Foren√ľbersicht RSS

antiSpe Fragen und Antworten:
Muschelschalen?

Anzahl Beiträge in diesem Thread: 10

Hinweis: Momentan können keine Beiträge erstellt werden.

Muschelschalen?

Autor: Kalle2 | Datum:
[Beitrag verschoben aus Veganismusforum, bitte Forenbeschreibung beachten - Moderator]

Bei Firmen wie "Das Depot", "The Cult Company", "NanuNana" etc. gibt es √∂fters Dekoartikel, die kleine Muschelschalen beinhalten, z.B. Dekosand, Gelkerzen etc. Ich bin mir da unsicher, wo die Muschelschalen herkommen. Einerseits kann ich mir vorstellen, dass man viele Schalen so an bestimmten Str√§nden findet und die Firmen √ľber so einen Weg daran kommen, andererseits sind die aber immer sehr intakt und auch beinhalten auch oft seltenere Muscheln/Schneckengeh√§use, so dass ich mir die Frage stelle, ob die nicht vielleicht doch auch daf√ľr gez√ľchtet werden.

Mir w√§re es am Liebsten, wenn da gar keine Schalen bei w√§ren, aber wenn ich w√ľsste, dass die Schalen nur gesammelt wurden, w√§re das jetzt kein Grund f√ľr mich ein Dekoprodukt, das mir gef√§llt und das evtl. auch Schalen dabei hat, nicht zu kaufen.

Der Sachverhalt wird wie bei allen Veganismus- bzw. Tierrechtsangelegenheiten so sein, dass ethische Kriterien bei Herstellerfirmen keine Rolle spielen. D.h. wenn es sich finanziell lohnt zu z√ľchten statt zu sammeln, w√ľrde die Firmen es tun bzw. in Auftrag geben.

Hat da jemand konkretere Infos dr√ľber?

Re: Muschelschalen?

Autor: Achim Stößer | Datum:
Benutzt Du auch auf dem Friedhof oder in der W√ľste eingesammelte Sch√§del als Briefbeschwerer? Br√§tst Du Dir Stra√üenverkehrsopfer?

Selbst wenn die Muschelschalen gesammelt w√§ren, so da√ü die Verwendung f√ľr die Tiere selbst keinen Nachteil erbr√§chte, signalisierst Du mit der Verwendung in Dekoartikeln doch die Verwendbarkeit von Tierprodukten.

Achim

Warum...

Autor: Tanja | Datum:
... sollte man einen Schädel nicht als Briefbeschwerer benutzen? ;-))
Mir ist schon klar, was Du mit Deinem Posting sagen willst und es besteht sicher die Gefahr, da√ü besonders bescheuerte Zeitgenossen daraus schlie√üen, da√ü "Veganer ja doch Tierprodukte benutzen" - aber allein von der ethischen Seite betrachtet ist es ja vollkommen egal, was Du mit den nicht mehr benutzen Schalen von Muscheln, den Sch√§deln verdursteter W√ľsenwanderer u.√§. machst. Stra√üenverkehrsopfer zu braten w√§re dagegen wenig sinnvoll, da es andere Tiere gibt, die (zumindest in Freiheit) auf die Ern√§hurng mit Leichen angewiesen sind und man damit indirekt weitere Tote f√∂rdern w√ľrde (wenn der Fuchs die durch einen Autounfall gestorbene Leiche nicht kriegt, wird er, sobald m√∂glich, jemand anders t√∂ten).

Doch denke ich, da√ü es wohl schwer auszumachen ist, woher diese "Deko-Artikel" kommen und man im Zweifelsfall wohl schon Tierausbeutung unterst√ľtzt.

Tanja

Re: Warum...

Autor: Achim Stößer | Datum:
> Mir ist schon klar, was Du mit Deinem Posting sagen willst

Soso, warum fragst Du dann ;-) ?

> und es besteht sicher die Gefahr, daß besonders bescheuerte
> Zeitgenossen daraus schließen, daß "Veganer ja doch
> Tierprodukte benutzen" - aber allein von der ethischen Seite
> betrachtet ist es ja vollkommen egal, was Du mit den nicht

Sagte ich ja. Aber es geht dabei eben nicht um die (direkte) ethische Komponente, sondern um die psychologische (die dann wieder, eben durch suggerieren der Nutzbarkeit von "Tierprodukten") ethisch negative Folgen haben kann.

Achim

Re: Warum...

Autor: Mario | Datum:
Hierzu eine andere Frage: Ich hielt Naturschw√§mme immer f√ľr ein Pflanzliches Produkt. Doch K√ľrzlich sah ich eine Reportage √ľber Schwammtauchen. Erst da erfuhr ich, das Schw√§mme Tiere sind. Jetzt die Frage: Wie soll man immer sicher Wissen, nicht doch irgendwelche "Tierische Produkte zu erwischen. Gru√ü Mario

Porifera

Autor: Claude | Datum:
Kannst du ja in jedem Lexikon nachlesen, dass Schwämme Tiere sind.

Re: Porifera

Autor: Mario | Datum:
Hi Claude,
stimmt schon, die Sache ist aber das so ein Naturschwamm so gar nicht den Eindruck erweckt irgendwann mal ein Tier gewesen zu sein. Also kam ich auch nicht auf die Idee das in Frage zu stellen.
Gruß Mario

Re: Porifera

Autor: Claude | Datum:
> stimmt schon, die Sache ist aber das so ein Naturschwamm so
> gar nicht den Eindruck erweckt irgendwann mal ein Tier
> gewesen zu sein. Also kam ich auch nicht auf die Idee das in
> Frage zu stellen.

"Wurst" sieht auch nicht so aus...
aber es gibts ja sonst kaum Tiere welche nicht wie solche aussehen. Vielleicht noch ein paar andere Meeresbewohner. Also ich konsumiere aus dem Meer eh nur Salz und eventuell noch Algen.

Nervensystem von Schwämmen Re: Porifera

Autor: Achim Stößer | Datum:
Zitat: Den Schw√§mmen (Porifera) als einer sehr einfach organisierten Tiergruppe wurde lange Zeit die Existenz eines Nervensystems abgesprochen, doch besitzen auch sie langgestreckte, mehrfach verzweigte (multipolare) Zellen, die Erregung in Form elektrischer Impulse (Bioelektrizit√§t, Impuls, Nervenimpuls) weiterleiten. Die Erregungs√ľbertragung zwischen den einzelnen Zellen erfolgt durch chemische √úbertr√§gersubstanzen (Neurotransmitter). Die Erregungsleitung ist sehr langsam und scheint bei der Kontraktion des Schwammk√∂rpers eine Rolle zu spielen.
http://www.spektrum.de/lexikon/biologie/nervensystem/46005

Achim

Re: Warum...

Autor: Achim Stößer | Datum:
> ein Pflanzliches Produkt. Doch K√ľrzlich sah ich eine
> Reportage √ľber Schwammtauchen. Erst da erfuhr ich, das
> Schwämme Tiere sind. Jetzt die Frage: Wie soll man immer

"Erfährt" man das normalerweise nicht im Biounterricht in der 5. Klasse ;-) ?

> sicher Wissen, nicht doch irgendwelche "Tierische Produkte zu
> erwischen. Gruß Mario

Indem Du Dich hier informierst, gehst Du so sicher wie nur möglich. Z.B. gibt es soga ein FAQ zu "versteckten Tierprodukten" auf veganismus.de ...

Achim