenstein = Achim

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Wie ich grade sehe, hat sie hier im Forum auch mal einen beitrag geschrieben - leider ganz ohne Emailadresse.

Achim

Re: Claudia Wittgenstein = Achim

Autor: Googler | Datum:
Achim StĂ¶ĂŸer schrieb:
>
> Wie ich grade sehe, hat sie hier
> im
> Forum
auch mal einen beitrag geschrieben - leider ganz
> ohne Emailadresse.

Also wenn ich diesen Beitrag lese denke ich eher an jemand anders, der bzw die sehr gerne die Worte "Gruppenwahn" und "Gruppenphantasie" benutzt.

Re: Claudia Wittgenstein = Achim

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
> Also wenn ich diesen Beitrag lese denke ich eher an jemand
> anders, der bzw die sehr gerne die Worte "Gruppenwahn" und
> "Gruppenphantasie" benutzt.

Konkret?

Achim

Re: Claudia Wittgenstein = Achim

Autor: Googler | Datum:
Achim StĂ¶ĂŸer schrieb:
>
> > Also wenn ich diesen Beitrag lese denke ich eher an jemand
> > anders, der bzw die sehr gerne die Worte "Gruppenwahn" und
> > "Gruppenphantasie" benutzt.
>
> Konkret?

Such doch einfach mal hier im Forum und bei vegan.de nach diesen beiden Stichworten. ;-)

Re: Claudia Wittgenstein = Achim

Autor: Ava Odoemena | Datum:
Ach so, Achim ist Claudia. Ich dachte ich sei Claudia:-) Wir hatten ĂŒbrigens eine Zeit lang intensiven Emailkontakt eben weil ich durch diese Behauptung auf sie aufmerksam wurde. Dass man mich fĂŒr Claudia hĂ€lt kann ich ja noch nachvollziehen da es im Schreibstil Ähnlichkeiten gibt, aber daß nun ausgerechnet Achim Claudia sein soll ist schon sehr lustig wenn man ihren Hintergrund kennt. Übrigens lebt sie wieder in der Karibik, wo sie schon mal gelebt hat, was wohl auch der Grund ist daß unser Kontakt abgerissen ist und man sonst nichts mehr von ihr hört. Schade. Aber vielleicht googelt sie und findet das hier, wenn die "Sehnsucht nach Distanz zu allem" ĂŒberwunden ist, wie sie sich ausdrueckte.

Artemis = Tanja

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Artemis schrieb 09.11.2004, 15:07 bei Boller II im Sojateewurstthread:

Hhm, ja, keine Ahnung, was sie schrieb, aber sie muß wohl versucht haben, das Forum dort durch Fakten zu verunreinigen (womöglich hat sie darauf hingewiesen, daß entgegen Frank H.s LĂŒgen Aroma in der Teewurst ist?).

Wie auch immer, jetzt steht da:
Zitat:
Beitrag gelöscht, denn jetzt reichen diese Unterstellungen wirklich.

Ich hab auch keine Lust, den ganzen Thread und was er mit sich brachte, nochmal durchzukauen, nur weil einige Leute offenbar NICHT LESEN KÖNNEN.

Dann auch noch als Göttin der Jagd zu schreiben ... tzzzzz

der agent


Nun ja, das wĂ€re ja noch nichts besonderes, ist dort ja Alltag, daß BeitrĂ€ge stĂ€ndig den Inhalt wechseln und Fakten unterdrĂŒckt werden, die Pointe kommt aber noch - betrachten wir folgenden, von Artemis gestarteten(?), Thread:

agent_x, 10.11.2004, 10:42 :
Zitat:
den bach hinunter (muell)

Es ist schon sehr lustig, wie Familie Stösser ihrem Futterneid Ausdruck verleiht.
ZunÀchst ging die Hetzparade gegen Tom, nun geht sie gegen mich.
Tanja M. heisst jetzt Artemis, wirklich sehr lustig.
-----------------------------------------------

Beitrag von Tanja M., ala Artemis

Hallo,

ich schreibe in diesem Forum in der Hoffnung auf einen anderen Moderator als agent x oder wie auch immer.

Angeblich wird in diesen Foren ja nicht gelöscht. Offenbar gilt diese Maxime dann nicht, wenn es gegen den eigenen Karren geht und eigene Fehler aufgedeckt bzw. einfach nur sachlich Kritik geĂŒbt wird. Ist ja schön praktisch was zu löschen wenn man so nen schönen Schlußstrich im eigenen Sinne ziehen kann, gell ?!

Und nur am Rande: es mag ironisch sein, aber ich HEISSE Artemis. Mensch sucht sich seinen Namen nunmal nicht selbst aus. Außerdem hatte Artemis noch eine viel weitreichendere mythologische Bedeutung als die Göttin der Jagd zu sein. Aber Bildung tut ja bekanntlich weh.


