Foren√ľbersicht RSS

antiSpe Fragen und Antworten:
Branntweinessig vegan?

Anzahl Beiträge in diesem Thread: 14

Hinweis: Momentan können keine Beiträge erstellt werden.

Branntweinessig vegan?

Autor: ann | Datum:
[Beitrag verschoben aus Veganismusforum, bitte Forenbeschreibung beachten - Moderator]

In vielen Restaurants wird Branntweinessig benutzt.Jetzt weiß ich nicht, ob Branntweinessig vegan ist oder kommt das auf die Marke an?Kann mir jm.helfen?

Re: Branntweinessig vegan?

Autor: Lilacor | Datum:
Normalerweise nicht.
Branntweinessig wird aus Wein hergestellt der bei seiner Produktion mit Gelatine geklärt wird.

Re: Branntweinessig vegan?

Autor: Achim Stößer | Datum:
> Branntweinessig wird aus Wein hergestellt der bei seiner

Nein, Du meinst Weinessig, der wird aus (idR eher unveganem) Wein hergestellt. Branntweinessig wird dagegen aus Weizen, Zuckerr√ľbern usw. destilliert.

Achim

Re: Branntweinessig vegan?

Autor: Knulprek | Datum:
Achim Stößer schrieb:
>
> > Branntweinessig wird aus Wein hergestellt der bei seiner
>
> Nein, Du meinst Weinessig, der wird aus (idR eher unveganem)
> Wein hergestellt. Branntweinessig wird dagegen aus Weizen,
> Zuckerr√ľbern usw. destilliert.

Vermutlich ist es weniger eine Verwechslung von Weinessig und Branntweinessig. Ich glaube eher, viele denken aufgrund des Namens, Branntwein w√ľrde aus Wein hergestellt.

Re: Branntweinessig vegan?

Autor: Blanc | Datum:
> > Nein, Du meinst Weinessig, der wird aus (idR eher unveganem)
> > Wein hergestellt.

naja, idR w√ľrd ich nicht sagen, viele steigen schon auf kristallsteine um. das hat mir mal unser weinbauer genau erkl√§rt und gezeigt. mich hat das ganze nur ein bisschen gewundert, weil er selber "schlachtvieh" h√§lt.
aber anscheinend ist dann der wein besser.

lg blanc

Klärung ungeklärt

Autor: Achim Stößer | Datum:
Blanc schrieb:
>
> > > Nein, Du meinst Weinessig, der wird aus (idR eher
> unveganem)
> > > Wein hergestellt.
>
> naja, idR w√ľrd ich nicht sagen, viele steigen schon auf
> kristallsteine um. das hat mir mal unser weinbauer genau

"Kristallsteine"? Klingt etwas esoterisch. Wie damit Wein geschönt werden soll, weiß ich nicht.

Sicher gibt es auch andere Verfahren (Bentonit, Asbest, siehe http://maqi.de/txt/leichen.html), ändert aber nichts daran, daß in der Regel Gelatine respektive Hausenblase verwendet wird.

> erklärt und gezeigt. mich hat das ganze nur ein bisschen
> gewundert, weil er selber "schlachtvieh" hält.
> aber anscheinend ist dann der wein besser.

Hm ... also die √Ėkowinzer bei der √Ėkotrend haben mir alle versichert, da√ü es nichts besseres g√§be als ihre Sch√∂nung mit (Schwein-, war zur BSE-Hochzeit)-Gelatine.

Ich kannte mal eine Veganerin, deren Vater Winzer war (habe grade mal gegoopglet, das Weingut existiert noch, viel mehr habe ich dazu nichtgefunden, scheint ein kleineres zu sein). Er hat ihr gegen√ľber behaupten, da√ü er noch wie was von de Verwendung von Gelatine geh√∂rt hat ... was eine offensichtliche L√ľge ist, sebst wenn es Winzer gibt, die keine verwenden, ist das etwa so wie ein Kfz-Mechaniker, der ein Wasserstoffauto f√§hrt und noch nie was von Benzin geh√∂rt haben will.

Solche Aussagen sind also immer cum grano salis zu verwenden.

Achim

Re: Klärung ungeklärt

Autor: blanci | Datum:
> "Kristallsteine"? Klingt etwas esoterisch. Wie damit Wein
> geschönt werden soll, weiß ich nicht.

naja, irgendwelche steine halt, hat so ausgesehn wie kristallsteine, haben voll gefunkelt ;) weiß nimma genau wie die geheißen haben.

