Foren√ľbersicht
Suche:









Es wurden 32 Beiträge gefunden:

Die Adepten: Kitsunegari

Autor: Achim Stößer
Datum:
Forum: Komplementärforum
Thema öffnen
>>>
Zitat:
Die Maqi-Gruppe Kitsu Negari 10.07.2002

Die Maqi-Gruppe, eine extreme "Tierrechtsgruppierung" um ihren psychisch kranken Frontmann Achim St√∂√üer, ist ein Paradebeispiel f√ľr die perversen Ausw√ľchse unserer Gesellschaft.
Ein guten, kritischen Artikel √ľber diese Gruppe, der in der Szene schon als Klassiker gilt, gibt es unter:

[Link auf die von Austry vermreitete Maqi-Sekten-Kopie bei den veggielovern - warum wohl ausgerechnet die Variante? M.W. die einzige, bei der keine Antwort mit Verweis hierher existiert ...]
<<< (http://www.weltwoche.ch/ressort_bericht.asp?asset_id=2638&category_id=&id=4281#forum4281)

>>>
Zitat:
Tierausbeuter-L√ľgen Achim St√∂√üer 10.07.2002

Kitsunegari (jap. "Fuchsjagd") ist ein bekenneder Troll, der unter diversen Aliasen Tierausbeuterpropagdan betreibt.

Der Text stammt vermutlich (wie andere dieser Art) von ihm selbst, näheres dazu unter http://antispe.de -> Foren -> Komplementärforum in den Threads "Die Maqi-Sekte" und "Der van der Lubbe-Effekt".


Mit solchen L√ľgen, wie sie in diesem Text (√§hnlich wie in dem Mierschs) verbreitet werden, beweisen sie nur eines: da√ü wir recht haben. Sonst k√∂nnten sie ja zur Abwechslung statt der L√ľgen mal etwas nenne, das zumindest entfernt
an ein Argument erinnert ...
<<<

'Tierrechtler' Kitsunegari und Christian E.

Autor: Achim Stößer
Datum:
Forum: Komplementärforum
Thema öffnen
Wie schon der das Ziegenleichenfressen gutheißende "Christian E.", der käsefressende Kaplan usw. (vgl. auch http://antiSpe.de/Quotes.html) gibt sich auch Kitsunegari (der nach eigenen Angaben wohl alles frißt außer "Leber", s.u.) als Tierrechtler aus:

>>>
>Immer wieder am√ľsaant, wenn Tierausbeuter mir erkl√§ren wollen, wie ich denn zum Wohl defr Tiere vorzugehen habe.

Nun Achim, ich bin durchaus f√ľr Tierrechte, deshalb habe ich auch einen Vorschlag. Wenn du mir mal wieder Katzen anschaffen solltest (deine letzten hast du ja bekanntlich verhungern lassen) empfehle ich dir folgendes:
[...]
Wie du an diesem Tip sehen kannst, lieber Achim, bin ich durchaus f√ľr Tierrechte!
<<< don't think 2276.htm

Siehe auch http://www.megaforum-3.de/cgi-bin/mf_beitrag03.cgi?f=11662&h=11662&b=632196& "Einige Aliase".

>>>
Au√üerdem kannst du gar nicht wissen, ob ich ein "Tierausbeuter" bin, da ich meines Wissens noch nie was √ľber meine Ern√§hrungsgewohnheiten geschrieben habe.
<<< Kitsunegari in don't think 2005.htm

Auf Austrys Frage "aus welchen Gr√ľnden k√∂nntet ihr euch vorstellen, kein Fleisch mehr zu essen?"

>>>
- Wenn¬īs mir nicht schmeckt, z. B. Leber
- Wenn ich ausschließlich mit Veganern an einem Tisch sitze, um gemeinsam zu essen (obwohl das bestimmt nie vorkommt)
- Eindeutige gesundheitliche Gr√ľnde
<<< Kitsunegari kurz darauf in don't think 2067.htm

Tja - Kitsunegari, Mensch Meier, merks, MM-Fan, MM-F, Christian E. - wenn nicht ein und derselbe, so doch alles das gleiche Pack.

Achim

Multipe "Multiple Persönlichkeiten"-Threads

Autor: Achim Stößer
Datum:
Forum: Komplementärforum
Thema öffnen
Spaßig, beim Suchen nach "Kitsunegari" hier im Forum habe ich einen weiteren Thread mit dem Titel "Multiple Persönlichkeiten" gefunden.

Achim,

Kitsunegari = Achim Stößer?

Autor: Tanja
Datum:
Forum: Komplementärforum
Thema öffnen
Könnte ja sein, wenn er sich unter dem Namen "Achim Stößer" bei antivegan.de angemeldet hat, nicht wahr? *rofl*

Tanja

Re: "Achim Stößer" = Achim Stößer

Autor: Kitsunegari
Datum:
Forum: Komplementärforum
Thema öffnen
Tja, mein Lieber, ich habe dich bei den Antiveganern angemeldet, also bist du angemeldet!

Re: Fr√ľhere Kitsunegari-Texte

Autor: Achim Stößer
Datum:
Forum: Komplementärforum
Thema öffnen
> wo bleiben die Statements zu den Beschuldigungen?

Was denn f√ľr Statements? Wenn jemand so d√§mlich ist, diesen l√§cherlichen Bl√∂dsinn erst zu nehmen, dem helfen wohl auch keine Statements mehr.

Aber soweit ich mich erinnere d√ľrftest Du, da Du beim Lesen dieses Forum ja erst beim Jahr 2002 angekommen bist, in ein paar Beitr√§gen der Folgejahre zum einen oder anderen Punkt etwas finden, da so manches davon immer wieder gern genommen wird.

Ach ja, in dem Interview auf veganismus.de steht auch bißchen was dazu: http://veganismus.de/vegan/interview.html.

Achim

Re: Fr√ľhere Kitsunegari-Texte

Autor: Wolperl
Datum:
Forum: Komplementärforum
Thema öffnen
Hallo Achim,

wo bleiben die Statements zu den Beschuldigungen?

Wolperl

Multiple Persönlichkeiten

Autor: Achim Stößer
Datum:
Forum: Komplementärforum
Thema öffnen
Wieder mal meint einer, jemand anders sei ich. Wenn das jemand ist (wie √ľblich), der sinnvolle Beitr√§ge (pro Tierrechte) schreibt, ist das ja ganz lustig. Aber in diesem Fall ...

Ich fasse mal zusammen: "vegveg" fordert dazu auf, bei Panorama pro Peta zu stimmen (read.php4?f=10&i=26373&t=26373). Daraufhin meint boy-r:
>>>
Zitat:
das bleibt mal sch√∂n uns selbst √ľberlassen, ob wir mit "ja" stimmen wollen oder nicht. die verschiedenen standpunkte hierzu finden sich in vielen anderen beitr√§gen hier auf diesem forum.
<<<

DieRealitaet antwortet:
>>>
Zitat:
He, da wird doch nicht auf einmal einer hier anfangen, selbständig zu denken?
Staun!
<<<
Ein in jenem Forum des öfteren zu hörender Antitierrechtsspruch, wenn jemand, der als Veganer gilt, tatsächlich oder vermeintlich etwas gegen Tierrechte oder Veganismus sagt - und auch andere Beiträgen von "DieRealität" in jenem und diversen anderen Foren (z.B. KYA) bzw. Threads zum Thema Panorama/Peta ist einfachst zu entnehmen, daß es sich um Guido von Steinhagen, Bernd Bauer, Elmar, Kitsunegari oder irgendeienen anderen dieser austauschbaren Antitierrechtswichte handelt.

Nun denn, auf DieRealität folgt folgende Antwort:
>>>
Zitat:
titel Schon gut Achim Stösser....
autor/in veganissimo
datum 29.10.03 | 12:24
beitrag Achim, nat√ľrlich kannst du so stimmen wie du willst.
<<<

Da war wohl mal wieder einer dieser Pseudos zu faul, sich auch nur ansatzweise zu informieren ... nicht nur, was Peta angeht, sondern auch KZ-Analogien.

Nun ja, jedenfalls guibts f√ľr den anonymen Schmieranten "veganissimo" die Erbse.

Achim

Richtigstellung: L√ľgen, √úbertreibungen, F√§lschungen

Autor: Achim Stößer
Datum:
Forum: Komplementärforum
Thema öffnen
Kitsunegari erbrach mal wieder - in dem Fall bei antivegan.de - einige der √ľblichen L√ľgen, worauf ein anonymer Schreiber unter "Anwalt der Wahrheit" meinte, wie folgt reagieren zu m√ľssen - noble Absicht zwar, aber eher √ľberfl√ľssig, nur d√§mliche Antis und Pseudos fallen auf solche Propaganda herein, und da ist jedes Wort vergeb'ne Liebesm√ľh. Dabei schrieb er:

>>>
Zitat:
[quote]wegen Zusammenschlagen eines Jägers wurde er [ich, AS] auch schon verurteilt,


das ist ein witz. der ganze prozess war ein witz. drei j√§ger l√ľgen. dass st√∂√üer schwer verletzt wurde und die j√§ger nicht mal nen kratzer hatten hat niemanden interessiert. wahrscheinlich war der richter selbst mitglied im hiesigen B√ľrgerverein ...
[/quote]
<<< viewtopic.php?t=759&start=30

Nun ja, nicht da√ü das J√§gern nicht zuzutrauen w√§re und auch schon des √∂fteren vorgekommen ist, da√ü sie jemanden (Schweine, Hirsche, Kaninchen, Elche, Menschen, F√ľchse, Tauben usw.) schwer verletzt haben (oft sogar t√∂dlich).

In diesem Fall w√§re das aber doch √ľbertrieben: wie im Bericht dazu nachzulesen, handelte es sich lediglich um einen Faustschlag auf den Arm, von einer schweren Verletzung kann keine Rede sein.

