Foren├╝bersicht RSS

antiSpe Fragen und Antworten:
Unvegane Klassenfahrtsziele

Anzahl Beitr├Ąge in diesem Thread: 5

Hinweis: Momentan k├Ânnen keine Beitr├Ąge erstellt werden.

Unvegane Klassenfahrtsziele

Autor: Revulsion | Datum:
Guten Abend,

ich bin mir bewusst das das hier kein Seelsorge- oder Ratgeberforum f├╝r verzweifelte Teenager ist und m├Âchte mit diesem Beitrag sicher nicht den Tierrechtsgedanken o.├Ą. ins L├Ącherliche ziehen. Das nur einmal im Voraus - ich bin mir n├Ąmlich nicht sicher wie dieser Beitrag hier aufgefasst werden wird. Wenn jemand meint der Beitrag w├╝rde nicht in dieses Forum geh├Âren steht es ihm gerne frei ihn zu l├Âschen, freundlich w├Ąre es mir in diesem Fall eine Seite zu nennen an die ich mich sonst wenden kann (den anderen Veganer-Foren die ich kenne mangelt es oft an Konsequenz und sie sind allgemein zu weich-gesp├╝lt, da war es echt ein Segen f├╝r mich diese Seite zu finden).

Nun zu meinem Problem: Ich als heranwachsender Veganer/Tierrechtler bin etwas unzufrieden mit 2 Zielen unserer n├Ąchster Klassenfahrt. Diese w├Ąren u.a. ein Besuch in einem Zoo und bei einem (scheinbar ber├╝hmten) Fischmarkt, ich denke das ethische Problem f├╝r mich liegt hier auf der Hand.

Was ich mich nun Frage ist, wie ich mich am besten in dieser Situation verhalten soll? Ich m├Âchte nat├╝rlich schon gerne allgemein bei der Klassenfahrt teilhaben, habe aber auch schon in Erw├Ągung gezogen es ganz sein zu lassen. Ich kann mir kaum vorstellen, dass bei den ignoranten und unmoralischen Pers├Ânlichkeiten die meine begleitenden Lehrkr├Ąfte darstellen, diese auch nur ein bisschen Verst├Ąndnis daf├╝r h├Ątten wenn ich mich weigern w├╝rde zu den beiden Orten mitzufahren, besonders aus solchen (f├╝r Durchschnittstierm├Ârder) unnachvollziehbaren Gr├╝nden.

Ich hoffe mir kann hier jemand helfen,
Gr├╝├če

Re: Unvegane Klassenfahrtsziele

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> werden wird. Wenn jemand meint der Beitrag w├╝rde nicht in
> dieses Forum geh├Âren steht es ihm gerne frei ihn zu l├Âschen,

doch, mit so einer Frage bist Du hier sicher richtig. Eine pauschale L├Âsung werden wir aber wohl nicht finden.

> unserer n├Ąchster Klassenfahrt. Diese w├Ąren u.a. ein Besuch in
> einem Zoo und bei einem (scheinbar ber├╝hmten) Fischmarkt, ich
> denke das ethische Problem f├╝r mich liegt hier auf der Hand.

Jein. Der Fischmark kostet wohl keinen Eintritt, wird also - anders als der Zoo - durch Deine Anwesenheit nicht gef├Ârdert. Im Gegenteil k├Ânntest Du dort eine entsprechende Fotodokumentation machen. Problematisch ist das angesichts all der Leichen dort eher aus psychischer Sicht. Wenn Du das ertr├Ągst, sehe ich da eigentlich kein wirkliches Problem. Eventuell kann eine Bemerkung angesichts der Leichen gegen├╝ber den Mitsch├╝lern beim einen oder anderen den Groschen zum fallen bringen.

Anders sieht es mit dem Zoo aus, da m├╝sstest Du ja Eintritt bezahlen und damit die Tierausbeutung finanzieren (auch wenn diverse Spendensammelorganisationen das immer wieder machen, aktuell Animal Equality bez├╝glich der Affen in einem Freizeitpark, ist das nat├╝rlich ethisch inakzeptabel).

> Was ich mich nun Frage ist, wie ich mich am besten in dieser
> Situation verhalten soll? Ich m├Âchte nat├╝rlich schon gerne
> allgemein bei der Klassenfahrt teilhaben, habe aber auch
> schon in Erw├Ągung gezogen es ganz sein zu lassen. Ich kann

Kommt m.E. drauf an, welchen Anteil diese beinden Ziele oder eigentlich vor allem der Zoo an der gesamten Klassenfahrt ausmacht. Ist es ein mehrt├Ągiger Aufenthalt oder nur eine kurze Spritztour von ein paar Stunden?

> mir kaum vorstellen, dass bei den ignoranten und
> unmoralischen Pers├Ânlichkeiten die meine begleitenden
> Lehrkr├Ąfte darstellen, diese auch nur ein bisschen
> Verst├Ąndnis daf├╝r h├Ątten wenn ich mich weigern w├╝rde zu den
> beiden Orten mitzufahren, besonders aus solchen (f├╝r

Hm, m├╝ssen Sie das denn "verstehen"? Also, kannst Du Dich nicht auch ohne deren Verst├Ąndnis weigern?

