Foren√ľbersicht RSS

Produktanfrageforum:
Skandalöse Gefro-Praktiken

Anzahl Beiträge in diesem Thread: 54

Hinweis: Momentan können keine Beiträge erstellt werden.

Skandalöse Gefro-Praktiken

Autor: Achim Stößer | Datum:
Seit l√§ngerem stehen in der schwarzen Liste Informationen √ľber die angeblich rein pflanzlichen, in Wahrheit jedoch Laktose, K√§se, Honig usw. enthaltenden "Gefro"-Produkte.

Bereits seit Mitte Oktober verbreitet ein Vegetarier und Antiveganer namens Roland Brauns seine absurden Hetzreden gegen die schwarze Liste (siehe http://veganismus.ch/foren/read.php?f=4&i=703&t=702&v=t).

Nun hat er seinen Sermon auch an Gefro geschickt und dort einen (Geistes-)Verwandten gefunden: den Gefro-Inhaber Thilo Frommlet (vgl. Kläglich).

Dieser fordert uns brieflich, datierend 6.11.2002, unter Angabe einer Kundennummer (wu√üte nicht, da√ü ich Gefro-Kunde bin) und dem Betreff "Ihre unqualifizierte Ver√∂ffentlichung auf der Internetseite www.maqi.de" auf "bis sp√§testens 15.11.2002 Ihre L√ľgen √ľber das GEFRO-Sortiment zu streichen". Da auf unserer Seite nat√ľrlich keine L√ľgen stehen (wer l√ľgt, ist allenfalls jemand, der behauptet, Laktose und K√§se sei "rein pflanzlich"), ist da nichts zu streichen. In nahezu allen Gefro-Suppen und -So√üen ist Laktose enthalten.

Weiter behauptet er, "Dass Lactose Milchzucker ist, ist hinreichend bekannt." Einmal davon abgesehen, da√ü wir Schreiben von ahnungslosen Gefro-Kunden bekamen, denen das keineswegs bekannt war und die sich nach unserer Aufkl√§rung dar√ľber emp√∂rten und bei uns bedankten, ist das offenbar nichteinmal den Herrschaften von Burgl (offenbar die √∂sterreichische Schwesterfirma von Gefro) bekannt - nehmen wir zu deren Gunsten mal an, andernfalls haben sie eine Kundin, die danach fragte, schlicht belogen: http://veganismus.ch/foren/read.php?f=7&i=383&t=383.

Weiter: "In keinem unserer Produkte ist H√ľhnereiwei√ü enthalten. Auch Kuhmilcheiwei√ü, Milchfett, Ziegenmilch, Gelatine, Knochen, Hufe, H√§ute, K√§lbermageninhalt, Blutalbumin, Aroma aus Rinderfett etc." Soso. K√§se ohne Tiermilch, Sojak√§se vielleicht? Oder haben sie ihn inzwischen aus dem Sortimnt gestrichen? Keineswegs, K√§se steht als Bratlingszutat auch heute auf der gefro.de-Seite (nach all den L√ľgen wird kaum jemand glauben, da√ü der K√§se nicht, wie die meisten, K√§lberlab enth√§lt). Zutat laut gefro.de: "Korn&Lauch-Schnitzel": "Hartk√§se", au√üerdem eine verd√§chtige, nicht n√§her bestimmte "W√ľrzzubereitung" sowie "Paniermehl".

Was ist mit der "S√ľ√ümolke" - Molke enth√§lt (laut wissen.de) noch 4% Milchzucker, 0,3-1% Eiwei√ü, einen gro√üen Teil der Milchsalze, Milchs√§ure und Spuren von Fett. Laut gefro.de (von heute) enth√§lt die Gefro-S√ľ√ümolke in 100 g Trockenmasse 13g Protein und 1 g Fett (nicht, da√ü der Rest der Molke dadurch vegan w√§re). Was, wenn kein Milcheiwei√ü und Milchfett, sollte das sein? Also eine weitere Gefro-L√ľge.

Ebenfalls heute auf gefro.de immer noch: "Summ-summ - wir sammeln f√ľr Sie Honig".

Und dessenungeachtet verk√ľndet die gefro.de-Website vollmundig, selbstentlarvend und unwahr: "Alle GEFRO Produkte sind pflanzlich mit wertvoller Lactose, sie enthalten keinerlei tierische Bestandteile".

Wenn hier schon an allen Ecken und Enden gelogen wird bez√ľglich K√§se, Molke usw. mu√ü die Frage nach anderen versteckten Zutaten wohl gestattet sein.

Höchst aufschlußreich auch der Brief, den Frommlet an Brauns schrieb, gleiches Datum:

"Die Ausf√ľhrungen von Herrn Achim St√∂√üer k√∂nnen Sie als Gegenstandslos betrachten. Aufgrund der unseri√∂sen Gestaltung der gesamten Seite haben wir es bis jetzt nicht f√ľr notwendig gehalten, gegen Herrn St√∂√üer gerichtlich wegen Verleumdung vorzugehen." Hm, wer hier unseri√∂s ist, ist wohl offensichtlich ...

"In keinem GEFRO Produkt finden Sie Eibestandteile, Kuhmilcheiwei√ü, H√ľhnereiwei√ü, Milchfett, Ziegenmilch, Gelatine oder dgl. wie Achim St√∂√üer fantasiert." Nun hat auch der, der die Zutatenlisten auf gefro.de schrieb, das fantasiert (z.B. K√§se, Molke), soll Frommlet den mal verklagen.

"F√ľr meinen Teil w√ľrde ich bei Betrachtung der Internetseite die Zurechnungsf√§higkeit des Herrn St√∂√üer stark in Frage stellen." Mal sehen, was unsere Rechtsabteilung zu solchen Formulierungen meint ...

Auch sehr interessant, nach seinen obigen Leugnungen: "K√§se wird von uns auch nicht als lebensbedrohliches Lebensmittel angesehen." Von den K√§lbern und K√ľhen, die daf√ľr umgebracht werden, schon.