Wir haben es, im Gegensatz zu den Ausbeutern (vgl. das M√§rchen des angeblich von ALF-Aktivisten mit einem Brandzeichen versehenen Schmierenjournalisten) ja schlie√ülich nicht n√∂tig, zu l√ľgen oder auch nur zu √ľbertreiben, da die objektive Darstellung der Realit√§t so eklatant ist, da√ü sie oft genug als √úbertreibung oder F√§lschung dargestellt wird (Beispiele: Bernd Bauer oder Austry in http://veganismus.ch/foren/read.php?f=4&i=238&t=238 und http://veganismus.ch/foren/read.php?f=4&i=883&t=883 - wie gesagt, es geh√∂rt schon eien geh√∂rige Portion Dummheit dazu, darauf hereinzufallen).

Achim

Ansteckend?

Autor: Achim Stößer
Datum:
Forum: Komplementärforum
Thema öffnen
Auch Kitsunegari halluziniert:
>>>
Zitat:
Roland, du hast rech! Gestern war auf www.maqi.de.vu noch ebay-Werbung, jetzt hat St√∂√üer sie schnell gel√∂scht, weil er Angst vor weiteren Enth√ľllungen hat. Weiter so!

Kitsunegari
<<<

Roland dagegen schifft knapp an der Erbse der Woche vorbei:
>>>
Zitat:
Die Werbung ist immer noch auf www.maqi.de.vu , aber www.maqi.de.vu f√ľhrt nicht mehr auf www.maqi.de . Aber im Gegensatz zu den Behauptungen der Tierrechtler geh√∂rt www.maqi.de.vu nicht mir.
<<<

Fast richtig:

Die Werbung ist immer noch auf www.maqi.de.vu (wie sollte sie auch weg sein bei *.de.vu?), aber www.maqi.de.vu f√ľhrt nicht mehr auf www.maqi.de. Aber im Gegensatz zu den Behauptungen von Roland Brauns geh√∂rt www.maqi.de.vu nicht mir.

Tja ...

Achim

Re: Die Madonna hat wirklich geweint ...

Autor: Achim Stößer
Datum:
Forum: Komplementärforum
Thema öffnen
Marek schrieb:
>
> Mmmmm, Roland meint diese Seite:
>
> www.maqi.de.vu

Soso, meinte er, ... das wei√ü nat√ľrlich jeder, der seine Wahnvorstellungen verfolgt, da√ü er das meinte, dazu brauchen wir keinen Troll namens Kitsunegari alias Wolfgang alias Marek etc. ... nun wei√ü aber nat√ľrlich auch jeder, da√ü die richtige Maqi-Adresse www.maqi.de ist, nicht? Und die ist nun mal werbefrei.


Achim

Re: Volker König

Autor: Achim Stößer
Datum:
Forum: Komplementärforum
Thema öffnen
Ach ja, an gleicher Stelle schrieb er:
>>>
Zitat:
Allen Beobachtern ist auch klar, warum Antispe-Foren "trollfrei" sind: Es wird von verschiedenen Admins rigide gelöscht. Wobei die meisten Dir sagen, warum sie Deine Beiträge gelöscht haben. [so weit, so gut, AS]
Interessanterweise verschwinden auffllend oft diejenigen Beiträge kommentarlos, mit denen man auf Achims Hetzereien reagiert. Erkennbar daran, dass in der Thread-Übersicht des des Forums z.B. steht "Letzer Beitrag gestern 17:40", der letzte Beitrag in Wirklichkeit aber gestern um 15.30 geschrieben wurde und zufällig von Achim ist.
<<<

Auffallend ist hier, daß immer diejenigen, die gegen Tierrechte/Veganismus/Maqi hetzen, unsere Aufklärung als "Hetze" diffamieren.

Ein Fall wie der von ihm beschrieben lag auch hier im Thread vor: ehen Reina antworteet, wurde die Zeit falsch angegeben, da ein beitrag - eine Reaktion auf meinen - gelöscht worden war: Kitsunegari hatte darauf brilliant argiementiert: "halts maul du arschloch".

Und solche Beitr√§ge gibt es nat√ľrlich (mangels gegenarguemnetn) zuhauf.

Dirk, kannst Du nicht im Forum eine Zusatzfunktion implementieren, "L√∂schen des Beitrags und weiterleiten an tierrechts-news", mal sehen, was Herr K√∂nig davon h√§lt, wenn er mit den ganzen Erg√ľsse seiner Gesinnungsgenossen √ľberschwemmt wird.

Daß König von der widerwäritgen Zesnurpolitik von [anti]vegan,.de, die automatisch nahezu jeden Informationslink (aben alle auf unsere Seiten) sperrt, wundert nicht ...

Grotesk dann seine Behauptung:
>>>
Zitat:
Du kannst mit den meisten TierrechtlerInnen diskutieren. Siehe auch www.vegan.de oder www.fellbeisser.de.
<<<

Der war gut, oder? Seiten, auf denen idR Tierrechtler rigoros gesperrt werden, so daß sich dort nur Leute wie König tummerl - des Kaiserns neue Kleider sind handfester als die Tierrechtler, mit denen dort diskutiert werden könnte ...

Aber, jana, mittlerweile k√∂nnnten wir alle K√∂nigschen Erg√ľsse der letzetn zeit ausnahmslos hierher ins K-Forum setzen - und das unkommentiert, wer sich auch nur eine letzten rest Verstand bewaahrt hat, erkennt auch so, wie absurd, kontraproduktiv, tierrechts- und veganismusfeindlich sie sind.

Achim

Re: Aufschlußreiche Verleumdungskampagnen

Autor: Achim Stößer
Datum:
Forum: Tierrechtsforum
Thema öffnen
> w√§re gut, wenn Du Dich etwas abregen und m√§√üigen w√ľrdest. Du

nein, es w√§re gut, wenn ein paar Leute sich mal aufregen w√ľrden √ľber solche Machenschaften.

> beschwerst Dich √ľber Verleumdungen, und dann sowas:
>
> >Diese Verleumdungskampage scheint bei o.g. Hirnlosen gut
> >anzukommen, denn sie wird inzwischen reichlich kultiviert.
>
> Hirnlose = Anencephale Menschen sind schwerst behindert und
> kaum √ľberlebensf√§hig. Im Sinne einer
> vegan-political-correctness sollte sowas ebensowenig wie
> "Spasti" oder "Mongo" benutzt werden.

Sehe ich anders, ist m.E. ebensowenig zu kritisieren wie "auf taube Ohren sto√üen" oder "blind f√ľr etwas sein" oder "lahme Ausrede". Als n√§chstes ist es noch rassistisch, etwas gegen "die Schwarzen" zu haben, nur weil es zuf√§llig nicht nur Leute mit solcher ("schwarzer") politischer Gesinnung gibt, sondern "die Schwarzen" noch eine andere Bedeutung hat?

> >Was jedoch Rudi Steffen in den letzten Wochen an
> >Verleumdungskampagnen betreibt, √ľbersteigt bei weitem das Ma√ü
> >dessen, was ich unkommentiert stehen lassen kann.
>
> Wenn ich mich richtig erinnere lässt Du faktisch nichts
> unkommentiert stehen.

Dann solltest Du nicht nur Deine Erinnerungsf√§higkeit √ľberpr√ľfen, sondern auch Deine Lesef√§higkeit. Steht in obigem Text nicht ausdr√ľcklich, da√ü einer von seinen "Beweisen" f√ľr seine Wahnvorstellungen war, da√ü ich auf seine unsinnigen Vorw√ľrfe nicht reagiert habe?

√úbrigens habe ich auch Deine anderen Artikel im Dialog mit Anna unkommentiert stehen lassen (zumal ich Dein Schweigen bis f√ľr kurzem als Zeichen der Einsicht fehlinterpretiert habe).

> >Soll ich demnächst noch die Wände von Autobahntoiletten nach
> >seinen "Anfragen" absuchen?
>
> Nanana, (mi√üverst√§ndliche) Schl√§ge unterhalb der G√ľrtellinie
> wie dieser sind etwa auf dem Niveau "Achim Stößer ist ein
> V....", Du erinnerst Dich.

Wie meinen?

> Wie gesagt: Wer unsachlich ist, soll sich nicht wundern, wenn
> seine Text nicht sachlich angegangen werden. Wer Menschen

Wo bin ich unsachlich? Alle meine Ausagen sind sachlich richtig. Daß ich zur verdeutlichung verschiedene rhetorische Mittel einsetze, ist ein Stilmittel.

> Aber sind wir Tierrechtler nicht weiter, als der
> Durchschnittsmensch?

Tierrechtler ja.

Woraus jedem ersichtlich wird (dem das vorher noch nicht klar war), daß Leute, die derartige Verleumdungskampagenn gegen Maqi oder mich veranstalten (ob nun Radix, React oder Rudi Steffen oder vielleicht irgendwer der nicht mit R anfängt) keine Tierrechtler, sondern Tierrechtsgegner sind.

> Wäre es nicht an uns, mal kurz einen Sprung in die Metaebene
> zu machen und den Systemfehler zu erkennen? Und ihn dann
> durch eigenes Verhalten zu unterbrechen?

Dann mach das.

> > 3. Ich habe, wie bereits dargelegt, wder den Bischof noch
> sonst
> >irgendwelche dieser Berufswahnideenverbreiter per wie auch
> immer
> >geartetem Nachrichtenmedium kontaktiert.
>
> Auch, wenn Du gegen Kirchen bist, machen die ständigen

Es geht nicht daraum, daß ich "gegen Kirchen [bin]". Real existierende Religion ist ethisch inakzeptabel und mit Tierrechten nicht zu vereinbaren.

> Seitenhiebe gegen Religionsgemeinschaften Dich nicht

Es handelt sich dabei ebensowenig um "Seitenhiebe gegen Religionsgemeinschaften" wie es sich bei Kritik an Nichtveganern (Tätern) um "Seitenhiebe gegen Ernährungsgewohnheiten" handelt.

> glaubw√ľrdig, sie stellen Dich nur als notorischen,
> polemischen Hetzer dar.

Wer hier hetzt sind (u.a.) aktuell Rudis Steffen sowie Eicher und der ganze UL-Anhänger- und Apologetenkomplex.

Meine Aussagen sind nachweisbare Fakten.

