Foren├╝bersicht RSS

Veganismusforum:
Veganer werden

Anzahl Beitr├Ąge in diesem Thread: 38

Hinweis: Momentan k├Ânnen keine Beitr├Ąge erstellt werden.

Veganer werden

Autor: Miriam | Datum:
Hallo!
Ich m├Âchte jetzt endlich vegan leben, in letzter Zeit hab ich immer ├╝berlegt wie ich das realisieren und einf├╝hren kann aber das ist ja auch Schwachsinn, ich will es schlie├člich nicht vor mir herschieben! Deswegen hab ich grade beschlossen von jetzt an nichts mehr zu nutzen wof├╝r in irgendeiner Weise Tiere ausgebeutet werden. Ich w├Ąr euch echt dankbar, wenn ihr mir Tips geben k├Ânntet, was ich ersatzweise essen kann, ich habe keine Ahnung weil ich keinen Veganer kenne und in meiner Familie auch die einzige Vegetarierin bin! Was kann ich zum Beispiel aufs Brot tun wenn K├Ąse, Frischk├Ąse, Honig etc weg sind??
Auch frag ich mich, wie ich das mache, wenn ich nicht zu Hause bin! Morgen fahre ich zB auf Klassenfahrt, da wird es doch kaum veganes Essen geben??
Es w├Ąr echt gut wenn ihr mir da irgendwie helfen k├Ânntet..
Danke!!

Miriam

Re: Veganer werden

Autor: Claude | Datum:
Hallo Miriam

Schau doch mal im Tierrechtskochbuch. Da findest du Alternativen zu unveganen Produkten und viele Rezepte f├╝r Brotaufstriche.

Auf der Klassenfahrt kannst du ja selbst was zu Essen mitnehmen (es wird dir wohl leider nichts anderes ├╝brig bleiben).

Claude

Re: Veganer werden

Autor: Miriam | Datum:
Ja, nur es ist ja schon morgen und ich w├╝sste jetzt auch erstmal garnicht,was.. aber danke f├╝r den Tip mit dem Tierrechtskochbuch, da werd ich mal rein gucken!:)

Re: Veganer werden

Autor: THfkaV | Datum:
http://maqi.de/txt/nahrung.html

Auf die Schnelle besorg dir (notfalls morgen fr├╝h) etwas einfaches wie Studentenfutter oder andere Nusskernmischungen, Bananen, ├äpfel, M├Âhren, Trauben, Aprikosen... also nat├╝rliches Fast Food. ;-)

Wenn man Zeit zum Vorbereiten hat, dann kann man auch selbstgekochten Milchreis mit Soja- oder anderer Pflanzenmilch und Fruchtst├╝ckchen oder Zucker/Zimt machen, oder belegte Brote mit angebratenen Auberginen- oder Zuccinischeiben, M├Âhrensalat und vieles mehr.

Wie Claude schon schrieb, ist das Tierrechtskochbuch eine gute Hilfe.

Re: Veganer werden

Autor: Matthias | Datum:
Claude schrieb:

> Auf der Klassenfahrt kannst du ja selbst was zu Essen
> mitnehmen (es wird dir wohl leider nichts anderes ├╝brig
> bleiben).

hast du das schon mal so gemacht? und wie soll das gehen wenn man ein oder zwei wochen auf klassenfahrt ist? ein koffer essen mitnehmen? man ist doch der totale au├čenseiter wenn man sein eigenes essen mitbringt und ├╝berall extraw├╝nsche hat oder nicht :-( ? also fr├╝her w├Ąren solche leute aufgezogen/fertig gemacht worden. am besten w├Ąre es ja wie bei meiner letzten klassenfahrt, da hatte jeder ne h├╝tte f├╝r jeweils vier leute und da war ne k├╝che drin aber das ist ja so gut wie nie so. ich muss mit meiner klasse bald f├╝r vier tage wegfahren. am besten alles vorkochen und dann da warm machen oder? scheiss auf die anderen egal was die sagen oder denken. mit den snacks neben bei ist das ja kein problem. ich seh das problem nur beim mittagessen.

Re: Veganer werden

Autor: Tanja | Datum:
Hi Matthias,

> hast du das schon mal so gemacht? und wie soll das gehen wenn
> man ein oder zwei wochen auf klassenfahrt ist? ein koffer
> essen mitnehmen? man ist doch der totale au├čenseiter wenn man
> sein eigenes essen mitbringt und ├╝berall extraw├╝nsche hat
> oder nicht :-( ? also fr├╝her w├Ąren solche leute
> aufgezogen/fertig gemacht worden.

Hm, "fr├╝her", als ich zur Schule ging ;-), war das nicht der Fall. Ich selbst war da zwar noch nicht vegan, hatte aber eine vegane Klassenkameradin, die sich das durch Absprachen mit der K├╝che der jeweiligen Jugendherberge und teilweise selbst mitgenommenes Essen gut eingerichtet hatte (├╝ber die Suchfunktion findest Du mehrere Beitr├Ąge zu dem Thema). Und ein Au├čenseiter da zu sein, wo einer Handlung Gewalt zugrunde liegt, ist ja wohl wirklich nicht schlimm.

> machen oder? scheiss auf die anderen egal was die sagen oder
> denken.

Du wirst sehen, das ist gar kein so gro├čes Problem.

> mit den snacks neben bei ist das ja kein problem. ich
> seh das problem nur beim mittagessen.