"Die schwachsinnige Fragestellung nach Blutalbumin, Knochen, Hufe, Häute, Kälbermageninhalte [mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wirs Kälberlab in den käsehaltigen Gefro-Bratlingen verwendet, AS], Aroma aus Rinderfett betrachten Sie bitte als Hirngespinste des Herrn Stößer." Soso ...

Nat√ľrlich reagierten wir ersteinmal nicht auf diesen Unfug, so da√ü am 15.11. diese Mail folgte:
>>>
Zitat:
Frist 15.11.2002

Sehr geehrter Herr Stößer,

Sie sind unserer Aufforderung vom 06.11.2002 nicht nachgekommen.

Wir werden am Mo. den 18.11.2002 nochmals auf Ihre Webseite sehen, falls die L√ľgen √ľber GEFRO weiterhin ver√∂ffentlicht sind. Werde ich unseren RA Edwin Deng beauftragen gerichtlich Schritte gegen Sie einzuleiten. Gehen Sie davon aus, dass dann nicht nur Streitkosten sondern auch Schadenersatz-
anspr√ľche auf Sie zu kommen.

Mit freundlichen Gr√ľ√üen

Thilo Frommlet
-Inhaber-
[...]
<<<

Wir sind gespannt ...

Achim

Re: Skandalöse Gefro-Praktiken

Autor: Volker | Datum:

Hi Achim,

mir sind diese Produkte auch schon als Treppenwitz aufgefallen. Allerdings gibt's tatsächlich Vegetarismuns- und Veganismuseinsteiger, die in die Patsche tappen.

Bei der √ľblen Nachrede des GF dieser Firma w√§re es von Deiner Seite nur logisch, ihn abzumahnen bzw. gleich anzuzeigen.

Abmahnen = Absahnen, das kann schnell Knete f√ľr die Tierrechtsarbeit einbringen.

Gruß,
Volker.

Re: Skandalöse Gefro-Praktiken

Autor: Volker | Datum:

Hi,

wir haben das vorhin diskutiert. Wir werde als Verein die Verbraucherzentrale NRW einschalten um die irref√ľhrende Werbung von GEFRO abzustellen.

Leider gibt unsere Satzung keinen Haken her, an dem wir eine eigene Ab[s|m]ahnung aufh√§ngen k√∂nnten. Als Schatzmeister freue ich mich √ľber jedes Flugblatt, das wir auf diese Weise finanzieren k√∂nnten.

Die VZ kennt solche Machenschaften zur Gen√ľge, wird f√ľr die ein leichtes Spiel sein.

Gruß,
Volker.

Verein

Autor: Iris | Datum:
Hallo Volker,

> wir haben das vorhin diskutiert. Wir werde als Verein die
> Verbraucherzentrale NRW einschalten um die irref√ľhrende
> Werbung von GEFRO abzustellen.

was ist das denn f√ľr ein Verein?

Gruß,
Iris

Re: Verein

Autor: Volker | Datum:
[Beitrag an die richtige Stelle angehängt - Moderatorin]

Hi Iris,

Tierhilfe - Menschen f√ľr Tierrechte e.V.

V.

Re: Skandalöse Gefro-Praktiken

Autor: Volker | Datum:

Hyperlinks sei Dank hat die GEFRO-Homepage die Lactosel√ľge abgestellt (es ist eine umf√§ngliche Erkl√§rung vorhanden, was Lactose √ľberhaupt ist).

Handzettel hatte ich auch keine mehr.

Aber gestern kam ein "Gutscheinheft" mit der Post, wo man Gutscheine f√ľr Reklamesendungen drin findet. Auch einer dabei von GEFRO, "rein pflanzlich mit Lactose" ohne Hinweis, dass Lactose Milchzucker aus Milch ist.

Anschreiben an die VZ ist am Montag in der Post. Die mahnen "f√ľr uns" auch regelm√§√üig in NRW gastierende Zirkusse ab, wenn die wieder witzige "Freikarten" verteilen.

Volker.

Re: Skandalöse Gefro-Praktiken

Autor: Claudia | Datum:
Ich habe das Heftchen auch bekommen und mir fiel sofort auf, dass sie "rein" pflanzlich NICHT mehr schrieben. Vielleicht geben sie regional noch veraltetes Material heraus?
Soweit ich wei√ü, stand diese Laktose-Erkl√§rung auch fr√ľher schon auf der Webseite; ich wurde dahin verwiesen, als ich mich per Mail an sie wandte.

Sagt mal, ist eigentlich inzwischen irgendwas geschehen, was die rechtlichen Schritte angeht?

Re: Skandalöse Gefro-Praktiken

Autor: Achim Stößer | Datum:
> Ich habe das Heftchen auch bekommen und mir fiel sofort auf,
> dass sie "rein" pflanzlich NICHT mehr schrieben. Vielleicht

Inzwischen haben sie auch die Website √ľberarbeitet udn die einzelnen Produkte als "vegetarisch" bzw. "vegan" gekennzeichnet. Von der uns angedrohten Klage haben wir nichts mehr geh√∂rt ;-) .

Zeigt wieder einmal, daß unsere schwarze Liste nicht nur hilfreich zur Vermeidung angeblich veganer nichtveganer Produkte ist, sondern auch die Unternehmenspolitik beeinflussen kann.

Achim

Re: Skandalöse Gefro-Praktiken Richtigstellung!!!

Autor: Thilo Frommlet | Datum:
Sehr geehrte Damen und Herren,

wo hier das Problem liegt habe ich bis heute nicht
verstanden.

1. Alle GEFRO Produkte sind eindeutig gekennzeichnet.
sogar mit einem extra Label um die Orientierung zu
erleichtern.
"Vegetarisch" oder "VEGAN".

