Foren√ľbersicht RSS

Veganismusforum:
tannenblut

Anzahl Beiträge in diesem Thread: 4

Hinweis: Momentan können keine Beiträge erstellt werden.

tannenblut

Autor: doron hirsch | Datum:
Hi all,

Sick, with bronchitis, i went to a Reformshaus, and asked for a Veganer Hustensaft. The nice sales lady led me to Tannenblut.

Now, as i recalled from childhood, it had honey in it, so i went cautiosly and read the side label: there was no ingrediants list, only a "per 100 ml you will find the following ingredients" or something close to it...

Goodie! I can drink this sweet thing and get well soon. (or so i thought)

After i opened it and tasted just a bit(only for quality control, of course), i noticed the detailed paper inside(then i recalled, that we had it also at home, translated), so i started reading it, and then it was: Zutaten: xxx,yyy,...,..., Honig, ...

Oh! Is that fraud or what?

I spent almost 15euros on that bottle. Why did they hide the ingredients inside?

If one does not open the box (i usually do not open boxes of stuff before i buy them), then one could not know there is honey inside.

I am considering shipping it back to the manufacturer.

Re: tannenblut

Autor: Achim Stößer | Datum:
> Oh! Is that fraud or what?

Wenn sie den Verpackungsaufdruck mittlerweile nicht ge√§ndert haben, steht esauch au√üen drauf, allerdings so gro√ü, da√ü es leicht √ľberlesen wird.

Laut Schwarzer Liste wird davon tatsächlich nichts in der Zutatendeklaration ("Zusammensetzung: 400 g wäßriges Destillat und Restfiltrat aus Destilliergut aus 10,0g Koniferensprossen [zahlreiche weitere Pflanzen] Wollblumen") erwähnt. Groß auf der anderen Seite steht (oder stand? schau doch bitte noch mal nach): "Diese rein pflanzlichen Stoffe werden mit Waldhonig[!] und Kandiszucker zu einem wohlschmeckenden Sirup [...] verarbeitet."

Was wieder ein Beispiel ist, daß Zutatendeklarationen ohne tiefergehende Kenntnisse lediglich als Ausschlußkriterium dienen können.

Achim

Re: tannenblut

Autor: Ulli | Datum:
> Was wieder ein Beispiel ist, daß Zutatendeklarationen ohne
> tiefergehende Kenntnisse lediglich als Ausschlußkriterium
> dienen können.

was ich mich schon lange frage: welchen sinn machen zutatenlisten, wenn sie nicht vollst√§ndig sind? naiverweise w√ľrde man davon ausgehen, dass der sinn einer solchen liste darin besteht, mir als konsumenten mitzuteilen, was im produkt ist. wenn die liste aber nicht vollst√§ndig sein muss und wenn total schwammige angaben wie "aromen" erlaubt sind, welchen sinn hat dann diese liste? was hat man sich bei der entsprechenden verordnung gedacht?

Re: tannenblut

Autor: doron hirsch | Datum:
ich bin auch der meinung. warum sind die zutatenlisten nicht vollständlich?

Auch in mein Land, ist der lage gleich.

There are the strict religious people, who, for example, will each only one brand of chocolate as non dairy, although there are many other brands who claim to be so...but only this one is really non dairy.