> >Dummheit kennt ja schlie√ülich keine Grenzen, w√ľrde mich also
> >nicht wundern, wenn demnächst merks/Christian
> >Euler/mendel/Kitsunegari/... damit käme, laut UL/Eicher
> komme ich
> >ja ohnehin "aus Jägerkreisen" ...
>
> Jaja, wiedermal die Frage, warum sachlich bleiben, wenn man
> auch beleidigend werden kann...

Das ist sachlich. Nachzulesen z.B. in der aktuellen Ausgabe der "Freiheit f√ľr Tiere" sowie in der UL-Brosch√ľre.

Fakten eben.

> Wäre, so als Fazit (und ich werde auc in diesem Thread nix
> mehr schreiben!) mal ne klasse Idee, den Teufelskreis zu
> durchbrechen und Größe zu zeigen.

Tja, genau das tue ich, indem ich das öffentlich mache.

> So wie hier gezeigt wirkt das nämlich wie "Achim Stößer gegen
> die Tierrechtsszene", analog "J√ľrgen W. M√∂llemann gegen den
> Zentralrat der Juden".

√Ąhem.

Was denn bitte f√ľr eine "Tierrechtsszene". Mir schwant, wo Dein Problem (abgesehen davon, da√ü Du Dich, wie oben gesehn, nicht informierst) liegt: Du hast eine reichlich gest√∂rte Realit√§tswahrnehmung. Du glaubst (wie viele), die "Tierrechtsszene" (ich pers√∂nlich ziehe den Terminus "Tierrechtsbewegung" vor) best√ľnde aus all den Tierrechtsverletzern, die vorgeben, Tierrechtler zu sein, ob nun PeTA oder Kaplan oder die diversen Balluch-Organisationen.

Dem ist nicht so.

Wenn es eine Tierrechtsbewegung gibt, dann besteht sie im deutschsprachigen Raum aus vielleicht zwei Dutzend Leuten.

Und ein Gro√üteil dieser Personen geht nat√ľrlich gegen die Pseudotierrechtler/-sbewegung vor, weil diese enormen Schaden anrichtet.

Achim

Re: Aufschlußreiche Verleumdungskampagnen

Autor: Volker
Datum:
Forum: Tierrechtsforum
Thema öffnen

Hiho Achim,

w√§re gut, wenn Du Dich etwas abregen und m√§√üigen w√ľrdest. Du beschwerst Dich √ľber Verleumdungen, und dann sowas:

>Diese Verleumdungskampage scheint bei o.g. Hirnlosen gut
>anzukommen, denn sie wird inzwischen reichlich kultiviert.

Hirnlose = Anencephale Menschen sind schwerst behindert und kaum √ľberlebensf√§hig. Im Sinne einer vegan-political-correctness sollte sowas ebensowenig wie "Spasti" oder "Mongo" benutzt werden.

>Was jedoch Rudi Steffen in den letzten Wochen an
>Verleumdungskampagnen betreibt, √ľbersteigt bei weitem das Ma√ü
>dessen, was ich unkommentiert stehen lassen kann.

Wenn ich mich richtig erinnere lässt Du faktisch nichts unkommentiert stehen.

>Soll ich demnächst noch die Wände von Autobahntoiletten nach
>seinen "Anfragen" absuchen?

Nanana, (mi√üverst√§ndliche) Schl√§ge unterhalb der G√ľrtellinie wie dieser sind etwa auf dem Niveau "Achim St√∂√üer ist ein V....", Du erinnerst Dich.

Warum sachlich bleiben, wenn man auch polemisch werden kann? (Woody Allen)

>Aber nein, dieses UL-Gewäsch, das offensichtlich Murer, Balluch
>et. al. verbreiten, um Tierrechtler, die gegen die Machenschaften
>von UL vorgehen, zu diskreditieren, bleibt unwidersprochen oder
>wird ihnen gar abgekauft.

Wie gesagt: Wer unsachlich ist, soll sich nicht wundern, wenn seine Text nicht sachlich angegangen werden. Wer Menschen gegen sich aufbringt, darf nicht erwarten, dass sie seine √Ąu√üerungen ohne Vorurteile empfangen. Wenn dann jemand anders "auch gegen den St√∂rer" ist, gilt: "Meines Feindes Feind ist mein Freund".

Das ist menschlich, sich so zu verhalten. Zu ignorieren, dass andere Menschen genauso funktionieren und sich daher genauso verhalten, ist leider auch menschlich. So entstehen viele Auseinandersetzungen - "Ein Teufelskreis", w√ľrde T.V. Kaiser jetzt mal wieder sagen.

Aber sind wir Tierrechtler nicht weiter, als der Durchschnittsmensch?

Wäre es nicht an uns, mal kurz einen Sprung in die Metaebene zu machen und den Systemfehler zu erkennen? Und ihn dann durch eigenes Verhalten zu unterbrechen?

> 3. Ich habe, wie bereits dargelegt, wder den Bischof noch sonst
>irgendwelche dieser Berufswahnideenverbreiter per wie auch immer
>geartetem Nachrichtenmedium kontaktiert.

Auch, wenn Du gegen Kirchen bist, machen die st√§ndigen Seitenhiebe gegen Religionsgemeinschaften Dich nicht glaubw√ľrdig, sie stellen Dich nur als notorischen, polemischen Hetzer dar.

>Dummheit kennt ja schlie√ülich keine Grenzen, w√ľrde mich also
>nicht wundern, wenn demnächst merks/Christian
>Euler/mendel/Kitsunegari/... damit käme, laut UL/Eicher komme ich
>ja ohnehin "aus Jägerkreisen" ...

Jaja, wiedermal die Frage, warum sachlich bleiben, wenn man auch beleidigend werden kann...


Wäre, so als Fazit (und ich werde auc in diesem Thread nix mehr schreiben!) mal ne klasse Idee, den Teufelskreis zu durchbrechen und Größe zu zeigen.

So wie hier gezeigt wirkt das n√§mlich wie "Achim St√∂√üer gegen die Tierrechtsszene", analog "J√ľrgen W. M√∂llemann gegen den Zentralrat der Juden".

V.

Mail von Balluch

Autor: Achim Stößer
Datum:
Forum: Tierrechtsforum
Thema öffnen
>>>
Zitat:
hier meine Stellungnahme, die Ihr gerne beliebig verbreiten könnt:

Dem Georg Hemprich und dem Achim Stösser werfe ich konkret vor versucht
zu haben, den TR-Kongress zu verhindern. Dem einen, Hemprich, weil er
Aufrufe zur aktiven, physischen Verhinderung verschickt hat, die die
absurdesten (v√∂llig erfundenen) Vorw√ľrfe enthalten wie dass die
österreichische TR-Bewegung haidertreu wäre. Dem anderen, Stösser, weil
er nicht nur in allen möglichen Internet-Foren versucht hat den
TR-Kongress zu diffamieren und zu verhindern (auch hier mit vorsätzlich
falschen Vorw√ľrfen und verdrehten "Zitaten"), sondern weil er sogar
nicht davor zur√ľckgeschreckt hat, den Erzbischof und, m√∂glicherweise,
das Konferenzzentrum selbst gegen uns, die OrganisatorInnen, aufzubringen.

Ich habe persönlich mit einem Boten des Erzbischof von Wien zu
diskutieren gehabt (d.h. er hat mir 4 Stunden lang einen Vortrag
gehalten). Im Laufe dieses Vortrags hat er mir auch ein Email vom Achim
Stösser gezeigt, auf Papier ausgedruckt, auf dem wörtlich gestanden ist:
"bei der Organisation des TR-Kongresses in Wien hat das Universelle
Leben seine Hände im Spiel".

Das Konferenzzentrum hat mich sofort kontaktiert und gesagt wie total
entsetzt sie sind und dass sie alles absagen wollen. Ich habe dann mit
ihnen persönlich gesprochen und habe darauf hingewiesen, und mit dem
Programm belegt, welche verschwindend kleine Rolle das UL dabei spielt,
und dass es in keinster Weise auf die Organisation des Kongresses einen
Einfluss hat. Das hat die dann beruhigt und die Sache war gegessen.

Der Bote vom Erzbischof war dann am TR-Kongress bei den AKs mit dem
Universellen Leben dabei und hat eifrig mitgeschrieben. Ich hab aber
nichts mehr von ihm gehört. Immerhin hat er Eintritt bezahlt! :)

Von mir aus ist die Sache damit erledigt. Ich weiss was ich von Hemprich
und Stösser zu halten habe, werde mich in Zukunft von diesen zwei in
jeder Hinsicht distanzieren und fernhalten, und in keinster Weise mit
ihnen kooperieren, sondern sie ignorieren. Ich empfehle allen, die im
TR-Bereich etwas weiterbringen wollen, dasselbe zu tun.