2.) Zum Thema Tierrechte:

ich finde es unmöglich und dem Tierrechtsgedanken absolut zuwiderlaufend, dass jemand wie agent x Moderationsrechte in einem angeblichen Tierrechts- oder Veganforum hat ! Seine permanenten Entgleisungen, die zum Teil strafbaren Charakter erreichen, fĂŒgen diesem Forum und letztendlich den Tierrechten erheblichen Schaden zu.

Man kann gegen Boller sagen, was man will, aber zumindest verpackt er seine Moderationskultur eleganter.

Auf kurz oder lang wird dieses Forum den Bach hinunter gehen, wenn das so weitergeht. Anfangs habe ich hier noch interessiert mitgelesen, in der Hoffnung auf eine Verbesserung der Forumskultur. Aber nun finden hier die ĂŒbelsten TR battles im ganzen Netz statt.

Vielleicht erinnert man sich, dass der eigentliche Feind nicht maqi oder andere Tierrechtler sind, die Kritik ĂŒben, sondern die Tierausbeutungsindustrie ?!

Es ist beschĂ€mend was fĂŒr ein Bild hier von der Tierrechtsszene abgegeben wird !

Ich habe in den letzten Jahren lÀngere Zeit in anderen LÀndern gelebt und weiss daher, dass Tierrechtsarbeit auch wesentlich produktiver von statten gehen kann.

Ich kenne einen ganzen Haufen Leute, die dieses Forum mittlerweile pikiert meiden. Wenn sich an der Forumspolitik nichts Àndert wird das hier auch so eine verödete Trollwiese wie andere ehmalige "TR" Foren.

Wirklich schade - fĂŒr die Tiere !

mfg
Artemis


Tanja wird wohl kaum die Ansicht Ă€ußern, daß die "Moderationskultur" von Boller (I) "eleganter" ist, und daß es ein Fortschritt wĂ€re, wenn diese Kloake "den bach hinunter" ginge, ist wohl offensichtlich - aber nun gut, sehen wir weiter:

Artemis 10.11.2004, 13:25:
Zitat:
Hallo Thomas,

du fragst, warum das speziell gegen agent x ging ?! Meinst du das im Ernst ?! Weil ER es ist, der auf unertrĂ€gliche Weise in einem blinden Amoklauf auf alles und jeden schießt, der/die seiner Meinung nach im "bösen" Lager steht - und das mit zum Teil unverschĂ€mten Phrasen ! Er ist es doch, der hinter jedem Baum eine Tanja oder einen Achim sieht. Reichlich paranoid wenn du mich fragst ! Und das ist doch sogar schon einer Reihe von Leuten hier im Forum aufgefallen ! Jedem das seine und wir alle haben unsere Macken, aber es gibt auch gewisse Grenzen die man besser nicht ĂŒberschreitet.

Ich bin NICHT Tanja MĂŒller oder Achim StĂ¶ĂŸer oder irgendeine andere Person außer mir selbst. Mit Maqi habe ich nichts am Hut. Ich habe die letzten Jahre meines Lebens in Canada gelebt und bin entsetzt von dem Umgangston in der Szene hier ! Mir ist egal fĂŒr wen ich gehalten werde, mir ist auch grundsĂ€tzlich egal, wer mich wie versucht zu verleumden, aber mir ist nicht egal, welche negative Wirkung sowas auf das Image von Tierrechtlern hat !

Ich bin nochmal hierhergekommen um meine Meinung zu Ă€ußern, weil ich auch weiss, dass sie die von vielen Tierrechtlern reprĂ€sentiert. Leute denen es allerdings zu sinnlos erscheint ihre Meinung darzutun. Vielleicht haben sie recht !

Ich wende mich jetzt ab von diesem Forum weil es wohl tatsĂ€chlich sinnlos ist mit vernĂŒnftigen Argumenten hier ĂŒberzeugen zu wollen ! Wirklich schade !
Sollte ich aber zufĂ€llig mal wieder ĂŒber eine zu eklatante Entgleisung von agent x oder wem auch immer stossen der Hinweis, dass Gesetze auch durchsetzbar sind !

aber soviel MĂŒhe ist mir das ganze eigentlich auch gar nicht wert....

mfg
Artemis


Aber das reicht nicht, Boller II jammert weiter:
agent_X, 10.11.2004, 13:40
Zitat:
Ja, und nun geh wieder zu Onkel Achim zurĂŒck, damit ihr zusammen einen weiteren Hetzbeitrag erarbeiten könnt. Vielleicht wendest du dich auch mal an Detlef Arndt, der weiss ebenfalls sehr gut, wie man sowas macht. Naja, und dann gibt es noch einige Leute, die mit Tierleidbildern Geld verdienen. Auch diese kannst Du zwecks widerlicher Hetze mal konnektieren. Sie helfen dir bestimmt.
Weitere diesbezĂŒglich potentielle Mitstreiter findest Du auf Antivegan.de, Tanja.