Ruf halt in der Jugendherberge an und frag nach, was m├Âglich ist - danach kannst Du Dich dann ja richten. Und im schlimmsten 3 oder 4 mal Tage lang mittags statt was warmem M├╝sli zu essen, sollte ja kein so gro├čes Problem sein. :-)

Tanja

vegane Klassenreisen

Autor: Claude | Datum:
> hast du das schon mal so gemacht?

ja klar. zum Gl├╝ck bin ich aber jetzt nicht mehr in der Schule :-)

> und wie soll das gehen wenn
> man ein oder zwei wochen auf klassenfahrt ist?

das war nie ein Problem. ich geh ja auch jetzt noch in Sommerlager und so. Dieses Jahr zwar nur eine Woche aber sonst meist zwei. und ich hatte immer zu viel Essen dabei.

> ein koffer
> essen mitnehmen?

ja. Eventuell von einem veganshop was direkt dahin liefern lassen. wenn man irgendwo in den Alpen ist hat man n├Ąmlich kaum ein Reformhaus in der N├Ąhe - manchmal ├╝berhaupt keine m├Âglichkeit ├╝berhaupt was zu kaufen.

> man ist doch der totale au├čenseiter wenn man
> sein eigenes essen mitbringt und ├╝berall extraw├╝nsche hat
> oder nicht :-( ?

kommt drauf an ob man es als nervig oder als positiv anschaut wenn imemr alle erz├Ąhlen dass sie viel lieber auch das essen w├╝rden was man auf seinem Teller hat.
Und dann kommt immer wieder die Frage "was ist denn das?!", da die meisten Menschen noch nie Kichererbsen, Quinoa, Couscous, Sojaprodukte oder gar Mungbohnen gesehen haben.
Ich ├Ąrgere mich nur immer wenn ein grosser Teil meiner Nahrung fehlt weil es geklaut wird. Und dann will es niemand gewesen sein weil veganes Essen ja eh scheusslich schmeckt und man das deswegen ja niemals anr├╝hren w├╝rde...
Das ist besonders l├Ącherlich wenn man die Leute auf frischer Tat ertappt.
naja, kommt halt drauf an mit was f├╝r Leuten man zusammen ist.

> also fr├╝her w├Ąren solche leute
> aufgezogen/fertig gemacht worden.

Solange die anderen nicht handgreiflich werden ist es mir in der Regel scheissegal was andere sagen. ausserdem haben die keinerlei argumente, also was solls.
Man muss halt hin und wieder h├Âren wie jemand sagt "Ist doch geil, dann ist mehr Fleisch f├╝r mich da!".

Ich kannte allerdings mal eine mit einer Laktoseintoleranz, die mir dann erz├Ąhlt hatte wie unm├Âglich es doch sein selbst Essen mitzunehmen und zuzubereiten sodass sie dann halt einfach isst was auf den Tisch kommt und wenn ihr dann wieder schlecht ist bleibt halt nichts anderes ├╝brig als dann laut rumzujammern wie schlimm es ihr mit dieser ja auch so seltenen Krankheit ergeht. Das Argument dass ich durch meinen Veganismus das Gegenteil beweise hat sie nicht ├╝berzeugt und als ich ihr dann am gleichen Tag noch bewies dass das K├╝chenteam gerne bereit war von den veganen Produkten vor dem Mischen mit den anderen jeweils einen Teil f├╝r mich zur Seite zu stellen, so dass ich daraus ganz einfach was f├╝r mich machen konnte, ignorierte sie ebenfalls. Ich weiss leider nicht wie man solchen Menschen noch helfen k├Ânnte.

> am besten w├Ąre es ja wie
> bei meiner letzten klassenfahrt, da hatte jeder ne h├╝tte f├╝r
> jeweils vier leute und da war ne k├╝che drin aber das ist ja
> so gut wie nie so.

also bei mir war die k├╝che nie das problem, die war auch immer gen├╝gend gross bzw ich war in einem Zeltlager und konnte auch ein eigenes Feuer machen wenn ich lust hatte. und schlimmstenfalls muss man halt kochen wenn die anderen am Essen sind und essen wenn die anderen das Geschirr abwaschen.

> ich muss mit meiner klasse bald f├╝r vier
> tage wegfahren.

4 tage ist ja nicht so lang. da kannst du 8 mal was ganz tolles kochen damit die anderen nur neidisch sein k├Ânnen ;-).
Gew├╝rze und eventuell auch ├ľl solltest du selbst mitnehmen.
Viele w├╝rden staunen dass es neben Salz und Pfeffer noch was anderes gibt.
Ich nehme auch immer Salz mit, kann sein dass sich die anderen nur von Fertigprodukten ern├Ąhren und nicht mal sowas mitnehmen.

> am besten alles vorkochen und dann da warm
> machen oder?

n├ warum denn das? du kannst doch auch da was kochen. Ich hab zB auch schon Maispizza gemacht. Aber eigentlich ist das ja auch nicht so aufwendig. man muss halt Polenta kochen, das Gem├╝se kleinschneiden und dann das ganze noch in den Ofen schieben.
Das Gem├╝se konnte ich einfach von den vorhandenen Vorr├Ąten nehmen.
Und wenn es zB ├Ąlpler Makronen gab hab ich einfach etwas von den Kartoffeln und den Teigwaren genommen und mir sonst was draus gemacht. Manchmal hatte ich auch selbst gekocht obwohl das essen vegan gewesen w├Ąr, weil mein eigenes einfach besser schmeckt.
Brot hatte ich meistens auch. Ich hab einfach geguckt dass das selbstgebackene Brot das gemacht wurde vegan war.