Und jetzt arbeite ich weiter. Alles Liebe aus Wien,

martin

PS: Der Erzbischof hat √ľbrigens weder geglaubt, dass das UL seine
TR-Affinität nur vortäuscht, noch dass es auf dem Kongress und in der
TR-Bewegung neue Mitglieder rekrutieren will. Der Erzbischof wollte nur
deshalb das UL vom Kongress gebannt wissen, oder andernfalls den
Kongress verhindern, weil das UL der böseste Feind der katholischen
Kirche sei und nicht m√ľde w√ľrde, die katholische Kirche zu kritisieren.
<<<

Nun ist ja die UL-Verflechtung Balluchs bekannt, ebenso seine L√ľgen (richtig, die geneigten Leser ahnen es schon: es steht in der UL-Brosch√ľre - weitere werden in der 2. Auflage erg√§nzt). Aber nehmen wir einmal an, seine Begegnung mit dem Bischofsboten (ich dachte imer, das w√§ren Gemeindebl√§ttchen, nunja) sei nicht wieder v√∂llig frei erfunden wie schon seine "Enth√ľllungen" √ľber Maqi ... dann erkennt ja wohl jeder, der nicht v√∂llig hirnlos ist, was es damit auf sich hat (aber, wie die Erfahrung zeigt, Leute, die nicht v√∂llig hirnlos sind sind selten, daher ein paar Stichpunkte):

1. Bei der Kritik am Kongreß handelt es sich nicht um Diffamierung, sondern um ennung belegbarer Fakten.
2. Balluchs Behauptung der "vors√§tzlich falschen Vorw√ľrfen und verdrehten "Zitaten" ist nichts als eine L√ľge - wo, bitte soll ich etwas falsch behauptet oder zitiert haben?
3. Ich habe, wie bereits dargelegt, wder den Bischof noch sonst irgendwelche dieser Berufswahnideenverbreiter per wie auch immer geartetem Nachrichtenmedium kontaktiert.
4. Und nun zur Schl√ľsselbehauptung: "ein Email vom Achim St√∂sser gezeigt, auf Papier ausgedruckt, auf dem w√∂rtlich gestanden ist: 'bei der Organisation des TR-Kongresses in Wien hat das Universelle Leben seine H√§nde im Spiel'."
a) offensichtlich handelt es sich hierbei (wie gesagt, vorausgesetzt, dies ist nicht wieder von balluch v√∂llig frei erfunden) nicht um "ein[e] Email vo[n] Achim St√∂[√ü]er", sondern schlicht um unsere Pressemitteilung (die nat√ľrlich sowohl per Fax als auch per Mail an diverse Presseagenturen, Mailinglisten und Einzelpersonen, nicht jedoch irgendwelche Bisch√∂fe oder Kongre√üzentren usw. ging). Was nun Balluch unter "w√∂rtlich" versteht, wei√ü ich nicht, offenbar nimmt er es auch hier mit der Wahrheit nicht so genau, in der PM steht jedenfalls: "Dies betrifft keineswegs nur die 'Initiative zur Abschaffung der Jagd' oder den im September stattfindenden 'Tierrechtskongre√ü' in √Ėsterreich (bei dem ebenfalls UL-Prominenz die Hand im Spiel hat)." Also nichts als eine schlichte Tatsachenaussage. An wen diese "Email" gerichtet war bzw. von wem sie weitergeleitet wurde, erw√§hnt Balluch (wohl kaum zuf√§llig) nicht. Sprich: Des Bischofs Handlanger sind also in der Lage, Mailinglisten zu lesen, Seiten im Internet (woe die PM ja auch zu finden ist) oder bekommen Informationen von Nachrichtenagebturen oder lesen gar Zeitungen. Das grenzt fast schon an ein Wunder, nicht? Zugegeben, es ist mehr, als viele sigenannte "Tierrechtler" k√∂nnen, die offenbar damit √ľberfordert sind, sich endlich einmal √ľber UL zu informieren ...

Dieser Passus ist √ľbrigens auch in der Deutschen Jagdzeitung nachzulesen. Was kommt als n√§chstes? Ich habe Heeremann eine Brieftaube mit Geheiminformationen zugeschickt? Dummheit kennt ja schlie√ülich keine Grenzen, w√ľrde mich also nicht wundern, wenn demn√§chst merks/Christian Euler/mendel/Kitsunegari/... damit k√§me, laut UL/Eicher komme ich ja ohnehin "aus J√§gerkreisen" ...

Mit anderen Worten: wieder einmal haben sich eine Menge Leute höchst lächerlich gemacht mit ihren Verleumdungen gegen Maqi / mich.

Achim

Re: Neuester Zensurwahn bei [anti]vegan.de

Autor: Achim Stößer
Datum:
Forum: Komplementärforum
Thema öffnen
Erste Reaktion: keinen halben Tag sp√§ter reagiert ein anonymer Schmierant (wohl Merks/Mendel/CE/Kitsunegari o.√§., nach der Methode zu beurteilen) - bei [anti]veganwelt.de ("Die Maqi-‚ÄėSekte‚Äė und vegan.d", forum.php?action=3&fid=5&id=2432).

Er habe diesen Beitrag hier gefunden, sagt er - so weit so gut - macht dann aber sienen Wah gleich deutlich, indem er wieder die (f√ľr alle denkenden Menschen erkennbar l√§cherliche) "Maqi-Sekten-Masche" aufw√§rmt.

>>>
Zitat:
Bei Maqi handelt es bekanntlich um eine sektenähnliche Organisation, die sich (ähnlich wie das "Universelle Leben") das "Vegan-" bzw. "Tierrechts"etikett angeheftet hat, um unter diesen auf den ersten Blick unverdächtig erscheinenden Begriffen ihre Ideologie - laut Selbsteinschätzung der Maqi- Adepten die einzig wahre Tierrechtsidee - zu verbreiten.
Da sich die Betreiber (Matthias Boller und Co.) von vegan.de jedoch nicht auf diesen von Achim Stößer vorgegebenen Kurs begeben wollten, sind sie schon seit längerer Zeit einer der Hauptangriffspunkte der Maqi-Hetzkampagnen.
Anhand der folgenden Aussagen l√§sst sich gut zeigen, wie Maqi systematisch Tierrechtler, die sich aus guten Gr√ľnden nicht den St√∂√üer‚Äėschen Dogmen unterordnen wollen, diffamiert.
Von √§hnliche Hetzkampagnen seitens Maqi sind neben Vegan.de noch zahlreiche andere Personen und Organisationen betroffen, u.a. Menschen f√ľr Tierrechte, Peter Singer, Helmut F. Kaplan, vegan-welt.de, Peta, ...
<<<

Dann folgen - und hier ist sein Geisteszustand endg√ľltig als wirr zu erkennen - Dutzende von Links auf Beitr√§ge hier mit ausf√ľrhlichen Zitaten. Zwar hat er durch Dekontextualisierung (es wird immer nur das Fazit zu dem NMachenschaften bei [anti]vegan.de widergegeben, nie die herleitung, Begr√ľndung oder der Beleg) versucht, (wie schon bei der Maqi-Sekten-Masche) einen kontrafaktischen Eindruck zu vermitteln, jedoch kann jeder durch verfolgen der Link unmittelbar zu den Belegen gelangen, so da√ü er gerade das Gegenteil dessen erreciht, was er will. Zwar wird die Mehrheit - wie √ľblich - auf seinen Unfug hereinfallen, aber diese (hirnlose) Mehrheit ist ja ohnehin auf defr Ausbeuterseite. Diejenigen, die jedoch selbst√§ndig und ethisch denken k√∂nnen, werden, so sie "neu" dabei sind und noch nicht bescheid wissen, den Links folgen - und somit aufgekl√§rt ...

Bemerkenswert √ľbrigens auch, da√ü er das bei [anti]veganwelt.de geschrieben hat, nicht bei [anti]vegan.de direkt (warum wohl ;-) ?).

Achim

Ethikfreies Forum

Autor: Achim Stößer
Datum:
Forum: Komplementärforum
Thema öffnen
Es reicht nicht, da√ü jemand, die sich √ľber vegane Kinderern√§hrung informieren will (am 28.07), in dem Drecksforum nach Tagen (02.08.) als einzige "Antwort" den Link eines Trolls auf einen Bericht √ľber religi√∂se Irre (die f√§lschlich mit Veganismus identifiziert werden) bekommt, welche aufgrund ihres Wahns eien B12-Behandlung des Kindes ablehnten, wodurch es gestorben ist.

Weitere Beispieleinträge im Forum dieses Geisteskranken:
>>>
Zitat:
St√∂√üerfreies Forum, Gl√ľckwunsch!
von Kitsunegari am 01.08.02 - 21:16
Ich m√∂chte dem Moderator dazu gratulieren, da√ü er in letzter Zeit immer h√§ufiger Beitr√§ge von Achim St√∂√üer l√∂scht, es ist das kl√ľgste, was man machen kann. Wenn man es nicht macht, unterwandert er so ziemlich jedes Vegetarier/Veganerforum, um seine profilneurotischen Bed√ľrfnisse zu befriedigen. Achim St√∂√üer scheint offensichtlich nur vegan sein, um andere zu beleidigen und von oben herab zu behandeln, er ist eine Schande f√ľr uns Veganer und Tierrechtler!

Kitsunegari

<<< forum.php?action=3&fid=5&id=1817
(Bekanntlich ist Kitsunegari ein Leichenfresser, der sich - wie viele andere Tierausbeuter seiner Art, etwa "Christian E", als Tierrechtler ausgibt, um Tierrechler und Veganer zu diskreditieren).

>>>
Zitat:
Re: St√∂√üerfreies Forum, Gl√ľckwunsch!
von Benny (zippke@gmx.de) am 01.08.02 - 23:41
Ich kann mich diesem Beitrag nur anschlie√üen, bitte gebt St√∂√üer hier keine Plattform, wo er sich austoben kann! Er hat das Salatbarforum derma√üen tyrannisiert, da√ü es wegen ihm geschlossen wurde. Auch das just-save-don¬īt-eat-Forum hat unter seinen Beleidigungen zu leiden. Er ist bezeichnet sich als Atheist, benimmt wie ein zorniger Gott, wenn Veganer nicht sofort an seine Religion glauben.
<<<
(zu diesen offensichtlichen L√ľgen mu√ü ich wohl nichts sagen).

Achim

Ergebnisse

Autor: Achim Stößer
Datum:
Forum: Komplementärforum
Thema öffnen
Fassen wir mal die Erkenntnisse dieses Threads bei don't think zusammen:

Tierausbeuter (namentlich Bauer, Kitsunegari, Austry etc.) können
- Frauen nicht von Männern (diverse)
- Enten nicht von Gänsen ("von Steinhagen")
- G√§nse nicht von H√ľhnern ("Kitsunegari", "Staatsanwalt")
- Leichen nicht von Essen (diverse)
- Sklaven-, Tierbefreiung nicht von Diebstahl (diverse)
- Tiere nicht von Gegenständen ("Geldscheine", "Fahrräder")
unterscheiden.

Mögliche Ursachen:
- allgemeine Wahnvorstellungen (die sie anderweitig ja zur Gen√ľge demonstrieren)?
- Hirnschäden durch BSE, Nitrofen, Hormone?