2. Glasklare Information im WWW.GEFRO.de
Zutatenlisten und Labelung.
Plus allgemeine Information vegetarisch/vegan usw.

3. Alle Prospekte und Dosen mit Label und Zutatenliste.

Ist es ein Verbrechen vegetarische Lebensmittel zu verkaufen?
Was ist schlecht an Lactose?
GEFRO Produkte sind lecker und bekömmlich.
F√ľr die Vegetarische-Ern√§hrung 100 % und
f√ľr dei VEGANE eben teilweise...

Ich denke hier wird doch gewaltig √ľber das Ziel hinausgeschossen.

Mit freundlichen Gr√ľ√üen


Thilo Frommlet
-Inhaber-
GEFRO - Reformversand
Frommlet OHG
Wernher-von-Braun-Str. 21
D 87700 Memmingen / Allgäu
Tele: 0049 (0) 8331 95 95 0
Fax: 95 95 393
email: thilo.frommlet@gefro.de
WWW.GEFRO.de

Re: Skandalöse Gefro-Praktiken Richtigstellung!!!

Autor: Achim Stößer | Datum:
Thilo Frommlet schrieb:

aha, der Chef schreibt, dem Rechtsanwalt ist es wohl peinlich.

> wo hier das Problem liegt habe ich bis heute nicht
> verstanden.

Offensichtlich.

> 1. Alle GEFRO Produkte sind eindeutig gekennzeichnet.

Na, schauen wir mal bei Gelegenheit. Hat jemand aktuelle Werbblättchen von denen zur Hand?

> sogar mit einem extra Label um die Orientierung
> zu
> erleichtern.
> "Vegetarisch" oder "VEGAN".

Ach was? Siehe Beitrag vom 08.01.03 23:07.

> Ist es ein Verbrechen vegetarische Lebensmittel zu verkaufen?

Ja, selbstverständlich: http://vegetarier-sind-moerder.tk.

> Was ist schlecht an Lactose?

Er fragt allen ernstes in einem Tierrechtsforum, was schlecht an der Ermordung von Rindern ist.

> Ich denke hier wird doch gewaltig √ľber das Ziel
> hinausgeschossen.

Da die Gefro-Opfer wohl allenfalls mit Bolzenschußapparaten "beschossen" werden, wohl kaum möglich.

Desweiterern sei nocheinmal auf die Aussagen dieses Herrn ("Zurechnungsfähigkeit des Herrn Stößer stark in Frage stellen ... schwachsinnige Fragestellung ... Hirngespinste des Herrn Stößer") hingewiesen.

Achim

Re: Skandalöse Gefro-Praktiken Richtigstellung!!!

Autor: Sebastian Vollnhals | Datum:
> Ist es ein Verbrechen vegetarische Lebensmittel zu verkaufen?

Insofern es sich nicht um geklaute Lebensmittel (Hehlerei), vergiftete Lebensmittel (Koerperverletzung), geschmuggelte Lebensmittel (Steuervergehen), etc handelt nicht.

Allerdigs sind Menschen, die Tierqualprodukte als Lebensmittel betrachten krank und muessen von der Gesellschaft in der Behandlung ihrer Krankheit unterstuetzt werden.

Sprechen Sie mit Ihrer lokalen Vegangruppe. Auch Ihnen kann geholfen werden.

~svo

Verbrechen vs. Gesetzesbruch

Autor: Achim Stößer | Datum:
Sebastian Vollnhals schrieb:
>
> > Ist es ein Verbrechen vegetarische Lebensmittel zu verkaufen?
>
> Insofern es sich nicht um geklaute Lebensmittel (Hehlerei),
> vergiftete Lebensmittel (Koerperverletzung), geschmuggelte
> Lebensmittel (Steuervergehen), etc handelt nicht.

Doch. Du verwechselst offenbar "Verbrecehn" udn "Gesetzesbruch", wzei völlig unterschiedliche Sachverhalte.

Während manche Verbrechen (etwa Nichtveganismus, Krieg, religiöse Indoktrination von Kindern) völlig legal und alltäglich sind, ist es ein Verbrechen, manche Gesetze (z.B. die gegen Sklaven- oder Tierbefreiung, "Rassenschande", "Republikflucht" usw.) zu akzeptieren.

Achim

Re: Verbrechen vs. Gesetzesbruch

Autor: Sebastian Vollnhals | Datum:
wie gesagt bezweifle ich die existenz von verbrechen. ich glaube, dass es nur psychische krankheiten gibt, die es zu behandeln gilt.

Re: Verbrechen vs. Gesetzesbruch

Autor: Achim Stößer | Datum:
Sebastian Vollnhals schrieb:
>
> wie gesagt bezweifle ich die existenz von verbrechen. ich
> glaube, dass es nur psychische krankheiten gibt, die es zu
> behandeln gilt.

Eine These, die bei geeigneter Auslegung die Täter jeglicher Verantwortung entheben könnte.

Achim

Mangel an Ethik Vs psychische Krankheiten

Autor: joel | Datum:
>
> wie gesagt bezweifle ich die existenz von verbrechen. ich
> glaube, dass es nur psychische krankheiten gibt, die es zu
> behandeln gilt.

>>Eine These, die bei geeigneter Auslegung die Täter jeglicher >>Verantwortung entheben könnte.

genau. und zudem ist die These falsch eine Tat impliziert nur in dem Fall eine psyschische Krankheit des Verbrechers (die sich auf das Verbrechen bezieht), wenn die Tat durch eine vorausgegange psychische Verletzung verursacht wurde, und dass das zwangsläufig so ist ist sicher nicht der Fall, denn psychisch krank sein setzt voraus dass man unter etwas leidet und/oder geistig nicht zurechnungsfähig ist, und das tut bei weitem nicht jeder Täter

Oder glaubtst du etwa dass jeder Leichenfresser an irgendetwas LEIDET was sein Fressen hervorruft? Ich glaube einfach dass es ein Mangel an ethischem denken und/oder ethischer Motivation und egoistische Motive sind, was ihn dazu verleitet Mord in auftrag zu geben um sich später an den Körpern seiner OPfer oral zu befriedigen, wieso sollte er deswegen krank sein? Nur weil es abartig ist??

joel

Vollnhals' Krankheit

Autor: Achim Stößer | Datum:
Interessant, was man so in alten Beiträgen findet.