Und sonst machst du halt Spaghetti, das geht immer.

> scheiss auf die anderen egal was die sagen oder
> denken. mit den snacks neben bei ist das ja kein problem.

nimm aber gen├╝gend mit, wie gesagt, bei mir verschwanden die Sachen immer auf mysteri├Âse Weise...
N├╝sse (bzw alles was allgemein als N├╝sse bekannt ist) sind immer gut. ger├Âstete Kichererbsen sind zwar etwas trocken aber die mag ich sehr. Datteln hab ich auch immer dabei und sonstige Fr├╝chte.
Und Popcorn, aber dazu braucht man halt auch eine K├╝che.

> ich
> seh das problem nur beim mittagessen.

warum denn beim Mittagsessen? also ich hab da auch immer was gemacht. So sachen wie Couscous sind ja so einfach und schnell gemacht. Aber Reis und Teigwaren auch, wenn du solche kaufst die relativ schnell kochen.
Oder du isst halt was kaltes oder du kochst gen├╝gend damit du dann noch Reste hast. kannst auch gen├╝gend Brot mitnehmen und dann davon was essen.

├Ąlpler Makronen

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> Und wenn es zB ├Ąlpler Makronen gab hab ich einfach etwas von
> den Kartoffeln und den Teigwaren genommen und mir sonst was
> draus gemacht. Manchmal hatte ich auch selbst gekocht obwohl

Wobei das ja auch relativ einfach zu veganisieren sein d├╝rfte. Hatte keine Ahnung, was das ist, und habe danach gegoogelt: ein Kartoffel-Nudel-Auflauf. Ungew├Âhnliche Kombination, werde ich die Tage mal ausprobieren (falls kein Veto von Tanja kommt ;-)).

Achim

Re: ├Ąlpler Makronen

Autor: Claude | Datum:
> Wobei das ja auch relativ einfach zu veganisieren sein
> d├╝rfte.

eigentlich schon, hab ich aber noch nie ausprobiert. Ich bin gerade sehr ├╝berrascht dass es im Tiptopf (Interkantonales Lehrmittel f├╝r den Hauswirtschaftsunterricht, Standardkochbuch in jedem Schweizer Haushalt) kein Rezept f├╝r ├Ąlpler Makkaroni hat.

> Hatte keine Ahnung, was das ist, und habe danach
> gegoogelt: ein Kartoffel-Nudel-Auflauf. Ungew├Âhnliche
> Kombination, werde ich die Tage mal ausprobieren (falls kein
> Veto von Tanja kommt ;-)).

Es ist eine Spezialit├Ąt aus den Alpen (keine ahnung von wo genau). Man sagt allerdings auch "├Ąlpler Makkaroni" oder "├Ąlpler Magronen".
Die Kartoffeln sind in St├╝cke geschnitten (keine Scheiben).
Maccheroni sind sowas wie Penne aber viel d├╝nner (notfalls H├Ârnli verwenden) und werden so viel ich weiss mit den Kartoffeln gekocht, kommen aber etwas sp├Ąter ins Wasser.
Neben Kartoffeln und Teigwaren hats noch "K├Ąse", "Butter" und "Speck" drin - sollte durch entsprechende Sojaprodukte und Margarine ersetzbar sein.
Spezielle Gew├╝rze sind so viel ich weiss nicht drin, einfach Pfeffer und Salz. Zwiebeln sind auch drin.
Dazu wird traditionell Apfelmus serviert (am besten separat da der Auflauf heiss und das Mus kalt ist).

Re: ├Ąlpler Makronen

Autor: Tanja | Datum:
> Dazu wird traditionell Apfelmus serviert (am besten separat
> da der Auflauf heiss und das Mus kalt ist).

Naja, Apfelmus dazu mu├č ja nicht sein ;-) - aber ansonsten stll ich's mir echt lecker vor.

Tanja

Re: ├Ąlpler Makronen

Autor: Claude | Datum:
> Naja, Apfelmus dazu mu├č ja nicht sein ;-)

Das muss sein!!!

> - aber ansonsten
> stll ich's mir echt lecker vor.

Apfelmuss ist auch lecker! sonst kannst du auch Apfelst├╝cke mit Zucker anbraten und mit Apfelsaft abl├Âschen. aber ohne ├äpfel w├Ąrs ja nur halb so toll.

Re: ├Ąlpler Makronen

Autor: Tanja | Datum:
Ich esse ja schon zu Achims Entsetzen Kartoffelpuffer mit Apfelmus - aber das w├Ąre mir dann doch zu heftig. Ich wette, das schmeckt auch ohne. *g*

Tanja

Re: ├Ąlpler Makronen

Autor: plenocervix | Datum:
schonmal was von "Nachtisch" gehoert?

oder isst du auch pudding mit tomatensosse ;)

Re: ├Ąlpler Makronen

Autor: Claude | Datum:
> schonmal was von "Nachtisch" gehoert?

Apfelmus isst man aber direkt zu den Makronen! Das ist superlecker und hier machen das alle so. Ich hatte noch nie erlebt dass ├Ąlpler Makronen ohne Apfelmus serviert wurden.