> Sicher gibt es auch andere Verfahren (Bentonit, Asbest, siehe
> http://maqi.de/txt/leicen.html), ändert aber nichts daran,
> daß in der Regel Gelatine respektive Hausenblase
> verwendet wird.

aber auch nur wenn man einen industriewein um 2 euro bei billa kauft. weil in unserer weingegend haben wir noch keinen einzigen gefunden der mit gelantine kl√§rt. nat√ľrlich frag ich da immer nach wenn kastanienzeit ist ;)

> Hm ... also die √Ėkowinzer bei der √Ėkotrend haben mir alle
> versichert, daß es nichts besseres gäbe als ihre Schönung mit
> (Schwein-, war zur BSE-Hochzeit)-Gelatine.

naja, die milchindustrie versichert doch auch dass milch gut f√ľr den menschlichen k√∂rper ist. und die pelzindustrie versichert doch auch dass katzenfelle gegen reuma wirken.

> Ich kannte mal eine Veganerin, deren Vater Winzer war (habe
> grade mal gegoopglet, das Weingut existiert noch, viel mehr
> habe ich dazu nichtgefunden, scheint ein kleineres zu sein).
> Er hat ihr gegen√ľber behaupten, da√ü er noch wie was
> von de Verwendung von Gelatine gehört hat ... was eine
> offensichtliche L√ľge ist,

naja, obs sies wissen oder nicht wei√ü man nicht, aber meine schwester hat alles √ľber den wein gelernt, nur nicht dass man ihn auch mit gelantine kl√§ren kann. das ist das gleiche wenn man PA bei zuckerfirmen macht, anstatt dass sie nur schreiben dass sie das selbst nicht mit tierkohle machen schreiben sie auch dass sie von so was noch nie geh√∂rt haben. (wieso sollten sie es dazuschreiben? vielleicht sind sie selbst stuzig geworden?)


> Solche Aussagen sind also immer cum grano salis zu verwenden.

cum grano was? ;)

lg blanci

Re: Klärung ungeklärt

Autor: Achim Stößer | Datum:
> naja, irgendwelche steine halt, hat so ausgesehn wie
> kristallsteine, haben voll gefunkelt ;) weiß nimma genau wie
> die geheißen haben.

Was immer "Kristallsteine" im wirklichen (nichtesoterischen) Leben sein sollen ...

> > Sicher gibt es auch andere Verfahren (Bentonit, Asbest, siehe
> > http://maqi.de/txt/leicen.html), ändert aber nichts daran,
> > daß in der Regel Gelatine respektive Hausenblase
> > verwendet wird.
>
> aber auch nur wenn man einen industriewein um 2 euro bei
> billa kauft. weil in unserer weingegend haben wir noch keinen

Doch - z.B. o.g. "√Ėkoweine".

gelatine ist nunmal das verbreitetste Schönungsmittel.

> > Hm ... also die √Ėkowinzer bei der √Ėkotrend haben mir alle
> > versichert, daß es nichts besseres gäbe als ihre Schönung mit
> > (Schwein-, war zur BSE-Hochzeit)-Gelatine.
>
> naja, die milchindustrie versichert doch auch dass milch gut
> f√ľr den menschlichen k√∂rper ist. und die pelzindustrie
> versichert doch auch dass katzenfelle gegen reuma wirken.

Eben. Und dann w√§re es doch ziemlich l√∂cherlich, zu behaupten, ein Molkereibesitzer h√§tte noch nie von Kuhmilch, ein K√ľrschner nie von Katzenfellen geh√∂rt.

> > Ich kannte mal eine Veganerin, deren Vater Winzer war (habe
> > grade mal gegoopglet, das Weingut existiert noch, viel mehr
> > habe ich dazu nichtgefunden, scheint ein kleineres zu sein).
> > Er hat ihr gegen√ľber behaupten, da√ü er noch wie was
> > von de Verwendung von Gelatine gehört hat ... was eine
> > offensichtliche L√ľge ist,
>
> naja, obs sies wissen oder nicht weiß man nicht, aber meine

Doch, das weiß man.