Sebastian Vollnhals schrieb:

> Allerdigs sind Menschen, die Tierqualprodukte als
> Lebensmittel betrachten krank und muessen von der

Inzwischen ist Herr Vollnhals ja der Ansicht, da√ü solche Produkte, etwa Baumkuchen, sofern er sie im M√ľll findet, Lebensmittel sind, die wesentlich besser sind als gekaufte vegane ... vgl. auch Abgelaufene Schlagsahne ....

Dann mal gute Besserung.

Achim

Re: Vollnhals' Krankheit

Autor: yetzt (not logged in) | Datum:
ich finde es schon interessant, dass du hier darauf abfeierst, dass ich mich entwickle und emanzipiere und du deinen ideologischen stillstand als wuenschenswert betrachtest.

Re: Vollnhals' Krankheit

Autor: nat | Datum:
yetzt (not logged in) schrieb:
>
> ich finde es schon interessant, dass du hier darauf
> abfeierst, dass ich mich entwickle und emanzipiere und du
> deinen ideologischen stillstand als wuenschenswert betrachtest.

ah ja, hauptsache veränderung, in welche richtung ist ja nicht so wichtig, oder was? nicht jede entwicklung ist eine weiterentwicklung.

nicht jede entwicklung ist eine weiterentwicklung

Autor: K | Datum:
Zitat: nicht jede entwicklung ist eine weiterentwicklung.


Ich wollte diese gelungene Aussage, die in so vielen Lebensbereichen zutreffend ist, nur noch mal hervorheben :-)

Re: Skandalöse Gefro-Praktiken

Autor: Achim Stößer | Datum:
Ich habe √ľbrigens eben eine Gefro-Werbepostkarte (von Ende 2003) gefunden, die damals einer Zeitschrift beigeheftet war. Zitat" Pflanzlich mit wertvoller Laktose" (und der Metzger nebenan verkauft dann Blutwurst als "Pflanzlich mit wertvollem H√§moprotein" oder so?).

Mal bei Gelegenheit einscannen.

Achim

Aktualisierung

Autor: Tanja | Datum:
Habe gestern in der Fernsehzeitung mal wieder Gefro-Werbung gefunden. Jetzt schreiben sie, da√ü ihre Produkte alle "vegetarisch bzw. vegan" seien, au√üerdem machen sie nun wohl auch kleine Unterschiede: auf einer abgebildeten Suppent√ľte stand "rein pflanzlich", auf einer abgebildeten So√üen-Dose "auf pflanzlicher Basis", weiter unten "mit Laktose".
Hat die "Schwarze Liste" also wohl auch hier mal wieder zu Veränderungen beigetrage. ;-)

Tanja

neueste Show

Autor: Linda! | Datum:
ein Einsteiger-Paket (unbestellt, hatte vor ypsen Jahren mal was bei denen bestellt)

Inhalt:
¬∑ 1 Gourmet T√ľtensuppe (Aufschrift hinten: vegan)
¬∑ 1 universelles Kr√§uter-Gew√ľrzmittel ‚ÄěSuppe‚Äú (Aufschrift hinten: vegetarisch)
· 1 Soße zu Braten (Aufschrift hinten: vegetarisch)

dick auf dem Paket aufgedruckt:
· rein pflanzlich
· frei von Cholesterin, Fleischextrakten und tierischen Purinen
· ...
· ...
· schmeckt lecker

mit folgendem Anschreiben:

Sehr geehrte Frau Sperling,

herzlichen Gl√ľckwunsch zu Ihren neuen Multitalenten in Ihrer K√ľche.
GEFRO-Produkte sind nicht nur einfach und schnell zubereitet, sie sind kerngesund ‚Äď rein pflanzlich [vielleicht kann der Mod das noch ein bisschen hervorheben?!], cholesterinfrei und √ľberaus lecker. Gesunde Ern√§hrung die Spa√ü macht und schmeckt. Probieren Sie es aus.
Wir w√ľnschen Ihnen viel Spa√ü und guten Appetit!

Wir sind gespannt auf Ihre Meinung [na ja, vielleicht bereuen sie diesen Satz auch noch...] und freuen uns jetzt schon auf Ihren Auftrag [der da wäre, die Produktion einzustellen und sich von dannen zu machen;-) ].

bla bla

Ihr Thilo Frommlet“

Noch dabei ein Verkaufsprospekt mit praktischen Tipps wie ‚Äúverwenden Sie statt Wasser fettarme Milch‚Ķ dann ist ihre Suppe noch cremiger und ergiebiger‚ÄĚ oder ‚Äúmit ger√∂steten Brotw√ľrfeln oder geriebenem K√§se verfeinert ‚Äď eine wahre Gaumenfreude‚Äú *kotz w√ľrg*

Herr Frommlet scheint auch gerne zu verfeinern und ergiebiger zu speisen [dem abgebildeten Foto zu entnehmen]

So, meine erste Intention war das Paket kommentarlos zur√ľckschicken (unfrei versteht sich),
aber eigentlich möchte ich doch dazu schreiben dass ich es eine Frechheit finde mir das unaufgefordert zuzusenden und dann noch mit offensichtlichen Falschaussagen zu werben.

Habt ihr eventuell schon ein Gefro-Paket-Standard-Antwortschreiben;-)?

Dankbar f√ľr geistig-kreative Unterst√ľtzung,
Linda

Re: neueste Show

Autor: Tanja | Datum:
Die "vegetarischen" Sachen waren sicher "rein pflanzlich mit wertvoller Lactose" (hieß das nicht immer so bei denen?), oder?