Achim

Die Adepten: Kraak

Autor: Achim Stößer
Datum:
Forum: Komplementärforum
Thema öffnen
>>>
Zitat:
Erwachet Alois Kraak 10.07.2002

Wie Sie mittlerweile erkannt haben d√ľrften, darf man nicht alle Tierrechtler √ľber einen Kamm scheren. Es gibt nur EINEN Verk√ľnder des wahren Veganismus.
Achim St√∂√üer ist mein Idol, das ich anbete. Auf seinen Seiten findet Ihr die Erleuchtung. Er ist ein Guru, ein Messias, ein Gott. Und das trotz Atheismus. Mailt an maqi und Ihr werdet umgehend die Kontonummer erhalten, unter der Ihr die Arbeit Achims unterst√ľtzen k√∂nnt.
<<<

>>>
Zitat:
Argumente Achim Stößer 10.07.2002

Argumente haben diese Leute nicht, wie solche beiträge zeigen. Nahezu wörtlich wiederholt er dieses und ähnliches in den diversen Foren unter unterschiedlichen Namen.

In Wirklichkeit gibt es bei Maqi nat√ľrlich weder Mitgliedsbeitr√§ge, noch sammeln wir spenden, wie jeder, der die Mai-Agenda gelesen hat, wissen kann (siehe http://maqi.de/txt/agenda.html).
<<<

>>>
Zitat:
maqi - das Geld fällt vom Himmel! Alois Kraak 10.07.2002

Achim, Du bist nicht mehr mein Guru.
Jeder wei√ü, da√ü sich die maqi-Aktionen (Einbr√ľche, Diebestouren, Sektenschriften usw.) nicht allein durch die Sozialst√ľtze eines arbeitslosen Informatikers finanzieren l√§sst.
Daß Du als bekennender Verbrecher hier schreibst, ist schon frech genug. Daß Du aber die Finanzierung Deiner Sekte verleugnest, ist schlimm.
Zeig Deine Ehrlichlichkeit und beantworte den Leuten hier klipp und klar die Frage:

WIE FINANZIERT SICH MAQI?
<<<

>>>
Zitat:
Es quakt wie ein Troll ... Achim Stößer 10.07.2002

Wie Maqi sich finanziert? Also bitte, da√ü hat doch schon gggg alias J√ľnger alias Alfred Kraak und Wolfgang alias Kitsunegari alias Beezle aufgedeckt: durch Zuh√§lterei und den Verkauf aidsverseuchetn Katzenfelischs (Belege unter http://antispe.de -> Foren -> Komplement√§rforum

Mal sehen, da Kitsunegari also offensichtlich Kraak ist, und auch Christian E. alias Mensch meier alsias MM-Fan alias MM-F w√§ren das jetzt √ľber den Daumen ein Dutzend Aliase ein und desselben Schmieranten - wer soll da noch den √úberblick behalten?
<<<

√úbrigens vermute ich, da√ü Kraak/J√ľnger/gggg auch "von Steinhagen" sein k√∂nnte ...

Tja, es werden immer weniger ...


Achim

Alles f√ľr das Tier

Autor: Achim Stößer
Datum:
Forum: Komplementärforum
Thema öffnen
Unter dem Titel "Alles f√ľr das Tier" hetzt in der Weltwoche ein "Journalist" auf √ľbelste Weise gegen Tierrechte (wie die meisten schon wissen d√ľrften).

Wer den Text noch nicht kennt: http://www.weltwoche.ch/ressort_bericht.asp?asset_id=2638

Kein Wunder, daß von Steinhagen und Kitsunegari darauf abfahren in diversen Foren - auch bei der Weltwoche gibte s ein (entlarvendes) Forum dazu.

Hier einige gesammelte Eindr√ľcke.

Achim

Einige Aliase

Autor: Achim Stößer
Datum:
Forum: Tierrechtsforum
Thema öffnen
>Unter diversen Nicks versuchen Tierqualprofiteure Internetforen zu
>unterwandern.

Daher hier einieg Beispiele, um die Machenschaften dieser Leute besser einschätzen zu können.

"Kitsunegari" (jap. "Fuchsjagd") alias "Wolfgang" alias "eine traurige Leserin" alias "Beezle", vermutlich alias "Julia".

"Guido von Steinhagen" (Reverend Guido von Steinhagen, Autor: Andreas Liebold ist eine Figur aus dem "Fr√ľhstyxradio") alias "Radium 226".

"Redfox" alias "Omnivore" alias ":-)" alias "butcher", vermutlich alias "Nimrod" (im Alten Testament ein m√§chtiger Herrscher Babylons und ber√ľhmter J√§ger; im √ľbertragenen Sinn: leidenschaftlicher J√§ger).

"Bernd Bauer" alias "Veterinär" alias "Sebastian", alias "Joe" vermutlich alias "Andreas S."

"Christian E." alias "merks" alias "Mensch Meier" alias "MM-Fan" alasi "MM-F" alias (so wurde mir berichtet) eine Variante meines Namens, die bei [anti]vegan.de gesperrt wurde (sonst könnte ja noch jemand auf die Idee kommen, daß die beiträge in jenem tollen Forum von Trollen stammen ...), vermutlich alias "uninteressant" alias "Hirnlos laut A.S.".

"Tyger" alias "Mike".

Nat√ľrlich gibt es viele weitere; nahe liegt, da√ü "Christian E."="Kitsunegari",aber nat√ľrlich k√∂nnen auch zwei Tierausbeutungspropagandsiten vergleichbaren Unfug absondern, so da√ü das nicht als gesichert angenommen werden kann.

Gern genommen werden auch generische Nicks wie "ein Beobachter", "ein stiller Mitleser", "Kritiker" etc.

Siehe auch http://www.megaforum-3.de/cgi-bin/mf_beitrag03.cgi?f=11662&h=11662&b=366838 ...ansonsten: die jweieligen Namen hier in die Suchfunktion eingeben, im Kolpementäforum gibt es dazu einiegs.

Übrigens bemerkenswert, daß sie alle in mindestens einer ihrer Inkarnationen vortäuschen, auf unserer (sprich: der Seite der Tiere) zu sein.

Achim

Christian E.

Autor: Achim Stößer
Datum:
Forum: Komplementärforum
Thema öffnen
Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 04.07.02 (12:06 Uhr) vom Verfasser √ľberarbeitet!

[verst√ľmmelnde Tippfehler korrigiert - Achim]

Hier einige Beispiele der Erg√ľsse eine "Christian E.", der sich tats√§chlich als Tierrechtler und Veganer ausgibt - wer sie sich nicht alle antun will, die Kr√∂nung gibt's in einem weiteren Beitrag, trotzdem empfehle ich, auch diese hier zu lesen, da sie zeigen, wie solche Leute vorgehen:

Wir sind also in der "es gibt Sachinfos"-"welche denn?"-Schleife. (Tippfehler werde ich zur Erhöhung der Lesbarkeit ggf. entfernen, da ich teilweise in Eile geschrieben habe, sind viele davon vorhanden).

CE fängt ersteinmal relativ harmlos an, indem er sich blöd stellt (vielmehr: geschickterweise dies auf andere projiziert):
>>>
>>Du bezeichnest Menschen, die du nicht
>> kennst, pauschal als Tierausbeuter.
>> Dies sagt schon einiges.

> Falsch. Ich bezeichner Leute, aus deren
> obigem Geblubber eindeutig hervorgeht, daß
> sie Tierausbeuter sind (sonst w√ľrden sie
> nicht solchen Schwachsinn absondern) als
> Tierausbeuter.

Das Geblubber kann mehrer Gr√ľnde haben. Manche sind mit dem Hintergrund des Textes vielleicht einfach nicht vertraut, und sind daher nicht f√§hig [oder sind generell zu dumm], den Text als eine reine Verunglimpfung zu erkennen, und fallen so auf die spontane √úberzeugunskraft des Textes herein. Dies macht sie aber nicht automatisch zu Tierausbeutern. Es liegt daher an dir, auf den Text n√§her einzugehen und die Halbwahrheiten, Verdrehungen, etc. zu entlarven, was du bis heute m.E. nicht getan hast!
<<<

So einfach kann man es sich nat√ľrlich machen. Darf man aber nicht:

>>>
>Das Geblubber kann mehrer Gr√ľnde haben. Manche
>sind mit dem Hintergrund des Textes vielleicht
>einfach nicht vertraut, und sind daher nicht

Das ist auch nicht erforderlich, im das zu erkennen.

>fähig [oder sind generell zu dumm], den Text

So dumm, das nicht zu erkennen, kann wohl kaum jemand sein.

>als eine reine Verunglimpfung zu erkennen, und
>fallen so auf die spontane √úberzeugunskraft
>des Textes herein. Dies macht sie aber nicht
>automatisch zu Tierausbeutern. Es liegt daher

"Sie"? Ich habe konkret obige Personen, die an Ihren Worten klar als Tierausbeuter zu erkennen warne, als solche bezeichnet.

>an dir, auf den Text näher einzugehen und die
>Halbwahrheiten, Verdrehungen, etc. zu
>entlarven, was du bis heute m.E. nicht getan
>hast!

Bis heute ist mir, au√üer anonymen Schmieranten, die sich hinter zahlreichen Troll-Nicks verbergen, und bekennenden oder offensichtlichen Tierausbeutern, niemand begegnet, der nicht sofort erkannt h√§tte, da√ü es sich bei diesem Hetzartikel um ein Sammelsurium aus L√ľgen, Halbwahrheiten, Verdrehungen, etc. handelt.

Sollte Gegenteiliges der Fall sein (was aber angesichts der offensichtlichkeit kaum zu erwarten ist), kann ich ja mal bei Gelegenheit den Text zerpfl√ľcken.
<<<

Er wiederholte penetrant seinen Unfug (nat√ľrlich in dem Bem√ľhen, davon abzulenken, da√ü es in dem Text keine relevanten Sachaussagen gibt), worauf ich erwiderte:
>>>
>>Das ist auch nicht erforedelich, im das zu erkennen.

>Das ist nat√ľrlich. Will mensch erkennen, dass der Text
>nur aus ‚ÄėL√ľgen, Halbwahrheiten, Verdrehungen, etc‚Äė
>besteht, muss er √ľber allgemeinerer Informationen
>verf√ľgen. ‚Äėuninteressant‚Äė war/ist vielleicht nicht im

Nein, nur √ľber ein paar Gehirnzellen, die miteinnander verkn√ľpft sind.