Und wenn das heisst es "Dessert" ;-)

> oder isst du auch pudding mit tomatensosse ;)

W├Ąre bestimmt mal ein versuch wert :-)

Re: ├Ąlpler Makronen

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> Die Kartoffeln sind in St├╝cke geschnitten (keine Scheiben).
> Maccheroni sind sowas wie Penne aber viel d├╝nner (notfalls
> H├Ârnli verwenden) und werden so viel ich weiss mit den
> Kartoffeln gekocht, kommen aber etwas sp├Ąter ins Wasser.
> Neben Kartoffeln und Teigwaren hats noch "K├Ąse", "Butter" und
> "Speck" drin - sollte durch entsprechende Sojaprodukte und
> Margarine ersetzbar sein.
> Spezielle Gew├╝rze sind so viel ich weiss nicht drin, einfach
> Pfeffer und Salz. Zwiebeln sind auch drin.

Ja, so etwa war das Rezept, das ich gefunden habe (als Gew├╝rz noch Muskat).

> Dazu wird traditionell Apfelmus serviert (am besten separat
> da der Auflauf heiss und das Mus kalt ist).

Kein Wunder ist mein Rechner abgest├╝rzt ... ich breche gern mit Traditionen ;-) .

Achim

Re: ├Ąlpler Makronen

Autor: Claude | Datum:
ich hatte das gestern ausprobiert und es war nicht schlecht. weiss jetzt nicht ob das wirklich wie original ├Ąlpler makkaroni schmeckt das das schon einige Jahre her ist aber es war sehr lecker. Als kaltes Mittagessen war es heute auch noch gut. Und nat├╝rlich mit selbstgemachten Apfelmus.
"Speck" hatte ich mit angebratenem Tofu ersetzt und sonst einfach eine Sojasauce mit Sojamilch, Tofu, Pflanzenfett, Cashewkerne und Hefeflocken (weiss nicht ob die zwei letzteren wirklich gut passen, ich wusste nicht mehr was man f├╝r "K├Ąse" alles braucht).
Aber mir ist es auch recht wenn es nicht wie Schweineleiche und Dr├╝sensekret schmeckt.
Echte makkaroni fand ich nicht also nahm ich Penne Rigate.

Lecker!!!

Autor: Tanja | Datum:
Haben das heute ausprobiert und ich fand es echt nur lecker - k├Ânnte eines meiner Lieblingsgerichte werden. Bin absolut begeistert. :-)

@ Achim: Bitte stell das Rezept doch ganz bald online im TRKB damit auch andere was davon haben. :-)

Tanja

FAQ: Was essen? etc.

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> Ich m├Âchte jetzt endlich vegan leben, in letzter Zeit hab ich
> immer ├╝berlegt wie ich das realisieren und einf├╝hren kann
> aber das ist ja auch Schwachsinn, ich will es schlie├člich
> nicht vor mir herschieben! Deswegen hab ich grade beschlossen
> von jetzt an nichts mehr zu nutzen wof├╝r in irgendeiner Weise
> Tiere ausgebeutet werden. Ich w├Ąr euch echt dankbar, wenn ihr

Gute Entscheidung. Es gibt keinen Grund, damit nicht sofort anzufangen.

> mir Tips geben k├Ânntet, was ich ersatzweise essen kann, ich
> habe keine Ahnung weil ich keinen Veganer kenne und in meiner
> Familie auch die einzige Vegetarierin bin! Was kann ich zum
> Beispiel aufs Brot tun wenn K├Ąse, Frischk├Ąse, Honig etc weg
> sind??

Schau doch mal ins FAQ, da steht genau die Frage ziemlich w├Ârtlich drin: Wenn ich jetzt auch noch K├Ąse weglasse, was lege ich dann aufs Brot?.

> Auch frag ich mich, wie ich das mache, wenn ich nicht zu
> Hause bin! Morgen fahre ich zB auf Klassenfahrt, da wird es
> doch kaum veganes Essen geben??

Das ist nat├╝rlich etwas knapp, normalerweise w├╝rde das etwas l├Ąngerfristig vorbereitet ... THfkaVs Vorschlag w├╝rde ich, da das f├╝r den Anfang vielleicht nicht gar so s├Ąttigend ist, z.B. um Reiswaffeln, veganes Kn├Ąckebrot oder Brot (falls Du welches hast) erg├Ąnzen, das Du dann z.B. mit (auch ungebratenem, wenn die Zeit so knapp ist) R├Ąuchertofu, Aufschnitt usw. belegen kannst (vielleicht reicht ja die Zeit auch noch f├╝r Aufstrich?) erg├Ąnzen, siehe auch obige FAQ.

Achim

Re: FAQ: Was essen? etc.

Autor: Miriam | Datum:
Danke schonmal f├╝r die Tips!
Ich sch├Ątze sowas Studentenfutterm├Ą├čiges werde ich mir morgen besorgen, f├╝r zwischendurch, wirklich satt macht das bestimmt eben nicht! Aber f├╝r zwischendurch gut! :)

> THfkaVs Vorschlag w├╝rde ich, da
> das f├╝r den Anfang vielleicht nicht gar so s├Ąttigend ist,
> z.B. um Reiswaffeln, veganes Kn├Ąckebrot oder Brot (falls Du
> welches hast) erg├Ąnzen,

Ist denn Kn├Ąckebrot nicht allgemein vegan?? Dachte ich!