Tanja

Re: Skandalöse Gefro-Praktiken

Autor: X_X | Datum:
Zitat: Auch sehr interessant, nach seinen obigen Leugnungen: "K√§se wird von uns auch nicht als lebensbedrohliches Lebensmittel angesehen." Von den K√§lbern und K√ľhen, die daf√ľr umgebracht werden, schon.


Also interessant finde ich eher, dass es mir pers√∂nlich neu ist, dass seit neustem f√ľr die Herstellung von K√§se K√§lber und K√ľhe umgebracht werden m√ľssen. Dachte bis jetzt eigentlich nur, dass deren Milch daf√ľr verwendet wird. Jetzt muss mir aber noch jemand erkl√§ren wie denn K√§se hergestellt wird? Wird das Fleisch solange weich geklopft bis es gelb/weiss ist?

Über Honig kann man ja streiten. Ok es wird von Bienen hergestellt. Das Ausgangsprodukt allerdings ist ja, wie es ja auch in der Liste so schön steht, Nektar.

Man k√∂nnte jetzt wohl noch ewig dar√ľber diskutieren, aber der oben Zitierte Satz hat mir doch echt zu denken gegeben und l√§sst mich daran zweifeln dass der Verfasser seine Gedanken auch richtig geordnet hat (um es schonend auszudr√ľcken).

Jemanden als L√ľgner hinstellen ist eine Sache, aber dann auch noch teils wirklich sehr schwammige Beweise daf√ľr liefern eine andere.

Re: Skandalöse Gefro-Praktiken

Autor: Claude | Datum:
> Also interessant finde ich eher, dass es mir persönlich neu
> ist, dass seit neustem f√ľr die Herstellung von K√§se K√§lber
> und K√ľhe umgebracht werden m√ľssen.

Nicht seit neustem, war immer schon so.

> Dachte bis jetzt
> eigentlich nur, dass deren Milch daf√ľr verwendet wird.

Zur Herstellung wird meist auch das Lab verwendet. Dies ist jedoch nicht relevant, da schon bei der Gewinnung von "Milch" Rinder sterben. z.B. werden die männlichen Tiere, welche keine Milch abgeben, getötet.

> Jetzt
> muss mir aber noch jemand erklären wie denn Käse hergestellt
> wird? Wird das Fleisch solange weich geklopft bis es
> gelb/weiss ist?

auf http://maqi.de findest du dazu einige Artikel.

> √úber Honig kann man ja streiten. Ok es wird von Bienen
> hergestellt. Das Ausgangsprodukt allerdings ist ja, wie es ja
> auch in der Liste so schön steht, Nektar.

siehe http://maqi.de/txt/bienenerbrochenes.html

> Jemanden als L√ľgner hinstellen ist eine Sache, aber dann auch
> noch teils wirklich sehr schwammige Beweise daf√ľr liefern
> eine andere.

Genau deswegen beziehen wir uns nur auf Aussagen vom Gefro selbst oder Sachen die man im Lexikon nachlesen kann.

Claude

Re: Skandalöse Gefro-Praktiken

Autor: Ava | Datum:
X_X schrieb:

> Also interessant finde ich eher, dass es mir persönlich neu
> ist, dass seit neustem f√ľr die Herstellung von K√§se K√§lber
> und K√ľhe umgebracht werden m√ľssen. Dachte bis jetzt
> eigentlich nur, dass deren Milch daf√ľr verwendet wird.

Menschen die unter einer speziesistischen Denksperre leiden, verdr√§ngen oft das offensichtliche. Die bereits zur Verf√ľgung gestellten Links sollten Dir darin behilflich sein, diese Denksperre aus dem Weg zu r√§umen.

> Man k√∂nnte jetzt wohl noch ewig dar√ľber diskutieren, aber der
> oben Zitierte Satz hat mir doch echt zu denken gegeben und
> lässt mich daran zweifeln dass der Verfasser seine Gedanken
> auch richtig geordnet hat (um es schonend auszudr√ľcken).

Ja hat er, zweifelsfrei. Die Ironie hier ist, dass Du gar nicht in Erwägung ziehst das Du derjenige sein könntest, der hier ungeordnete Gedanken hat.

> Jemanden als L√ľgner hinstellen ist eine Sache, aber dann auch
> noch teils wirklich sehr schwammige Beweise daf√ľr liefern
> eine andere.

Dann geh mal in Deinem Supermarkt zum Leichenregal und schau mal nach "Kalbsfleisch". Wenns schwammig aussieht, liegt es wohl schon l√§nger da, soll ja √∂fters vorkommen. √úbrigens findest Du dort auch Leichenteile von jungen K√ľhen, deren "Milchleistung" ins "subwirtschaftliche" gesunken war, das traumatische Ende von Opfern der Vegetarier und anderen Tierausbeuter. Oder glaubest Du bis jetzt, "alte" "Milchk√ľhe" enden, anstelle mit Kopfsch√ľssen, auf Pensionswiesen in Mallorca?

Re: Skandalöse Gefro-Praktiken

Autor: Achim Stößer | Datum:
So steht's aktuell auf der gefro-Seite:
Zitat:
Der Begriff "Vegetarismus" hat seinen Ursprung im lateinischen "vegetare", das hei√üt w√∂rtlich √ľbersetzt: "beleben".

Der Vegetarier verzehrt neben den pflanzlichen Lebensmitteln nur solche Produkte tierischen Ursprungs, die vom lebenden Tier stammen, z.B. Honig, Eier, Milch.