In dem Text hei√üt es z.B. "Gegen diejenigen, die sich wie die Maqi-Sekte f√ľr Tierrechte und Veganismus einsetzten, jedoch aus andere weltanschaulichen Motivation handeln oder andere Strategie zur deren Verwirklichung verfolgen, f√ľhrt die Maqi-Sekte einen verbitterten Kampf". Dann werden Beispiel genannt. Samt Links. Links, die zeigen, da√ü die genannten Personen / Gruppen eben gegen Tierrechte und Veganismus arbeiten. Beispiel Goodall, der Link f√ľrt zur Zitatseite von antiSpe. Wo zu lesen ist, da√ü Goodall sich f√ľr das Fressen von Ziegenleichen ausspricht.

Die Behauptung, die genannten Gruppen/Personen setzten sich f√ľr Veganismus/Tierrechte ein, ist eine L√ľge. Eine L√ľge, die jeder sofort erkennen kann.

>Besitz dieser Informationen und schenkte dem Text daher
>glauben.

Eben. Glauben. Statt sich zu informieren.

Wer glaubt, handelt verantwortungslos.

Das ist widerlich.

>>>fähig [oder sind generell zu dumm], den Text

>>So dumm, das nicht zu erkennen, kann wohl kaum jemand
>>sein.

>Deine Aussage ist empirisch falsch. Du bist einfach
>nicht willig bzw. f√§hig die ‚ÄėL√ľgen, Halbwahrheiten,
>Verdrehungen, etc.‚Äė als solch klar zu benennen und das
>Gegenteil zu beweisen, und sch√ľtzt dich daher mit
>derartigen Aussagen.

Ich sagte "kaum jemand". Daß es Leute - wie Dich - gibt, die tatsächlich so dumm sind, Pech.

Ich bin tatsächlich nicht willig, meine Zeit mit solchem Schwachsinn zu verbringen, nur weil es hirnlose Idioten gibt, die darauf reinfallen.

Wenn ich mal mehr Zeit habe, mache ich mir einen Spa√ü daraus, den Text zu zerpfl√ľcken, vorher nicht.

>>als eine reine Verunglimpfung zu erkennen, und zu erkennen waren, als solche bezeichnet.
>> Bis heute ist mir, außer anonymen Schmieranten, die sich hinter zahlreichen Troll-Nicks verbergen, <<

>Woher stammen deine Kentnisse? Ich selbst gebe offen zu,
>dass ich, wenn ich von der Arbeit aus in Foren bzw. im
>Usenet schreibe, ebenfalls Nicknames verwende, um √Ąrger

Diese Kenntnisse stammen daher, daß zahlreiche leute entlarvt wurden: Redfox alias Omnivore alias :- ) alias Butcher; Guido von Steinhagen alias Radium; Kitsunegari alias Wolfgang alias [etc.]; Mensch Maier alias MM-Fan alias MM-F (von dem der Maqi-Sekten-Text stammt; vermutlich handelt es sich dabei um Kitsunegari/Wolfgang, der bereits zwei ähnliche Machwerke geschrieben hat, in denen er "belegt", daß ich Katzen verhungern lasse und eine Pornowebsite betreibe) usw. usw. - Beleg findest Du (fändest Du, wenn Du Dich informieren wolltest, was ja nicht der Fall ist) in den antiSpe-Foren.

>Ich habe den Verdacht, dass man auf dieses ‚ÄėZerpfl√ľcken‚Äė
>wohl lange warten wird... Bisher hast du jedenfalls nur m

Nein, nicht mehl lang. Bald sind genug Beispiele von Idioten wie Dir zusammen, die ich dann zitieren werde, damit alle sehen, was f√ľr ein Pack ihr seid, so da√ü sich der Zeitaufwand lohnen wird.

>mit Verleumdungen und Diffamierungen gegen den Schreiber

Tjaja, da wird mal wieder die Realität auf den Kopf gestellt - Ihr seid es, die Verleumdungen und Diffamierungen verbreitet.
<<<

Daraufhin reagierte er mit einem Text, den ich als den ekelhaftesten, sowohl bez√ľglich der Reaktionen auf den Maqi-Sekten-Text in allen Foren als auch den ekelhaftesten bei ganz [anti]veganwelt bezeichen w√ľrde.

Er ist so widerwärtig, daß ich ihn in einen gesonderten Beitrag setzen werde.

Zuerst noch ein paar weitere Erg√ľsse des "Christian E.", die in einem anderen Zweig des Threads stehen:

Ich also warte,
>>>
Da√ü mir jemand wenigstens drei der angeblich in diesem Wust aus L√ľgen, Halbwahrheiten und Verdrehungen existierenden "Sachinfos" nennt.

Ablenkungsman√∂ver anonymer Schmieranten n√ľtzen da nichts...
<<<

Darauf er (die Wortwahl ist interessant, er ist vermutlich zugleich auch "merks" und "Mensch Meier" und damit evt. "Kitsunegari" - vielleicht plappert er aber auch nur nach, scheint aber eher unwahrscheinlich
>>>
> Da√ü mir jemand wenigstens drei der angeblich in diesem Wust aus L√ľgen,
> Halbwahrheiten und Verdrehungen existierenden "Sachinfos" nennt.

Ich verstehe nicht worauf du hinauswillst. Der Text ist klar gegliedert.
Zuerst wird eine Definition von Sekten gegeben. Stimmst du hiermit √ľberein oder handelt es sich um Verdrehungen?

Danach wird die Entstehungsgeschichte von Maqi dargestellt, die mit zahlreichen Links belegt wird. Daraus geht hervor, dass du bei AP nicht als Mitglied erw√ľnscht warst und auch bei ReACT nicht gern gesehen warst. [warum bloss?]. Ist dies etwa alles erfunden?

Auch im weiteren Textverlauf sind s√§mtlich Vorw√ľrfe, die Maqi an Hand der gegebenen Definition [vgl. I-IV] als Sekte entlarven sollen, gut dokumentiert, u.a. mit Links auf Texten, die von dir selbst geschrieben wurden. Es ist nun deine Aufgabe die "L√ľgen, Halbwahrheiten und Verdrehungen" als solche zu entlarven. Wie an anderer Stelle bereist erw√§hnt, hast du dies bisher nicht getan, sondern behauptest stattdessen, dass jeder der dies nicht sofort einsieht, ein Tierausbeuter ist.
<<<

Also eine Wiederholung de bekannten L√ľgen, nichts neues. Daher griff ich nur ein Beispiel heraus:

>>>
Soll das ein Beispiel sein?
von Achim Stößer am 27.06.02 - 18:11

Ich nehme mal an, daß das eine solche "Sachinfo" sein soll:

>Daraus geht hervor, dass du bei AP nicht als >Mitglied erw√ľnscht warst

Dann Frage: woraus geht das hervor?

Falls nicht, warte ich immer noch.
<<<

>>>
von Christian E. am 28.06.02 - 19:20
>>Daraus geht hervor, dass du bei AP nicht als >Mitglied erw√ľnscht warst

> Dann Frage: woraus geht das hervor?

http://www.die-tierbefreier.de/Zeitung/maerz97/0397ap.htm:
>> Denn nach dem Austritt einiger Mitglieder, dem Rauswurf eines Mitglieds und der schriftlichen Zur√ľckweisung von etwa 15 Antr√§gen auf eine ordentliche Mitgliedschaft von Seiten des Vorstandes, war das Verh√§ltnis zwischen der "Zentrale" und einigen AktivistInnen gespannt. <<

Dass du unter den Personen warst, die aus AP rausgeworfen wurden bzw. deren Antr√§ge auf eine ordentliche Mitgliedschaft zur√ľckgewiesen wurdest, geht daraus tats√§chlich nicht mit zwingender Notwendigkeit hervor. Ordentliche Mitgliedschaften waren, wie aus dem oben genannten Text hervorgeht, bei AP generell nicht gern gesehen, also auch du!

In ‚Äėhttp://www.vegan.de/foren/read.php4?f=80&i=37&t=2‚Äė best√§tigst du zudem, dass du bei den Vorg√§ngen eine zentrale Rolle gespielt haben willst. Interessanterweiser best√§tigst dort einen Artikel (vgl. auch http://www.vegan.de/foren/read.php4?f=80&i=39&t=2), in dem AP perfiderweiser als ‚Äėsekten√§hnlich‚Äė bezeichnet wird. Nachdem der Vorwurf der ‚Äėsekten√§hnlichkeit‚Äė dich selbst triffst, reagierst du mit Verleumdungen und Diffamierungen gegen diejenigen, die den Artikel gegen Maqi lobhuddeln. Wie sich die Zeiten doch √§ndern...
<<<

Damit zeigt sich mehr als deutlich, da√ü "Christan E."="merks"="Mensch Maier"="MM-Fan"="MM-F" etc. Wie wir schon oft gesehen haben, m√ľssen solche Leute durch m√§glichst viele Nicks vort√§uschen, da√ü mehrere ihre verworrenen "Ansichten" teilen, au√üerdem erschweren sie so den Lesenden eine Einsch√§tzung der Aussagen. H√§tte er beispielsweise gleich unter "Kitsunegari" geschrieben, w√§re jedem schon beim Lesen des Namens klar gewesen, was es damit auf sich hat, aus dem gleichen Grund verwandte ja auch "von Steinhagen" das Alias "Radium", um f√ľr einen "gem√§√üigten Veganer" o.√§. gehalten zu werden statt f√ľr den Leichenfresser, der er ist, entsprechend gab "Bernd Bauer" sich u.a. als "Veterin√§r" aus ... alles wie gehabt ...

Hier also das gleiche Vorgehen wie im Kitsunegari- und im MM-Text: Tatsachen nehmen (meine "ordentliche Mitgliedschaft" bei AP wurde abgelehnt), aber nur die halbe Wahrheit nennen (niemand außer den "Machthabern" bei AP und der Strohleute bekam die "ordentliche Mitgliedschaft", also abertausende Leute ... um nur ein Beispiel zu nennen. Als "Mitglieder" (nämlich: zahlende) waren alle durchaus willkommen).