Tja, nun funkt ihm aber ein bißchen die RealitĂ€t dazwischen.
Hotte, 10.11.2004, 13:59:
Zitat:
@ agent_X den bach hinunter

Hallo Agentenmann @all.
Ich glaube nicht, das es sich bei Artemis um Tanja handelt.
Warum, sag ich Dir besser persönlich werd ja meine Geheimnisse hier nicht preisgeben.....
Bitte ergÀnzen Sie: Ohne Flei... kein Prei...
Es grĂŒĂŸt: Euer Hotte


Tja, schade aber auch, da kennt womöglich jemand diese Artemis persönlich - wie es scheint, hat "Hotte" dem werten Frank H. wohl "persönlich" (nur ja keine Fakren an die Öffentlichkeit dringen lassen) gesagt, daß Artemis seine Cousine (oder wer auch immer) ist - denn, o Wunder, der ganze Thread hat sich plötzlich in Wohlgefallen aufgelöst. Weg. Futsch. Verschwindibus.

Naja, nicht ganz - das wesentliche ist hier ja nun fĂŒr die Nachwelt gerettet.

Wann Frank H. & Co wohl endlich lernen werden, daß nicht jeder, der mal etwas VernĂŒnftiges sagt, zwangslĂ€ufig von Maqi ist (auch wenn die Wahrscheinlichkeit noch so hoch ist) ;-) ...

Achim

Woher...

Autor: Tanja | Datum:
... willste denn wissen, daß hotte nicht mein Cousin ist? *rofl*

Tanja

"Achim StĂ¶ĂŸer" = Achim StĂ¶ĂŸer

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Irgendwie in diese Kategorie fÀllt ja auch das Verwenden meines Namens (gelegentlich auch in einer leicht modifizierten Schreibweise) durch Trolle.

Einige Beispiele hatte ich ja schon erwĂ€hnt, neben diversen BeitrĂ€gen von "Achim StĂ¶ĂŸer" bei den Grillsportlern und Antiveganern (teilweise auch "angemeldet", wenn ich mich recht erinnere), verschiedenen GĂ€stebĂŒchern, Chats etc. (sowie auch Fake-Mails) hatten wir ja u.a. den aktuellen Fall eines "Achim StĂ¶ĂŸer" bei Kaplan: Neues vom KĂ€sepizzafresser - samt Leuten, die dumm genug sind, darauf hereinzufallen.

Achim

Re: "Achim StĂ¶ĂŸer" = Achim StĂ¶ĂŸer

Autor: Kitsunegari | Datum:
Tja, mein Lieber, ich habe dich bei den Antiveganern angemeldet, also bist du angemeldet!

Kitsunegari = Achim StĂ¶ĂŸer?

Autor: Tanja | Datum:
Könnte ja sein, wenn er sich unter dem Namen "Achim StĂ¶ĂŸer" bei antivegan.de angemeldet hat, nicht wahr? *rofl*

Tanja

Niels Drewes ;-)

Autor: Tanja | Datum:
Der hat zwar meinen Leserbrief zum Tod des kleinen Leon an die TAZ geschickt, aber wenn ich Leserbriefe schreibe, setze ich da meinen eigenen Namen drunter. Er ist also nicht ich. ;-)

Tanja

NichtachimstĂ¶ĂŸer=Achim StĂ¶ĂŸer

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Eine interessante Variante ist die, daß jemand, nennen wir sie mal Metatrolle, unter einem - oft tatsĂ€chlich von anderen als ick verwendeten - Pseudonym schreibt, dabei aber (durch Verwenden von Wörtern, SĂ€tzen usw., die ich so oder Ă€hnlich geschrieben habe), den eindruck zu erwecken versucht, er sei ich, der ich unter einem Pseudonym schreibe.

Ist dann oft nur mit Insiderwissen zu erkennen, zumal es ja auch Leute gibt, die - völlig legitim und sinnvoll, muß ja nicht Rad und RĂ€dchen immer neu erfunden werden - bewußt oder unbewußt bereits (z.B. von mir) geĂ€ußertes argumentativ nachbilden, paraphrasieren oder teilweise wörtlich ĂŒbernehmen.

Die Absicht dieser Metatrolle setzt sich idR aus unterschiedlichen Komponenten zusammen. Die einen wollen den Eindruck erwecken, ich schriebe in ihrem Forum (welches ich in Wahrheit wegen seiner Bedeutungslosigkeit ignoriere) - um dann kĂŒnstlich traffic zu erzeugen, antworten sie "mir" dann auch gleich selbst unter anderem Nick; die anderen wollen berechtigter Kritik an sich vorbeugen, schreiben dann Kritik, die ich tatsĂ€chlich so oder Ă€hnlich vorbringen wĂŒrde (oder vorgebracht habe) zusammen mit vermeintlicher, jedoch widerlegbarer Pseudokritik, welche sie dann widerlegen (oh wie subtil), um so den Eindruck zu erwecken, jegliche Kritik an ihnen sei widerlegt usw.

Also alles in allem nicht wesentlich anders als bei anderen, die direkt z.B. als "Achim StĂ¶ĂŸer" schreiben.