Bei der Einteilung vegetarischer Kostformen legt man als Kriterium die Auswahl der Lebensmittel zugrunde:
Bezeichnung verzehrt verzichtet auf
Ovo-Vegetarier Pflanzliche Lebensmittel, Eier Fleisch, Fisch, Milch und Milchprodukte
Lakto-Vegetarier Pflanzliche Lebensmittel, Milch und Milchprodukte Fleisch, Fisch und Eier
Ovo-Lakto-Vegetarier Pflanzliche Lebensmittel, Milch, Milchprodukte und Eier Fleisch, Fisch
Veganer Pflanzliche Lebensmittel Fleisch, Fisch, Milch, Milchprodukte, Eier und Honig

Die vegane Kostform lehnt den Verzehr sämtlicher Nahrungsmittel ab, die vom Tier stammen. Hier wird auch der Honig einbezogen, sodass eine rein pflanzliche Kost resultiert. Vielfach lehnen vegan lebende Menschen auch Gebrauchsgegenstände ab, die vom Tier stammen, z.B. Leder.

GEFRO-Produkte werden einer vegetarischen Kostform grundsätzlich gerecht.
Vielen GEFRO - Produkten wird wertvoller[sic!] Milchzucker (Lactose) zugesetzt.
Diese Produkte sind ideal f√ľr die lakto-vegetabile Kost aber nicht f√ľr die vegane Kostform geeignet.

Zur leichteren und √ľbersichtlichen Unterscheidung werden die Produkte je nach Eignung mit vegan oder vegetarisch gekennzeichnet.
https://www.gefro.de/apps/cms/frontend/index.php?menID=242
[Meine Hervorhebungen]


Immerhin bedeutet das, daß sie jetzt wissen, daß "Laktose" nicht "pflanzlich" ist ... (daß "vegan" aber nicht "rein pflanzlich" bedeutet, naja, das kriegt ja auch der vegetarierbund nicht in gebacken ...).

Achim

Re: Skandalöse Gefro-Praktiken

Autor: edeltraud | Datum:
Sehr geehrter Herr Achim Stößer,
in einer Zeitung hatte ich eine Karte von Gefro √ľber ein Einsteigerset f√ľr EUR 4.99, Suppe, √Ėl Gem√ľsesuppe. Eigentlich wollte ich eine Bestellung an Gefro schicken, habe das aber gelassen, nachdem ich Ihren Beitrag gelesen habe. Es ist doch so, da√ü nicht nur pflanzliche Produkte eingesetzt werden, sondern auch von Tieren, z.B. Knochen etc.?
F√ľr eine kurze e-mail-Antwort bedanke ich mich.
Mit freundlichen Gr√ľ√üen
Edeltraud

Re: Skandalöse Gefro-Praktiken

Autor: Achim Stößer | Datum:
> gelassen, nachdem ich Ihren Beitrag gelesen habe. Es ist doch
> so, daß nicht nur pflanzliche Produkte eingesetzt werden,
> sondern auch von Tieren, z.B. Knochen etc.?

Es ist richtig, daß nicht nur vegane Produkte, sondern auch solche von Tieren eingesetzt werden; diese Information ist nach wie vor aktuell, wie mir eben ein Blick auf die oben zitierte Gefro-Seite gezeigt hat.

Achim

Re: Skandalöse Gefro-Praktiken

Autor: Albrecht BAUER | Datum:
Es w√ľrde mich aus sachlichen Gr√ľnden interessieren, weshalb auf
dem GEFRO - Produkt "Gourmet Gem√ľse - Cremesuppe 45% Gem√ľseant."
u.a. der Hinweis "Glutenfrei" steht, obwohl in der Zutatenanalyse u.a. "Mononatriumglutamat" als Bestandteil aufgef√ľhrt ist. Sollte es sich da um sog. Kundenverdummung handeln ? Oder wie ist dieser Widerspruch zu verstehen? Seit Jahren esse ich die o.a. Suppe und √§hnliche GEFRO-Produkte, auf welchen ich nun auch diese widerspr√ľchlichen Angaben - nach genauerem Lesen - entdecke. GLUTENFREI oder nicht ? das ist wohl hier "die" Frage.

Übrigens ist das Portal "Produktanfrageforum" höchst interessant und aufschlußreich und daher weiterzuempfehlen !

Freundliche Gr√ľ√üe Ihr ABBES !

Glutamat vs. Gluten

Autor: Claude | Datum:
> Zutatenanalyse u.a. "Mononatriumglutamat" als Bestandteil

Ist Glutamat etwa nicht glutenfrei?

Re: Skandalöse Gefro-Praktiken

Autor: M√ľller Heike | Datum:
Angeforderts Probepaket vom 20.03.2010 bis jetzt noch nicht bekommen

Re: Skandalöse Gefro-Praktiken

Autor: Agnes Tappe | Datum:
Langsam, langsam mit den jungen Pferden! Da weiß jemand noch nicht,
was der Unterschied ist zwischen Gluten und Glutamat. Das sind
aber zwei Paar Schuhe, junger Mann. Gluten ist das Klebereiweiß
in allen heimischen Brotgetreiden, also Weizen. Roggen, Dinkel, Gerste und auch Hafer, Gr√ľnkern und Emmer.Also ein EIWEISS.

Natriumglutamat ist ein Geschmacksverstärker aus dem großen Reich
der Mineralien.
Skandalöses kann ich daran nicht erkennen!! Ich bin froh, dass meine Zöliakiekranke Tochter die guten Gefro-Produkte der BIO-
Reihe essen kann, ohne auf dem WC zu "wohnen" und schwere
Krämpfe zu bekommen.
Nichts f√ľr ungut. Weiterhin guten Appetit. Agnes Tappe

Re: Skandalöse Gefro-Praktiken

Autor: martin | Datum:

> Langsam, langsam mit den jungen Pferden!

Randbemerkung: Hier werden speziesistische Redensarten nicht sonderlich geschätzt.

> Da weiß jemand noch
> nicht,
> was der Unterschied ist zwischen Gluten und Glutamat. Das sind
> aber zwei Paar Schuhe, junger Mann. Gluten ist das Klebereiweiß
> in allen heimischen Brotgetreiden, also Weizen. Roggen,
> Dinkel, Gerste und auch Hafer, Gr√ľnkern und Emmer.Also ein
> EIWEISS.