Milchreis ist auch gut, danke f├╝r den Tip! Aber ich war gerade schonmal kurz in der Stadt, um mir f├╝r die Fahrt Sojadrinks zu besorgen, und der Preisunterschied ist ja nicht zu klein! Auch wenn ich hier woanders im Forum gelesen habe, dass es nicht so ist?? Wo gibt es denn etwas G├╝nstigeres?? Also ich war im Supermarkt, da hat 1 Liter alpro Sojamilch 1,79 gekostet und im Reformhaus hab ich mir noch ein Kakao-Trinkp├Ąckchen von vitaquell gekauft, 250ml f├╝r 89 Cent. Das ist doch schon ziemlich teuer! Also wenn es so etwas irgendwo g├╝nstiger gibt, w├╝rde ich mich freuen das zu h├Âren! Meine Mutter macht das n├Ąmlich nicht mit...


=)Danke!
Miriam

Re: FAQ: Was essen? etc.

Autor: Tanja | Datum:
Hi Miriam!

> > THfkaVs Vorschlag w├╝rde ich, da
> > das f├╝r den Anfang vielleicht nicht gar so s├Ąttigend ist,
> > z.B. um Reiswaffeln, veganes Kn├Ąckebrot oder Brot (falls Du
> > welches hast) erg├Ąnzen,
>
> Ist denn Kn├Ąckebrot nicht allgemein vegan?? Dachte ich!

I.d.R. schon (soviel ich wei├č), aber es gibt da ja auch so Sorten wie "Wasa Mj├Âlk". ;-/

> Milchreis ist auch gut, danke f├╝r den Tip! Aber ich war
> gerade schonmal kurz in der Stadt, um mir f├╝r die Fahrt
> Sojadrinks zu besorgen, und der Preisunterschied ist ja nicht
> zu klein! Auch wenn ich hier woanders im Forum gelesen habe,
> dass es nicht so ist?? Wo gibt es denn etwas G├╝nstigeres??

Wenn Du einen tegut oder DM in der N├Ąhe hast, findest Du dort Alnatura-Sojamilch; bei Aldi und Penny habe ich vor kurzem auch Sojadrinks entdeckt, da will ich demn├Ąchst mal eine Anfrage an den Hersteller starten, da die Aromen enth├Ąlt, von denen nicht klar ist, ob sie vegan sind.

> Also ich war im Supermarkt, da hat 1 Liter alpro Sojamilch
> 1,79 gekostet und im Reformhaus hab ich mir noch ein
> Kakao-Trinkp├Ąckchen von vitaquell gekauft, 250ml f├╝r 89 Cent.
> Das ist doch schon ziemlich teuer! Also wenn es so etwas
> irgendwo g├╝nstiger gibt, w├╝rde ich mich freuen das zu h├Âren!
> Meine Mutter macht das n├Ąmlich nicht mit...

Da Du sonst ja sehr viel preiswerter i├čt (K├Ąse z.B. ist ja extrem teuer im Gegensatz zu Tofu und Co, Eier konsumierst Du auch nicht mehr und S├╝├čigkeiten sind selbstgemacht nicht nur garantiert vegan sondern auch sehr viel preiswerter), wird sie sich sicher damit arrangieren k├Ânnen. Zur Not kannst Du ihr ja immer noch erz├Ąhlen, da├č Soja voll angesagt ist, gerade f├╝r reifere Frauen. ;-))

Tanja

Re: FAQ: Was essen? etc.

Autor: Miriam | Datum:
Hallo Tanja!

Also ein dm ist in der N├Ąhe! Das ist gut:) Sobald du von Aldi und Penny N├Ąheres wei├čt w├╝rd ich mich auch freuen wenn du das mal berichten w├╝rdest!

> Da Du sonst ja sehr viel preiswerter i├čt (K├Ąse z.B. ist ja
> extrem teuer im Gegensatz zu Tofu und Co, Eier konsumierst Du
> auch nicht mehr und S├╝├čigkeiten sind selbstgemacht nicht nur
> garantiert vegan sondern auch sehr viel preiswerter), wird
> sie sich sicher damit arrangieren k├Ânnen. Zur Not kannst Du
> ihr ja immer noch erz├Ąhlen, da├č Soja voll angesagt ist,
> gerade f├╝r reifere Frauen. ;-))

Hehe, danke f├╝r den Tip!,)
Aber K├Ąse teurer als Tofu? Naja ich hab hier Tofu bisher nur im Reformhaus gesehen, und da ist ja alles teuer, wo gibt es das denn sonst noch? Im Supermarkt hab ich nichts davon gesehen.
vlG

Re: FAQ: Was essen? etc.

Autor: Tanja | Datum:
Hi Miriam,

> Also ein dm ist in der N├Ąhe! Das ist gut:) Sobald du von Aldi
> und Penny N├Ąheres wei├čt w├╝rd ich mich auch freuen wenn du das
> mal berichten w├╝rdest!

Klar, poste ich dann hier im Produktanfrageforum. :-)

> Aber K├Ąse teurer als Tofu? Naja ich hab hier Tofu bisher nur
> im Reformhaus gesehen, und da ist ja alles teuer, wo gibt es
> das denn sonst noch? Im Supermarkt hab ich nichts davon
> gesehen.