So wie ein Mathematiker weiß, daß es ungerade Primzahlen gibt, ein Bäcker, daß in Brot oft Mehl enthalten ist, so weiß ein Winzer, daß Gelatine das verbreitetste Schönungsmittel ist.

> schwester hat alles √ľber den wein gelernt, nur nicht dass man
> ihn auch mit gelantine klären kann. das ist das gleiche wenn

Das ist einfach Blödsinn, weil das in ziemlich jedem popligen Lexikon nachzulesen ist.

> > Solche Aussagen sind also immer cum grano salis zu verwenden.
>
> cum grano was? ;)

K√ľchenlatein ;-) .

Zitat: cum grano salis: (lat. 'mit einem Körnchen Salz')
Ein Sachverhalt ist cum grano salis zu nehmen bedeutet, ihn kritisch zu w√ľrdigen, mit Vorsicht zu genie√üen bzw. nicht ganz ernst zu nehmen.
http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Cum_grano_salis.html

Achim

Re: Klärung ungeklärt

Autor: blanci | Datum:
> Was immer "Kristallsteine" im wirklichen (nichtesoterischen)
> Leben sein sollen ...

f√ľr mich sind das einfach steine die glitzern ;)


> Doch - z.B. o.g. "√Ėkoweine".

dann ist das wahrscheinlich aber von land zu land verschieden. hier gibts den trend mit den steinen, bei euch mehr mit der gelantine.


> > naja, obs sies wissen oder nicht weiß man nicht, aber meine
>
> Doch, das weiß man.

wir k√∂nnten jetzt dar√ľber rumdiskutieren ob ich wei√ü dass du das nicht wei√üt oder nicht wissen kannst. o.√§. ;)

> Das ist einfach Blödsinn, weil das in ziemlich jedem popligen
> Lexikon nachzulesen ist.

erstens mal l√ľgt meine schwester mich sicherlich nicht an. und au√üerdem hab ich die lehrb√ľcher von ihr durchsucht. da steht rein gar nix davon. was k√∂nnen die leute daf√ľr wenn der ausbildungslehrstoff l√∂cher hat :|


lg blanc

Re: Klärung ungeklärt

Autor: Nina | Datum:
Ich habe einige Winzer befragt (Mosel, Pfalz, Baden) und JEDER davon (der antwortete)hat zugegeben, dass er mit Gelatine sch√∂nt. Nur ein von mir (√ľber meine Mutter befragter) Els√§sser Winzer wu√üte nicht(oder gab es vor), wovon hier geredet wird und stritt ab, mit Gelatine oder "sowas" zu arbeiten. Ob das jetzt allerdings an der Sprache haperte oder wirklich am regional- unterschiedlichen Verfahren, wei√ü ich nicht.


Gr√ľsse,

Nina

Re: Klärung ungeklärt

Autor: blanci | Datum:
> Ich habe einige Winzer befragt (Mosel, Pfalz, Baden) und
> JEDER davon (der antwortete)hat zugegeben, dass er mit
> Gelatine schönt.

ich denk halt einfach mal dass es von einer weinregion zur anderen verschieden ist. so wie es dort halt die sitte ist, anders kann ich mir das nicht erklären dass genau bei mir alle mit diesen steinen klären und bei dir alle mit gelantine.

lg blanc

Re: Branntweinessig vegan?

Autor: Vegan Warior | Datum:
Hallo Leute hab gerade im Internet geforscht

ein Insider aus der Essigindustrie schrieb:
"Bei dem f√ľr die Herstellung von Branntweinessig verwendeten Alkohol handelt es sich um einen rektifizierten Alkohol ("Branntwein") mit mehr als 95 %vol. Rohstoff des Alkohols ist dabei aus preislichen Gr√ľnden meistens Zuckerr√ľben- oder Zuckerrohrmelasse, prinzipiell k√∂nnen aber alle st√§rke-/zuckerhaltigen Rohwaren verwendet werden (auch Wein)."

Quasi das gleiche wie bei Milchsäure: Es könnte möglich sein!!

Tsch√ľ

Re: Branntweinessig vegan?

Autor: Christian Schneider | Datum:
Also ist Branntweinessig nur potenziell vegan?

Re: Branntweinessig vegan?

Autor: martin | Datum:

> Also ist Branntweinessig nur potenziell vegan?

Nachdem was hier steht, ja. Aber das ist eher unwahrscheinlich.