Aber da er ja zugeben mu√üte, da√ü seine Behauptung nicht aus dem genannten Text hervorgiung (nicht hervorgehen konnte, weil es eine L√ľge ist) beschr√§nkte ich mich darauf, dies festzuhalten.

Sehr bezeichnend auch, hier die - tatsächliche - Sektenähnlichkeit von AP und die absurde Behauptung, Maqi sei eine Sekte, gegeneinenade auszuspielen.

Sagte ich schon "Goebbels"?

Es gibt noch weitere Beispiele seiner Erg√ľsse, das soll aber f√ľrs erste gen√ľgen - bis auf den Gipel der Unverfrorenheit.

Achim

Fr√ľhere Kitsunegari-Texte

Autor: Achim Stößer
Datum:
Forum: Komplementärforum
Thema öffnen
Es ist recht offensichtlich, daß hier nach genau dem gleichen Schema vorgegangen wird: Goebbels hätte seine Freude daran.

Es handelt sich um ein Sammelsurium aus L√ľgen, Halbwahrheiten und Verdrehungen, die nur einen Zweck haben (mehr dazu im Interview in der aktuelle TB).

Näheres siehe "Der van-der-Lubbe-Effekt", http://www.megaforum-3.de/cgi-bin/mf_beitrag03.cgi?f=11662&h=11662&b=565433 ...

>>>
Der gro√üe S√ľndenkatalog des Achim St√∂√üer

Geschrieben von Wolfgang am 10. April 2002 13:30:21:

Was ist Achim f√ľr ein Mensch und was hat er f√ľr Fehler? Wenn man die Maqi-Seite durchst√∂bert, so kommt jeder normale Mensch zu dem Fazit: Dieser Mann mu√ü v√∂llig durchgeknallt sein! Ich habe ein paar S√ľnden von Achim gesammelt, die ich alle von der Maqi-Seite entnommen habe.
RAUSREDEN GILT ALSO NICHT, HERR ST√ĖSSER!


S√úNDE 1: ACHIM VERARSCHT DIE VEGANER!

Achim ruft u.A. zum Boykott des Amazon-Versands auf, da amazon neben den bestellten Artikeln Gummibärchen als "kleines Dankeschön" der Lieferung beilegt. Laut Stößer sind dies "Tierqualprodukte", da in Gummibärchen Gelatine enthalten sind. Da mutet es doch recht putzig an, daß man Stößers Buch "Virulente Wirklichkeiten" bei amazon bestellen kann...


S√úNDE 2: ACHIM F√ĄLLT UNANGENEHM IN DER √ĖFFENTLICHKEIT AUF!

Achim hetzt u.A. gegen die ehemalige Politikerin der Gr√ľnen, Jutta Ditfurth, eine mittlerweile sehr engagierte Vegetarierin und Buchautorin. Bei einer Lesung von ihr in Karlsruhe wurde Achim aufgrund P√∂belei mit Saalverweis gedroht, bei einer weiteren Lesung der Ditfurth in Frankfurt fiel Achim erneut durch unangebrachtes B√∂lken und P√∂beln auf, so da√ü er hier tats√§chlich des Saales verwiesen wurde. Der Lebensgef√§hrte der Ditfurth drohte ihm (verst√§ndlicherweise) Pr√ľgel an.


S√úNDE 3: ACHIM SETZT SICH F√úR TIERRECHTE EIN (ANGEBLICH!)

Achim bezeichnet sich als Tierrechtler, die Wahrheit sieht aber anders aus: Seine beiden Katzen starben, weil Achim sie mit aller Gewalt mit veganen Katzenfutter ern√§hren wollte, die Katzen dieses Futter aber verweigerten und schlie√ülich verhungerten. Er hat gegen die Tierrechte versto√üen! Ein vern√ľnftiger Tierrechtler h√§tte die Katzen mit nat√ľrlicher Fleischnahrung ern√§hrt. Da√ü Achim die Schuld am Tod der beiden Katzen hat, hat er sogar selber zugegeben, wenn man ein wenig zwischen den Zeilen liest (Komplement√§rforum, Topickette Tiernotruf 110, nach einer Frage von Caro)


S√úNDE 4: ACHIM IST EIN KRIMINELLER!

Das fand auch das Amtsgericht Karlsruhe, welches Achim am 18. Mai 2000 zu einer Geldstrafe von 150,- DM + Gerichtskosten verurteilt hatte. Grund war St√∂rung und Behinderung der Jagdaus√ľbung. Achim stellt sich auf seiner Seite nat√ľrlich als Unschuldslamm dar und greift die J√§ger an. Einer soll Achim auf den Arm geschlagen haben. Wir alle wissen, da√ü Achim kein Chorknabe ist, sp√§testens seitdem er Gewalt ("ist wie N√ľsseknacken") herunterspielt. Von daher ist anzunehmen, da√ü Achim ebenfalls hingelangt hat.


S√úNDE 5: ACHIM IST EIN AUFSCHNEIDER!

Achim prahlt zwar immer damit, da√ü seine Vorgehensweise die Leute vom Vegenanismus zu √ľberzeugen, die einzig richtige ist, aber wieso ist dann g√§hnende Leere in seinen Foren im Gegensatz zu den Foren bei vegan.de? Wenn man mal nachhakt, wieviele Leute denn tats√§chlich von ihm bekehrt worden sind, verweist er stets auf Mad Caddy, einem offenbar etwas geisig minderbemittelten Teenager, den St√∂√üer einer Gehirnw√§sche unterzogen hat.


S√úNDE 6: SO VERDIENT ACHIM SEIN GELD!

Ich habe mich schon oft gefragt, wie Achim seinen Maqi-Blödsinn finanziert, da er Spenden ablehnt. Man gelangt zu dem Fazit, daß er arbeitslos ist, da er seit 1996 nicht mehr als Informatiker arbeitet. Aber womit verdient er mittlerweile sein Geld? Wenn man mal zur Seite [url=http://www.achim.stößer.tart.com]www.achim.stößer.tart.com[/url] geht, weiß man die Antwort!

Und hiermit schlie√üe ich den S√ľndenkatalog, aber vielleicht gibt es eine Fortsetzung!

Wolfgang
<<<
Antiveg-Forum f24.parsimony.net/forum61865/messages/4147.htm

>>>
Der gro√üe S√ľndenkatalog des Achim St√∂√üer (Teil 2)

ANTI Veganes/Vegetarisches FORUM

Geschrieben von Wolfgang am 10. April 2002 16:57:11:

Als Antwort auf: Der gro√üe S√ľndenkatalog des Achim St√∂√üer geschrieben von Wolfgang am 10. April 2002 13:30:21:

S√úNDE 7: ACHIMS HOBBY: GRILL√ąN!

Na Achim, haste den Grill schon herausgeholt? Immerhin hast du ja selbst zugegeben, da√ü du Mitglied im Grillsportverein bist, im Komplement√§rforum hast du damit geprahlt! Und jetzt behaupte nicht, da√ü du nur Tofu-W√ľrste, Kartoffeln oder Seitan auf den Grill schmei√üt! Unser Herr St√∂√üer hat im Verein √ľbrigens die Mitgliedsnummer 37.

Wolfgang
<<<

Die 'Maqi-Sekte'

Autor: Achim Stößer
Datum:
Forum: Komplementärforum
Thema öffnen
Wie wohl weitgehend bekannt, verbreiten Tierausbeuterpropagandisten einen Text, in dem Maqi als "Sekte" bezeichnet wird, siehe http://www.megaforum-3.de/cgi-bin/mf_beitrag03.cgi?f=11662&h=11662&b=568795.

Federf√ľhrend ist dabei - nat√ľrlich - [anti]vegan.de, von dort aus wurde es √ľber zahlreiche tierrechtsfeindliche Foren (Antiveg, Vegglielover, Don't think just eat, Veganwelt) verbreitet.

Allein die Kommentare von Matthias Boller dazu zeigen, wes Geistes Kind er ist ...

Urheber ist vermutlich Kitsunegari alias Wolfgang alias "traurige Leserin" alias Beezle, vermutlich alias Julia (http://f25.parsimony.net/forum63240/messages/16.htm) etc., der schon fr√ľher zwei √§hnliche Texte verfa√üte.

Hierzu werde ich in diesem neuen Thread einige Texte sammeln.


Achim

Faker bei [anti]vegan.de

Autor: Achim Stößer
Datum:
Forum: Komplementärforum
Thema öffnen
>Aber auch so etwas verstößt schon angeblich gegen die Forenrichtlinie.

Wie gahabt.

>...sowohl die grobe abwertung abweichender meinungen als auch und vor allem
>die absprache der "veganer-eigenschaft" aufgrund von abweichungen zu
>eigenen meinungen und weltbildern sind explizit untersagt.......

Genau. Nicht wer vegan lebt, ist dort vegan, sondern jeder dahergelaufene Tierausbeuter, es es lustig findet, sich vegan zu nennen.

>Muss ich jetzt jeden antiveganen Faker bei vegan.de f√ľr einen Veganer
>halten?

Klar siehe http://www.megaforum-3.de/cgi-bin/mf_beitrag03.cgi?f=11662&h=11662&b=568795 (der Wolfgang, voon dem da die Rede ist, ist ein anderer, ein alias von Kitsunegari).

>Bestimmt darf ich aber auch Personen, die f√ľr ihre Lederschuhe vegane
>Pflegemittel suchen nicht das Vegan sein absprechen??? Kaplan durft ich
>aber noch bei vegan.de seine Nichtvegane Lebensweise vorhalten.

Was erstaunlich ist, hat Herr Biller mich doch beii TsTr genau deswegen gesperrt ... naja, die Zeiten √§ndern sich, inzwischen ist die Ritter-Sport-Werbung bei [anti]vegan.de dank des Milchaufdrucks ja sp√ľrbar zur√ľckgegangen, und selbst f√ľr vegane Hundeern√§hrung darf man sich jetzt (anders als ich fr√ľgher) ausprechen. Immer mit dem Strom schwimmen, das scheint die Devise zu sein.