Beispiel fĂŒr einen aktuellen Kanditaten wĂ€re etwa "ein tierrechtler", der auf veganismus.de verlinkt, veganbasics in eher ungewĂ€hnlicher Wortwahl als Bollers "KrĂ€merladen" (GedĂ€chtniszitat) bezeichnet u.Ă€.

Achim

achja antiveganer wolfsblut bist du ĂŒbrigens auch, schon gewusst? ;-) o.T

Autor: joel | Datum:
.

Tierheim-Forum: "Achim S."=Achim StĂ¶ĂŸer, "Joel"=Joel, "PĂ€tzi"=Martin PĂ€tzold

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Anscheinend wurden im "Tierheim"-Forum unter dem Namen "Achim S." (GedÀchtniszitat: "Katzen können mit B12-Tabletten ernÀhrt werden") und "Joel" diverse BeitrÀge geschrieben - scheinen aber inzwischen alle der "Bereinigung" zum Opfer gefallen zu sein ...

Außerdem schreibt dort ein Antiveganer als "PĂ€tzi", was wohl "Martin PĂ€tzold" darstellen soll.

Achim

Armin StöBer - Armin StĂ¶ĂŸel

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Die Antiveganer haben ein eher wenig besuchtes Forum "entdeckt" (oder, was eher anzunehmen ist, gebastelt - der Betreiber scheint ein Antiveganer zu sein, das ganze Forum ein Fake, ich weiß nicht, ob da auch nur eine echte Person geschrieben hat) - und trollen dort nun ein wenig herum. Einer davon nennt sich "Armin StöBer" und hat (wenn auch schlecht) eine meiner Ă€hnlichen .sig eingebaut ... und als Avatar das Logo von animal-liberation.tk.

http://vegan.parlaris.com/ftopic7.html.

Bei Kaplan schreibt ĂŒbrigens (nachdem Leichenfresser-Bruchmann dort einen Beitrag als "Achim StĂ¶ĂŸer" verbrochen hat ein "Armin StĂ¶ĂŸel".

Achim

Re: Armin StöBer - Armin StĂ¶ĂŸel

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
> "entdeckt" (oder, was eher anzunehmen ist, gebastelt - der
> Betreiber scheint ein Antiveganer zu sein, das ganze Forum
> ein Fake, ich weiß nicht, ob da auch nur eine echte Person

Yep, also wenn ich keinen ĂŒbersehen habe, alles Antiveganer-Trolle ... "Armin StöBer" haben sie jetzt kurzerhand in "Thorben-Hendrik" umbenannt, die .sig entfernt (aber vergessen, die Antworten, die mit "Hallo Armin" beginnen, zu editieren ...).

Und obwohl ich einen Link hierher gesetzt haben, haben sie noch nichts gemerkt (Antiveganer halt).

Achim

"Anja SĂ¶ĂŸer"

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Und wer soll "Anja SĂ¶ĂŸer" sein? Spammt derzeit in diversen Foren mit BeitrĂ€gen wie:
Zitat:
Nichtveganer sind Mörder!
[...]
Kommt alle ins Veganerforum!

Speziisten[sic! AS] sind Mörder, wie die Faschisten! Tierhaltung ist Rassismus gleichzusetzen!

KĂ€mpft fĂŒr eine leidfreie Welt!

Wer Milch trinkt ist pervers wie ein KinderschÀnder!


Achim

Re: "Anja SĂ¶ĂŸer"

Autor: Blanc | Datum:
>
> Speziisten[sic! AS]



einen beitrag bei antivegan hab ich auch schon gefunden mit meinem namen, komisch nur dass ich mich nicht daran erinnern kann in so einem mĂŒll forum geschrieben zu haben. ich trink ja nicht mal *hm*

V-E-G-A-N = irgendwer von Maqi

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Zitat:
So fĂ€ngt es an! Wer sich speziesistisch ausdrĂŒckt ist meist auch ein Leichenfresser. Warte nur ab wir kriegen euch alle.

http://www.maqi.de


http://www1.unicum.de/forum/upload/showthread.php?p=195749#post195749post195749

Achim

"Eine vegane Familie" ist ich

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Wie ich grade mitbekam, ist ein Poster namens "eine vegane Familie" im Hildmann-Forum (vgl. Veganer vs. Vegetarier oder Kriterien Vegantemple) angeblich ich:
Zitat:
StĂ¶ĂŸel hat mit seiner Dicken einen Ableger namens "Jalan" in die Welt gesetzt (weil das klingt irgendwie n bißchen chinesisch- friedfertig, und auf Bajoranisch heißt es "Petersilie", und ich hab ja schon immer irgnwie was Besonderes gesucht nĂ€...")

Das heititei- Familienalbum nebst gewohnt verblasenem Text ist allerdings mittlerweile passwortgeschĂŒtzt, warum, kannst Du Dir bei StĂ¶ĂŸel durchlesen. Unnötig zu erwĂ€hnen, daß er auch das unschuldige Familienalbum zu einer Linkfarm ausgebaut hat...

http://jalan-mueller.de/

P.S.: Bei Hildmanns Attila treibt/trieb er sich unter dem Nick "eine vegane familie" herum... so weit isses schon mit ihm gekommen...