Ja, darauf wurde bereits vor knapp drei Jahren als direkte Antwort auf diese Beitrag, auf den du nochmals antwortest, hingewiesen: http://tierrechtsforen.de/7/404/3196

> Ich bin froh,
> dass meine Zöliakiekranke Tochter die guten Gefro-Produkte
> der BIO-
> Reihe essen kann, ohne auf dem WC zu "wohnen" und schwere
> Krämpfe zu bekommen.

Das ist schön, entkräftet aber nicht wirklich die in diesem Thread beschrieben Probleme an Gefro.

Re: Skandalöse Gefro-Praktiken

Autor: ute | Datum:
Hallo!
Bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen. Sehr interessant, was ihr so mit Herrn Frommlet erlebt habt. Hatte beruflich auch mal mit ihm zu tun. Er ist sehr, nun sagen wir mal, speziell.

Zum Glutamat kann ich sagen, daß es kein Gluten enthält.

Liebe Gr√ľ√üe
ute

Neu ab Februar 08 bei GEFRO

Autor: xy-ungelöst | Datum:
Hallo,
ab Feb.2008 gibts bei GEFRO dann auch noch Bio-Produkte, wie mir ein Bekannte mitteilte, sie bestellt regelmäßig ihr Fett bei der Firma. Das soll wohl nicht schlecht sein.
Aber BIO??? Ist der Markt nicht schon v√∂llig ersch√∂pft? Da wird ja dann wohl kein Glutamat mehr drin sein, aber daf√ľr Hefe-extrakt der ja gr√∂√ütenteils aus Glutamins√§ure besteht. :-)

Soviel zu den skandalösen Praktiken der Firma...

MfG

Re: Neu ab Februar 08 bei GEFRO

Autor: Achim Stößer | Datum:
Was nwillst Du damit jetzt zum Ausdruck bringen? Ich verstehe es jedenfalls nicht.

Achim

Re: Neu ab Februar 08 bei GEFRO

Autor: Sonnenhexe | Datum:
Hallo

habe hier ein Gutscheinheft mit Gefroabschnitt

lese grad die ganzen Einträge hier und frage mich - wurde jetzt was geändert bei Gefro

Es ist angegeben Rein Pflanzlich / Vegetarisch

Ich bin Neurodermitikerin und darf kein Milchzucker etc .

bin Verwirrt .

Lg Sonnenhexe

GEFRO-Wirrnisse

Autor: Achim Stößer | Datum:
> habe hier ein Gutscheinheft mit Gefroabschnitt

Tipp: wegschmeißen und was anständiges kaufen.

> lese grad die ganzen Einträge hier und frage mich - wurde
> jetzt was geändert bei Gefro

Ja, da hat sich immer mal wieder was geändert in den Formulierungen.

> Es ist angegeben Rein Pflanzlich / Vegetarisch

Dann kannst Du wohl davon ausgehen, daß es nicht vegan und somit nicht "rein pflanzlich" im Sinn von "ausschießlich pflanzlich" ist, sondern nur "rein pflanzlich" im Sinn von Verbrauchertäuschungsgeblubber.

> bin Verwirrt .

Naja, der beitrag, auf den Du geantwortet hast, war hja auch wirr, ich habe ihn auch nicht verstanden, abre auf meine Nachfrage keine Antwort erhalten - ich vermute, ein bekiffter/verwirrter Gefroapologet, aber sicher bin ich bei dem Geschreibsel nicht.

Also nochmal: entsorge den Nepp-"Gutschein" zum Altpapier.

Achim

Re: GEFRO-Wirrnisse

Autor: Sonnenhexe | Datum:
Jo hab ich in den Ofen geschmissen

Jetzt wei√ü ich auch warum ich nen Neurodermitisschub hatte nachdem ich die K√ľrbissuppe bei meiner Freundin gegessen hatte

(guck mal ne neue Suppe von Gefro - die schmeckt toll)

Toll , wirklich

Danke f√ľr Eure Arbeit und wertvollen Tipps

Sonnenhexe

Aktulle Angaben

Autor: Christian Schneider | Datum:
Kann man den jetzt auf diese Angaben vertrauen?
* Vegan
* Glutenfrei
* Lactosefrei
* Ballaststoffreich
* Frei von Fleischextrakten
* Ohne tierische Purine
* Frei von gehärteten Fetten

Re: Aktulle Angaben

Autor: Jay | Datum:
Ich habe vor kurzem eine Produktanfrage zu Gefro geschickt und keine Antwort bekommen. Anscheinend hat sich nichts geändert und den Angaben kann man nicht vertrauen...

Re: Aktulle Angaben

Autor: Christian Schneider | Datum:
Na toll dann kann ich wohl mein Gefro Zeugs wegschmeißen. Die haben mir leider auch nur telefonisch noch bestätigt das die veganen Produkte vegan sind. Kannste hier mal die Produktanfrage reinstellen?

Re: Aktulle Angaben

Autor: martin | Datum:
Christian Schneider schrieb:
>
> Kann man den jetzt auf diese Angaben vertrauen?
> * Vegan

Nein, Selbstdeklarationen kann man nie ohne √úberpr√ľfung vertrauen. (Das zeigen diverse PAs deutlich.)

Re: Aktulle Angaben

Autor: Christian Schneider | Datum:
So hab jetzt auch noch mal eine PA geschrieben vieleicht Antworten sie einem angemeldeten Kunden schneller.

Re: Aktulle Angaben

Autor: Christian Schneider | Datum:
Toll ich schreib den eine Produktanfrage und bekomm da so ein Misst:
Sehr geehrter Herr Schneider,

Sie können davon ausgehen, dass unsere Produkte, die als VEGAN
gekennzeichnet sind, auch den lebensmittelrechtlichen Bestimmungen
entsprechen.

Alle VEGANEN Produkte finden Sie Im Shop unter www.gefro.de oder im
Prospekt, mit einem entsprechenden Label versehen.