Achim

Re: Unvegane Klassenfahrtsziele

Autor: Revulsion | Datum:
Vielen Dank f├╝r die schnelle Antwort!

Zitat: Jein. Der Fischmark kostet wohl keinen Eintritt, wird also - anders als der Zoo - durch Deine Anwesenheit nicht gef├Ârdert. Im Gegenteil k├Ânntest Du dort eine entsprechende Fotodokumentation machen.

Das stimmt wohl. Das mit der Fotodokumentation klingt f├╝r mich nach einer guten Idee, so k├Ânnte ich den Aufenthalt sogar relativ sinnvoll nutzen.

Zitat: Problematisch ist das angesichts all der Leichen dort eher aus psychischer Sicht. Wenn Du das ertr├Ągst, sehe ich da eigentlich kein wirkliches Problem.

Mit Leichen habe ich an sich kein Problem. Nur wenn ich mir dann ansehen muss wie mit ihnen Profit geschlagen wird und wie die Menschen sie einfach gewissenlos kaufen geht mir das dann schon eher nahe. Aber das bin ich schon von meinem Umfeld gewohnt und entsprechend abgeh├Ąrtet.

Zitat: Eventuell kann eine Bemerkung angesichts der Leichen gegen├╝ber den Mitsch├╝lern beim einen oder anderen den Groschen zum fallen bringen.

Da werden sich denke ich die zahlreichen Moral-Vegetarier aus meiner Stufe ans Werk machen... Ich kann's ihnen nicht ver├╝beln, ist doch der Mord von Fischen eine der wenigen Sachen an denen sie keine aktive Mitschuld haben (meine ich zumindest - ich kann mich aber auch irren). Das ich allerdings selber ein paar Kommentare zu Tierrechten und Speziesismus (sowohl zu Vegetariern wie auch Omnivoren) machen werde, ist aber garantiert ;-).

Zitat: Ist es ein mehrt├Ągiger Aufenthalt oder nur eine kurze Spritztour von ein paar Stunden?

Der Zoo und der Fischmarkt sind nur ein paar Ziele von vielen, die Klassenfahrt geht ├╝ber mehrere Tage. Das ich mich beim Zoo weigern werde mitzukommen steht f├╝r mich allerdings fest. Ich habe allerdings auch schon in der Vergangenheit oft feststellen m├╝ssen, dass man bei unserer Schule scheinbar f├╝r Angebote zahlen muss, die man gar nicht in Anspruch nimmt. Ob ich f├╝r den Zoo im Nachhinein also nicht doch zahlen muss (weil die Tickets etwa inklusive waren) steht also in den Sternen.

Ich habe mir zudem vorgenommen meine Lehrer allgemein mal direkt zu konfrontieren und evtl. zu schauen ob man nicht etwas p├Ądagogisches sinnvolleres machen k├Ânnte als sich versklavte oder schon tote Tiere anzuschauen (werde ich nat├╝rlich nicht so formulieren - ich m├Âchte ja auch noch mein ABI machen).

Gr├╝├če,

Re: Unvegane Klassenfahrtsziele

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> Das stimmt wohl. Das mit der Fotodokumentation klingt f├╝r
> mich nach einer guten Idee, so k├Ânnte ich den Aufenthalt
> sogar relativ sinnvoll nutzen.

Wie ich grade gesehen habe, gibt's da auch noch andere interessante Formen der H├Ąlerung http://www.bild.de/regional/hamburg/hamburger-fischmarkt/huehner-gekauft-dann-ausgesetzt-im-tierheim-30001516.bild.html (ich nehme mal an, dass die Klassenfahrt nach Hamburg geht).

> fest. Ich habe allerdings auch schon in der Vergangenheit oft
> feststellen m├╝ssen, dass man bei unserer Schule scheinbar f├╝r
> Angebote zahlen muss, die man gar nicht in Anspruch nimmt. Ob

W├Ąre wohl sinnvoll, das vorab zu kl├Ąren.

> Ich habe mir zudem vorgenommen meine Lehrer allgemein mal
> direkt zu konfrontieren und evtl. zu schauen ob man nicht
> etwas p├Ądagogisches sinnvolleres machen k├Ânnte als sich
> versklavte oder schon tote Tiere anzuschauen (werde ich

Das w├Ąre nat├╝rlich ideal.

Achim

Re: Unvegane Klassenfahrtsziele

Autor: Samuel Sakukt | Datum:
Fahre doch einfach mit und suche dir ein zwei Leute, die offensichtlich schockiert von Fischmarkt und Tierhaltung sind. Vor Ort wirken deine Argumente st├Ąrker, denn sie liegen dort direkt vor Augen. Schon hast du eine kleine Lobby... Such dir aber Alphatiere.