Dumm nur, daß "eine vegane familie" laut seiner dort angegebenen Website Hiphopper (wird das so geschrieben?) ist und laut Impressum und Denic Kurt heißt ...

Achim

Ich auch ;o)

Autor: Schlunz | Datum:
Zitat von "lebenskraft" auf antivegan.de:

Zitat: ich bin ja am grĂŒbeln, ob schlunz am ende nicht bloß ein Pseudonym stĂ¶ĂŸis ist. so krass wie der achim hochhĂ€lt und seine thesen vertritt... dazu kommt dass der er "nur" nen blog auf blogspot hat, keine hp wo man mal ins impressum schauen könnte.


Ich frage mich hingegen, ob es wirklich so viele grenzdebile Menschen gibt, oder ob der Axel F. Althaus nicht ein ganzes Forum in SelbstgesprÀchen betreibt...

LG, Schlunz

Re: Ich auch ;o)

Autor: Rele | Datum:
Schlunz schrieb:
>
> Zitat von "lebenskraft" auf antivegan.de:
>
>
Zitat: ich bin ja am grĂŒbeln, ob schlunz am ende nicht bloß
> ein Pseudonym stĂ¶ĂŸis ist. so krass wie der achim hochhĂ€lt und
> seine thesen vertritt... dazu kommt dass der er "nur" nen
> blog auf blogspot hat, keine hp wo man mal ins impressum
> schauen könnte.


Ja, dann gebt`s doch auch zu& lĂŒpft euer Einigkeitsgeheimnis. Ist halt schon plump, sich unter mehreren Pseudonymen rumzutreiben& zu denken, dass das niemand merkt. Vor allem, da ihr immer so einer Meinung seid. Also bitte. Das ist doch easy zu durchschauen... :-D

Sind wir nicht alle ein bisschen Achim?

Autor: Rele | Datum:
Und da fĂ€llt mir ein...ich habe euch noch nie zusammen gesehen! Schreck! Da hĂ€tte ich auch selbst drauf kommen können.... zum GlĂŒck haben mir die AVs die Augen geöffnet....! ;-)

Re: Ich auch ;o)

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
> Ich frage mich hingegen, ob es wirklich so viele grenzdebile
> Menschen gibt, oder ob der Axel F. Althaus nicht ein ganzes

Kann ich Dir sagen.ja, gibt's.

Achim

[Link gesucht (bitte sinnvolle Titel wÀhlen) - Mod]

Autor: Lars-Dietrich | Datum:
[Vollquote entsorgt - Mod]

wĂŒrde gerne mal den Beitrag im Hildmann-Forum lesen,
kann ihn aber trotz Suche partout nicht finden.

Könntest Du mir vielleicht mal den Link nennen?

DANKE

Gruß Lars-Dietrich

Re: [Link gesucht (bitte sinnvolle Titel wÀhlen) - Mod]

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
> wĂŒrde gerne mal den Beitrag im Hildmann-Forum lesen,
> kann ihn aber trotz Suche partout nicht finden.

Kein Wunder, da es nicht aus dem, sondern ĂŒber das Hildmann-Forum ist ... mit dem Lesen hast Du's nicht so, oder? Siehe auch Re: Warum seid ihr Veganer geworden??.

> Könntest Du mir vielleicht mal den Link nennen?

Klar: http://veganismus.ch/foren/read.php?f=4&i=3373&t=2312 ...

Achim

Apropos Attila:

Autor: Schlunz | Datum:
High!
Ich dachte ja, der Attila hĂ€tte *nur* ne merkwĂŒrdige Form von Humor und Kommerzialismus, aber jetzt hab ich verspĂ€tet diesen Eintrag gelesen:
Krass...
Der ist ja echt nur zu boykottieren und ich klopp ihn jetzt in die AV-VC-Kaplan-Undhastenichgesehn-Tonne...

(Ich bin nicht off topic, wenn ich ĂŒber Schizoide schreibe)

Re: Apropos Attila:

Autor: Lars-Dietrich | Datum:
@Schlunz


Bevor wir hier weiter reden:
Könntest Du mal deine Wortschöpfung "AV-VC-Kaplan-Undhastenichgesehn-Tonne" etwas
nÀher erlÀutern?

Stehen bei Dir antivegan.de, vegan-central.de
und Helmut F. Kaplan auf einer Stufe?

Re: Apropos Attila:

Autor: Schlunz | Datum:
Lars-Dietrich schrieb:

> Stehen bei Dir antivegan.de, vegan-central.de
> und Helmut F. Kaplan auf einer Stufe?

Jepp. Und zwar insofern, dass sie fĂŒr Tierrechte kontraproduktiv sind. Dass sie sich in Vorgehensweise und Motivation unterscheiden, ist dabei irrelevant.

LG, Schlunz

Re: Apropos Attila:

Autor: Lars-Dietrich | Datum:
Hallo Schlunz!