>Soll ich aber Veganern einen solchen Unsinnseintrag unterstellen?
>Wer Fakern T√ľr und Tor √∂ffnet, der braucht sich auch nicht √ľber die
>Qualität der Beiträge beschweren.

Das Problem ist, daß die Topfköpfe dort darauf reinfallen. Es gibt tatsächlich Leute, die glauben, daß Diese Maqi-Sekten-Geschmiere irgendwas dran ist, mache sogar sehen nichtmal, daß das offensichtlich von einem Troll stammt - vermutlich Kitsunegari. Siehe den Beitrag zu "Maqi-Sekte", denn ich gleich schreiben werde.

Vorschläge zur Vorgehensweise?

Achim

Hmmm ...

Autor: Achim Stößer
Datum:
Forum: Komplementärforum
Thema öffnen
>...wenn Kitsunegari √ľber Veganismus schwadroniert.

Was findest Du an diesem Beitrag denn so besonderes? Ist doch nicht anders als der andere Schwachsinn, den Kitsunegari alias Wolfgang etc. sowie diverse andere solcher Typen ablassen? Langweilig und dumm eben, wie jeder, dee halbwegs bei Verstand ist, erkennt ... Und wieso schreibst Du als "Anonym"?

Achim

Da kann man nur den Kopf sch√ľtteln...

Autor: Anonym
Datum:
Forum: Komplementärforum
Thema öffnen
...wenn Kitsunegari √ľber Veganismus schwadroniert.

http://f25.parsimony.net/forum63355/messages/2099.htm

Anmerkungen

Autor: Achim Stößer
Datum:
Forum: Komplementärforum
Thema öffnen
Der Inhalt dieses abstrusen Texts disqualifiziert sich nat√ľrlich schon selbst, so da√ü eigentlich weitere Kommentare √ľberfl√ľssig sind.

Der Autor nannte sich "Mensch Maier" (solche Leute schmieren nat√ľrlich ihre Erg√ľsse immer anonym irgendwo hin) d√ľrfte wohl "Kitsunegari" alias "Beezle" (jap. "Fuchsjagd") alias "Wolfgang" alias "traurige Leserin" sein (einfahc mal oben bei Suche eintippen) - vgl. seine √§hnlichen Beitr√∂ge im Antiveg-Forum.

Entsprechende Reaktionen von tierausbeutern lassen nicht lang auf sich warten:

Austry - siehe http://www.megaforum-3.de/cgi-bin/mf_beitrag03.cgi?f=11662&h=11662&b=613004 - lallt im dont's think-Forum:
>>>
Was Achim als M√ľll aus seiner Webseite l√∂schen muss, obwohl es doch nur M√ľll ist:
<<< 1817.htm (gefolgt von einem Vollquote)

Und Bernd Bauer (der blutige Eier als "bemalte Ostereier", nackte Batterieh√ľhner als "In der Mauser" bezeichtet - G√∂bbels l√§√üt gr√ľ√üen) sekundiert ihm:
>>>
Obwohl offensichtlich von einem Tierrechtler (also KEINEM Freund von mir) geschrieben, ist der Text eine geniale Analyse Stößerischer Machenschaften.
<<< 1819.htm

Hm ... hat ja eigentlich etwas f√ľr sich - das Geblubber zwischen den Links ist so hirnlos, da√ü eigentlich kaum jemand darauf hereinfallen kann - und die Links selbst sind hervorragende Promotion f√ľr unserer Seiten und damit f√ľr veganismus und Tierrechte. Warum bin eigentlich ich nicht darauf gekommen, einen solchen Beitrag zu schreiben? Und das wird wohl auch der Grund sein, warum er bei [anti]vegan.de gel√∂scht wurde ...

Und prompt erscheint der Text nat√ľrlich bim Antivegforum, und von [anti]vegan.de wird darauf gelinkt (hm, w√§r doch eine passende neue Partnerseite f√ľr [anti]vegan.de).

Achim

Kitsunegari ...

Autor: Achim Stößer
Datum:
Forum: Komplementärforum
Thema öffnen
... ist √ľbrigens japanisch und bedeutet "Fuchsjagd".

Achim

Und gleich der nächste Beweis ...

Autor: Achim Stößer
Datum:
Forum: Komplementärforum
Thema öffnen
... was Kaplan mit seinem uns√§glichen Geschmiere anrichtet: ein Troll namens "Kitsunegari" alias "Wolfgang" alias "einer traurige Leserin" - und nat√ľrlich Leichenfresser - ist begeistert:

>>>
Helmut Kaplan, Deutschlands bekanntester Tierrechtler hat einen sehr guten Artikel √ľber Veganismus verfa√üt, den man auf fellbeisser.de lesen kann (man mu√ü sich allerdings registrieren lassen).
Besonders seine Darstellung des veganen Alltags ist sehr gelungen. Helmut Kaplan ist das beste Beispiel, da√ü man sich auch als √ľberzeugter Veganer ab und zu eine kleine S√ľnde g√∂nnen kann, z. B. Restaurantbesuch, was als Veganer ja eher kompliziert ist.
Außerdem distanziert er sich von den fanatischen Tierrechtlern, wie z. B. Iris Berger, mit der er im Artikel sehr sachlich, nicht zimperlich aber nie beleidigend umgeht.
Insgesamt mu√ü ich wirlich sagen, da√ü dieser Mann einen sehr guten Eindruck auf mich gemacht hat. Durch so einen Menschen w√ľrde ich eher zum Veganer werden, als durch eher abschreckende Tierrechtler Achim oder Joe mit ihren uns√§glichen, beleidigenden Bekehrungsversuchen.
Sehr guter Artikel, ich kann ihn nur empfehlen!
<<< http://f25.parsimony.net/forum63355/messages/1113.htm

Welchen weiteren Beweis als die Empfehlung √ľbelster Tierausbeutungspropagandisten braucht es noch, um zu erkennen, was Kaplan anrichtet ...

Achim

Weitere Aliase

Autor: Achim Stößer
Datum:
Forum: Komplementärforum
Thema öffnen
Na bitte, "Kitsunegari" ist ein Alias von "Beezle" (siehe http://f27.parsimony.net/forum66155/messages/174.htm) alias "Wolfgang".

Mehr zu diesen Spinnern: http://f27.parsimony.net/forum66155/messages/174.htm

Achim

Radium alias von Steinhagen - The Sequel

Autor: Achim Stößer
Datum:
Forum: Komplementärforum
Thema öffnen
Tsts, sie versuchen es soch immer wieder.

Nachdem er nun als "Radium" bei Shriek11 rumges√ľlzt hat, habe ich ihn durch einen Link auf den Beitrag oben enttarnt (http://f27.parsimony.net/forum66155/messages/79.htm). Seine Reaktion:
>>>
Hey, St√∂√üer, Du siehst wohl Herrn von Steinhagen wohl schon √ľberall herumtrollen! Paranoia??!
<<<

(Das √ľbliche Leugnen, das wir zu gut auch von Redfox etc. kennen.)

Dann ist ihm ein peinlicher Fehler unterlaufen. Er sonderte seinen √ľblichen Christlichabendl√§ndischenvonsteinhagengesetzesarschkriechersermon ab - aber versehentlich nicht als von Steinhagen, sondern als Radium - das bemerkte auch Clemens:
>>>
Übrigens, was hältst Du davon, unter Deinem richtigen Vornamen zu schreiben (ist ja auch noch anonym genug oder?).
Daß sich hinter dem Synonym "Radium" der selbe Autor wie hinter dem Synonym "Guido v. Steinhagen" und evtl. sogar hinter weiteren Namen verbirgt, ist nicht nur aufgrund Deines Schreibstils eindeutig ersichtlich, sondern vor allem an Deiner immer wiederkehrenden Aussage "abendländisch-christliche Werte teilen" und an dem Link "wenn Linke vergleichen", der schon ein alter Hut von Dir ist.
<<< http://f27.parsimony.net/forum66155/messages/135.htm

>>>
Trotzdem finde ich Stößers Denunziantenspiel doch recht daneben, daß macht er ja nicht nur mit mir (auch, wenn er bei mir recht hatte, @Stößer: Lachst Dir sicher eins in Fäustchen, huch, jetzt hat sich der von Steinhagen auch noch selbst geoutet , sondern er vermutet ja hinter jedem Posting, daß veg*-kritisch ist einen von Steinhagen, Bernd Bauer, mogge, redfox, o.ä.!
<<< http://f27.parsimony.net/forum66155/messages/140.htm

"selbst geoutet"? Putzig, nachdem er enttarnt wurde. Und "vermutet"? Als ob es nicht genug Beweise gäbe, daß "Redfox" alias ": -)" etc und "Bernd Bauer" alias "Veterinär" ist.

Und jetzt taucht "plötzlich" jemand mit einem neuen Nick auf, Kitsunegari:
>>>
Hallo Silvia!

Nach dem Lesen dieser absurden Hetzkampagne gegen Guido hast Du bestimmt einen sehr negativen Eindruck von der Psyche des Herrn St√∂√üer bekommen. Das dieser Mensch tats√§chlich an Gr√∂√üenwahn leidet, beweist dieses Posting. Traurig, aber wahr da√ü Menschen solche Gedanken √ľberhaupt √§u√üern k√∂nnen. Achte bitte das Datum.

Kitsunegari
<<<

(Wobei der "Gr√∂√üenwahn" anscheinend darin besteht, da√ü ich darauf hinwies, da√ü die Attent√§ter vom 11. September eben keine Veganer waren - √ľbrigens eine weitere Gemeinsamkeit mit von Steinhagen, der ja ebenfalls an religi√∂sen Wahnvorstellungen leidet).

Und von solchen Spinnern lassen die Leute sich Foren kaputtmachen - na, wer produktiv diskutieren will, kann das ja bei antiSpe tun. Schade nur, da√ü all diese anderen Foren so kontraprouktiv sind und damit den Tierrechte und dem Veganismus signifikant schaden. Warum die Forenbetreiber das nicht kapieren (oder kapieren wollen, schlie√ülich "brauchen" sie ja Traffic), w√ľ√üte ich schon gern.

Achim