Superm├Ąrkte f├╝hren mittlerweile fast alle Tofu, nur die Discounter halt noch nicht. Doch wo kriegst Du 500 g K├Ąse f├╝r 99 Cent? ;-) Soviel kostet n├Ąmlich bei uns der Tofu im Edeka.
F├╝r 99 Cent bekommt man i.d.R. wahrscheinlich 100 g K├Ąse, nehme ich an - bin da ├╝ber die aktuellen Preise nicht so ganz informiert.
Und da K├Ąse letztendlich Leben kostet, gibt es eh kaum was teureres... :-/

Tanja

Re: FAQ: Was essen? etc.

Autor: Lene | Datum:

> Wenn Du einen tegut oder DM in der N├Ąhe hast, findest Du dort
> Alnatura-Sojamilch; bei Aldi und Penny habe ich vor kurzem
> auch Sojadrinks entdeckt, da will ich demn├Ąchst mal eine
> Anfrage an den Hersteller starten, da die Aromen enth├Ąlt, von
> denen nicht klar ist, ob sie vegan sind.


ich habe vor kurzem eine anfrage an aldi un deren antwort ins forum gestellt.... also brauchst du eigentlich nicht mehr nachfragen...

gr├╝├če,

lene

Preis von Convenience Food

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> Kakao-Trinkp├Ąckchen von vitaquell gekauft, 250ml f├╝r 89 Cent.

Wobei es da doch signifikant preiswerter ist, selbst Kakao etc. in Pflanzenmilch zu r├╝hren ...

Zum Sojamilchpreis haben wir ja hier wirklich schon mehr als genug diskutiert.

Achim

Re: Preis von Convenience Food

Autor: Miriam | Datum:
Ja, genau diese Diskussion meinte ich, hab allerdings nicht alles davon gelesen.

> Wobei es da doch signifikant preiswerter ist, selbst Kakao
> etc. in Pflanzenmilch zu r├╝hren ...

Naja, der Preis von Schoko- und nichtschokomilch war der Gleiche, aber ich denke mal das liegt dann allgemein am Reformhaus? Werde mich mal im dm umsehen.

Danke schonmal f├╝r alle Tips bisher, falls ich auf der Klassenfahrt keine M├Âglichkeit habe, ins Internet zu gehen, w├╝rde ich mich sehr freuen, wenn ich Sonntag Abend noch ein paar Beitr├Ąge und Tips lesen k├Ânnte!

Liebe Gr├╝├če

Miriam

Re: Preis von Convenience Food

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> Ja, genau diese Diskussion meinte ich, hab allerdings nicht
> alles davon gelesen.

Na dann mach das doch mal ;-) .

> > Wobei es da doch signifikant preiswerter ist, selbst Kakao
> > etc. in Pflanzenmilch zu r├╝hren ...
>
> Naja, der Preis von Schoko- und nichtschokomilch war der
> Gleiche, aber ich denke mal das liegt dann allgemein am
> Reformhaus? Werde mich mal im dm umsehen.

Hm, Du hast gesagt: "1 Liter alpro Sojamilch 1,79 gekostet [...] Kakao-Trinkp├Ąckchen von vitaquell gekauft, 250ml f├╝r 89 Cent" - das macht dann 4*89 cent=3,56 Euro (also fast das doppelte). Aber vielleicht hast Du was anderes gemeint?

> w├╝rde ich mich sehr freuen, wenn ich Sonntag Abend noch ein
> paar Beitr├Ąge und Tips lesen k├Ânnte!

Im Zweifelsfall auch in den folgenden Wochen, Monaten, Jahren ;-) .

Achim

Re: Preis von Convenience Food

Autor: Miriam | Datum:

> Hm, Du hast gesagt: "1 Liter alpro Sojamilch 1,79
> gekostet [...] Kakao-Trinkp├Ąckchen von vitaquell gekauft,
> 250ml f├╝r 89 Cent" - das macht dann 4*89 cent=3,56 Euro (also
> fast das doppelte). Aber vielleicht hast Du was anderes
> gemeint?

Ja, die von alpro ist ja aus dem Supermarkt. Die Schokomilch aus dem Reformhaus, und da hat die normale auch so viel gekostet!
Naja aber der Vanilledrink ist auf jeden Fall sehr sehr lecker!

Re: Eiscafe

Autor: Matthias | Datum:
und was macht ihr im eiscafe? ich muss n├Ąchste woche mit meiner klasse drei stunden ins eiscafe? bei [anti]vegan heisst es das es in jedem eiscafe veganes eis gibt. aber ob man den glauben kann.... seit ich veganer bin war ich nie wieder au├čerhaus eisessen. selbstgemachtes schmeckt einfach viel besser. aber mitnehmen ist auch schlecht oder?

Re: Eiscafe

Autor: Claude | Datum:
Ein Eiscafe ist sowas wie eine ├╝berdachte Glacebar?
veganes eis gibts da wohl kaum.
In einem Restaurant w├Ąr das vielleicht m├Âglich, da m├╝sstest du aber erst den Koch infomieren.
problematisch ist es wenn die da verlangen dass man was bestellt. wobei du einfach "was veganes" bestellen kannst und die dann auch merken dass sie gar nichts haben. selbst was mitnehmen wird wohl eh nicht erlaubt sein.
aber was ist denn das f├╝r eine Schule?! Ich kann nicht erkennen was da didaktisch wertvoll sein soll 3 Stunden in einem Eiscafe zu sitzen. Mach doch den Vorschlag dass die ganze Klasse selbst Eis macht. aber das n├╝tzt wahrscheinlich auch nichts, und wahrscheinlich hassen dich dann einige daf├╝r...