Warum Du jetzt zum Begriff "kontraproduktiv" gegriffen hast,
verstehe ich zwar nicht genau, aber wenn dir das Wort so gut
gefĂ€llt: wer sind denn dann fĂŒr dich die Produktiven in Sachen
Tierrechte???


Lars-Dietrich

Was fĂŒr Fragen...

Autor: Schlunz | Datum:
Lars-Dietrich schrieb:

> Warum Du jetzt zum Begriff "kontraproduktiv" gegriffen hast,
> verstehe ich zwar nicht genau,

Siehe unter "Kaplanismen" (weiter unten) und: "UL, Vegan Central und der Kaplan"

> aber wenn dir das Wort so gut gefÀllt:

Warum so herablassend?

> wer sind denn dann fĂŒr dich die Produktiven in Sachen
> Tierrechte???

Es geht nicht darum, wer produktiv ist sondern wer kontraproduktiv ist. Produktiv sind etliche Leute, die dieses Forum und andere besuchen und sich eben produktiv Àussern, recherchieren und aufklÀren.
Somit bilden sie ein Ganzes, eben den produktiven Kern.
Gruppen, oder Personen hierfĂŒr in den Vordergrund zu stellen, hieße eine Hierarchie aufzubauen und sich festzulegen, wo man doch immer wieder merkt, dass Menschen, die sich mal produktiv fĂŒr Tierrechte einsetzten und sich so einen Namen machten, auf merkwĂŒrdigste Weise "umschlagen", nicht nachvollziehbare Wege gehen, ihre Ziele zu eigenen Zwecken Ă€ndern, oder scheinbar dem Wahnsinn verfallen (wohl sowas wie StarallĂŒren durch zu viel Feedback).
Und frag mich jetzt bitte nicht, was daran kontraproduktiv sein soll.

LG, Schlunz

Re: Was fĂŒr Fragen...

Autor: Lars-Dietrich | Datum:
Hallo Schlunz,

Zitat:

“Produktiv sind etliche Leute, die dieses Forum und andere besuchen und sich eben produktiv Ă€ussern, recherchieren und aufklĂ€ren. Somit bilden sie ein Ganzes, eben den produktiven Kern. Gruppen, oder Personen hierfĂŒr in den Vordergrund zu stellen, hieße eine Hierarchie aufzubauen und sich festzulegen, wo man doch immer wieder merkt, dass Menschen, die sich mal produktiv fĂŒr Tierrechte einsetzten und sich so einen Namen machten, auf merkwĂŒrdigste Weise "umschlagen", nicht nachvollziehbare Wege gehen, ihre Ziele zu eigenen Zwecken Ă€ndern, oder scheinbar dem Wahnsinn verfallen (wohl sowas wie StarallĂŒren durch zu viel Feedback).”

Ich stimme diesem im Großen und Ganzen zu - auch wenn ich lĂ€ngst nicht so hierarchie-allergisch bin wie jene albernen Anarcho-Veganer und Arnarcho-Pseudo-Veganer, die bei jeder sich bietenden Gelegenheit zum Kampf oder wenigstens zum Boykott gegen jede sich bietende “Herrschaftsförmigkeit” trompeten. Allerdings: Einer Tat wie etwa das Kaplan-Buch “Tiere haben Rechte” nicht nur jeden Respekt und jede WĂŒrdigung zu verweigern, sondern sie sogar noch in eine Reihe zu stellen mit einem solch tierverachtenden, antisozialen, ekelerregenden PhĂ€nomen wie dieses sonderbare (in Veganer-Kreisen sonderbarerweise so oft besprochene) Internet-Forum bei antivegan.de, ist: schĂ€big. Zwei Fragen drĂ€ngen sich auf: Warum reden Anti-Kaplanisten (und andere) ĂŒberhaupt so oft und so eifrig ĂŒber diese besagten (in einem Internet-Forum zusammengepferchten) Anti-Veganer, obwohl ihre Außenwirkung im Land gleich Null ist und sie keine namhaften, also keine angreifbaren Protagonisten stellen? Und zweitens: Warum nehmen die Anti-Kaplanisten eigentlich nicht die tatsĂ€chlich wirksamen Propagandisten fĂŒr Tierausbeutung und TierquĂ€lerei in die Mangel? Warum zum Beispiel lassen Anti-Kaplanisten die verlogensten Tierverachter, also etwa einen Martin FĂŒtterer, Chefredakteur der Gratis-Bio-Propaganda-Postille “Schrot&Korn”, oder einen Karl Ludwig Schweisfurth, Bio-Esoterik-Tiertöter, der mit seinen Armen so gerne in BĂ€uchen von soeben getöteten Tieren herumwĂŒhlt und seinem Publikum immer wieder beteuert, dass “wir töten mĂŒssen, um zu leben”, unbehelligt?

Mit freundlichen GrĂŒĂŸen
Lars-Dietrich

Re: Was fĂŒr Fragen...

Autor: Schlunz | Datum:
High Lars!