Mit freundlichen Gr√ľ√üen
i.V. Lydia Diete
(Sekretärin der Geschäftsleitung)



Schreib den jetzt noch mal wie kann ich den mehr Druck aus√ľben? Das da mal wirklich was kommt?

Re: Aktulle Angaben

Autor: martin | Datum:

>
> Schreib den jetzt noch mal wie kann ich den mehr Druck
> aus√ľben? Das da mal wirklich was kommt?

Du kannst nachfragen, welche die "lebensmittelrechtlichen Bestimmungen" sind, auf die sie sich beziehen.

(Einige als vegan gekennzeichnete Produkte enthalten "nat√ľrliches Armoa" bzw. "Vitaminmischung", wobei nicht klar ist, welches die Ausgangs- bzw. Tr√§gerstoffe sind.)

Re: Aktulle Angaben

Autor: Christian Schneider | Datum:
Sehr geehrter Herr Schneider,

Sie können versichert sein, dass wir k e i n e versteckten Hilfsstoffe
oder Zutaten vom Tier verwenden.

Die von uns ausgelobten Produkte sind VEGAN.

Damit ist die Beantwortung Ihrer Fragen f√ľr mich erledigt.


Mit freundlichen Gr√ľ√üen
i.V. Lydia Diete
(Sekretärin der Geschäftsleitung)

Wobei ich das was du geschrieben hast erst jetzt ihr noch mal geschickt habe

unaufgeforderte Paketsendung

Autor: K.Reim | Datum:
Hallo,
habe heute ein Paket von dieser Firma bekommen.
Ich habe niemals etwas bestellt und soll jetzt 9,99 Euro zahlen.
Wer hat auch schon solche Pakete bekommen und wie habt ihr darauf reagiert? Mu√ü ich das auf meine Kosten zur√ľckschicken?

Danke im voraus

Re: unaufgeforderte Paketsendung

Autor: Claude | Datum:
Hast du es denn ge√∂ffnet? So viel ich weiss kann man nur unge√∂ffnete Zusendeungen ohne zus√§tzliches Porto zur√ľckschicken.
Steht denn auf der Rechnung wer das wo und wann bestellt haben soll?
Juristische Ratschläge kann ich dir aber nicht geben.

Claude

Re: unaufgeforderte Paketsendung

Autor: Coraline | Datum:
hallo, habe heute von derselben firma auch ein paket bekommen. habe mich mit verweis auf BGB §241 (unbestellte leistungen) beschwert und die löschung meiner daten (woher auch immer sie die haben) gefordert. macht es am besten genauso.

Re: unaufgeforderte Paketsendung

Autor: Klaus Zagermann | Datum:
Hallo liebe Leserinnen & Leser dieses Forums!

Ich darf Ihnen versichern, da√ü wir NICHT unaufgefordert Testpakete verschicken. Welchen Sinn sollte das denn machen? Die Kosten daf√ľr stehen in keinem Verh√§ltnis zum (fraglichen) Nutzen, da es sich um ORIGINALWARE handelt.

Die Kupons f√ľr Testpaket sind seit Jahren immer wieder in Zeitschriften und Kuponkatalogen (Willis Infobon z.B)und wenn die Karte ordentlich ausgef√ľllt ist bedienen wir diese Adresse mit einem KOSTENLOSTEN Testpaket - ohne irgendeine Verpflichtung.

Dass Kinder, "Scherzbolde" u.ä. auch mal eine Karte mit "falschem" Absender versehen, das ist leider in der Praxis nicht vermeidbar. Auch Kunden die uns aus Überzeugung weiterempfehlen nutzen mitunter die Karte oder den Internetshop und bleiben "anonym".

Wenn jemand mit den Produkten, aus welchem Grund auch immer, nicht zufrieden sein sollte, dann gen√ľgt ein Anruf/eine e-Mail/eine Postkarte/ein Telefax und wir l√∂schen das "Konto" um weitere Zusendungen bzw. Mi√übrauch Ihrer Daten vorzubeugen.

Wenn uns bekannt ist, da√ü sich jemand VEGAN ern√§hrt, dann ber√ľcksichtigen wir dieses bei der Bemusterung sehr gerne.

Bei allem Respekt f√ľr Ihre Lebenseinstellung, aber diesen d√ľrfen wir mit unserer VEGETARISCHEN Grundphilosphie im Sortiment auch einfordern. Im Shop und allen Printmedien sind unsere Produkte ja auch EINDEUTIG gekennzeichnet, soda√ü eine Orientierung f√ľr alle Interessieren problemlos m√∂glich ist.

Mit freundlichen Gr√ľ√üen

Klaus Zagermann
GEFRO-Reformversand
Frommlet KG
Wernher-von-Braun-Str. 21
87700 Memmingen
Telefon: 08331/95 95 0 Telefax: 08331/95 95 17
www.gefro.de

Re: unaufgeforderte Paketsendung

Autor: Achim Stößer | Datum:
> Ich darf Ihnen versichern, daß wir NICHT unaufgefordert

Nun ja, die "Versicherungen" von Gefro haben sich ja schon des öfteren als, sagen wir, kontrafaktisch erwiesen ...

> Bei allem Respekt f√ľr Ihre Lebenseinstellung, aber diesen

Ein "Respekt" , der sich in juristischen Drohungen zeigt, wenn wir Skandalöse Gefro-Praktiken aufdecken?

> d√ľrfen wir mit unserer VEGETARISCHEN Grundphilosphie im
> Sortiment auch einfordern. Im Shop und allen Printmedien sind

Nein. Antifaschisten m√ľssen Nazis, die Brandbomben in Asylbewerberheime werfen wohl kaum respektieren.

Kinderrechtler m√ľssen Priester, die Kinder vergewaltigen, wohl kaum respektieren.

Und Veganer m√ľssen Vegetarier, die Rinder etc. ermorden, wohl kaum respektieren.

> unsere Produkte ja auch EINDEUTIG gekennzeichnet, sodaß eine

Oder auch nicht.

Achim