Re: Eiscafe

Autor: Matthias | Datum:
Claude schrieb:
>
> Ein Eiscafe ist sowas wie eine ├╝berdachte Glacebar?

ich kenne keine glacebar. ein eiscafe ist ein cafe wo es nur eis gibt. gibts sowas in der schweiz nicht?

> veganes eis gibts da wohl kaum.

scheiss [anti]vegan. aber hab ich mir fast gedacht

> aber was ist denn das f├╝r eine Schule?! Ich kann nicht
> erkennen was da didaktisch wertvoll sein soll 3 Stunden in
> einem Eiscafe zu sitzen.

tja wir sollen uns am ersten schultag beim kuhdr├╝sensekret-lecken besser kennenlernen.

> Mach doch den Vorschlag dass die
> ganze Klasse selbst Eis macht. aber das n├╝tzt wahrscheinlich
> auch nichts, und wahrscheinlich hassen dich dann einige
> daf├╝r...

zu sp├Ąt. es wurde bereits ein tisch f├╝r 30 leute bestellt

Re: Eiscafe

Autor: Claude | Datum:
> ich kenne keine glacebar. ein eiscafe ist ein cafe wo es nur

Eis ist f├╝r mich H2O in festem Aggregatszustand (gefroren). Und Cafe ist ein Getr├Ąnk aus Kaffeebohnen.

> eis gibt. gibts sowas in der schweiz nicht?

in der Schweiz gibts das selten, da gibts nur Glaceverk├Ąufer am Strassenrand. Das erinnert mich dass ich eigentlich immer gerne mal Glaceverk├Ąufer werden wollte.

> > veganes eis gibts da wohl kaum.
>
> scheiss [anti]vegan. aber hab ich mir fast gedacht

Bei den Sorbets weisst du halt nicht ob tierkohleraffinierter Zucker drin ist. Meist sind wohl auch Zusatzstoffe (aromen, farbstoffe, emulgatoren) usw drin bei denen mahc auch den Hersteller anfrabgen m├╝sste.

> > aber was ist denn das f├╝r eine Schule?! Ich kann nicht
> > erkennen was da didaktisch wertvoll sein soll 3 Stunden in
> > einem Eiscafe zu sitzen.
>
> tja wir sollen uns am ersten schultag beim
> kuhdr├╝sensekret-lecken besser kennenlernen.

auch du scheisse. Also ich hatte damals noch Unterricht, in einem Klassenzimmer, aber heute ist ja nichts mehr wie fr├╝her...

Re: Eiscafe

Autor: Achim St├Â├čer | Datum:
> Ein Eiscafe ist sowas wie eine ├╝berdachte Glacebar?

Ist eine "├╝berdachte Glacebar" sowas wie ein Eiscaf├ę ;-) ? Kommt wohl hin. Vielleicht sind Dir "Gelateria" oder "Eisdiele" gel├Ąufiger?

> veganes eis gibts da wohl kaum.

In manchen schon, zumindest Sorbets. M├╝├čte er halt vorher mal anfragen.

> aber was ist denn das f├╝r eine Schule?! Ich kann nicht
> erkennen was da didaktisch wertvoll sein soll 3 Stunden in
> einem Eiscafe zu sitzen. Mach doch den Vorschlag dass die

Exkursion im Chemieunterricht ;-) ?

Achim

Re: Eiscafe

Autor: Tanja | Datum:
Nachdem es hier ja schon einige Verwirrungen gab *lol*, schreibe ich auch noch mal was dazu. ;-)
Ich w├╝rde an Deiner Stelle noch diese Woche in dieses Eiscafe gehen und nachfragen, ob die veganes Eis haben. Manche Eisdielen bieten selbstgemachtes Sojaeis an und manchmal sind auch einige Fruchteissorten vegan. Vorraussetzung ist halt, da├č die das Eis selbst machen und Dir sagen k├Ânnen, was drin ist. Ich war mal Stammkundin einer Eisdiele, die Sojaeis (ganz ohne Aromen etc.) herstellten und mir genau sagen konnten, was drin ist. Letzten Sommer habe ich das in einer anderen Eisdiele probiert,die meinten nur, ich k├Ânne das "bedenkenlos essen", weigerten sich aber, mir n├Ąhere Ausk├╝nfte zu geben. Die haben mich nicht als Kundin bekommen...
Wenn Du nicht sicher sein kannst, da├č Du dort veganes Eis bekommst, w├╝rde ich an Deiner Stelle eben nur was trinken und vielleicht einfach eine Portion frische Fr├╝chte bestellen? Die gibt es ja auf "Fruchtbecher" obendrauf, also sicher auch ohne Eis und Sahne. ;-)

Tanja

Re: Eiscafe

Autor: blanci | Datum:
Bei uns in Graz sogar gibt es veganes Eis und sogar Caf├ęs die Kaffee mit Sojamilch anbieten :) am land gibt es viele gasth├Ąuser die alle fruchtsorten vegan machen, musst halt auch aufpassen wegen der gelatine, da verwenden aber viele eh auch agar-agar.

essen auf klassenfahrt

Autor: blanci | Datum:
Ich kann nur von meinen Erfahrungen von Klassenfahrten berichten:

3-4 tage waren bis jetzt nie ein problem, im supermarkt einfach etwas gekauft und dann eben kalt gegessen, brot und aufstriche, vegane w├╝rste (irgendwo findet man immer etwas veganes) n├╝sse, obst, gem├╝se etc. nur ein problem waren die vollpensionen. da musste ich mich schon ordentlich durchsetzen damit ich das nicht zahlen musste. bei auslandsreisen am besten immer vorher sich erkundigen wo es vegane restaurants gibt! in deutschsprachigem raum sind die urlaube da nicht so das problem. eher im ausland, weil eben auch die kultur und alles anders ist. als ich mit der klasse eine woche lang in paris war hab ich mich von pudding und brot ern├Ąhrt, salat essen gehn war da viel zu teuer, und erst die veganen restaurants! wucher war das! in den biol├Ąden kriegt man da zwar viel mehr zu kaufen, aber das konnte ich mir da auch nicht leisten. im winter kann man sich aber gut selbst versorgen, weil man das essen sch├Ân k├╝hlen kann, einfach geschirr mitnehmen oder dort ausleihen (mei├čt sind die pensionen aber nicht so h├Âflich und leihen sachen aus, leider.) am besten immer pensionen buchen die einen kleinen k├╝hlschrank im zimmer stehn haben, oder eben wenn man mit einem auto unterwegs ist selber einen mitnehmen. so einen kleinen ;) wenn man ans meer f├Ąhrt empfehl ich sowieso ein ferienh├Ąuschen mit k├╝che oder camping, da kann man immer toll grillen.

in paris ist das problem dass die restaurants dort sehr selten etwas veganes haben (gem├╝se oder salat) au├čerdem m├╝sste man perfekt franz├Âsisch k├Ânnen um dort den k├Âchen klar zu machen was man essen will. in der n├Ąhe von notre dame gibt es aber vegane falaffel, zwar teuer aber lecker.

ich hab auch immer ├╝bers internet vegane leute gesucht die mir lokale oder superm├Ąrkte empfehlen konnten im ausland. die wissen da schon wo man am besten einkauft und man muss nicht lang rumsuchen in einer fremden stadt.

problem in superm├Ąrkten: w├Ârterbuch dabeihaben, anfragen ├╝ber die einzelnen produkte geht sich da zeitlich nicht aus, aber: lidl gibts sogar in frankreich.

es ist immer total schwierig aber man wird kreativ und sonst macht man eben mal eine woche lang di├Ąt mit brot und pudding ;)

lg blanc

Re: essen auf klassenfahrt

Autor: Jonas | Datum:
Ich hab schon zweimal in Jugendherbergen jeweils f├╝r eine Woche vegane Verpflegung bekommen.
Das erste mal war eine Klassenfahrt nach ├ľsterreich vor zwei Jahren, die Jugendherberge hatte sich auf meine Anfrage zwar partout geweigert f├╝r mich etwas Veganes zu kochen, aber der Inhaber hatte in dem gleichen Ort auch noch mehrere Restaurants. So kam es das ich f├╝r ca. 10 Euro mehr mir das warme Mittagessen immer in einem 100 Meter entfernten 3 Sterne Restaurant abholen konnte, weil sich ein "Di├Ątkoch" dort zutraute etwas veganes zu kochen, war auch nicht schlecht, der hat tats├Ąchlich fast alle meine Rezeptvorschl├Ąge umgesetzt.
Alles andere Wichtige wie Sojamilch, Tpfu, usw. h├Ątte ich auch in dem ├Ârtlichen Supermarkt (ich glaube der hies "Spar" o.├Ą.) kaufen k├Ânnen und nur noch zus├Ątzlich veganes Brot und Margarine mitnehmen m├╝ssen.
Das zweite mal war letztes Jahr im Herbst in Bad Homburg zu einem FSJ-Wochenseminar, da hatte ich auch erstmal per Mail und Telefon angefragt und erstmal eine Absage erhalten. Dann habe ich allerdings nochmal mit der K├╝chenchefin selber telefoniert und die meinte dann pl├Âtzlich, dass es von ihr aus kein Problem w├Ąre etwas veganes zu kochen, wenn ich Sojaprodukte, vegane Br├Âtchen, Margarine und fertiggekochte Saucen mitbringen k├Ânnte. Also hab ich am Tag vor der Abreise drei Saucen f├╝r f├╝nf Tage gekocht: Eine Tomatensauce mit Sojahack, eine braune und eine helle Sauce. Aber als ich dort war hat sich herausgestellt, dass sie die Saucen auch selber machen konnte, als sie meinevegane Gem├╝sebr├╝he und Margarine hatte. War dann alles ein bisschen doppelt gemoppelt und ich hab von meinen Saucen die H├Ąlfte wieder mit heimgenommen. War aber kein Problem, weil ich diese Saucen dort in einer TK-Kammer lagern konnte. Und die K├Âchinnen dort haben sich wirklich viel M├╝he gegeben, eine davon war Inderin und hatte sogar extra f├╝r mich eine indische Kichererbsenspeise f├╝r mich gemacht, hat mich an Kartoffelpuffer o.├Ą. erinnert. Wenn ich ├╝nern├Ąchste Woche wieder dort bin, werde ich nochmal nach dem genauen Rezept fragen und hier ver├Âffentlichen.
Also vorher nachfragen und organisieren ist das A und O, jedenfalls nach meiner Erfahrung.