Lars-Dietrich schrieb:

> Allerdings: Einer Tat wie etwa das Kaplan-Buch
> “Tiere haben Rechte” nicht nur jeden Respekt und jede
> WĂŒrdigung zu verweigern, sondern sie sogar noch in eine Reihe
> zu stellen mit einem solch tierverachtenden, antisozialen,
> ekelerregenden PhÀnomen wie dieses sonderbare (in
> Veganer-Kreisen sonderbarerweise so oft besprochene)
> Internet-Forum bei antivegan.de, ist: schÀbig.

Mmkay. Hier magst Du einerseits Recht haben, weil sich die Motivationen doch deutlich unterscheiden. Andererseits wĂŒrde ich Kaplan etliche Patzer weniger stark anrechnen, wenn er nicht auch noch das UL-Forum als Plattform fĂŒr sein Gewirrsel nutzen wĂŒrde.

> Zwei Fragen
> drÀngen sich auf: Warum reden Anti-Kaplanisten (und andere)
> ĂŒberhaupt so oft und so eifrig ĂŒber diese besagten (in einem
> Internet-Forum zusammengepferchten) Anti-Veganer, obwohl ihre
> Außenwirkung im Land gleich Null ist und sie keine namhaften,
> also keine angreifbaren Protagonisten stellen?

Weil sie schon lange ĂŒber die Grenzen des schlechten Geschmacks hinausschiessen (weshalb u.A. die Seite ĂŒber Jalan, den Sohn von Tanja und Achim, nur noch ĂŒber ein Passwort einzusehen ist).
Ganz abgesehen von dem perversen MĂŒll, den sie hier fast jede Nacht reinspammen und der dann bis zum Erwachen der Mods zu lesen ist...

> Und zweitens:
> Warum nehmen die Anti-Kaplanisten eigentlich nicht die
> tatsĂ€chlich wirksamen Propagandisten fĂŒr Tierausbeutung und
> TierquÀlerei in die Mangel? Warum zum Beispiel lassen
> Anti-Kaplanisten die verlogensten Tierverachter, also etwa
> einen Martin FĂŒtterer, Chefredakteur der
> Gratis-Bio-Propaganda-Postille “Schrot&Korn”, oder einen Karl
> Ludwig Schweisfurth, Bio-Esoterik-Tiertöter, der mit seinen
> Armen so gerne in BÀuchen von soeben getöteten Tieren
> herumwĂŒhlt und seinem Publikum immer wieder beteuert, dass
> “wir töten mĂŒssen, um zu leben”, unbehelligt?

Zumindest in diesem Forum wurden sie schon ausreichend thematisiert (Suchfunktion nutzen). Du musst Deine Fragen also woanders stellen ;o)

LG, Schlunz

Na das wÀr ja super...

Autor: Tanja | Datum:

> Ganz abgesehen von dem perversen MĂŒll, den sie hier fast jede
> Nacht reinspammen und der dann bis zum Erwachen der Mods zu
> lesen ist...

... wenn ich so lange schlafen könnte, wie es dauert, bis ich mal an meinen PC komme. ;-)

Tanja

Kaplanismus vs. RealitÀt

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
> trompeten. Allerdings: Einer Tat wie etwa das Kaplan-Buch
> “Tiere haben Rechte” nicht nur jeden Respekt und jede
> WĂŒrdigung zu verweigern, sondern sie sogar noch in eine Reihe

Was wĂ€re an dieser eher banales (und v.a. heuchlerischen) Zusammenstellung denn zu respektieren oder wĂŒrdigen?

> zu stellen mit einem solch tierverachtenden, antisozialen,
> ekelerregenden PhÀnomen wie dieses sonderbare (in
> Veganer-Kreisen sonderbarerweise so oft besprochene)
> Internet-Forum bei antivegan.de, ist: schÀbig. Zwei Fragen

Nö, naheliegend bei einem tierverachtenden, antisozialen,
ekelerregenden PhÀnomen wie dem Kaplanismus.

> drÀngen sich auf: Warum reden Anti-Kaplanisten (und andere)
> ĂŒberhaupt so oft und so eifrig ĂŒber diese besagten (in einem
> Internet-Forum zusammengepferchten) Anti-Veganer, obwohl ihre

Tun "sie" nicht, was sollen diese verallgemeinerungen? Diese Alexithymiker sind ...

> Außenwirkung im Land gleich Null ist und sie keine namhaften,
> also keine angreifbaren Protagonisten stellen? Und zweitens:

... in der tat bedeutungslos. Schlunz hat halt in letzer Zeit ein paar Bemerkungen darĂŒber fallen lassen, weil sie sein Blog diskutieren oder so.

> Warum nehmen die Anti-Kaplanisten eigentlich nicht die
> tatsĂ€chlich wirksamen Propagandisten fĂŒr Tierausbeutung und
> TierquÀlerei in die Mangel? Warum zum Beispiel lassen

Tun wir doch: Kaplan zum Beispiel.

> Anti-Kaplanisten die verlogensten Tierverachter, also etwa
> einen Martin FĂŒtterer, Chefredakteur der
> Gratis-Bio-Propaganda-Postille “Schrot&Korn”, oder einen Karl
> Ludwig Schweisfurth, Bio-Esoterik-Tiertöter, der mit seinen
> Armen so gerne in BÀuchen von soeben getöteten Tieren
> herumwĂŒhlt und seinem Publikum immer wieder beteuert, dass
> “wir töten mĂŒssen, um zu leben”, unbehelligt?

Die sind ĂŒbrigens, da sie nur die bestehende nachfrage bedienen, harmlos im vergleich zur kaplanistischen Propaganda, die Veganismus verhindert.

Achim

Antiveganer vs. Kaplan et al.

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
> Jepp. Und zwar insofern, dass sie fĂŒr Tierrechte
> kontraproduktiv sind. Dass sie sich in Vorgehensweise und
> Motivation unterscheiden, ist dabei irrelevant.

Da muß ich widersprechen, die Antiveganer sind (im Gegenteil fĂŒr den Veganismus nĂŒtzliche) Idioten, demonstrieren sie doch tĂ€glich aufs neue, daß es keine Argumente gegen Veganismus gibt.

SchĂ€dlich ist allein, daß sie Links zu Maqi.de, antiSpe.de usw. automatisch verstĂŒmmel, um das Google-Ranking von kontraproduktiven Seiten wie Veganut, Steffens Tierschutzforen etc. zu erhöhen, da Leute ĂŒber Google nicht zu sinnvollen Seiten gelangen sollen. Das hat aber kaum nenneswerte Auswirkungen ;-) .

Achim

Re: Antiveganer vs. Kaplan et al.

Autor: Schlunz | Datum:
Achim StĂ¶ĂŸer schrieb:

> Da muß ich widersprechen, die Antiveganer sind (im Gegenteil
> fĂŒr den Veganismus nĂŒtzliche) Idioten, demonstrieren sie doch
> tĂ€glich aufs neue, daß es keine Argumente gegen Veganismus
> gibt.

Was sie in meiner Blogdiskussion auch noch mal bestÀtigten, wobei sie sich dann an der "Veganvölkerthese" festklammerten und nicht merkten, dass sie allgemein argumentativ verrekten...
Ein armes Völkchen...
Dass Du ihnen insofern sogar Nutzen zuschreibst, kann ich nachvollziehen und ich werde es verinnerlichen (aber deshalb sollte man sie nicht zu ihrem Idiotendasein motivieren...).

LG, Schlunz

Re: "Eine vegane Familie" ist ich

Autor: K | Datum:
Zitat: Wie ich grade mitbekam, ist ein Poster namens "eine vegane Familie" im Hildmann-Forum (vgl. Veganer vs. Vegetarier oder Kriterien Vegantemple) angeblich ich


Ach, das ist ja mal interessant, was einige Leute sich so ausdenken. Das muß ich gleich zuhause erzĂ€hlen :-)
Achim, Du hast richtig recherchiert.
Der dortige Foren-Account ist soetwas wie unser Familienaccount unter dem meine Freundin und ich gemeinsam posten oder ich alleine poste (Das ist dann jeweils durch "Unterschrift" aber auch gekennzeichnet).

Viele GrĂŒĂŸe
Kurt (aka Papa von "Eine vegane Familie" - www.veganfamily.de)

Re: "Eine vegane Familie" ist ich

Autor: Achim StĂ¶ĂŸer | Datum:
Hallo Kurt,

schön, daß Du hier bist. Also ich hier bin. Äh ... bist Du jetzt ich und Deine Freundin ist auch ich oder bin ich nur Du und Tanja ist Deine Freundin oder wie? Och, jetzt bin ich verwirrt ;-) .

Achim

Re: "Eine vegane Familie" ist ich

Autor: Schlunz | Datum:
Achim StĂ¶ĂŸer schrieb:

> schön, daß Du hier bist. Also ich hier bin. Äh ... bist Du
> jetzt ich und Deine Freundin ist auch ich oder bin ich nur Du
> und Tanja ist Deine Freundin oder wie? Och, jetzt bin ich
> verwirrt ;-) .

Opi Wahn hat es Dir verschwiegen, doch nun sollst Du die ganze Wahrheit erfahren:
Ich bin Dein Vater!
Wehr Dich nicht! Komm auf die dunkle Seite der Nacht!

Schlunz Vader

Hannes = Achim

Autor: Hannes Benne | Datum:
Laut Rudolf Steffen bin ich auch Achim.

Nachdem ich ihn gebeten habe, meine facebookalben nicht vollzuspammen, kam diese merkwĂŒrdige PN:

Zitat: 6. MĂ€rz 2011
Rudolf V Steffen
Ach Achim [:-)]
Mach mal ne Therapie und versuch Tioerrechtler zu werden und Napoleon gabs schon mal, das bringts nicht [:-)]
Bussi von Rudi [:-)]